Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Festungsbau, Zwingburg, Kerkerhaft

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Festungsbau, Zwingburg, Kerkerhaft

    Das aktuell sehr, sehr bescheidene Frühlingswetter in Berlin läßt mich an die düsteren Seiten des Schachspiels denken.
    Ja, auch auf einer (Schach)burg gibt es nicht nicht nur Hoffeste mit Wein, W. und Gesang, einen Wettstreit der Minnesänger um die Gunst der nicht hölzernen Damen und fröhliche Ritterspiele mit Neckereien.

    Da sind wir wieder beim Spielerischen und Festungsbau und Kerkerhaft ist beim Schachspiel dankenswerterweise nicht so ernst und düster wie in der mittelalterlichen Geschichte.

    2 Beispiele aus dem Schachmuseum zum Thema von Baumeister Tschechower, errichtet zu Herrschaftszeiten des Herrn Dschughaschwili, angeblich auch ein "starker" Schachspieler:

    Kerkerhaft 1952:



    Der weißgekleidete, rotdenkende Volkskommissar setzt den schwarzen Monarchisten fest und steckt ihn in den Kerker.
    Die bald darauf erscheinende Gattin des Monarchisten kann ihn nicht befreien.
    Der Monarchist hätte sich die ewige Kerkerhaft allerdings ersparen können, wenn er seine Geliebte verraten hätte. Mehr als einen halben Sieg oder eine halbe Niederlage hätte ihm dies auch nicht eingetragen. Als adeliger Ehrenmann, so etwas soll es auch gegeben haben und auch immer noch ab und zu geben, wählt er Leben und Freiheit für seine Dame und ein halbdunkles Verließ für sich.


    Festungsbau 1947:

    So sieht die Baustelle aus, die ein Archimedes der Neuzeit zu betreuen hat.



    Die karge Planwirtschaft stellt ihm auch in Folge jahrelanger Kriegsszerstörungen nicht allzuviel Verteidigungsmaterial zur Verfügung, während die ebenfalls ausgebluteten Angreifer baldigen starkenNachschub erwarten.
    Mit kühnen Berechnungen und innovativer Bautechnik gelingt es dem rotweißen Architekten, Ingenieur und Schachliebhaber eine flexible Festung bei sparsamen Ressourcenverbrauch zu errichten.

    So sehen seine Skizzen aus:

    [Event "Study"]
    [Date "1947.??.??"]

    [White "Tschechower"]
    [Black "?"]
    [Result "*"]
    [Annotator "Awerbach #152"]
    [SetUp "1"]
    [FEN "8/2p2k2/2Pp4/p2Pp3/4P3/7p/5Pp1/4K1B1 w - - 0 1"]

    1. f3 $3 (1. Kd2 Kg6 2. Kc3 Kg5 3. Bh2 g1=Q (3... Kg4 4. f4 g1=Q 5. Bxg1 Kxf4)
    4. Bxg1 Kf4 $19) 1... a4 2. Kf2 a3 3. Kg3 a2 4. Kxh3 a1=Q 5. Kxg2 Qb2+ 6. Bf2
    Kg6 7. Kg3 Qd2 8. Kg2 Kg5 9. Kg3 Qc1 10. Ba7 Qf4+ 11. Kg2 Kh5 12. Bf2 Qg5+ 13.
    Kh2 $11 *

    Die Statiker der Schachburg sind dazu eingeladen, diese etwas älteren Berechnungen und Skizzen zu überprüfen.
    Zuletzt geändert von zugzwang; 26.05.2013, 10:09.

    #2
    AW: Festungsbau, Zwingburg, Kerkerhaft

    Wie konnte Kiffing fast unerkannt von der Zwingburg entkommen?
    Geheimgang? Immerhin hat er ein paar Fußabdrücke hinterlassen.
    Warum machte er mich nicht darauf aufmerksam, daß im ersten Diagramm auch der schwarze Monarchist weißgekleidet herumsteht?
    Ein getarnter Verräter/Spion also. Logisch, daß der in Kerkerhaft genommen wurde.

    Hier noch einmal das Bild mit enttarntem schwarzen Monarchisten:



    Der Festungsbau von 1947 gefällt mir durch seine Idee, mit wenigen Verteidigern eine Bastion gegen eine bald erscheinende feindliche Übermacht aufzubauen. Auf diese Idee kommt man nur, wenn man nicht aus dem Vollen schöpfen kann und noch Hoffnung hat.
    Ich habe nicht groß geprüft, ob die Festung irgendwo zum Einsturz gebracht werden kann. Das überlasse ich Angreifern, die mit "bigguns" besser umgehen können.
    Anscheinend kann Weiß auch nicht kleinkalibrig in (zz) gebracht werden, sondern ist immer rechtzeitig da, um alle Eingänge zu bewachen.

    Kommentar


      #3
      AW: Festungsbau, Zwingburg, Kerkerhaft

      Ach so, jetzt verstehe ich die Aufgabe.

      Also, meine Idee:

      1. Lg4!! e1D (1. ...Kxg4 2. f3+ und Bauer wird aufgehalten) 2. h3 mit Festung

      Alles wartet auf das Licht
      Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

      Kommentar


        #4
        AW: Festungsbau, Zwingburg, Kerkerhaft

        Nein, keine Festung. Kerkerhaft. Und die schwarze Monarchistin kann dem eingesperrten Gemahl nicht mal die Hand reichen. Ansonsten richtig, Kiffing!
        Fällt Dir auch noch die Variante ein, wo der Monarchist sein Weib "verrät", um selbst nicht eingekerkert zu werden?

        Kommentar


          #5
          AW: Festungsbau, Zwingburg, Kerkerhaft

          Ich sehe nicht, wo ein weißes Matt hier möglich ist. Oder bei welchem Bild sind wir?
          Alles wartet auf das Licht
          Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

          Kommentar


            #6
            AW: Festungsbau, Zwingburg, Kerkerhaft

            Ich dachte an folgenden "Verrat" im Diagramm "Kerkerhaft" von 1952:


            1. Lg4 Kxg4 (=Verrat), 2. f3+ Kf4, 3. Kf2 e1D (opfert schamlos seine Königsgemahlin für die eigene Freiheit), 4. Kxe1 (der rotweiße volkskommssar vollstreckt)
            Kxf1 5. Kf1 und die beiden Gegner schauen sich starr in die Augen.

            Kommentar


              #7
              AW: Festungsbau, Zwingburg, Kerkerhaft

              Oha, lol, sieht auch gut aus.
              Alles wartet auf das Licht
              Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

              Kommentar

              Lädt...
              X