Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Aljechin - Leben und Sterben eines Schachgenies

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Aljechin - Leben und Sterben eines Schachgenies

    Ulrich Geilmann hat in seinem Erstlingswerk einen Roman über den großen Aljechin geschrieben. Rezensent Gerd Schowalter stellt den Autor und sein Buch auf der Homepage des BdF vor:

    http://www.bdf-fernschachbund.de/ser...rezens2017.htm
    „Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.“ Karl Kraus

    #2
    AW: Aljechin - Leben und Sterben eines Schachgenies

    Danke für den guten Tip! Mich selbst zieht Aljechin als Mensch und Schachspieler an, und so kenne ich u. a. das in der Rezension erwähnte Werk von den Linders, wo ich einige interessante Infos zu ihm sammeln konnte. Die Idee, einen Roman über einen interessanten Schachhelden in einer, wenn man es so sagen darf, interessanten Zeit zu schreiben, kenne ich von einem Freerk Bulthaupt in Bezug auf Gioacchino Greco, was allerdings nicht mein Geschmack war. Jedenfalls weiß ich jetzt, was ich zu tun habe: dieses Schachbuch wird von mir umgehend gekauft werden, dann muß das geplante Werk über Salo Flohr und das Schachleben in der CSSR eben warten.
    Zuletzt geändert von Kiffing; 18.07.2017, 20:58. Grund: corr.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

    Kommentar

    Lädt...
    X