Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Weiß gewinnt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Weiß gewinnt

    Ich hatte heute die erste Partie der Saison mit Weiß gegen einen etwas stärkeren Gegner (1498 vs. 1644). Die Analyse (zunächst mit dem Gegner, dann am Computer) ergab, dass wir beide halbwegs vernünftig gespielt hatten, bevor wir uns auf Remis einigten. Der Einzige Kritikpunkt von Stockfish war mein Zug in folgender Stellung. Ich spielte hier Lf1. Die Stellungsbewertung ist hier +-5,9! Wer findet (ohne Hilfe) den Gewinnzug, den man statt dessen hätte spielen sollen? Und wer ihn findet, erklärt bitte, wie man der Stellung das ansieht, ich habe nämlich keine Ahnung. :-(

    Weiß Gewinnt.jpg

    #2
    AW: Weiß gewinnt

    Erstmal Glückwunsch zu deinem Remis. Immerhin hast du gegen einen ca. 150 Wertungspunkte stärkeren Gegner gespielt.

    Meine Gedanken:
    Was in der Stellung sofort auffällt ist, dass sich die weiße und schwarze Batterie (jeweils Dame & Läufer) gegenüberstehen, und dass Weiß hier eine Art Abzug hat. Zieht der weiße Springer von d4 weg, muss sich Schwarz erstmal um den Läufer auf c5 kümmern. Auf den ersten Blick sieht diese Abzugsmöglichkeit wenig erfolgversprechend aus, weil es so aussieht, als könne Schwarz nach weißem Springerwegzug die Situation sofort mit bspw. ...Lxe3 und Angriff auf die weiße Dame klären.
    Aber wenn man die Abzugsmöglichkeit gesehen hat und deswegen dann nochmal kurz in die Stellung reinsieht, erkennt man (nach weißem Sxe6) noch die Möglichkeit eines weißen Zwischenschachs mit Sxg7+. Das Ganze bei unrochiertem schwarzem König, der Möglichkeit der Linien-Öffnung, anfälligem schwarzen Königsflügel sowie Bereitstehen der weißen Schwerfiguren. Damit ist noch nichts gewonnen; das sind erstmal nur Ideen. Aber das deutet darauf hin, dass hier was in der Stellung liegen könnte.
    Unabhängig von taktischen Möglichkeiten ist das aber auch eine Stellung, in der nicht gerade positionelle Ruhe herrscht, sondern eine Stellung, in der man die Hitze spüren kann und in der die nächsten Züge richtungweisend sind. Von daher würde ich während einer Partie hier mal mehr Zeit investieren.

    Hattest du während der Partie neben deinem Lf1 noch andere Kandidatenzüge? Welche? Hast du eventuell mal über Sxe6 nachgedacht? Und warum ist es letzlich Lf1 geworden? Wolltest du nur (indirekt) den Springer auf d4 decken oder hast du noch andere Ideen mit dem Läuferzug verknüpft?
    Dann noch was: Ist die Stellung aus einem Sizilianer entstanden? Wenn nicht: Welche Eröffnung war es?

    Kommentar


      #3
      AW: Weiß gewinnt

      Hallo Qf3!

      Absolut richtig Deine Vermutung: Nach dem forcierten 21. Sxe6 Lxe3 22. Sxg7+ Kf8 23. Txe3 Kxg7 ist die Stellung für Schwarz laut Stockfish unrettbar verloren. Die Stellung ist tatsächlich aus dem Sizilianer (GP-Angriff) entstanden. Sxe6 hatte ich kurz angerechnet, aber wegen mangelndem taktischen Erfolg dann verworfen. Den Läufer wollte ich nach f1 ziehen, um einerseits den Springer nochmals zu decken und um die Optionen zu haben, ihn bei Bedarf an beiden Flügeln zum Einsatz bringen zu können. Als Kandidatenzug hatte ich noch Sxc6 auf dem Schirm.

      Kommentar

      Lädt...
      X