In den 80er Jahren geschah in der Schachwelt eine einschneidende Veränderung: Schachcomputer stießen auf den Markt und wurden von den Schachfreunden mehr und mehr gekauft. Doch genauso wie Rom nicht an einem Tag gebaut wurde, hatte auch diese Entwicklung einen Anfang, über den wir heute nur noch schmunzeln können. So wurde 1970 in New York City ein Spiel zwischen zwei Schachcomputern ausgetragen, das auf reges wissenschaftliches, aber auch mediales Interesse stieß. Bei dem Computermatch waren so "300 Mathematiker und Schachexperten" (ebd.) zugegen. Die Computer wurden dabei von diversen Universitätsteams in den USA entwickelt.

Das Spiel war dabei übrigens beileibe nicht das erste Match zwischen zwei Computern gewesen. Schon 1967 kam es zu einem Länderkampf zwischen der natürlich vom Schachcomputer-Guru Michail Botwinnik unterstützten UdSSR und den USA, der von den Sowjets mit 3:1 entschieden wurde. Angesichts des wohl sehr dürftigen Niveaus, maß der sichtlich enttäuschte Botwinnik diesem Spektakulum aber keine große Bedeutung zu und "beurteilte das Match als ´nicht einmal zweitrangig´" (ebd.).

Hier die Züge des erwähnten Matches von 1970:

[Event "Computerkampf, New York 1970"]
[Site "MyTown"]
[Date "????.??.??"]
[Round "?"]
[White "Universität Alberta"]
[Black "Universität New York"]
[Result "0-1"]
[PlyCount "18"]
[TimeControl "2400"]

{767MB, Fritz8.ctg, MYCOMPUTER} 1. c4 Nf6 2. d4 e6 3. Qd3 Nc6 4. Nf3 d5 5. Ne5
dxc4 6. Qxc4 Bb4+ 7. Bd2 Bxd2+ 8. Kxd2 Nxe5 9. Qc5 Ne4+ *

Reichlich desillusioniert fiel die Beurteilung über einen möglichen Siegeszug der Schachcomputer in diesem Jahr noch pessimistisch aus (ebd.):

Erst Jahrzehnte später [nach dem Schachtürken] setzte sich die Erkenntnis durch, daß in der rasselnden Apparatur doch wohl ein Mensch verborgen gewesen war, der dem Türken die Hand führte. Denn der Denksport auf 64 Feldern ist mechanisch nicht zu bewältigen -- und elektronisch, von Computern, ebenfalls nur in Grenzen.
Übrigens hatte die Geschichte der elektronischen Schachcomputer sogar 1967 beim erwähnten Länderkampf zwischen der UdSSR und den USA bereits eine nicht unbedingt kurze Vorgeschichte. Denn, für viele überraschend, war das erste Computerspiel weltweit, das bereits 1956 (!) entwickelt wurde, ein Schachspiel. Freilich wurde auf Rücksicht der damals arg beschränkten Rechenfähigkeit des Computers nur mit einem Schachbrett mit 36 Feldern gespielt, also mit einem 6x6-Quadrat. Dazu konnte yury viel erzählen, lesenswert!

Manche Entwicklungen brauchen nun mal etwas länger, um endlich durchzubrechen.