Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Carl Carls zum 134. Geburtstag

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Carl Carls zum 134. Geburtstag

    Carl Carls eröffnete seine Partien mit Weiß stets mit dem Zug 1.c2-c4. Diese Eröffnung wurde daher auch Carls-Eröffnung oder auch Bremer Partie genannt. Heute wird dieser Spielanfang als Englische Eröffnung bezeichnet und ist in der Turnierpraxis häufig anzutreffen. Mit anderen Eröffnungen beschäftigte er sich kaum, da ihm sein Beruf zu wenig Zeit dafür ließ.

    Zu Carls aktiver Zeit war der Wert dieser Eröffnung umstritten. Vor dem Turnier in Breslau 1912 nannte Tarrasch den ersten Zug c4 einen ganz dummen Zug. Carls revanchierte sich, indem er in diesem Turnier Tarrasch mit Weiß und natürlich mit c4 in einer viel beachteten Partie besiegte.

    Eine andere Anekdote ist unvergessen: Als Carls bei einer Turnierpartie Weiß hatte, klebte ein Witzbold vor der Partie heimlich den Bauer c2 auf dem Brett fest. Carls kam ans Brett, zog kraftvoll mit dem c-Bauern − und zur Freude aller Umstehenden flogen alle Figuren herum.

    (Quelle & Lizenz: https://de.wikipedia.org/wiki/Carl_Carls)
    Zuletzt geändert von ToBeFree; 19.09.2014, 14:56. Grund: "Wiki" reicht nicht wirklich; wenn man so große Auszüge einfach kopiert, muss man zudem wohl sogar die Lizenz erwähnen.^^
Lädt...
X