Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Weltmeisterschaft der Nationalmannschaften in Antalya

  1. #1
    Administrator
    Punkte: 111.053, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 95,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.053
    Level
    100

    Weltmeisterschaft der Nationalmannschaften in Antalya

    Allen Gerüchten zum Trotz ist das intensive Schachjahr 2013 noch nicht vorbei. Es wird bis zum Ultimo Schach gespielt. Ab Dienstags geht die Mannschafts-WM im türkischen Antalya los, mit deutscher Beteiligung, die als Europameister 2011 qualifiziert sind. Zwar ohne Uwe Bönsch, der aus familiären Gründen nicht mitreist und durch den russischen GM Konstantin Sakajew ersetzt wird. Aber da im Schach nunmal die Spieler auch in Mannschaftskämpfen wichtiger sind als der Trainer, sollte das die Lust aufs Turnier nicht ernsthaft trüben. Das Turnier umfaßt die zehn besten Nationalmannschaften der Welt und besitzt damit eine gewisse Dichte an geballter schachlicher Kompetenz. Ein humorvoller und launiger Artikel von DSB-Pressewart Olaf Steffens stimmt auf das nächste schachliche Großereignis ein. Die Frage aus deutscher Sicht: wie wird der bei der jüngst zuende gegangenen und von der WM in Chennai überlagerten Mannschaftseuropameisterschaft 2013 in Warschau so enttäuschende und entthronte Ex-Europameister auftreten? In Warschau blieb bis auf Spitzenbrett Arkadi Naiditsch jeder Nationalspieler unter Normalform.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  2. #2
    beteiligt sich aktiv
    Punkte: 4.471, Level: 45
    Level beendet: 48%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 79
    Aktivität: 3,3%
    Errungenschaften:
    1000 Experience PointsVeteran
    Avatar von Mufasa
    Registriert seit
    14.09.2011
    Rating
    2000...
    Beiträge
    53
    Punkte
    4.471
    Level
    45

    AW: Weltmeisterschaft der Nationalmannschaften in Antalya

    Ein Turnier das scheinbar wenig Interesse hervorruft - gar noch weniger als die Team-EM?! Diese hatte als "Ausrede" noch den parallel laufenden Weltmeisterschaftskampf, doch die WM jetzt? Die Website war erst relativ kurzfristig online zu finden und schon in den ersten Stunden ist sie komplett abgeschmiert... für so eine Veranstaltung einfach extrem peinlich und höchst dilettantisch.

    Naja zum Turnier - Russland und die Ukraine müssten wenn es normal läuft den Titel unter sich ausmachen, doch auch Armenien kann als Geheimfavorit sicherlich ein Wörtchen mitreden und treten in Runde eins auch gleich mal gegen Russland an. Wenn Ägypten dagegen nicht mit null Punkten heimfährt war es wohl ein super Turnier!

    Interessant ist sicherlich noch abzuwarten ob sich die taktische Aufstellung mit Naiditsch an vier (wenn die Meldungen denn so korrekt sind) bezahlt macht. Sollten Meier und Khenkin wirklich zu ihrer normalen (Remis-)Form finden, dann ist somit auch gegen manch stärkeres Team so einiges möglich und mit etwas Glück sogar ein Top3 Platz drin. Die Aufstellungsvariante ist auf jedenfall mal was neues und ein guter Schritt mMn - an 8 gesetzt hat man ja eh nichts zu verlieren und kann herumexperementieren!

    Wo hast du eigentlich die Info mit Sakajew (wer auch immer das genau sein soll ) als Nisipeanu-Ersatz her? Ich finde dazu gerade nichts... und den "DSB-Pressewart" Steffens gibt es nicht - er berichtet für diese zwei Mannschaftsturniere auf der Seite des DSB - seine launigen Berichte bringen zwar frischen Wind in den Laden, aber das ist auch nicht jedermans Sache und ob er richtige Presseberichte (wie sie von einem Pressewart in dieser Position kommen müssen) verfassen kann weiss wohl niemand. Zu seinem Schreibstil passt das mMn nicht wirklich, der hat zuviel persönliche Note und ist somit zu emotional (was ich für solche Berichte jedoch gut finde) und wo persönlicher Stil hinführt sahen wir ja beim Vorgänger (auch wenn dort noch andere Vergehen mitspielten).

    Noch so als Randanmerkung zur generellen Aufstellung - die Form der Spieler (Khenkin, Fridman, Meier) zeigt schon seit dem Titelgewinn nach unten und somit war das Abschneiden in Warschau nicht wirklich verwunderlich. Das Hauptproblem dürfte momentan einfach noch sein dass eine ernsthafte Alternative zu genannten und zudem auch ein echtes zweites Brett fehlt - die Prinzen sind für so ein Turnier noch nicht reif genug (in ein/zwei Jahren evtl.).

    Naja, hoffentlich ergeben sich etliche spannende Partien mit der ein oder anderen Überraschung! An Spitzenschach mangelt es momentan ja wirklich nicht

  3. #3
    Administrator
    Punkte: 111.053, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 95,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.053
    Level
    100

    AW: Weltmeisterschaft der Nationalmannschaften in Antalya

    Zitat Zitat von Mufasa
    Wo hast du eigentlich die Info mit Sakajew (wer auch immer das genau sein soll ) als Nisipeanu-Ersatz her? Ich finde dazu gerade nichts...
    Das ist das PS in der angegebenen Quelle:

    PS Nach Redaktionsschluss wurde bekannt, dass Uwe Bönsch aus familiären Gründen nicht zur WM nach Antalya reisen kann. Statt seiner wird der russische GM Konstantin Sakajew mitfahren.
    Wegen Sakajew, so hat dieser russische GM spielerisch durchaus etwas zu bieten, und insofern dürfte seine Verpflichtung ein ungeheurer Glücksfall sein (ich hoffe auch, seine taktische Aufstellungen ). Aus chess-international:

    Sakajew ist ein russischer Grossmeister. Als Spieler war er zu seiner besten Zeit (Januar 2005) immerhin Nummer 26 der Weltrangliste mit Elo 2677; seine direkten Nachbarn (fünf Punkte hin oder her) waren damals Bologan, van Wely, Lautier, Kasimdzhanov, Nikolic, Short, Karpov und Nisipeanu. Davor war er zweimal Weltmeister: 1990 in der Altersklasse U16, 1992 bei der U18. Ausserdem hat er Erfahrungen als Trainer und Sekundant (u.a. für Kramnik). Ausserdem schrieb er diverse Eröffnungsbücher über (Semi-)Slawisch, Russisch, Damengambit und Grünfeld-Indisch.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  4. #4
    Candidate Beginner (CB)
    Punkte: 9.950, Level: 68
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 300
    Aktivität: 6,7%
    Errungenschaften:
    Tagger Second Class5000 Experience PointsVeteran
    Avatar von zugzwang
    Registriert seit
    04.08.2011
    Ort
    Berlin
    Rating
    schwindend
    Verein
    Ex Feldjäger Freakfeld
    Beiträge
    844
    Punkte
    9.950
    Level
    68

    AW: Weltmeisterschaft der Nationalmannschaften in Antalya

    Kamsky-Korobov - Chessbomb-Übertragung: Übertragungsfehler nach dem 40.

    Edith: Ja, gerade wurde anscheinend korrigiert und die "wärmeren" Farben verschwanden...
    Geändert von zugzwang (26.11.2013 um 19:00 Uhr)

  5. #5
    Administrator
    Punkte: 111.053, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 95,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.053
    Level
    100

    AW: Weltmeisterschaft der Nationalmannschaften in Antalya

    Heute setzte es eine 0,5-3,5-Klatsche gegen Rußland. Das deutsche Team zahlte gegen die russischen Spitzenspieler also Lehrgeld, nichtsdestotrotz fand ich die überlegene Spielführung der Russen höchst interessant und tatsächlich sehr lehrreich. Die Russen wirkten auf mich spielerisch kompletter.

    [Event "FIDE World Team Championship"]
    [Site "Antalya TUR"]
    [Date "2013.11.30"]
    [EventDate "2013.11.26"]
    [Round "5"]
    [Result "0-1"]
    [White "Arkadij Naiditsch"]
    [Black "Nikita Vitiugov"]
    [ECO "B46"]
    [WhiteElo "?"]
    [BlackElo "?"]
    [PlyCount "80"]

    1. e4 c5 2. Nf3 e6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nc6 5. Nc3 a6 6. Be2 Qc7 7. O-O Nf6
    8. Kh1 Be7 9. f4 d6 10. Nxc6 bxc6 11. Qd3 d5 12. e5 Nd7 13. Na4 a5 14. c4
    Ba6 15. b3 g6 16. Be3 c5 17. Bf2 d4 18. Qh3 Bb7 19. Bh4 Bxh4 20. Qxh4 h5
    21. Bf3 Bxf3 22. Rxf3 Qd8 23. Qe1 Qc7 24. Nb2 Kf8 25. Nd3 Qc6 26. a4 Kg7
    27. Nf2 Nb6 28. Nh3 Qc7 29. Qh4 Qd8 30. Ng5 Nc8 31. f5 exf5 32. e6 Nd6 33.
    exf7 Qe7 34. Raf1 Nxf7 35. Rg3 Ra6 36. Qf4 Nxg5 37. Rxg5 Rf8 38. h4 Re6 39.
    Qf3 Kh7 40. g4 hxg4 0-1

    [Event "FIDE World Team Championship"]
    [Site "Antalya TUR"]
    [Date "2013.11.30"]
    [EventDate "2013.11.26"]
    [Round "5"]
    [Result "1-0"]
    [White "Sergey Karjakin"]
    [Black "Igor Khenkin"]
    [ECO "C65"]
    [WhiteElo "?"]
    [BlackElo "?"]
    [PlyCount "58"]

    1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 Nf6 4. d3 Bc5 5. c3 O-O 6. O-O d6 7. h3 Ne7 8.
    Ba4 Ng6 9. d4 Bb6 10. Re1 Bd7 11. Bc2 Re8 12. Nbd2 h6 13. Nc4 Bb5 14. Nfd2
    exd4 15. Nxb6 axb6 16. cxd4 c5 17. d5 Nd7 18. Nf3 Qf6 19. Bd2 Nf4 20. Kh2
    Be2 21. Rxe2 Nxe2 22. Qxe2 Qxb2 23. Qd1 Rxa2 24. Rxa2 Qxa2 25. Bf4 Nf6 26.
    Bxd6 Rxe4 27. Bxe4 Nxe4 28. Bg3 Nc3 29. Qe1 1-0

    [Event "FIDE World Team Championship"]
    [Site "Antalya TUR"]
    [Date "2013.11.30"]
    [EventDate "2013.11.26"]
    [Round "5"]
    [Result "1/2-1/2"]
    [White "Ian Nepomniachtchi"]
    [Black "Daniel Fridman"]
    [ECO "D31"]
    [WhiteElo "?"]
    [BlackElo "?"]
    [PlyCount "82"]

    1. c4 e6 2. Nc3 d5 3. d4 Be7 4. cxd5 exd5 5. Bf4 c6 6. e3 Bd6 7. Bxd6 Qxd6
    8. Bd3 Ne7 9. Qf3 Nd7 10. Nge2 Nf6 11. h3 Ng6 12. Qg3 Qxg3 13. Nxg3 O-O 14.
    b4 Be6 15. a4 a5 16. Rb1 b6 17. bxa5 bxa5 18. Nge2 Rfb8 19. Nc1 Nd7 20. Nb3
    Rb4 21. Kd2 Ne7 22. g4 Nc8 23. f4 f6 24. Na1 Nd6 25. Nc2 Rbb8 26. Rxb8+
    Rxb8 27. Rb1 Rxb1 28. Nxb1 f5 29. gxf5 Bxf5 30. Bxf5 Nxf5 31. Nc3 Nb6 32.
    Kd3 Nc4 33. Nd1 Nfd6 34. Na1 Kf7 35. Nb3 Ke7 36. Nc5 g6 37. Nf2 h5 38. Ke2
    Nf5 39. Nd1 Nfd6 40. Nf2 Nf5 41. Nd1 Nfd6 1/2-1/2

    [Event "FIDE World Team Championship"]
    [Site "Antalya TUR"]
    [Date "2013.11.30"]
    [EventDate "2013.11.26"]
    [Round "5"]
    [Result "0-1"]
    [White "Georg Meier"]
    [Black "Alexander Grischuk"]
    [ECO "D02"]
    [WhiteElo "?"]
    [BlackElo "?"]
    [PlyCount "106"]

    1. Nf3 d5 2. d4 Bf5 3. c4 e6 4. Nc3 Nf6 5. Bg5 c6 6. e3 h6 7. Bxf6 Qxf6 8.
    Qb3 Qe7 9. Ne5 Qb4 10. Bd3 Bxd3 11. Nxd3 Qb6 12. Qa4 dxc4 13. Qxc4 Nd7 14.
    O-O Be7 15. b4 O-O 16. Rab1 Rac8 17. Rfc1 Qc7 18. a4 Rfd8 19. h3 Qb8 20.
    Ne4 e5 21. dxe5 Nxe5 22. Nxe5 Qxe5 23. Nc5 b6 24. Nd3 Qf5 25. Ne1 b5 26.
    Qa2 a5 27. bxa5 b4 28. a6 c5 29. Qc4 Ra8 30. Kf1 Qg6 31. Nf3 Qxa6 32. Qxa6
    Rxa6 33. Ne5 f6 34. Nc4 Rxa4 35. Ra1 Rda8 36. Rxa4 Rxa4 37. Ke2 Ra2+ 38.
    Nd2 Kf7 39. Kd3 Ke6 40. Rc2 Rxc2 41. Kxc2 Kd5 42. Kd3 f5 43. f3 Bf6 44. e4+
    Ke6 45. Kc4 Bd4 46. g3 g6 47. exf5+ Kxf5 48. Ne4 g5 49. Nd6+ Ke6 50. Ne4
    Kf5 51. Nd6+ Ke6 52. Ne4 Ke5 53. Nd2 h5 0-1
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  6. #6
    Candidate Beginner (CB)
    Punkte: 9.950, Level: 68
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 300
    Aktivität: 6,7%
    Errungenschaften:
    Tagger Second Class5000 Experience PointsVeteran
    Avatar von zugzwang
    Registriert seit
    04.08.2011
    Ort
    Berlin
    Rating
    schwindend
    Verein
    Ex Feldjäger Freakfeld
    Beiträge
    844
    Punkte
    9.950
    Level
    68

    AW: Weltmeisterschaft der Nationalmannschaften in Antalya

    Zitat Zitat von Kiffing Beitrag anzeigen
    Heute setzte es eine 0,5-3,5-Klatsche gegen Rußland. Das deutsche Team zahlte gegen die russischen Spitzenspieler also Lehrgeld, nichtsdestotrotz fand ich die überlegene Spielführung der Russen höchst interessant und tatsächlich sehr lehrreich. Die Russen wirkten auf mich spielerisch kompletter.
    ...
    Als ich gestern kurz mal reinschaute in die Partien bei beginnendem Mittelspiel (bei Naiditsch war gerade ...d4 auf dem Brett glaube ich), da meinte ich, daß das doch insgesamt ganz ordentlich aussieht:

    Khenkin hatte zwar kein Läuferpaar mehr, aber auch keine perspektivlos wirkende Stellung mit ganzem oder halbem Wenigerbauern wie in den Partien gegen Giri und Chucky.
    Insbesondere gegen Giri fragte man (im speziellen ich) sich (mich), hat er den Bauernverlust einfach verschlafen oder welche Kompensation hat er sich versprochen.
    Gegen Chucky hat das Schnellklicken auch nur einen müden Stellungseindruck hinterlassen - "fühlte" sich perspektivlos an, war es vllt nicht, wer weiß das schon bei Amateuroptik.
    Gegen Karjakin dagegen sah es erstmal besser aus und der inzwischen in "Schach" veröffentlichte "Ratsch"-Schlag, doch mal eine Alternative zu Caro-Kann gegen 1. e4 zu spielen, wurde zum 2. Mal umgesetzt. Und die "Berliner" paßt schon zum Spieler und zur Aufgabe als Vorstopper in der Mannschaft.
    Nun kann der Igor Khenkin aber mehr als dem gegnerischen Stürmer auf die Füße treten und auch im Fußball heißt es ja auch so schön, man muß am besten vor dem Stürmer am Ball sein oder ihn direkt bei der Ballannahme stellen/stören.
    Dies tat Khenkin gegen Karjakin gestern und brachte eine interessante Idee in einer dynamischeren Stellung als vorigen Runden bei ihm gesehen aufs Brett, was die Kräfteverhältnisse etwas durcheinanderwirbelte, wie ich am Abend sah.
    Natürlich ist Karjakin eine andere Kategorie, aber besondere Schlußfolgerungen erlaubt diese Partie weiterhin nicht. Vielleicht war es Stellungsglück oder Stellungspech, daß Schwarz nicht besser aussehen konnte mit seiner aktiven Idee.
    Vielleicht hatte Karjakin alles vorher gesehen, vielleicht war er aber auch von Te2 überrascht und mußte erstmal schlucken und nachdenken und finden.
    Prinzipiell hat mir Khenkins Spieleinstellung aber besser zugesagt als sein Weißvortrag gegen Chucky, wo er Zeit und (Bauern)Stellung "opferte", vllt. um das ukrainische Genie zu verwirren, was ja manchmal klappt.
    Allerdings ist es ja diese komische Partie mit den Übertragungsfehlern, wo man gar nicht so genau weiß, wie diese Bauernkonstellation wirklich aufs Brett kam (Zug 15/16).

    Fridman war in dieser Phase (so 19. Sc1) genau im schwarzen Plansoll und wich kein Jota davon ab. Nix Lehrstunde oder Demonstration des weißen "Nepo".
    Naiditsch hatte genau die Kampfstellung, die seinem Weißauftrag entspricht und alle Ergebnisse zuläßt. Es wäre vermessen zu erwarten, der deutsche Spitzenspieler könne gegen andere 2700er permanent auf Gewinn spielen und dabei nur 2 Ergebnisse zulassen.
    Das können die allerwenigsten regelmäßig und selbst "Big Vlad" schwächelt in dieser Beziehung in letzter Zeit. Bliebe nur noch der derzeit in anderer Elo-Kategorie Carlsen übrig, bei dem einige Zuschauer - wie ich auch - die Art des auf Gewinn spielens einfach nicht richtig erfassen können - wie bei olle Karpov annodutt eben!
    Der deutsche Spitzenmann an Brett 4 mühte sich also weiter und hat dann gnadenlos überzogen.
    Ob eine Fehleinschätzung in Zeitnot, Vabanque-Spiel aufgrund des Mannschaftkampfs eine Rolle gespielt, können besser die beurteilen, die die ganze Partie live verfolgten und nicht später nachklickte.
    Emotional wirkende Gewaltaktionen wie f4-f5 sind beim deutschlettischen Fireboarder aber nicht reine Ausnahme, sondern streuen sich immer mal wieder ein.
    Dafür mögen ihn aber auch etliche Fans, weil er riskiert und nach vorn spielt und damit auch Gefahr läuft zu überziehen.
    Damit hat er es bis recht dicht an die Weltspitze geschafft und ohne diese Ausrutscher nach unten wäre er schon bei 2800 nach der reinen Theorie.
    Ähnlich Caruana, der noch einmal eine kleine Stufe höher spielt, ist nach meiner Ansicht bei Naiditsch das Chance-Risiko-Verhältnis noch nicht optimiert, aber dafür zumeist etwas los auf dem Brett - auch und gerade in manchen Bundesligapartien, die in der Beachtung manchmal untergehen.
    Und dabei ist es auch einmal interessant zu sehen, wie Naiditsch in Zeitnot und komplizierter Stellung am Brett agiert - äußerlich nahezu unerschütterlich nach meiner sporadischen Beobachtung.
    Vitiugov hat nach meiner Einschätzung keine überlegene Spielführung demonstriert, sondern eher von den Umständen der beiderseitigen Aufgaben und der Entwicklung des Mannschaftskampfs profitiert.
    Damit ist nicht etwa gesagt, daß Nikita Vitiugov etwa schlecht gespielt hat. Im Gegenteil.

    Und auch Georg Meier war gegen Alex Grischuk im weißen Plansoll und hat eine grundsolide und ihm durchaus passende Stellung erreicht.
    Mit Grischuk hatte er wahrscheinlich die unangenehmste, weil kaum zu kalkulierende Aufgabe wegen des farbigen Stils und des unkonventionellen Ziehrhythmus des großen Blitzmeisters.
    Bei Grischuks 26. ... a5 kommt dann wirklich Farbe ins spiel und beim weiteren Verlauf folgere ich auch, daß hier ein deutscher spieler von einem stärkeren russischen Spieler wirklich überspielt wurde.
    Interessant war Meiers anspruchsvolles 27. bxa5, mit dem er den Bauernverbund b4-c5 auf sich zurollen ließe. Amateure wie ich hätten hier furchtsam 27. axb5 gespielt und gehofft, daß eine Konstallation mit schwarzem a-Freibauern bei 4:3 am Königsflügel und allen Schwerfiguren übrigbleibt.
    Auch hier wird der a-Bauer den Weißen beschäftigen und der Amateur wird leiden müssen, wenn es überhaupt zu der konstellation kommt und er nicht vorher schon etwas übersehen hat.

    Mein Fazit:
    Mit etwas mehr Selbstvertrauen und leicht besserer Form hätte auch die gestrige Mannschaft 4 ausgekämpfte Remisen erreichen können, was in Dresden 2008 eindrucksvoll gelang (mit Gusti für Meier damals).
    In der Mitte des Kampfes sah es jedenfalls nicht nach der letztlichen Klatsche aus.

    Vielleicht verlieren die Russen beim nächsten Mal ganz überraschend mal wieder Pünktchen gegen D-Land - anfällig genug dafür sind sie trotz ihrer breiten Klasse inzwischen geworden - oder auch die anderen bei prima Form eben zu stark.

    Ich drücke dem deutschen Team jedenfalls die Daumen, daß es gegen die USA, China oder Armenien noch ein Achtungszeichen setzt. Außenseiter sind sie, klar, aber "Russland ist nicht alle Tage".
    Geändert von zugzwang (01.12.2013 um 13:04 Uhr)

  7. #7
    Administrator
    Punkte: 111.053, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 95,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.053
    Level
    100

    AW: Weltmeisterschaft der Nationalmannschaften in Antalya

    Rußland ist jedenfalls Mannschaftsweltmeister. Deutschland erreichte nach einem Abschlußsieg gegen Aserbaidschan immerhin Platz 7. Tabelle: http://de.chessbase.com/post/russlan...ftsweltmeister

    Spannend wird noch die Frage sein, wer neuer Schach-Bundestrainer nach Uwe Bönsch wird. Der DSB-Präsident hatte ja erklärt, nach dem Turnierende werde die Entscheidung offiziell bekanntgegeben.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

Ähnliche Themen

  1. Keymer 5. bei U12-Weltmeisterschaft in Batumi
    Von Kiffing im Forum Schachturniere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.11.2016, 12:17
  2. Beste Weltmeisterschaft
    Von Kiffing im Forum Schachgemunkel
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.07.2013, 22:41
  3. Schach-WM 1948 - die erste einheitliche Weltmeisterschaft
    Von Kiffing im Forum Schach in der Metaebene
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.04.2013, 22:01

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .