Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Königswanderungen im Mittelspiel

  1. #1
    Administrator
    Punkte: 95.843, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrersActivity Award
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.701
    Punkte
    95.843
    Level
    100

    Diamant Königswanderungen im Mittelspiel

    Wahrscheinlich war es der bekannte hypermoderne Theoretiker und spielstarke Großmeister Aaron Nimzowitsch, der als erstes bewußt gegen die althergebrachte Regel verstoßen hat, Könige gehören im Mittelspiel grundsätzlich geschützt. Von ihm ist das Bonmot überliefert: „ich mag es, mit meinem König zu promenieren“ Raymond Keene hat drei Richtlinien aufgestellt, wann ein aktives Wirken des Königs bereits im Mittelspiel eine interessante Strategie sein kann:

    1.) Provokation
    2.) Vorauseilende Verteidigung (Verlassen eines bedrohten Flügels)
    3.) Die Möglichkeit einer eigenen Aggression am verlassenen Flügel selbst

    Die erste Partie zwischen Aljechin und Nimzowitsch ist Strategie Nr. 2 gewidmet und die 2. Partie zwischen Nilsson und Nimzowitsch ist Strategie Nr. 3 gewidmet.

    Ich habe zudem noch eine vierte Strategie aufgestellt, die mir für das letzte Beispiel zwischen Short und Timman passend scheint:

    4.) Herbeiführung des Königs als entscheidende Angriffsfigur

    Diese Strategie ist verständlicherweise meist nur möglich, wenn der Gegner vollständig paralysiert ist. Viel Spaß jedenfalls mit den wirklich bemerkenswerten Partien!
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  2. #2
    Administrator
    Punkte: 95.843, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrersActivity Award
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.701
    Punkte
    95.843
    Level
    100

    AW: Königswanderungen im Mittelspiel

    Ich möchte mit euch heute einen Klassiker der Schachgeschichte besprechen, der wunderbar zum Thema des Königsmarschs im Mittelspiel paßt. Es war die 5. Partie in der Schach-WM 1910 zwischen Titelverteidiger Emanuel Lasker und Herausforderer Carl Schlechter. Diese Weltmeisterschaft hat einen festen Platz in der Schachgeschichte, ranken sich um ihr doch noch immer Mythen und Legenden. Das alles hat uns hier nicht zu interessieren, doch wer näher davon wissen möchte, der schaue doch gerne einmal in den Thread hinein, der sich mit diesem Thema auseinandersetzt: http://www.schachburg.de/threads/760...Schach-WM-1910

    Nur ganz kurz erklärt werden soll, daß in der auf nur zehn Partien angesetzten Schach-WM alle Partien Remis ausgingen; nur die 5. Partie gewann Schlechter, während Lasker die 10. Partie noch mit Ach und Krach für sich entscheiden konnte. Wir wollen nun die 5. Partie besprechen. Wie Schlechter die 10. Partie, so hätte Lasker die 5. Partie gar nicht verlieren dürfen. Nach einer anspruchslosen Herangehensweise als Weißer in die Partie, die allerdings zum friedliebenden Vertreter der Wiener Schule paßte, hatte Schwarz mühelos den Ausgleich errungen. In einem remisverdächtigen Mittelspiel wollte der Deutsche aber mehr und entschloß sich im 27. Zug zu einer Königswanderung, durch die Lasker seinen König vom Königs- auf den Damenflügel geleitet. GM Wjatscheslaw Eingorn hat dieses Manöver nach 25. c4 wie folgt begründet:

    Dies [25. c4] ist kein Angriffsversuch (b4, a4, etc.), denn in den nächsten Zügen verfolgt Weiß wiederum eine Abwartestrategie. Seine Vorgehensweise gibt Schwarz keinerlei Anlaß zur Sorge. Dieser möchte allerdings nicht abwarten und versucht seinerseits, auf Gewinn zu spielen. Im Moment kann man sich kaum vorstellen, wie ihm das gelingen könnte. Theoretisch mag es durch die e-Linie und die kompaktere schwarze Bauernformation einige Chancen geben, aber solange sein Turm und seine Dame an Verteidigungsaufgaben gebunden sind, kann er nichts unternehmen. Nach den Regeln der Militärstrategie muß erst ein Kräfteübergewicht geschaffen werden, um eine aktive Operation durchzuführen. Schwarz löst diese Aufgabe mit genialer Einfachkeit, indem er seinen König zum künftigen Schauplatz des Kampfes überführt. Auf diese Weise wird der Boden für einen neuen Konflikt bereitet, an dem sich Weiß notgedrungen schließlich doch beteiligen muß
    Wjatscheslaw Eingorn, Entscheidungsfindung am Schachbrett, GAMBIT-Verlag, 2005, S. 16

    Im Prinzip verlief für Schwarz danach alles nach Plan, und eigentlich hätte er diese Partie danach gewinnen müssen. Es kam zu einem Kampf auf dem Damenflügel, wo Lasker durch seinen König nun ein Übergewicht hatte. So gewann er einen Bauern, und er hätte danach mit dem thematischen 49. ...Tc5 (Vorschlag von GM Eingorn, ebd. S. 18) seinen Vorteil realisieren können. Doch das ist das Schwierige im Schach. Man kann das bessere strategische Grundkonzept haben, doch die beste Strategie hilft nichts, wenn einem individuelle Fehler alles zerstören. Jeder Schachspieler kennt dieses Gefühl...

    In der Folge verzettelte sich Lasker, spielte ungewohnt ungenau, und schließlich war es sogar Laskers exponierter König, der ihm schließlich das Genick brach und dem völlig überraschten Schlechter noch einen Punkt schenkte. Dazu hätte es niemals kommen brauchen, und die überraschende Wende in dieser für Lasker eigentlich schon gewonnenen Partie war der Anfang einer tiefgreifenden Tragik, die sich wie ein rotverschmierter Fluß durch diese Schach-WM zog.

    Die Partie ist hier von Jose Raul Capablanca kommentiert worden. Zu sehen ist außerdem eine Besprechung auf Chessgames: http://www.chessgames.com/perl/chessgame?gid=1121161


    [Event "Wch10-GER/OST (Wien)"]
    [Site "Wch10-GER/OST (Wien)"]
    [Date "1910.01.22"]
    [Round "5"]
    [White "Carl Schlechter"]
    [Black "Emanuel Lasker"]
    [Result "1-0"]
    [ECO "C66"]
    [PlyCount "116"]
    [EventDate "1910.??.??"]

    1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 Nf6 4. O-O d6 5. d4 Bd7 6. Nc3 Be7 7. Bg5 O-O 8.
    dxe5 Nxe5 9. Bxd7 Nfxd7 10. Bxe7 Nxf3+ 11. Qxf3 Qxe7 12. Nd5 Qd8 13. Rad1 Re8
    14. Rfe1 Nb6 15. Qc3 Nxd5 16. Rxd5 Re6 17. Rd3 Qe7 18. Rg3 Rg6 19. Ree3 Re8 20.
    h3 Kf8 21. Rxg6 hxg6 22. Qb4 c6 23. Qa3 a6 24. Qb3 Rd8 25. c4 Rd7 26. Qd1 Qe5
    27. Qg4 Ke8 28. Qe2 Kd8 29. Qd2 Kc7 30. a3 Re7 31. b4 b5 32. cxb5 axb5 33. g3
    g5 34. Kg2 Re8 35. Qd1 f6 36. Qb3 Qe6 37. Qd1 Rh8 38. g4 Qc4 39. a4 Qxb4 40.
    axb5 Qxb5 41. Rb3 Qa6 42. Qd4 Re8 43. Rb1 Re5 44. Qb4 Qb5 45. Qe1 Qd3 46. Rb4
    c5 47. Ra4 c4 48. Qa1 Qxe4+ 49. Kh2 Rb5 50. Qa2 Qe5+ 51. Kg1 Qe1+ 52. Kh2 d5
    53. Ra8 Qb4 54. Kg2 Qc5 55. Qa6 Rb8 56. Ra7+ Kd8 57. Rxg7 Qb6 58. Qa3 Kc8 1-0
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  3. #3
    Administrator
    Punkte: 95.843, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrersActivity Award
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.701
    Punkte
    95.843
    Level
    100

    AW: Königswanderungen im Mittelspiel

    Mir ist aufgefallen, es fehlen für Königsmarsch bzw. Königswanderung im Mittelspiel noch Beispiele für a) (Provokation). Das möchte ich hiermit gerne nachholen. Instruktive Beispiele aus Watsons "Geheimnisse der modernen Schachstrategie", große Meister wie Anatoli Karpov und Lew Psachis machen es vor:

    [Event "USSR"]
    [Site "USSR"]
    [Date "1970.??.??"]
    [EventDate "?"]
    [Round "?"]
    [Result "1-0"]
    [White "Anatoly Karpov"]
    [Black "Alexander Zaitsev"]
    [ECO "B17"]
    [WhiteElo "?"]
    [BlackElo "?"]
    [PlyCount "143"]

    1.e4 c6 2.d4 d5 3.Nc3 dxe4 4.Nxe4 Nd7 5.Nf3 Ngf6 6.Nxf6+ Nxf6
    7.Ne5 Bf5 8.c3 e6 9.g4 Bg6 10.h4 Bd6 11.Qe2 c5 12.h5 Be4 13.f3
    cxd4 14.Qb5+ Nd7 15.Nxf7 Bg3+ 16.Ke2 d3+ 17.Ke3 Qf6 18.Kxe4
    Qxf7 19.Rh3 a6 20.Qg5 h6 21.Qe3 e5 22.Kxd3 Bf4 23.Qg1 O-O-O
    24.Kc2 Bxc1 25.Rxc1 Qxa2 26.Rh2 Rhf8 27.Rd2 Qa4+ 28.Kb1 Qc6
    29.Bd3 Kc7 30.Be4 Qb6 31.Qh2 Rde8 32.Rcd1 Nf6 33.Bg6 Re7
    34.Re1 Qb5 35.Rde2 Nd7 36.Bf5 Rxf5 37.gxf5 Qd3+ 38.Ka1 Qxf5
    39.Qh4 Nf6 40.Qc4+ Kd8 41.Qc5 Nd7 42.Qd5 Kc8 43.Re4 b5 44.Qa8+
    Kc7 45.Qa7+ Kd8 46.Qxa6 Qxh5 47.f4 Qf5 48.Qa8+ Kc7 49.Qa5+ Kc6
    50.c4 b4 51.Qxb4 Re6 52.fxe5 Kc7 53.Qa5+ Kb7 54.Qb5+ Rb6
    55.Qd5+ Kc7 56.Kb1 Qf2 57.R4e2 Qf5+ 58.Qe4 Qxe4+ 59.Rxe4 Nc5
    60.R4e3 Ne6 61.Kc2 g5 62.Kc3 h5 63.b4 Ra6 64.c5 Ra3+ 65.Kc4
    Rxe3 66.Rxe3 h4 67.b5 Kd8 68.b6 Kd7 69.Rd3+ Kc8 70.Rd6 h3
    71.Rxe6 g4 72.Rh6 1-0

    Invert BoardPGNHeaders
    [Event "WchT U26"]
    [Site "Chicago"]
    [Date "1983.??.??"]
    [Round "?"]
    [White "Psakhis, Lev"]
    [Black "Hebden, Mark"]
    [Result "1-0"]
    [WhiteElo "2580"]
    [BlackElo "2435"]
    [ECO "C88"]

    1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Bb5 a6 4.Ba4 Nf6 5.O-O Be7 6.Re1 b5 7.Bb3 O-O 8.a4 Bb7
    9.d3 d6 10.Nc3 Na5 11.Ba2 b4 12.Ne2 c5 13.c3 c4 14.Ng3 cxd3 15.Qxd3 b3 16.Bb1 Re8
    17.Nf5 Bf8 18.Bg5 h6 19.Bxf6 Qxf6 20.Ne3 Qd8 21.Nd2 Bc6 22.Nd5 Be7 23.Ra3 Bg5
    24.Nxb3 Nxb3 25.Rxb3 Bxa4 26.Rb6 Rb8 27.Qxa6 Rxb6 28.Nxb6 Bc6 29.Ba2 Qc7
    30.Nd5 Bxd5 31.Bxd5 Rb8 32.Qe2 Bd8 33.g3 Qe7 34.h4 Bb6 35.Rd1 Ba7 36.b4 Qc7
    37.Rd3 g6 38.Qg4 Kg7 39.Rf3 Rf8 40.h5 g5 41.Qf5 Qe7 42.Kg2 Bb6 43.Kf1 Ba7
    44.Ke2 Bb6 45.Kd3 Ba7 46.Kc4 Qc7+ 47.Kb3 Qe7 48.g4 Bb6 49.Kc4 Ba7 50.Kb5 Qe8+
    51.Bc6 Qd8 52.Kc4 Qe7 53.Qd7 Qe6+ 54.Qxe6 fxe6 55.Rxf8 Kxf8 56.Kb5 Ke7 57.Ka6 Bxf2
    58.c4 Kd8 59.Kb7 Be1 60.b5 Bf2 61.b6 Bd4 62.Ba4 d5 63.cxd5 exd5 64.exd5 e4
    65.Kc6 Kc8 66.d6 e3 67.Bb5 Bf6 68.Ba6+ Kb8 69.Kd7 1-0

    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  4. #4
    Administrator
    Punkte: 95.843, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrersActivity Award
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.701
    Punkte
    95.843
    Level
    100

    AW: Königswanderungen im Mittelspiel

    Zum Thema Königswanderung, hier unter dem Begriff des Wanderkönigs, gibt es auf Wikipedia weitere Beispiele, anschaulich illustriert. Die Partie Short vs. Timman durfte natürlich nicht fehlen, aber es gibt zahlreiche weitere Fälle, unter anderem auch zwei Partien mit "doppelten Wanderkönigen".
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

Ähnliche Themen

  1. mittelspiel treining 2016
    Von Mattmonster im Forum Training
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.07.2016, 21:22
  2. Zugzwang im Mittelspiel
    Von Kiffing im Forum Meisterpartien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.02.2014, 13:05

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .