Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bücher für Einsteiger

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Bücher für Einsteiger

    Hallo.Könnt ihr mir ein paar Bücher für anfänger vorschlagen. Kenne die regeln und wie die Figuren gezogen werden. Danke für eure Antworten.

    #2
    AW: Bücher für Einsteiger

    Hallo,

    Willkommen hier im Forum

    Also wenn Du die Regeln schon kennst, solltest Du anfangen zu lernen wie man Matt setzt. Erst wenn Du das kannst, solltest Du andere Dinge angehen. Denn
    was nutzt es Dir eine tolle Eröffnung oder sonstwas zu lernen, wenn Du den Vorteil am Ende garnicht ummünzen kannst. Dazu benötigst Du nichtmal
    zwangsweise ein Buch, dazu gibt es auch im Internet unfassbar viel Material.

    Wenn Du dann Mattsetzen kannst würde ich Dir empfehlen mit Taktikaufgaben anzufangen und verschiedene Elemente wie Gabel, Spieß, Fesslung usw.
    zu vertiefen. Auch hier der Ratschlag. Beherrsche lieber ein Element richtig als viele nur halb.

    Das dürfte in etwa ein paar Monate dauern, Du hast also genug zu tun :-) Viel Spaß

    LG

    Kommentar


      #3
      AW: Bücher für Einsteiger

      Wenn du systematisch lernen willst, empfehle ich dir die Stappenmethode. Das sind 6 Hefte (a' 5 Euro) mit zahlreichen Aufgaben und Erklärungen drin, wie man Matt setzt, Material gewinnt, Endspiele gewinnt.

      Wie schon gesagt ist das wichtigste zu lernen, wie man gewinnt. Am besten lernt man zuerst die elementaren Matts, sprich mit König und Dame, König und 2 Türmen und König und einen Turm den gegenischen König matt zu setzen (viele Aufgaben findet man im Internet).
      Danach ist es gut zu wissen, was es sonst noch für Mattarten gibt. Als Buch kann ich 1001 tödliche Schachmatts von John Nunn empfehlen. Enthält viele Aufgaben aller möglicher Motive bunt gemischt. Die Aufgaben sind nach Spielstärke sortiert und reichen von Anfänger bis Weltmeister. Der Nachteil ist, es ist eine reine Aufgabensammlung mit Lösungen. Die Motive werden nicht erklärt.

      Parallel zum Mattsetzen empfiehlt es sich Taktik zu üben. Hier findest du auch unzählige Aufgaben im Internet (wir haben im Forum auch einen Taktikthreat ). Ich arbeite gerne mit 1001 Schachaufgaben von John Emms. Es ist wie das andere Buch eine reine Aufgabensammlung. Du hast also viel Material zum Üben. Es enthält praktischerweise auch ein Kapitel mit den wichtigsten taktischen Motiven und Erklärungen dazu drin.

      Im Bereich Eröffnungen solltest du dir vllt erstmal kein Buch kaufen und wenn doch ein allgemeines über viele verschiedenen Eröffnungen. Zu Beginn reicht es die Grundideen zu verstehen. Schau dir am besten ein paar Youtube-Videos wie dieses hier an:
      https://www.youtube.com/watch?v=Vkqo-0RH6-c

      Wenn du dich in Mattsetzen und Taktik verbessert hast, lohnt es sich ein Blick ins Endspiel zu werfen. Fit im Endspiel von Bernd Rosen ist sehr gut!

      Ansonsten: Spielen! Spielen! Spaß haben!
      Philosophie über einen Donut:
      Der Optimist sieht den Donut, der Pessimist das Loch!


      "You like it, it likes you!"
      Full Dark, No Stars from Stephen King

      Kommentar


        #4
        AW: Bücher für Einsteiger

        Auch noch von mir: Willkommen im Schachforum!

        Zitat von hako:

        "Wenn du systematisch lernen willst, empfehle ich dir die Stappenmethode. Das sind 6 Hefte (a' 5 Euro) mit zahlreichen Aufgaben und Erklärungen drin, wie man Matt setzt, Material gewinnt, Endspiele gewinnt."

        Ich selber lerne autodidaktisch mit der Stappenmethode, weil ich diese sowohl von meinem Schachverein als auch von der Webseite "Online-Schaken" empfohlen bekommen habe. Ich bin jetzt seit ungefähr 1 Monat dabei und lerne damit jeden Tag eine bestimmte Dosis. Es sind keineswegs "6 Hefte", sondern es sind 6 Stufen und auf jeder Stufe mehrere Hefte, die sich ergänzen. Man kann selbst entscheiden, wieviel (zusätzliche) Übung man auf der jeweiligen Stufe braucht. Die Methode wurde für Kinder und Jugendliche entwickelt, wird aber genauso von Erwachsenen zum Lernen benutzt.

        Hier ist die Webseite dazu: https://www.stappenmethode.de/

        Babylonia

        Kommentar


          #5
          AW: Bücher für Einsteiger

          Ich fand "Schach macht Spaß" von Bodo Starck ungeheuer inspirierend. Viele der von unseren Mitgliedern schon genannten Mattarten werden hier erprobt, zudem gibt es zahlreiche Studien, die den Leser in Erstaunen über die verblüffenden Möglichkeiten im Schach, über seine Schönheit versetzen. Das Buch ist anregend und unterhaltsam geschrieben.
          Alles wartet auf das Licht
          Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

          Kommentar

          Lädt...
          X