Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Historische Schachcomputer

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Historische Schachcomputer

    Moin,

    wie bereits in meiner Vorstellung beschrieben, bin ich Sammler von historischen Schachcomputern.
    Neben dem Sammeln beschäftige ich mich auch mit der Reparatur und Restaurierung der Geräte.
    Insbesondere die Schönen Holzgeräte sollten bewahrt und gerettet werden.

    Wenn es hier im Forum Schachspieler gibt, die die Blütezeit der Schachcomputer Ende der 80er bis in die 90er Jahre mit erlebt haben, bin ich gerne bereit von meinen Aktivitäten zu berichten.

    Auch Fragen können an mich gestellt werden.

    VG Heiko
    https://www.schachcomputer-online-museum.de
    https://www.schachcomputer-museum-forum.de

    #2
    AW: Historische Schachcomputer

    Sensationelle Entdeckung einer längst vergessenen Turniermaschine.
    Wie bestimmt vielen bekannt, war Mephisto über Jahre Seriensieger bei Weltmeisterschaften der Microcomputer.
    1989 nahm Hegener&Glaser an der Computer WM in Edmonton/Kanada teil.
    Der Mephisto schlug sich beachtenswert und konnte den 5. Platz als bester reiner Schachcomputer belegen.
    Für diese Turniere wurden von Hegener&Glaser immer spezielle Turniermaschinen gebaut.
    Vor ca. 3 Jahren entdeckte ich dieses Gerät mit zwei weiteren Ersatzplatinen bei einer Sammlungsauflösung. Leider war es defekt und müßte erst aufwendig repariert und restauriert werden. Jetzt erstrahlt der Edmonton in altem Glanz und läuft stabil auf 32 MHz.

    Hier findet man Bilder des Edmonton.

    https://www.schachcomputer-online-mu...edmonton-1989/

    Viel Spaß beim betrachten dieser Schönen Rarität
    https://www.schachcomputer-online-museum.de
    https://www.schachcomputer-museum-forum.de

    Kommentar


      #3
      AW: Historische Schachcomputer

      Das Innenleben des Edmonton sieht richtig faszinierend aus.
      http://musescore.com/tobefree

      Zitat von derair
      also ich hab jetztd en internet explorer 9 und der ist toll
      der ist viel übersichtliger geworden und íst viel besser als fire fox
      "Alle aussteigen, wir klauen jetzt einen A380."

      Kommentar


        #4
        AW: Historische Schachcomputer

        Hier eine Partie des Edmonton gegen eine spezielle Version des Novag Super Forte C.

        Event "Raritäten Partien"]
        [Site "Salzgitter"]
        [Date "2019.05.05"]
        [Round "?"]
        [White "Mephisto TM Edmonton , 32 MHz"]
        [Black "Super Forte C , 8 MHz"]
        [Result "1/2-1/2"]
        [ECO "D18"]
        [WhiteElo "2100"]
        [BlackElo "2165"]
        [Annotator "Wolfgang Zugrav"]
        [PlyCount "120"]

        1. Nf3 c6 2. d4 d5 3. c4 Nf6 4. Nc3 dxc4 5. a4 Bf5 6. e3 e6 7. Bxc4 Bb4 8. O-O
        O-O 9. Qb3 Qe7 10. Bd2 {So weit noch bekannte Pfade der Theorie, doch nun
        verpasst Schwarz den sofortigen Ausgleich durch einen Gegenschlag im Zentrum
        mit 10...c5!} Nbd7 11. Nd1 {Ein unnötiger Rückzug, anstelle dessen war
        Raumgewinn mit 11. a5 oder ein Tausch des schwarzfeldrigen weissen Läufers
        mit 11.Se4 Lxd2 12.Sexd2 zu beworzugen.} Bxd2 12. Nxd2 {Das Ergebnis scheint
        ähnlich, jedoch stehen nun beide weissen Springer passiv.} Nb6 13. a5 {Der
        Läufer war jedenfalls im Spiel zu halten, nun kann Schwarz sofortigen
        Ausgleich erreichen.} Nxc4 14. Qxc4 e5 {Konsequent, da der weisse Springer nun
        nicht mehr die Kontrolle über das Zentrum ausübt.} 15. Nf3 Be6 16. Qa4 exd4
        17. Nxd4 Bd7 18. Ne2 {Mephisto Edmonton scheint seine Springer gerne passiv zu
        führen. Ein Damenzug um den Ld7 zu entgehen, war angebrachter.} c5 19. Qf4 Nd5
        {Moderne Schachprogramme bevorzugen hier sofortigen Raumgewinn mit 19. b5. Der
        Textzug im Stile des romantischen Schachs gefällt auch.} 20. Qg3 Rad8 {
        Schwarz steht nun schon besser , die schwachen weissen Springer sind jetzt
        augenscheinlich. Eine andere unangenehme Idee wäre mittels Lb5, Te1, Sb4
        deren ungeschickte Platzierung auszunutzen.} 21. Ndc3 Be6 {Die Läufer
        gehören auf die Diagonalen, so auch hier... Lc6 war besser.} 22. Rfd1 Nxc3 {
        Abtausch bringt immer Erleichterung für die unter Druck stehende Partei, bzw.
        den jenigen mit Raumnachteil. Schwarz hätte den Vorteil mittels 22...Sb4 und
        der Idee Lb3 halten und die Partie weiter verkomplizieren können.} 23. Nxc3
        Bb3 24. Rxd8 Rxd8 25. Ra3 Bc2 26. h3 Qd6 27. Qf3 Qc7 28. Qe2 Bd3 29. Qf3 Bg6
        30. Qe2 a6 31. Rb3 Qe7 32. Qg4 Kh8 33. Rb6 Bd3 34. Qf3 Rd7 35. Qg3 h6 36. Qb8+
        Kh7 37. Qf4 Bg6 38. Qg3 f6 39. Qf3 Kh8 40. Qf4 Bc2 {Gefährlich zu spielen war
        Kh7. Der Textzug ermöglicht es Weiss den Läufer mit sofortiger Aktivität
        im Zentrum mittels e4 etwas zu entschärfen.} 41. Qg4 Bh7 42. h4 Bg8 43. Qg3
        Bc4 44. Qb8+ Kh7 45. Qf4 Bd3 46. Qf3 {Erneut war e4 zu versuchen.} Bc2 47. Qe2
        Be4 48. g3 Bd3 49. Qg4 Qf7 50. Qf3 Bg6 51. Kg2 Kh8 52. Qf4 Qe7 53. Qg4 Bh7 54.
        Kg1 Bd3 55. Kh2 Qf7 56. Na4 f5 57. Qf4 Qe7 58. Nc3 Bc2 59. Kg1 Kh7 60. h5 Qf7 {
        Letztlich ein gerechtes Remis, der beiden frischgezellten Geräte.} 1/2-1/2


        VG Heiko
        https://www.schachcomputer-online-museum.de
        https://www.schachcomputer-museum-forum.de

        Kommentar


          #5
          AW: Historische Schachcomputer

          Zitat von Messeturm Beitrag anzeigen
          Moin,

          wie bereits in meiner Vorstellung beschrieben, bin ich Sammler von historischen Schachcomputern.
          Neben dem Sammeln beschäftige ich mich auch mit der Reparatur und Restaurierung der Geräte.
          Insbesondere die Schönen Holzgeräte sollten bewahrt und gerettet werden.

          Wenn es hier im Forum Schachspieler gibt, die die Blütezeit der Schachcomputer Ende der 80er bis in die 90er Jahre mit erlebt haben, bin ich gerne bereit von meinen Aktivitäten zu berichten.

          Auch Fragen können an mich gestellt werden.

          VG Heiko
          Kann man die Teile auch zur Reperatur zu Dir schicken?

          Gruss, Dirk
          Zu Unrecht ist der Pinguin als Haustier bisher stark im Hintertreffen. Sein aufrechter Charakter und nicht zuletzt seine tadeligen Umgangsformen lassen ihn besonders im Winter als idealen Genossen bürgerlicher Häuslichkeit erscheinen. (Loriot)

          Kommentar

          Lädt...
          X