Die Krimiserie Marie Brand wartet heute um 20:15 im ZDF mit einem Schachkrimi auf. Zur Handlung:

Hat Ex-Schachmeister Wladimir Stirner die Prostituierte Amelie auf dem Gewissen? Schwer vorzustellen, ist der schlecht gelaunte Mann doch vom Hals abwärts gelähmt und sitzt im Rollstuhl. Marie Brand, die durch Zufall die Tote entdeckt hat, und ihr Kollege Simmel ermitteln trotzdem in Stirners direktem Umfeld und stellen bald fest: Er misstraute allem und jedem und hatte zudem ernst zu nehmende Feinde... Stark gespielt und strategisch klug aufgebaut.
Es scheint also eine komplexe Handlung zu sein mit atmosphärischen Ideen aus dem bekannten Klassiker Gefährliche Züge. Denn auch hier scheinen sinistre Verschwörungen, dunkle Ränkeschmiede und bizarre Genies eine unheilvolle Allianz einzugehen. Sicherlich klischeehaft, aber nichtsdestotrotz interessant.

Den Namen Stirner find ich übrigens witzig. So hieß auch der Vater des Individualanarchismus, Max Stirner.