Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tempest-Chess

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tempest-Chess

    Eine nette Seite vielleicht um schnell strategisch Varianten zu berechnen oder positionelles (Taktik ist da sehr schlecht zu lernen,aber das verschlechtert es auch nicht),ist die Seite: www.tempestchess.com Sie bietet es dir an,normale schach spiele zu spielen,nur unter der ''Bedinung'',dass man mit unterschiedlichen Figuren ziehen darf wann man will. Es gibt keine Regel ob oder wann du es machen sollst,es ist lediglich das Ziel um zu gewinnen. Weil du auf die Schnelle immer andere Stellungen bekommst,kannst du somit dein Strategisches verbessern,um in Turnierpartien dies schneller berechnen zu können. Ebenfalls gibt es unterschiedliche Speile wie hier der thread :http://www.schachburg.de/showthread....h-(Crazyhouse) sagt wie Crazyhouse usw. Die Beteiligung bei tempest ist eher mager,sodass nicht immer ein Spielpartner dabei ist. Falls einer da ist,gibt es aber Spielspaß ohne Ende! Eine Empfehlung ist es allemale. Man sollte nur aufpassen,dass man in einer realen Partie nicht denkt,dass man mehrere Züge hintereinander machen kann. Aber wenn man Tempest auf das Reale beziehen würde,sollte man mit dem Schach aufhören! Also darum,viel spaß!

    #2
    AW: Tempest-Chess



    Wie auch immer, es sieht ganz lustig aus:



    ...interessant (aber auch irgendwie logisch) ist, dass das Spielziel das Schlagen des gegnerischen Königs ist - das geht auch mit dem eigenen König, eine Oppositionsregel existiert nicht
    http://musescore.com/tobefree

    Zitat von derair
    also ich hab jetztd en internet explorer 9 und der ist toll
    der ist viel übersichtliger geworden und íst viel besser als fire fox
    "Alle aussteigen, wir klauen jetzt einen A380."

    Kommentar


      #3
      AW: Tempest-Chess

      Hab mich da registriert und verliere immer.
      Gibt es da irgendeine Strategie oder was, nach der man vorgehen sollte?
      Bevor man seinen Kopf schüttelt, vergewissere man sich, ob man einen besitzt.

      Kommentar


        #4
        AW: Tempest-Chess

        Jep,man kann also auch gewinnen,wenn man nur noch einen König hat,vorausgesetzt,der Gegner passt nicht auf,weil sonst schlägt er deinen König! Ja,bauernendspiele enden theoretisch alle remis.

        Strategie ist,den Gegnern die Züge voraus zu sehen. Das heißt,sich fragen,was man selber in dieser Stellung als Kontrahent ziehen würde und dies dann schnell verhindert. Bei heterogenen Rochaden gibt es Bauernopfer ohne Ende,auch Figurenopfer usw. Ebenfalls braucht man eine gewisse motorische Schnelligkeit. Sonst einfach versuchen soviele Figuren wie möglich wegzukloppen. Hat bei mir auch ne Weile gebraucht,bis ich es konnte,aber jetzt machts mir spaß und hat mich sogar im realen schach etwas verändert (ob es daran liegt,weiß ich nicht bzw. kann ich nicht sagen).

        Kommentar

        Lädt...
        X