Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Das Schriftbild "Schachburg"

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Das Schriftbild "Schachburg"

    Hallo Kiffing,

    die Ideen der Schachburg sind wirklich gut und haben Niveau. Nur wie "Schachburg" geschrieben ist (Runenschrift), gefällt mir nicht. Ich weiss zwar, es soll an eine Burg im Mittelalter erinnern. Hierbei denke ich aber mehr an die rechtsradikale Szene. Ich bin schon sicher, dass die Moderatoren von Schachburg das so nicht gewollt haben. Bleibt auch zu hoffen, dass sich nicht die verkehrten Leute von dem Schriftbild angezogen fühlen.

    Gruss

    Chessfriend

    #2
    AW: Das Schriftbild "Schachburg"

    Hallo,

    das sind doch einfach alttdeutsche Buchstaben, die in der Tat an die Zeit im Mittelalter erinnern sollen. Die sogenannte Deutsche Schrift gab es in unserem Land vom 16. Jahrhundert an bis knapp vor Mitte des 20. Jahrhunderts. Das ist ein viel zu langer Zeitraum, um von den Nazis eingenommen werden zu können. Im übrigen sehe ich die Deutsche Schrift als relativ unpolitisch an, egal, von wem sie vereinnahmt werden könnte. Sie gehört einfach zu unserer Geschichte und ist ... doch nur eine Schrift.

    Hier kann man mehr darüber lesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Schrift
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

    Kommentar


      #3
      AW: Das Schriftbild "Schachburg"

      Hallo Kiffing,

      stimmt alles, was Du geschrieben hast. Nur leider haben die Nazis diese Schrift für sich vereinnahmt. Doch verbinde ich sie, die Schrift, gerade deswegen mit dieser Diktatur. Das mag auch daran liegen, dass ich der Vernichtung dank meiner Eltern (Jahrgang 1943 und behindert) entkommen bin.

      Gruss

      Chessfriend

      Kommentar


        #4
        AW: Das Schriftbild "Schachburg"

        Das ist natürlich bedauerlich. Doch halte ich es für grundfalsch, deswegen auf die Schrift zu verzichten. Wie gesagt war die Schrift schon viele Jahrhunderte vor den Nazis da. Es ist deswegen keine nationalsozialistische Schrift, sondern eine deutsche Schrift, die zur deutschen Kultur gehört und tradionelles Gemeingut ist. Ich kann Dir da leider nicht weiterhelfen.
        Alles wartet auf das Licht
        Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

        Kommentar


          #5
          AW: Das Schriftbild "Schachburg"

          Hallo Kiffing,

          Du musst mir auch nicht weiterhelfen (es sei denn in schachlichen Dingen). Wir müssen auch nicht die Schrift austauschen. Ganz ehrlich: ich gehe davon aus, dass das keinem irgendwie aufgefallen ist. Und überempfindlich bin ich auch nicht. War mir auch nur aufgefallen.

          Gruss

          Chessfriend

          Kommentar

          Lädt...
          X