Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Mit Tiefe und Kraft zum Sieg

  1. #1
    Administrator
    Punkte: 108.434, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrersActivity Award
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.759
    Punkte
    108.434
    Level
    100

    Mit Tiefe und Kraft zum Sieg

    Hier zeigt Schwarz eine berauschende und begeisternde Kombination. Aber Vorsicht, die Aufgabe ist schon für Fortgeschrittene. Sie ist lang, schwer und schön. Schwarz am Zug agiert:

    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  2. #2
    am Forum interessiert
    Punkte: 3.345, Level: 37
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 5
    Aktivität: 5,0%
    Errungenschaften:
    Veteran1000 Experience Points
    Avatar von Endspielprofi
    Registriert seit
    26.02.2013
    Beiträge
    33
    Punkte
    3.345
    Level
    37

    AW: Mit Tiefe und Kraft zum Sieg


    Sxf2 Kxf2 Sg4 Kg1 Sxe3 Dd2 Sxg2 Kxg2 d4 Sxd4 Lb7 Kg1 Lxd4 Dxd4 Te1 Kf2 Dxd4 Txd4 Txa1 mein Kopf fühlt sich jetzt so an


  3. #3
    Administrator
    Punkte: 108.434, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrersActivity Award
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.759
    Punkte
    108.434
    Level
    100

    AW: Mit Tiefe und Kraft zum Sieg

    Oha, aber die Anstrengung hat sich gelohnt. Die Lösung ist völlig richtig. War übrigens ein Sieg Robert Fischers gegen Robert Byrne bei der US-Meisterschaft 1963/64. Sein Bruder Donald Byrne hatte rund acht Jahre zuvor gegen den 13jährigen Fischer in einer "Jahrhundertpartie" die Segel streichen müssen.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  4. #4
    Candidate Beginner (CB)
    Punkte: 9.950, Level: 68
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 300
    Aktivität: 6,7%
    Errungenschaften:
    Tagger Second Class5000 Experience PointsVeteran
    Avatar von zugzwang
    Registriert seit
    04.08.2011
    Ort
    Berlin
    Rating
    schwindend
    Verein
    Ex Feldjäger Freakfeld
    Beiträge
    844
    Punkte
    9.950
    Level
    68

    Robert Byrne - Robert Fischer New York 1963/64

    Ein paar Anmerkungen zu dieser mit einem Extrapreis versehenen Glanzpartie.

    Zunächst der Hinweis auf chessgames. com, eine wunderbare Quelle, bei der man im Diskussionsteil häufig viele zusätzliche Anregungen und Hinweise erhält.

    Daraus ergibt sich z.B., daß Kiffings Warnung

    Zitat Zitat von Kiffing Beitrag anzeigen
    ... Aber Vorsicht, die Aufgabe ist schon für Fortgeschrittene. Sie ist lang, schwer und schön. ...
    vielleicht etwas Understatement ist.

    Jedenfalls hält sich das Gerücht (siehe obige Quelle), daß in der Schlußstellung der Partie (nicht identisch mit der von Endspielprofi angegebenen einen Variante) einige (Groß)Meister davon ausgingen, Schwarz habe die Partie aufgegeben!

    Kommentator vor Ort war damals anscheinend GM Nicolas Rossolimo, ein heutzutage viel zu unbekanntes Kombinationsgenie. Wenn ihm dies Fehleinschätzung unterlief, dann zeigt das, wie komplex, schwierig und vielleicht teilweise paradox der Partieverlauf und die Endstellung waren.

    Die Partie in PGN-Format - Quelle chessgames.com:

    [Event "US Championship 1963/64"]
    [Site "New York City, NY USA"]
    [Date "1963.12.18"]
    [Round "3"]
    [Result "0-1"]
    [White "Robert Eugene Byrne"]
    [Black "Robert James Fischer"]
    [ECO "E60"]


    1. d4 {Notes from various sources.} Nf6 2. c4 g6 3. g3 c6
    4. Bg2 d5 5. cxd5 {5.Qb3 maintains more tension. -- Fischer}
    cxd5 6. Nc3 Bg7 7. e3 O-O 8. Nge2 Nc6 9. O-O b6 10. b3 {It's
    hard for either side to introduce an imbalance into this
    essentially symmetrical variation. Deadeye equality also
    ensues afer 10.Nf4 e6 11.b3 Ba6 12.Re1 Rc8 13.Ba3 Re8 14.Rc1
    (Stahlberg-Flohr, Kemeri 1937) -- Fischer} Ba6 11. Ba3 {After
    White's 11th move I should adjudicate his position as slightly
    superior, and at worst completely safe. To turn this into a
    mating position in eleven more moves is more witchcraft than
    chess! Quite honestly, I do not see the man who can stop Bobby
    at this time. -- K.F. Kirby, South African Chess Quarterly}
    Re8 12. Qd2 e5 {! I was a bit worried about weakening my QP,
    but felt that the tremendous activity obtained by my minor
    pieces would permit White no time to exploit it. 12...e6 would
    probably lead to a draw. -- Fischer} 13. dxe5 Nxe5 14. Rfd1
    {"Add another to those melancholy case histories entitled: The
    Wrong Rook." -- Fischer ~ "This is very much a case of 'the
    wrong rook'. One can understand Byrne's desire to break the
    pin on the e2-knight, but this turns out to be less important
    than other considerations. Fischer spends a lot of time and
    energy analysing the superior 14. Rad1!, but still comes to
    the conclusion that Black can keep the advantage." -- John
    Nunn} Nd3 {Now it's all systems go for the Fischer rocket. --
    Robert Wade} 15. Qc2 {There is hardly any other defense to the
    threat of ...Ne4. -- Fischer} Nxf2 {! The key to Black's
    previous play. The complete justification for this sac does
    not become apparent until White resigns! -- Fischer} 16. Kxf2
    Ng4+ 17. Kg1 Nxe3 18. Qd2 {Byrne: As I sat pondering why
    Fischer would choose such a line, because it was so obviously
    lost for Black, there suddenly comes...} Nxg2 {!! This
    dazzling move came as the shocker... the culminating
    combination is of such depth that, even at the very moment at
    which I resigned, both grandmasters who were commenting on the
    play for the spectators in a separate room believed I had a
    won game! -- Robert Byrne} 19. Kxg2 d4 {!} 20. Nxd4 Bb7+ {The
    King is at Black's mercy. -- Fischer} 21. Kf1 {In a room set
    aside for commentaries on the games in progress, two
    grandmasters were stating, for the benefit of the spectators,
    that Byrne had a won game. Byrne's reply to Fischer's next
    move must have been jaw dropping! -- Wade} Qd7 {And White
    resigns. Fischer writes: "A bitter disappointment. I'd hoped
    for 22.Qf2 Qh3+ 23.Kg1 Re1+!! 24.Rxe1 Bxd4 with mate to follow
    shortly."} 0-1

    Dr. Robert Hübner untersucht in "Materialien zu Fischers Partien" ausführlich den besseren Turmzug 14. Tad1 und die von Fischer in "My 60 Memorable Games2 angegebenen Varianten.
    Weiterhin kommt er zum Ergebnis, der Partiezug 15. Dc2 sein ein Fehler und die von Fischer bereits angebenen, aber als schlechter verworfenen Alternativen.
    Dr. Hübner rät zur "Fischervariante" 15. Sd4 Se4, 16. Sxe4 dxe4, 17. Lb2 Tc8 und will mit 18. a4 und zäherer Verteidigung fortfahren.

  5. #5
    Candidate Beginner (CB)
    Punkte: 9.950, Level: 68
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 300
    Aktivität: 6,7%
    Errungenschaften:
    Tagger Second Class5000 Experience PointsVeteran
    Avatar von zugzwang
    Registriert seit
    04.08.2011
    Ort
    Berlin
    Rating
    schwindend
    Verein
    Ex Feldjäger Freakfeld
    Beiträge
    844
    Punkte
    9.950
    Level
    68

    AW: Mit Tiefe und Kraft zum Sieg

    Nachtrag:

    Fischers Partieformular der Partie R. Byrne-Fischer mit seiner markanten Handschrift ist u.a. auf dem Titelbild von Chess Life Januar 1964 abgebildet.
    Diese Meisterschaft (damals traditionell in New York über den Jahreswechsel ausgetragen) brachte einige Höhepunkte.
    Mit der Glanzpartie besiegte Fischer Robert Byrne zum allerersten Mal überhaupt und brachte diesem die erste Niederlage in einer Wettkampfpartie seit 2 Jahren bei.
    Fischer gewann diese Meisterschaft in der Folge mit 11-0 Punkten und setzte damit einen weiteren Glanzpunkt seiner noch jungen Karriere.
    Auch wenn die us-amerikanischen Meisterschaften durchweg nicht die Klasse, Härte und Länge der sowjetischen Meisterschaften hatten, setzte sich Fischer immerhin gegen WM-Kandidaten wie Reshevsky, Benkö und R. Byrne (Zyklus 1973-1974) und gestandene Großmeister wie Larry Evans und Arthur Bisguier sowie dem späteren GM Edmar Mednis durch.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.09.2015, 19:24
  2. Tiefe Züge
    Von Kiffing im Forum Stellungen zum Analysieren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.04.2014, 09:08
  3. Tiefe Strategie
    Von Kiffing im Forum Schachaufgaben
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.08.2013, 14:37
  4. [gelöst] Ein effektvoller Weg zum Sieg
    Von Kiffing im Forum Schachaufgaben
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.07.2013, 19:32

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .