Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Schachcomputer kaufen-wen?

  1. #1
    am Forum interessiert
    Punkte: 3.184, Level: 36
    Level beendet: 90%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 0%
    Errungenschaften:
    Veteran1000 Experience Points
    Avatar von Holger74
    Registriert seit
    19.11.2013
    Beiträge
    26
    Punkte
    3.184
    Level
    36

    Schachcomputer kaufen-wen?

    Hallo

    Ich würde mir gern einen Schachcomputer kaufen als Fortgeschrittener Anfänger.Welches Modell wäre geeignet?Der Master Chess kostet über 200 Euro oder reicht auch ein PC mit weniger Elos.Wieviel Elo hat eigentlich der durschnittliche Vereinsspieler?

    LG
    Holger

  2. #2
    Kistianer
    Punkte: 7.088, Level: 58
    Level beendet: 69%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 62
    Aktivität: 99,2%
    Errungenschaften:
    Veteran5000 Experience Points
    Avatar von Zapp Brannigan
    Registriert seit
    15.08.2011
    Rating
    ch-elo: 2021
    Beiträge
    487
    Punkte
    7.088
    Level
    58

    AW: Schachcomputer kaufen-wen?

    Engines auf einem PC sind einiges stärker als diese hardware-bretter, und haben auch bessere benutz-möglichkeiten. Mit einem hardware-brett kannst du ja nur dagegen spielen, mit einer engine auf dem PC kannst du auch nachträglich z.bsp. deine partien analysieren.

    Gute programme für den computer gibt es auch kostenlos, ich würde z.bsp. scid empfehlen:
    http://scid.sourceforge.net/

    Es ist leider nicht total anfängerfreundlich, aber wenn du mal draus hast wie es funktioniert hast du alles, was du brauchst.

    Auf scid kannst du verschiedene engines nutzen, auch hier ist eine frei erhältliche engine mehr als gut genug, die stärkste opensource engine ist glaub ich stockfish, welche auf fast allen engine-ranking-listen zu den top5 gehört:
    http://stockfishchess.org/

    Wieviele elo ein durchschnittlicher clubspieler hat ist schwer zu definieren, denn was ist ein durchschnittlicher clubspieler?

    Die weltweit stärksten spieler haben 2700+ elo, alles über 2200+ ist aber schon mal extrem stark. Ein besserer anfänger (kennt alle regeln) hat so 1200-1400 elo. Durchschnitt ist wohl so zwischen 1600 und 1800

    Die stärksten engines wie z.bsp. auch stockfish werden so auf 3200 eingeschätzt, aber das ist schwer mit schachspielern zu vergleichen da die engine ja an keinen turnieren teilnehmen

  3. #3
    am Forum interessiert
    Punkte: 3.184, Level: 36
    Level beendet: 90%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 0%
    Errungenschaften:
    Veteran1000 Experience Points
    Themenstarter
    Avatar von Holger74
    Registriert seit
    19.11.2013
    Beiträge
    26
    Punkte
    3.184
    Level
    36

    AW: Schachcomputer kaufen-wen?

    Danke für die Tipps.

  4. #4
    Candidate Beginner (CB)
    Punkte: 9.950, Level: 68
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 300
    Aktivität: 6,7%
    Errungenschaften:
    Tagger Second Class5000 Experience PointsVeteran
    Avatar von zugzwang
    Registriert seit
    04.08.2011
    Ort
    Berlin
    Rating
    schwindend
    Verein
    Ex Feldjäger Freakfeld
    Beiträge
    844
    Punkte
    9.950
    Level
    68

    AW: Schachcomputer kaufen-wen?

    Wenn Du mangels Spielpartner gegen einen Computer spielen willst, dann sind Brettcomputer gut geeignet, wenn Du noch nicht Meisterstärke hast.
    Wenn es nicht so sehr eilt und Du Flohmärkte in der Nähe hast, dann halte dort mal Ausschau - ebenso nach Schachbüchern.
    Schneller fündig wirst Du bei "Bucht" & Co..
    So 2-10 Euro kostest es ggf. auf dem Flohmarkt, wenn es nicht ein edler alter Brettcomputer (Holzbrett + Figuren) ist. Aber auch in dieser Kategorie gibt es dort mal Schnäppchen und allein Holzbrett mit Figuren sind den Preis allemal wert.
    Für das Spielen am PC könntest Du evtl. alte Fritz 1, 2, -Engines einsetzen.Die sind noch halbwegs "menschlich".
    Yurys chessmind-engine ist auch ein guter Tipp. Die ist schon für stark Fortgeschrittene und im Blitz muß man ganz schön aufpassen.
    Hobby-engines gibt es en masse (google hilft), doch auch hier könnte der Griff zu alten Versionen den Spiel- und Trainingsspaß erhöhen.
    Ab Fritz 4 wurde es dann in den 90ern schon für Meister im Schnellschach grausam, wobei Fritz 3 auch schon eine Schaupartie gegen "Garry" im Sportstudio oder so gewonnen hat. Also Obacht.
    In der Spielstaärke gedrosselte Engines spielen eher merkwürdig - so wird berichtet.
    Von daher die alten engines einsetzen.
    Im Internet kann man die wahrscheinlich irgendwo "auftreiben".

Ähnliche Themen

  1. Schachcomputer gebraucht kaufen?
    Von cherry im Forum Computerschach und Schachsoftware
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.09.2012, 15:26
  2. Updates für Schachcomputer?
    Von cherry im Forum Computerschach und Schachsoftware
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 17:49
  3. Anschaffungskosten Schachcomputer
    Von cherry im Forum Computerschach und Schachsoftware
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 09:48
  4. Schachcomputer für Gehirnströme
    Von Kiffing im Forum Computerschach und Schachsoftware
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.05.2012, 20:52

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .