Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mattsetzen mit 2 Springern

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mattsetzen mit 2 Springern

    Hallo,

    Kann mir jemand von euch erklären wie den das Mattsetzen mit 2 Springern und König gegen König und Bauer funktioniert? das der B auf der Troizki Linie stehen muss (oder weiter hinten) und der S den blockiert ist mir noch bekannt. Aber wie zur Hölle bekomm ich dann den feindlichen K in die Ecke?

    #2
    AW: Mattsetzen mit 2 Springern

    Ich kann Dir schon jetzt sagen, daß dieser Fall mikroskopisch selten auftritt und es so Wissen ist, was man nicht unbedingt braucht, wo sich auch der extrem hohe Aufwand evtl. nicht mit dem Nutzwert rechnet. Ich selbst kann das auch überhaupt nicht. Bevor User aber in der Lage sind, Dir das Ganze mit eigenen Worten zu erläutern, kann ich Dir ja schon einmal einen Link schicken, auf dem das erklärt ist: http://de.wikipedia.org/wiki/Springerendspiel

    Da findet sich auch das von Dir angesprochene Thema.

    Zur Troitzky-Linie hier die Analyse einer nicht gespielten Variante der Partie Magnus Carlsen gegen Wang Yue von Karsten Müller: http://www.chessbase.de/cbm/cbm132/c...ky_linieg0.htm

    [Event "Pearl Spring Chess Tournament"]
    [Site "Nanjing CHN"]
    [Date "2009.10.06"]
    [EventDate "2009.09.28"]
    [Round "8"]
    [Result "1-0"]
    [White "Magnus Carlsen"]
    [Black "Wang Yue"]
    [ECO "D17"]
    [WhiteElo "2772"]
    [BlackElo "2736"]
    [PlyCount "137"]

    1. d4 d5 2. c4 c6 3. Nf3 Nf6 4. Nc3 dxc4 5. a4 Bf5 6. Ne5 Nbd7
    7. Nxc4 Qc7 8. g3 e5 9. dxe5 Nxe5 10. Bf4 Nfd7 11. Bg2 g5
    12. Ne3 gxf4 13. Nxf5 O-O-O 14. Qc2 Ng6 15. O-O Kb8 16. Rfc1
    a5 17. b4 axb4 18. Nb5 Qe5 19. Nbd4 Bc5 20. Nb3 h5 21. Rab1
    Ba7 22. Bxc6 fxg3 23. hxg3 Rc8 24. Qd3 bxc6 25. Qxd7 Rc7
    26. Qd3 h4 27. Nbd4 hxg3 28. Rxb4+ Ka8 29. Nxg3 Rd8 30. e3 Nh4
    31. Kf1 Qa5 32. Rcb1 Nf3 33. Nb3 Qd5 34. Qxd5 cxd5 35. Rd1 Rc2
    36. Rf4 Ne5 37. Nd4 Rc4 38. Nde2 Rxf4 39. Nxf4 d4 40. Nge2 Nc6
    41. e4 Rb8 42. Nd5 Rb2 43. Nef4 Kb7 44. Nd3 Rb3 45. Ke2 Ra3
    46. f4 Rxa4 47. Rb1+ Kc8 48. Rc1 Kb7 49. e5 Ra3 50. Rh1 Ra5
    51. Nf6 Bb8 52. Rb1+ Kc8 53. Rc1 Kb7 54. Ne4 Ra3 55. Rh1 Bxe5
    56. fxe5 Nxe5 57. Nd6+ Ka6 58. Nb4+ Kb6 59. Rc1 Re3+ 60. Kd1
    Rb3 61. Nd5+ Ka7 62. Ra1+ Kb8 63. Kc2 Rh3 64. Rb1+ Ka7
    65. Rb7+ Ka6 66. Rb6+ Ka5 67. Rb5+ Ka4 68. Nb6+ Ka3 69. Rxe5
    1-0

    Die Analyse beginnt da, wo Carlsen 65. Sf4! hätte spielen können. Aber sogar Carlsen war das zu schwer.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

    Kommentar


      #3
      AW: Mattsetzen mit 2 Springern

      danke für die antwort aber jetzt rate mal woher ich das von der linie weiß^^ ich weiß das es mir nichts bringt aber mich interesiert es schon lange

      Kommentar


        #4
        AW: Mattsetzen mit 2 Springern

        Übungsbeispiel



        w Kd2 Sc4 Se2 s Ke4 Bc5

        Teil 1: sK im Zentrum.
        Kc3 Kf3 sK verlässt das Zentrum
        (Kd5 Kd3 Ke6 Ke4 wK im Zentrum)
        Kd3 Kf2
        Sc3 ___ 1.Verlagerung des nichtblockierenden Springers.
        ___ Kf3
        Sd5 ___ Er verhindert die Rückkehr des sK ins Zentrum.
        ___ Kg3
        Ke3 Kg4
        Ke4 ___




        Teil 2: wK im Zentrum
        ___ Kg5 sK sucht die Entfernung zum wK und zu Ecken.
        S5e3 ___ Die 2. Verlagerung verhindert die Rückkehr des sK nach g4 und ins Zentrum.
        ___ Kf6
        Kf4 Ke6
        Kg5 Kd7 Beide Springer machen die Mauer, um dem sK die Rückkehr ins Zentrum zu verhindern.
        Sd5 ___ Die 3. Verlagerung macht mit dem blockierenden Springer die Mauer d5..d7, um den sK nicht zu schnell Richtung b5 kommen zu lassen.
        ___ Ke6
        Sb6 Kf7
        Kf5 ___ wK verfolgt sK.
        ___ Ke7
        Sc8 Kd7
        S8d6 ___ Die 4. Verlagerung verhindert sKb5, nachdem wK die Wirkung über d5 übernehmen kann.
        ___ Kc7
        Ke5 Kd7
        Kf6 ___




        Teil 3: Es schliesst sich ein Käfig (a6..a8,b8,c6,c7 d7,d8), 8 Felder)
        Während der blockierende Springer ruhig an seinem Platz den sK einschränkt, verhindert der nichtblockierende Springer und der wK die Flucht des sK aus dem Käfig.
        ___ Kc7
        Ke7 Kc6
        Ke6 ___ Der Käfig wird um das Feld d7 kleiner, 7 Felder.
        ___ Kc7
        Se4 ___ Die 5.Verlagerung verhindert die Flucht des sK nach e8.
        ___ Kd8
        Sf6 Kc8
        Ke7 Kc7
        Sd5 ___ Die 6. Verlagerung verhindert wieder die Flucht nach b5.
        ___ Kc6
        Sc3 Kc7
        Ke8 Kc6
        Kd8 ___ Käfig mit (a6..a8,b7,b8) 5 Felder.
        ___ Kb7

        Kd7 Ka7
        Sb5 ___ Die 7.Verlagerung verhindert sKb5 und sKc8.
        ___ Kb7
        S5d6 Ka7
        Kc7 Ka6
        Kc6 Ka7 im Käfig (a6..a8,b8), 4 Felder
        Kb5 Ka8



        Teil 4: Ende der Blockade.
        Sa5 c4
        Sc6 ___ sK im Käfig a8, 1 Feld.
        ___ c3
        Kb6 c2
        Se8 c1D
        Sc7#



        Züge von shredderchess.de
        Danke.
        Zuletzt geändert von ToBeFree; 01.10.2013, 14:15. Grund: In FENs umgewandelt^^

        Kommentar

        Lädt...
        X