Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wikingerschach

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wikingerschach

    Die etwas eigenwillige Verbindung von Schach und Boxen zu Schachboxen kennt ihr bestimmt. Allerdings besteht dieser Wettkampf aus zwei Disziplinen, nämlich aus Schach und Boxen. Dasselbe gibt es seit einiger Zeit auch beim Kegeln, wo Schach und Kegeln miteinander verbunden werden. Das Interessante daran ist allerdings, daß diese Verbindung nicht additiv, sondern synergetisch funktioniert. Dieses relativ neue Spiel ist tatsächlich aus sich selbst heraus eine Mischung aus Kegeln und Schach. Es ist in Skandinavien entstanden, wie sein Name Wikingerschach bereits vermuten läßt. Es ist allerdings auch unter dem Namen Kubb bekannt. Hier stehen alle Infos zu dem Spiel: http://de.wikipedia.org/wiki/Kubb
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

    #2
    AW: Wikingerschach

    Mit Schach hat dieses Spiel nur zwei Dinge gemeinsam, wenn ich das richtig verstehe:
    • Es gibt einen "König", der aber eher mit der schwarzen 8 im Billard vergleichbar ist
    • Das Spiel hat einen (winzigen) Strategiefaktor: Wenn ein Kubb umgeworfen wird, ist es nicht ganz egal, wo er wieder aufgestellt wird.


    Auch über die Ähnlichkeit mit Kegeln kann man streiten.
    http://musescore.com/tobefree

    Zitat von derair
    also ich hab jetztd en internet explorer 9 und der ist toll
    der ist viel übersichtliger geworden und íst viel besser als fire fox
    "Alle aussteigen, wir klauen jetzt einen A380."

    Kommentar


      #3
      AW: Wikingerschach

      Die Hauptgemeinsamkeit zu dem Schach ist aber die, daß in Kubb ebenfalls eine Schlacht zwischen zwei Lagern symbolisiert wird. Nur fallen die gegnerischen Figuren bzw. "Holzklötze" hier eben durch das Umwerfen mit den "Wurfhölzern".
      Alles wartet auf das Licht
      Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

      Kommentar


        #4
        AW: Wikingerschach

        "Wikingerschach" Hnefatafl wurde bei der ND-Damengala 2013 als "Demonstrationssportart" vorgestellt und die Norwegerin Silje Bjerke durfte die Präsentation mit übernehmen.
        Flugs lernte sie die Spielregeln des auch ihr bisher unbekannten Spiels.
        Vielleicht hat auch diese "Doppelbelastung" dazu geführt, daß sie im klassischen Schach nicht so abschneiden konnte wie erhofft - allerdings bei auch sehr beachtlicher Konkurrenz (= 3 Ex-Jugend-Welltmeisterinnen bzw. 1 GM, 1 IM und ein Fast-IM - das ist für Elo 2200 schon ein Kraftakt).
        Im Wikingerschach punktete sie dagegen 2:0 ...

        http://berlinreporter.eu/index.php/s...h-aus-norwegen

        Kommentar

        Lädt...
        X