Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 22 von 22

Thema: Ein neues Schnellschach-Burgturnier 2013

  1. #16
    beteiligt sich aktiv
    Punkte: 4.730, Level: 46
    Level beendet: 90%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 5,0%
    Errungenschaften:
    1000 Experience PointsVeteran
    Avatar von *Freddy*
    Registriert seit
    13.10.2011
    Rating
    1763-7
    Beiträge
    65
    Punkte
    4.730
    Level
    46

    AW: Ein neues Schnellschach-Burgturnier 2013

    Dann reiche ich mal unsere Partien nach.
    Ich habe beide Partien mit Kommentaren versehen, die dem Leser etwas helfen sollen, meinen Gedankengang nachzuvollziehen. In der zweiten Partie hab ich eine kleine Theorie-Lehrstunde zum hyperbeschleunigten Drachen eingefügt, da die Partie an sich etwas schnell zu Ende war.


    In der ersten Partie hatte ich mehr Glück als Verstand. Durch Zeitnot wurde mir quasi ein halber Punkt geschenkt.

    [Event "Freundschaftspartie, 20 min"]
    [Site "?"]
    [Date "2013.06.28"]
    [Round "?"]
    [White "Freddy1201"]
    [Black "Kiffing"]
    [Result "1/2-1/2"]
    [ECO "B23"]
    [PlyCount "97"]
    [EventDate "2013.06.28"]

    1. e4 c5 2. Nc3 d6 3. f4 {Der Grand-Prix-Angriff. Eine respektable Eröffnung
    für 1.e4-Spieler, welche sich nicht mit den Hauptvarianten rumschlagen wollen.}
    Nc6 4. Nf3 Nf6 {eine etwas seltener Aufbau. Meist spielt Schwarz mit g6 und
    Lg7 und oft geht der Königsspringer nach e7. Allerdings muss man nach e6
    aufpassen, dass Weiß nicht mit einem zügigen d4 doch noch in einen offenen
    Sizilianer umschwenken kann, wonach die Kombi von e6 und g6 etwas schwächend
    ist.} (4... g6 5. Bb5 Bg7 6. Bxc6+ bxc6 {Schwarz hat zwar das Läuferpaar, aber
    eine sehr schlechte Bauernstruktur. Der weiße Plan besteht entweder in einem
    Königsangriff mittels De1-h4 und f4-f5 nebst Lh6, um den direkten Verteidiger
    vom schwarzen König abzutauschen oder aber, Weiß belagert die schwachen Bauern.
    In der jetzigen Konstellation ist der erste Plan wohl effektiver, da Weiß den
    Bauer c6 einfach nicht gescheit angreifen kann. Interessanter wird es
    allerdings, wenn Schwarz seine Bauernmasse im Zentrum und angrenzendem Zentrum
    nutzen möchte und d5 spielt. Dann ist c5 komplett schwach und kann mit Sa4 und
    b3 nebst La3 angegriffen werden. Oft wird Weiß auch c4 spielen, um die
    Schwäche auf c5 zu fixieren.}) 5. Bb5 (5. Bc4 {ist die alte Variante. Ich
    stell meinen Läufer allerdings im GPA nicht gern nach c4, da es Schwarz oft
    Tempi gibt wie natürlich b5, wonach der Läufer nach b3 gehen muss (oder man
    spielt a3 und zieht ihn dann nach a2 zurück, was allerdings das Problem hat,
    dass nach De1 Sd4 ziemlich nervig ist wegen dem Angriff auf c2). Zudem wird
    Schwarz den Lc4 fast immer mit e7-e6 die Wirkungsdiagonale verkürzen, wonach
    er auf c4 nicht unbedingt gut steht. Natürlich steht er ideal, wenn Weiß zu f5
    kommt und Schwarz mit dem e-Bauer nehmen muss. Dann drückt der Läufer direkt
    auf f7, was zusammen mit der f-Linie äußerst unangenehm für Schwarz sein kann.
    Aber Schwarz wird sich natürlich versuchen, dagegen zu wehren.}) 5... Bd7 {Das
    verhindert die Bauernschwäche auf c6 und entwickelt natürlich den Läufer.
    Diesen Zug bezeichnet man auch als halben Entwicklungszug, da der Läufer
    nochmal ziehen muss, um aktive Absichten zu haben.} 6. O-O a6 7. Bxc6 Bxc6 8.
    d3 g6 9. Qe1 Bg7 10. f5 O-O (10... gxf5 {ist natürlich spielbar, aber wohin
    will der schwarze König? Lange Rochade mit aufgezogenem c-Bauer ist immer so
    ne Sache und durch gxf5 fehlt am Königsflügel eben auch etwas der Schutz. Aus
    praktischer Sicht sollte man hier nicht schlagen, finde ich.}) 11. Qh4 {Nun
    beginnt der eigentlich simple Angriffsplan: Lh6, Sg5, fxg6 und dann Lxg7 nebst
    Txf6 mit Mattangriff. Zu blöd, das Schwarz aber auch noch ziehen darf. Schach
    wäre doch viel einfacher, wenn immer nur eine Seite zieht :D} Nd7 12. Bg5 {Mit
    dem Zug wollt ich eigentlich f6 provozieren, wonach der schwarze Königsflügel
    schon ziemlich geschwächt wäre, vorallem nach Lh6 und fxg6. Allerdings hatte
    ich Lf6 vollkommen übersehen.} Bf6 13. fxg6 (13. Bxf6 exf6 {und Schwarz
    kontrolliert das Feld g5, was für den Angriff wichtig wäre.}) 13... fxg6 14.
    Qh3 {Damit wollte ich ein Auge auf das schwache Feld e6 werfen und natürlich
    einfach Lh6 ermöglichen. Ich möchte keinesfalls auf f6 schlagen, da eben
    wieder exf6 kommen kann und g5 verwehrt ist. Wenn ich keine Initiative am
    Königsflügel aufbauen kann, wird Schwarz am Damenflügel oder im Zentrum
    spielen, da er immerhin noch das Läuferpaar hat und nach einem kommenden b7-b5
    auch enorm Raum am Damenflügel.} Ne5 {Droht erstmal recht plump einfach Sxf3+
    nebst Lxg5. Das begrenzt natürlich schon die weißen Möglichkeiten enorm.} 15.
    Nxe5 dxe5 (15... Bxg5 {hätte ich wahrscheinlich als etwas schlimmer empfunden.
    Wobei ich immer auf c6 nehmen kann, wonach Schwarz erstmal kein Läuferpaar
    behält und wieder die Schwäche auf c6 hat. Allerdings hat Schwarz auch die
    halboffene b-Linie und den schwarzfeldrigen Läufer, der auf f6 ziemlich stark
    steht. Wenn der Springer sich auf d5 niederlassen könnte, würde das postionell
    noch recht gut sein, aber 1. wäre das Feld nach bxc6 durch den Bauer gedeckt
    und außerdem könnte Schwarz auch jederzeit mit e7-e6 das Feld unter Kontrolle
    nehmen. Lxg5 sollte also ernsthaft in Erwägung gezogen werden.} 16. Nxc6 bxc6
    17. e5 Bf4 (17... d5 18. Qe6+) (17... dxe5 18. Qe6+) 18. Ne4 Bxe5 19. Ng5 h5
    20. Qe6+ Kg7 21. Rf7+ Rxf7 22. Qxf7+ Kh6 23. h4 Qg8 {Ist eine mögliche
    Variante. Sieht erstmal gefährlich aus für Schwarz, aber das täuscht.}) 16. Bh6
    {Etwas ungenau. Besser war De6+.} (16. Qe6+ Kg7 17. Be3 Qd6 18. Qc4) 16... Rf7
    17. Rf3 Bd7 18. Qg3 Be6 19. Raf1 Bg7 $2 {ein ernsthafter Fehler, den ich in
    der Partie leider nicht ausnutzen konnte.} ({Besser war} 19... Qd6) 20. Bxg7 $2
    {Ebenfalls ein Fehler.} (20. Rxf7 $1 Bxf7 (20... Bxh6 21. R7f3) 21. Bxg7 Qd4+
    22. Rf2 Kxg7 23. Nd5 Bxd5 24. c3 Qa4 25. Qxe5+ Kh6 26. exd5 {und Weiß steht
    auf Gewinn.}) 20... Qd4+ 21. Kh1 Kxg7 22. Qg5 $6 {Danach bekommt Schwarz
    ausgeglichenes Spiel.} (22. Rxf7+ Bxf7 23. Nd5 {Droht wieder c3. Das hatte ich
    in der Partie aber ebenfalls nicht gesehen.} Qxb2 24. c3 Bxd5 25. Qxe5+ Kg8 26.
    exd5) 22... Rxf3 23. Rxf3 Qd6 24. h4 h6 25. Qe3 Qd4 26. Qd2 b5 27. b3 c4 28.
    Ne2 Qa1+ 29. Nc1 (29. Kh2 {und Schwarz kann nicht auf a2 nehmen.} Qxa2 $2 (
    29... cxd3 {bewahrt den Ausgleich.}) 30. Qc3 {Hatte ich wieder nicht gesehen.})
    29... Rd8 30. Rf1 cxd3 31. cxd3 Qd4 32. Qa5 Qd6 33. a4 $2 bxa4 $6 (33... b4 {
    war stärker} 34. Kh2 Rc8 35. Na2 Rb8 36. Nc1 {und Schwarz steht einfach besser.
    }) 34. bxa4 Rc8 35. Qd2 Qc5 36. a5 Qc2 37. Qb4 Qc5 38. Qb7 $2 {ein grober
    Patzer, aber wer sich nicht mit einer Zugwiederholung nach 38.Dd2 zufrieden
    geben möchte, bekommt solche Probleme.} (38. Qd2 Qc3 {ist ebenfalls nicht
    schön für Weiß. a5 fällt.}) 38... Rf8 39. Rxf8 Qxc1+ {Und weg war der Gaul.}
    40. Kh2 Kxf8 41. Qxa6 Qf4+ 42. Kg1 Kf7 43. Qb5 Qxh4 44. a6 Qf4 45. Qb6 $2 (45.
    Qc5 {sichert das Remis.}) 45... Qc1+ 46. Kh2 Qf4+ (46... Bd7 {ist hier der
    richtige Verteidigungszug. Mit weniger als 2 Minuten auf der Uhr aber sehr
    schwer zu finden.} 47. a7 Bc6 {und Weiß gehen die Züge aus.}) 47. Kg1 Qc1+ 48.
    Kh2 Qf4+ 49. Kg1 {und das meinerseits unverdiente Remis war erreicht. Hier
    hätte ich eine Niederlage durchaus mehr als verdient gehabt. Das einzige, was
    mir das Remis gesichert hat, war die knappe Bedenkzeit. In einer Turnierpartie
    hätte Kiffing mich hier einfach abgefertig und die Verteidigung gesehen, da
    bin ich mir sicher.} 1/2-1/2




    In der zweiten Partie ist Kiffing in eine kleine Eröffnungsfalle gerannt.

    [Event "Freundschaftspartie, 20 min"]
    [Site "?"]
    [Date "2013.06.28"]
    [Round "?"]
    [White "Kiffing"]
    [Black "Freddy1201"]
    [Result "0-1"]
    [ECO "B35"]
    [PlyCount "26"]
    [EventDate "2013.06.28"]

    1. e4 c5 {ich bin eigentlich ein Caro-Könner *hust* aber hier dachte ich mir,
    ich pack mal meine etwas offensivere Waffe aus.} 2. Nf3 g6 {der
    hyperbeschleunigte Drache.} 3. d4 cxd4 4. Nxd4 (4. Qxd4 {wird von Schwächeren
    oft bevorzugt. Er sieht erstmal schön aus, da er Schwarz zu einem Zugeständnis
    zwingt, aber die Praxis hat bewiesen, das Schwarz nicht schlechter steht.} Nf6
    5. e5 {ist nicht der beste Zug, aber der häufig gespielte.} Nc6 6. Qa4 Nd5 7.
    Qe4 Nc7 8. Nc3 Bg7 9. Bc4 b5 {und Schwarz hat aktives Spiel am Damenflügel.})
    4... Nc6 5. Nc3 Bg7 6. Be3 Nf6 7. f3 $6 {Der Aufbau im Stil des englischen
    Angriffs funktioniert hier nicht wirklich gut, da Weiß ein Tempo fehlt im
    Gegensatz zum normalen Drachen. Dieses Tempo gibt Schwarz die Möglichkeit, d5
    zu spielen oder anderweitig im Zentrum Druck zu machen. Weiß kommt hier fast
    nie zu seinem angestrebten Königsangriff á la Bobby Fischer.} O-O 8. Bc4 $2 {
    Kostet in der Stellung direkt einen Bauer wegen} (8. Qd2 d5 $1 {Wie in den
    meisten Sizilianern gilt auch hier, wenn Schwarz sicher zu d5 kommt, gleicht
    er in aller Regel aus. Weiß hat hier 2 Möglichkeiten: 1. auf d5 tauschen 2.
    auf c6 tauschen und e5 spielen. Aber beide Varianten geben Schwarz
    angenehmes Spiel und wie schon gesagt, Weiß kommt nicht zu seinem geliebten
    Königsangriff.} {1.)} 9. exd5 ({2.)} 9. Nxc6 bxc6 10. e5 Nd7 11. f4 e6 {mit
    der Idee, c5 zu spielen, da die schwarzen Zentralbauern sehr stark sind.} 12.
    Na4 {versucht, c5 zu verhindern.} Nxe5 $1 {und Dh4 nebst Dxa4 gewinnt einen
    Bauer.} 13. fxe5 Qh4+ 14. Qf2 Qxa4 {Schwarz hat einen Bauer mehr und ist etwas
    besser entwickelt.}) 9... Nxd5 10. Nxc6 bxc6 11. Bd4 Bxd4 12. Qxd4 e5 $1 13.
    Qc5 Qb6 {und Schwarz steht einfach besser.}) 8... Qb6 $1 {nun hängt b2 und
    indirekt auch der Le3, welcher nach 7.f3 ungedeckt steht, somit droht Sxe4 und
    Dxb2.} 9. Bb3 Nxe4 $1 10. Nf5 (10. fxe4 Bxd4 {ist einfach gut für Schwarz.})
    10... Nxc3 11. Bxb6 $2 {das verliert eine Figur.} ({Besser war} 11. Qd2 Qa5 12.
    Nxg7 Nb5 13. Qxa5 Nxa5 14. Bh6 Nxb3 15. axb3 f6 {ist relativ in Ordnung für
    Schwarz, auch wenn man einiges an Arbeit hat, um seine Stellung zu
    konsolidieren.}) 11... Nxd1 12. Nxg7 axb6 13. Rxd1 Kxg7 {und Schwarz hat einen
    Bauer und einen Springer mehr.} 0-1


  2. #17
    Administrator
    Punkte: 132.888, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 7,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardDiscussion EnderUser with most referrersFrequent Poster
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1827/1778
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.797
    Punkte
    132.888
    Level
    100

    AW: Ein neues Schnellschach-Burgturnier 2013

    Danke für die engagierte Analyse, und natürlich auch Glückwunsch für den tollen 1,5-0,5-Sieg!

    Irgendwie hatte ich das Ende der Partie ganz anders wahrgenommen. Klar, im ersten Moment war ich froh, daß ich Deinen Springer mit Schach gewann. Aber dann sah ich, daß ich nur noch die Dame opfern könne, um den Bauern aufzuhalten, und so war ich ganz froh um das Dauerschach. Aber danke, daß Du den richtigen Weg aufgezeigt hast.

    Und ansonsten war wohl tatsächlich 20. Txf7 mit der von Dir geposteten Variante der Schlüssel zum Gewinn. Aber so etwas ist sehr schwer zu sehen, zumal man bis dahin ja auch noch mehrere Züge rechnen müßte. Aber interessant wieder einmal, wie viele Ressourcen im Schach verborgen sind. Auch das von Dir aufgezeigte 33. ...b4 war eine tolle Ressource, diesmal für Schwarz.

    Ansonsten danke nochmal für Deine wirklich richtig gute Erklärung mit dem hyperbeschleunigten Drachen. Ich wußte bis dahin, wie auf Skype schon gesagt, daß hier irgendwie mal ein ...Db6 gefährlich werden könne. Aber da ich diese Gefahr nur noch sehr schwammig vor Augen hatte, bin ich einfach wie ein Lemming in den Abgrund gefallen. Denke, das wird mir hier nicht mehr passieren. Fortan spiele ich gegen den beschleunigten bzw. den hyperbeschleunigten Drachen den Maroczy-Aufbau. Diesen mag ich zwar nicht so sehr, weil ich gegen den Drachen offensiv und nicht filigran positionell spielen möchte. Aber Schach ist nun mal kein Wunschkonzert, und da muß man manchmal nehmen, wie es kommt.

    Ansonsten sorry, daß ich für diese Analyse nicht dieselbe Motivation aufbringen kann wie Du. Was Du da für eine Arbeit reingesteckt hast, Respekt!
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  3. #18
    Turnierleiter
    Punkte: 20.789, Level: 99
    Level beendet: 58%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 211
    Aktivität: 8,3%
    Errungenschaften:
    Three Friends10000 Experience PointsVeteranOverdrive
    Auszeichnungen:
    Calendar Award
    Themenstarter
    Avatar von hako
    Registriert seit
    03.08.2011
    Rating
    1730
    Verein
    ESG 1851
    Beiträge
    1.112
    Punkte
    20.789
    Level
    99

    AW: Ein neues Schnellschach-Burgturnier 2013

    http://mw.freiwuppertal.de/index.php...uelles_Turnier

    Hier einmal der aktuelle Stand. Kiffing ist bereits mit allen seinen Partien fertig und führt mit 4,5 Punkten Danach folgt *Freddy* mit 1,5 Punkten.
    Alle Details im Link!
    Philosophie über einen Donut:
    Der Optimist sieht den Donut, der Pessimist das Loch!


    "You like it, it likes you!"
    Full Dark, No Stars from Stephen King

  4. #19
    beteiligt sich aktiv
    Punkte: 4.730, Level: 46
    Level beendet: 90%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 5,0%
    Errungenschaften:
    1000 Experience PointsVeteran
    Avatar von *Freddy*
    Registriert seit
    13.10.2011
    Rating
    1763-7
    Beiträge
    65
    Punkte
    4.730
    Level
    46

    AW: Ein neues Schnellschach-Burgturnier 2013

    So der gute Hako und ich haben uns heut bekriegt.

    Ich konnte mich mit 2:0 durchsetzen, auch wenn ich wieder mal mit Weiß die 0 verdient hätte

    Die Partien samt Analyse werden morgen im Laufe des Tages noch kommen. Seid gespannt!

  5. #20
    beteiligt sich aktiv
    Punkte: 4.730, Level: 46
    Level beendet: 90%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 5,0%
    Errungenschaften:
    1000 Experience PointsVeteran
    Avatar von *Freddy*
    Registriert seit
    13.10.2011
    Rating
    1763-7
    Beiträge
    65
    Punkte
    4.730
    Level
    46

    AW: Ein neues Schnellschach-Burgturnier 2013

    So Leute, ich bin euch ja noch die 2 Partien von gestern schuldig.
    Die erste Partie ist schnell abgeflacht durch eine große Abtauschaktion. Im entstehenden Endspiel (oder Mittelspiel mit wenig Material) hat hako leider gepatzt, was ihn die Partie gekostet hat, die er durchaus hätte gewinnen können.

    [Event "rated standard match"]
    [Site "Free Internet Chess Server"]
    [Date "2013.07.15"]
    [Round "?"]
    [White "FreddyMicha"]
    [Black "hakoshogi"]
    [Result "1-0"]
    [ECO "A15"]
    [WhiteElo "1835"]
    [BlackElo "1589"]
    [PlyCount "91"]
    [EventDate "2013.??.??"]

    1. c4 Nf6 2. g3 e6 3. Bg2 Nc6 {Ich hatte eher mit d5 gerechnet, wonach ich in
    eine Reti-Eröffnung einlenken muss. Sc6 hat den Nachteil, dass es den c-Bauer
    verstellt, den man eventuell lieber auf c6 oder c5 haben möchte.} 4. Nf3 b6 5.
    Nc3 (5. Ne5 Bb7 6. Nxc6 dxc6 {hätte zwar die Bauernstruktur etwas demoliert,
    aber Schwarz kommt irgendwann zu c5 und steht nicht unbedingt schlechter.})
    5... Bb7 6. O-O d5 7. cxd5 Nxd5 8. d3 Nce7 9. a3 g6 10. Rb1 Bg7 11. Bd2 O-O 12.
    Qc2 c5 13. b4 $6 {ein eher fragwürdiger Zug. Ich mache die c-Linie auf, obwohl
    meine Dame dort ziemlich ungünstig postiert ist. Außerdem schwächt es den
    Punkt c3 stark und dadurch wird der Lg7 wesentlich aktiver.} (13. e4 Nc7 14.
    Bf4) 13... cxb4 14. axb4 $6 {wieder ein Fehler.} (14. Nxd5 Nxd5 15. axb4) 14...
    Rc8 $1 15. Rb3 Nxc3 16. Bxc3 Nd5 17. d4 Nxc3 18. Rxc3 Rxc3 19. Qxc3 Bxf3 20.
    Bxf3 Bxd4 {durch diese ganze Abtauschserie hat Schwarz einen Bauer gewonnen,
    musste aber ungleichfarbige Läufer in Kauf nehmen. Schwarz steht hier auf
    jeden Fall besser, aber die Remisbreite ist sehr hoch, wenn Weiß Schwerfiguren
    tauschen kann.} 21. Qa3 b5 {Das legt einen Bauer auf weiß fest, wo er vom
    weißen Läufer angegriffen werden kann.} ({Besser war} 21... a5 {mit Bildung
    eines Freibauern.}) 22. e3 Bb6 23. Rd1 Qf6 24. Be2 Rc8 25. Qd3 a6 26. Qd6 Rd8
    $2 {das verliert sofort eine Figur.} ({Während der Partie hatte ich mit} 26...
    Rc2 27. Qxb6 Rxe2 28. Qd8+ {gerechnet. Schwarz hat auch hier guten Vorteil,
    aber man kann es eventuell Remis halten.}) 27. Qxb6 Rxd1+ 28. Bxd1 Qa1 29. Qd8+
    Kg7 30. Qd4+ Qxd4 31. exd4 {Das entstandene Endspiel ist klar gewonnen für
    Weiß. Weiß muss nur zügig seinen König zentralisieren und vermeiden, dass
    Schwarz einige Bauern abtauscht.} Kf6 32. f4 {verhindert e5.} Kf5 33. Bc2+ {
    verhindert Ke4} Kf6 34. Kf2 {und nun kommt der König ins Spiel.} Ke7 35. h4 Kd6
    36. Be4 {verhindert Kd5 und Kc4} Kc7 37. Ke3 Kb6 38. h5 f5 39. Bf3 a5 40. bxa5+
    Kxa5 41. d5 gxh5 $2 (41... exd5 42. h6 b4 43. Bxd5 Kb6 44. Bg8 b3 45. Kd2 b2
    46. Kc2 g5 {usw.}) 42. dxe6 b4 43. e7 b3 44. e8=Q Kb4 45. Qb8+ Kc3 46. Qc7+ 1-0


    In der zweiten Partie hat hako in der Eröffnung etwas zu schnell gespielt und ein böses Schach übersehen. Danach war seine Stellung sehr schwer zu spielen und in folge dessen verlor er einen Bauer und musste schließlich auch noch in ein äußert schlechtes Endspiel einwilligen.

    [Event "rated standard match"]
    [Site "Free Internet Chess Server"]
    [Date "2013.07.15"]
    [Round "?"]
    [White "hakoshogi"]
    [Black "FreddyMicha"]
    [Result "0-1"]
    [ECO "B17"]
    [WhiteElo "1566"]
    [BlackElo "1844"]
    [PlyCount "112"]
    [EventDate "2013.??.??"]

    1. e4 c6 2. d4 d5 3. Nc3 dxe4 4. Nxe4 Nd7 {Nachdem ich mit der Lf5-Variante
    ziemlich mies gepunktet hatte in letzter Zeit, habe ich mir die Sd7-Variante
    angeschaut und in der Praxis festgestellt, dass sich Weiß schwer tut, einen
    geringen Vorteil nachzuweisen.} 5. Nf3 (5. Qe2 {wird hier auch gern gespielt
    mit der kleinen Drohung Sd6 MATT. In unserem Verein ist auch tatsächlich schon
    jemand drauf reingefallen in einer Trainingspartie und hat} Ngf6 $4 {gespielt.}
    (5... Ndf6 $1 {ist hier der richtige Zug.}) 6. Nd6# {und Danke für die Partie :
    )}) 5... Ngf6 6. Nxf6+ Nxf6 7. c4 $6 {ist etwas ungenau, da es Lg4 erlaubt,
    wonach Schwarz so ziemlich ausgleicht. Weiß besitzt noch etwas mehr Raum im
    Zentrum, was aber früher oder später einfach ausgehebelt wird. Schwarz ist
    über jeden Figurentausch froh, da er eine gesunde Bauernstruktur ohne
    Schwächen hat. Weiß hat keine große Schwäche an sich, aber der Bauer auf d4
    steht ziemlich allein und kann nicht mehr gedeckt werden von einem anderen
    Bauer. Er kann demzufolge nur vorgezogen werden, was aber Felder für Schwarz
    freigibt.} (7. Bc4 {war besser, denn nun scheitert} Bg4 $2 {an dem taktischen
    Trick} 8. Bxf7+ Kxf7 9. Ne5+ {mit nahezu gewonnener Stellung für Weiß.}) 7...
    Bg4 8. Be3 e6 9. h3 $2 {dieser natürlich aussehende Zug ist bereits ein Fehler
    und gibt Schwarz Vorteil.} (9. a3 Bd6 10. h3 Qa5+ 11. Qd2 (11. b4 Bxf3 12. bxa5
    (12. Qxf3 Bxb4+) 12... Bxd1 13. Kxd1 a6)) 9... Bb4+ {dadurch das Weiß nicht
    sonderlich gut entwickelt ist, zwingt dieses Schach Weiß zu einem Zugeständnis
    in Form von einer schlechten Königsstellung und demzufolge einer schlechten
    Entwicklung nach 10.Ke2 oder die Bauernschwäche auf f3 nach 10.Ld2.} 10. Bd2
    Bxf3 (10... Bxd2+ 11. Qxd2 Ne4 12. Qe3 Bxf3 13. gxf3 Qa5+ 14. Kd1 Nd6 {ist
    ebenfalls gut für Schwarz.}) 11. gxf3 (11. Qxf3 Bxd2+ 12. Kxd2 Qxd4+ {ist
    natürlich keine Alternative für Weiß}) 11... Qa5 12. a3 (12. Bxb4 Qxb4+ 13. Qd2
    Qxd2+ 14. Kxd2 O-O-O {ist auch angenehm für Schwarz. Langfristig hat Weiß
    immer die schwache Bauernstruktur am Königsflügel.}) 12... Bxd2+ 13. Qxd2 Qxd2+
    14. Kxd2 Rd8 (14... O-O-O {war wohl etwas genauer. Der König verteidigt den
    Damenflügel und entfernt sich aus dem Zentrum. Allerdings wollte ich den König
    lieber in Zentrumsnähe behalten, um meinen Königsflügel etwas unterstützen zu
    können.}) 15. Kc3 Ke7 16. Rg1 Nh5 17. Rg4 g6 {damit ist der Königsflügel
    abgesichert. Nächster Schritt ist die Besetzung der d-Linie nebst c5/e5, um
    das Zentrum aufzuknacken. Weiß hat keine Harmonie in der Figurenstellung.} 18.
    b4 b6 {Prophylaxe. Ich wollte b5 mit c5 kontern können.} (18... f5 19. Rh4 Nf4
    {ist ein netter Trick, da} 20. Rxf4 {an} g5 {scheitert} 21. Rg4) 19. Re1 {Was
    genau der Turm in der e-Linie möchte, war mir nicht so klar. Er unterstützt
    einen d5-Durchbruch, aber warum will Weiß d5 spielen, wenn seine Figuren so
    schlecht koordiniert sind?} Rd7 20. a4 Rhd8 21. Rd1 $2 {das erlaubt sofort c5}
    (21. b5 c5 22. dxc5 bxc5 {war meine Idee. Ich beherrsche die d-Linie und
    sollte etwas besser stehen.}) 21... c5 22. d5 (22. bxc5 bxc5 23. d5 Nf6 24. Rg5
    exd5 25. cxd5 Nxd5+ 26. Kb3 f5 {und Schwarz hat einen Mehrbauer und aktivere
    Figuren.}) 22... cxb4+ 23. Kxb4 exd5 24. cxd5 Rxd5 {wenn man mir den Bauer
    anbietet, nehm ich ihn erstmal mit.} 25. Re4+ Kf8 (25... Kf6 {war wohl besser.}
    26. Rxd5 Rxd5 27. Be2) 26. Rde1 {als Kompensation für den Bauer hat Weiß den
    aktiveren König, da meiner auf f8 etwas unglücklich steht.} Nf6 27. Re7 R8d7
    28. Rxd7 Nxd7 29. Bc4 Re5 {der Zug gefiel mir im Nachhinein nicht mehr so
    richtig. Weiß kann die Türme tauschen und versuchen, mit seinem König am
    Damenflügel abzuräumen.} (29... Rh5 {sieht besser aus.}) 30. Rxe5 Nxe5 31. Bd5
    Nd3+ 32. Kb5 Nc5 {zum Glück hat Schwarz noch diesen Zug, um einen Einfall des
    schwarzen Königs am Damenflügel zu verhindern. Weiß kann hier mit a5 seinen
    Bauer zurückgewinnen, die Bauernstruktur am Königsflügel ist am Ende aber
    einfach verloren und der Springer stärker als der Läufer.} (32... Ke7 {wird
    von der Engine vorgeschlagen.} 33. Bc4 Ne5 34. Be2 Kd6 35. Ka6 Nc6 {sieht auch
    sehr gut aus.}) 33. f4 {Das legt die Bauern auch noch auf Schwarz fest.
    Logisch, der Läufer hat nun eine schöne Diagonale aber er kann halt auch nicht
    mehr die Bauern decken.} f5 34. h4 h5 {nun sind erstmal alle Bauern am
    Königsflügel auf Schwarz festgelegt und stehen bereit, abgeholt zu werden.} 35.
    a5 Ke7 36. axb6 axb6 37. Kxb6 Nd3 {der erste Bauer fällt.} 38. Kb5 Nxf4 39. Ba8
    Kd6 {wie auch in der 1. Partie wird der König zentralisiert. Das ist im
    Endspiel fast immer die oberste Priorität.} 40. Kc4 Ke5 41. Kc3 Nh3 {und damit
    fällt auch noch ein zweiter Bauer.} 42. f3 Kf4 43. Bd5 g5 44. hxg5 Nxg5 45. Kd2
    Nxf3+ 46. Ke2 Ne5 47. Kf2 Ng4+ 48. Kg1 Kg3 49. Be6 f4 50. Bd5 f3 51. Bxf3 Kxf3
    {nun muss man noch etwas auf ein Patt aufpassen, aber das kann man gut
    ausnutzen, da ein eingesperrter König auf h1 schnell mit Sf2 Matt gesetzt
    wird.} 52. Kh1 Kg3 53. Kg1 h4 54. Kh1 h3 55. Kg1 h2+ 56. Kh1 Nf2# 0-1



    Viel Spaß damit und ich hoffe, die Kommentierung hilft euch etwas.
    Ich weiß, dass ich heute kaum Varianten angegeben habe aber das hängt damit zusammen, dass mir der Heuschnupfen heut böse zu schaffen macht und ich mich nicht sonderlich gut konzentrieren kann. Ich hoffe auf euer Verständnis.


    Grüße Freddy

  6. #21
    Turnierleiter
    Punkte: 20.789, Level: 99
    Level beendet: 58%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 211
    Aktivität: 8,3%
    Errungenschaften:
    Three Friends10000 Experience PointsVeteranOverdrive
    Auszeichnungen:
    Calendar Award
    Themenstarter
    Avatar von hako
    Registriert seit
    03.08.2011
    Rating
    1730
    Verein
    ESG 1851
    Beiträge
    1.112
    Punkte
    20.789
    Level
    99

    AW: Ein neues Schnellschach-Burgturnier 2013

    Jo, zwei Partien versemmelt.
    In der ersten dachte ich, der Mehrbauern wäre gut (auch wenn ich Probleme hatte ihn zu halten), aber bei ungleichfarbigen Läufern ist das Fehlanzeige. Dann kam der Patzer, wo ich nen Läufer eingestellt habe. Bei der zweiten hab ich einfach nur nen Bock geschossen; und zwar am Anfang.

    Da SiegerFCN aus dem Turnier ausgestiegen ist, ist das Turnier auch schon vorbei. Sieger ist *Freddy* mit 3,5 Punkten. Herzlichen Glückwunsch!
    Zweiter ist Kiffing (2,5 Punkte) und das Schlusslicht bilde ich.

    Alle Infos nochmal hier: http://mw.freiwuppertal.de/index.php...ch-Burgturnier
    Philosophie über einen Donut:
    Der Optimist sieht den Donut, der Pessimist das Loch!


    "You like it, it likes you!"
    Full Dark, No Stars from Stephen King

  7. #22
    beteiligt sich aktiv
    Punkte: 4.730, Level: 46
    Level beendet: 90%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 5,0%
    Errungenschaften:
    1000 Experience PointsVeteran
    Avatar von *Freddy*
    Registriert seit
    13.10.2011
    Rating
    1763-7
    Beiträge
    65
    Punkte
    4.730
    Level
    46

    AW: Ein neues Schnellschach-Burgturnier 2013

    What?! Warum ist SiegerFCN denn ausgestiegen?!
    So unverdient wollte ich eigentlich nicht gewinnen

    Aber was solls. Dann nehme ich mal den virtuellen Pokal an

Ähnliche Themen

  1. Schnellschach-Burgturnier (40min) 2012
    Von hako im Forum Interne Turniere
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.10.2012, 21:41
  2. Schnellschach-Burgturnier (15min) 2012
    Von hako im Forum Interne Turniere
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 30.06.2012, 22:04
  3. Schnellschach-Burgturnier (20min) 2012
    Von hako im Forum Interne Turniere
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 31.03.2012, 17:17
  4. Schnellschach-Burgturnier (30min) 2011
    Von hako im Forum Interne Turniere
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 23.12.2011, 12:43
  5. Schnellschach-Burgturnier 2011
    Von hako im Forum Interne Turniere
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 22.10.2011, 12:58

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .