Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Techniken des Positionsspiels im Schach - ein lehrreiches Schachbuch

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Techniken des Positionsspiels im Schach - ein lehrreiches Schachbuch

    Von den Schachbüchern, die ich bisher gelesen habe, fand ich das Werk Techniken des Positionsspiels im Schach von Valeri Bronznik und Anatoli Terekhin am lehrreichsten. Deswegen möchte ich es vorstellen und weiterempfehlen:

    Über gesundes Positionsspiel ist schon viel geschrieben worden. Viele Autoren stellen hier die Grundlagen der Stellungsbewertung vor, die zum ersten Mal in ganzheitlicher und systematischer Form von Wilhelm Steinitz entwickelt wurden. Dann folgen wichtige Grundsätze, die dann anhand von Beispielpartien oder –stellungen weiter vertieft werden.

    Das vorliegende Schachbuch verfolgt dabei einen anderen Ansatz, indem es stattdessen alle möglichen positionellen Techniken vorstellt, die in, wie ich finde, angenehm traditioneller Manier gelernt und sich eingeprägt werden können. So erklären die Autoren am Anfang eine Technik, dann folgen jede Menge Beispiele zu der Technik, damit diese am Ende auch wirklich sitzt, und am Ende des Buches kann man sich dann selbständig einem Test von 40 Aufgaben unterziehen, die alle mit einer der vorgestellten und - hoffentlich - eingeübten Techniken zu lösen sind.

    Am wichtigsten sind wahrscheinlich die ersten beiden Kapitel, wo Techniken vorgestellt werden, wie man seinen eigenen Figuren möglichst viel Aktivität einflößt und wie man gegnerische Figuren möglichst in ihrem Wirkungskreis behindert. Daß beides die Seiten derselben Medaille sind, wird gerade von schwächeren Schachspielern oft nicht erkannt.
    Darüberhinaus findet man Techniken, wie man mit offenen Linien und Diagonalen umgeht, wie man mit Bauernformationen arbeitet (z. B. der Kampf gegen das Bauerndreieck), wie man sinnvoll die Figuren tauscht, aber auch, und das ist für mich das, was das Buch so wertvoll und besonders macht, Techniken, die noch nicht so bekannt sind und durch das Buch erst kennengelernt werden können. Insofern geht das Buch weit über solides Grundwissen hinaus und bietet somit dem ehrgeizigen Vereinsspieler die Möglichkeit, schachlich wirklich einen großen Sprung zu machen. Insgesamt sind es 45 Techniken, die hier vorgestellt und eingeübt werden können, und somit ist es für den Lernenden wirklich viel Stoff.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

    #2
    AW: Techniken des Positionsspiels im Schach - ein lehrreiches Schachbuch

    Das buch liegt auch noch rum bei mir...

    Wenn man bei jedem buchkauf besser würde wäre ich GM
    Zitat von Sam Collins
    I think people need to emphasise skills over knowledge. It's no good playing 30 moves of Dragon theory if you blunder on move 31. The fact that modern tournaments can be watched with engines creates a false impression that chess is easy, and players often forget to work on basic skills like calculation.

    Kommentar

    Lädt...
    X