Als Alexander Aljechin 1918 in Odessa weilte, gab er auch eine Blindsimultanvorstellung, in der er eine geniale Partie schuf. Und überhaupt, Aljechin und Simultan: Aljechin stellte im Laufe seiner Karriere u. a. den Blindsimultanrekord von dem leider in jungen Jahren von einem Todesstern getroffenen Harry N. Pillsbury ein mit 32 Blindsimultanpartien (!) auf einmal. Soviel zu dem Thema, Capablanca sei noch genialer als Aljechin gewesen.

In dieser Partie wirft Aljechin erst seinen Randbauern nach vorne, womit er Schwächen in der späteren Königsfestung des Gegners erzeugt. Diese beutet er dann geradlinig und gekonnt unter Zuhilfenahme glänzender Opfer aus, bis er schließlich ein einwandfreies Mattbild erzwang.

[Event "Blindsimultan Odessa 1918"]
[Site "MyTown"]
[Date "????.??.??"]
[Round "?"]
[White "Gonssiorowski"]
[Black "Aljechin"]
[Result "0-1"]
[PlyCount "50"]
[TimeControl "2400"]

{767MB, Fritz8.ctg, MYCOMPUTER} 1. e4 e5 2. Bc4 Nf6 3. d3 c6 4. Qe2 Be7 5. f4
d5 6. exd5 exf4 7. Bxf4 O-O 8. Nd2 cxd5 9. Bb3 a5 10. c3 a4 11. Bc2 a3 12. b3
Re8 13. O-O-O Bb4 14. Qf2 Bxc3 15. Bg5 Nc6 16. Ngf3 d4 17. Rhe1 Bb2+ 18. Kb1
Nd5 19. Rxe8+ Qxe8 20. Ne4 Qxe4 21. Bd2 Qe3 22. Re1 Bf5 23. Rxe3 dxe3 24. Qf1
exd2 25. Bd1 Ncb4 *