Nach dem Vorschlag meines Kollegen ToBeFree, das Glicko-System anstelle des Elo-Systems als einheitliches Wertungssystem in der Schachwelt zu etablieren, fiel mir eine zusätzliche Statistik auf, die das modifizierte Glicko 2 besitzt, eine "rating volatility", also einen Konstanzfaktor, der die Konstanz eines Spielers anhand seiner Partien mißt, und wonach der Konstanzfaktor umso niedriger ist, je konstanter der Spieler spielt.

Was haltet ihr von diesem Konstanzfaktor? Ich selbst finde ihn interessant und würde von daher den Vorschlag von ToBeFree unterstützen, auch wenn ich befürchte, daß mein Konstanzfaktor auffällig hoch sein wird. Ich mag sowieso Statistiken. Ich werde mir z. B. bald Fritz 13 installieren, und da interessiert mich auch der "Schärfegrad" der gespielten Partien. Wie sehen die anderen das?