Umfrageergebnis anzeigen: Spielt ihr lieber "breit" oder "schmal"?

Teilnehmer
13. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • "breit"

    9 69,23%
  • "schmal"

    4 30,77%
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Schmales oder breites Eröffnungsrepertoire?

  1. #1
    Magnusfan
    Punkte: 5.180, Level: 49
    Level beendet: 15%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 170
    Aktivität: 8,3%
    Errungenschaften:
    Your first GroupVeteran5000 Experience Points
    Avatar von MagnusFTW
    Registriert seit
    22.08.2011
    Rating
    1927
    Beiträge
    89
    Punkte
    5.180
    Level
    49

    Schmales oder breites Eröffnungsrepertoire?

    Hallo liebe Mitschachburger

    Mich würde mal interessieren, wie euer Ansatz im Bezug auf das Eröffnungsrepertoire ist, spielt ihr zB "nur" jeweils eine Eröffnung vs 1.e4/1.d4 oder mehr? Spielt ihr mit Weiß ausschließlich 1.e4/1.d4 ... etc? Wenn ja/nein warum?

    Ich selbst spiele eigentlich ziemlich viel, mit Weiß wie mit Schwarz. Die Vorteile dieser Spielweise sind natürlich nicht von der Hand zu weisen: Erstens können sich so potentielle Gegner schlechter vorbereiten und zweitens lernt man so verschiedene Stellungstypen richtig zu spielen.
    Zwei Spitzenspieler die mir einfallen die dies so praktizieren sind Magnus Carlsen und Wasilli Iwantschuk.
    Ich denke auch, für ambitionierte Vereinsspieler ist es schädlich, immer nur den gleichen "Käse " zu spielen, wenn man sich wirklich verbessern will, muss man sehr viele verschiedene Stellungstypen gut spielen können.

    So das war mal meine Meinung zum Thema

    Edit: Wäre schön, wenn jemand eine Umfrage einfügen könnte
    Magnus Carlsen #1 !

  2. #2
    Administrator
    Punkte: 95.843, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrersActivity Award
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.701
    Punkte
    95.843
    Level
    100

    AW: Schmales oder breites Eröffnungsrepertoire?

    Also ich wäre hier wahrscheinlich das genaue Gegenteil, denn ich bleibe meinen Systemen treu, spiele etwa ausschließlich 1. e4 und habe auf zumindest jede Hauptvariante mein System. Natürlich hast Du Recht damit, daß die Vorteile nicht von der Hand zu weisen sind, „breit“ zu spielen. Allerdings hat meine Spielweise auch so ihre Vorteile. So kann ich mich auf das vergleichsweise Überschaubare konzentrieren, das ich spiele, kann mich also besser spezialisieren. Wichtig wäre mir also, das Wenige, das ich spielen möchte, gut zu beherrschen als viel zu können, das aber mangels Spezialisierung nicht wirklich gut. Außerdem kann so sichergestellt werden, daß so auch immer das drankommt, das ich gerne spiele. Wenn ich mehrere Spielmöglichkeiten auf einem Theoriezug hätte, dann würde darunter zwangsläufig auch das fallen, was vielleicht weit hinter meinem Favoriten liegen würde, vom Geschmacklichen her, vom Niveau her und von der Berücksichtigung meiner Gedächtnisleistung her (also die drei Kriterien nach Dworetzki, nach denen man sich ein Repertoire zusammenstellen sollte). So wie ich spiele, mag ich zwar berechenbar sein (was in meinem Amateurbereich eh noch nicht so wichtig ist) und auch nicht so ein breites Theorieverständnis haben. Aber ich weiß, daß ich das, was kommt, auch i. d. R. beherrsche und gerne spiele. Meine Denkweise ist jetzt sicherlich nicht allgemeingültig, sie stillt aber meine indiviuellen Bedürfnisse recht gut.

    PS.: Umfrage kommt!
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  3. #3
    Magnusfan
    Punkte: 5.180, Level: 49
    Level beendet: 15%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 170
    Aktivität: 8,3%
    Errungenschaften:
    Your first GroupVeteran5000 Experience Points
    Themenstarter
    Avatar von MagnusFTW
    Registriert seit
    22.08.2011
    Rating
    1927
    Beiträge
    89
    Punkte
    5.180
    Level
    49

    AW: Schmales oder breites Eröffnungsrepertoire?

    Zitat Zitat von Kiffing Beitrag anzeigen
    Also ich wäre hier wahrscheinlich das genaue Gegenteil, denn ich bleibe meinen Systemen treu, spiele etwa ausschließlich 1. e4 und habe auf zumindest jede Hauptvariante mein System. Natürlich hast Du Recht damit, daß die Vorteile nicht von der Hand zu weisen sind, „breit“ zu spielen. Allerdings hat meine Spielweise auch so ihre Vorteile. So kann ich mich auf das vergleichsweise Überschaubare konzentrieren, das ich spiele, kann mich also besser spezialisieren. Wichtig wäre mir also, das Wenige, das ich spielen möchte, gut zu beherrschen als viel zu können, das aber mangels Spezialisierung nicht wirklich gut. Außerdem kann so sichergestellt werden, daß so auch immer das drankommt, das ich gerne spiele. Wenn ich mehrere Spielmöglichkeiten auf einem Theoriezug hätte, dann würde darunter zwangsläufig auch das fallen, was vielleicht weit hinter meinem Favoriten liegen würde, vom Geschmacklichen her, vom Niveau her und von der Berücksichtigung meiner Gedächtnisleistung her (also die drei Kriterien nach Dworetzki, nach denen man sich ein Repertoire zusammenstellen sollte). So wie ich spiele, mag ich zwar berechenbar sein (was in meinem Amateurbereich eh noch nicht so wichtig ist) und auch nicht so ein breites Theorieverständnis haben. Aber ich weiß, daß ich das, was kommt, auch i. d. R. beherrsche und gerne spiele. Meine Denkweise ist jetzt sicherlich nicht allgemeingültig, sie stillt aber meine indiviuellen Bedürfnisse recht gut.

    PS.: Umfrage kommt!
    Das ist natürlich auch richtig, wie alles im Leben hat das hier auch zwei Seiten
    Ich finde aber, dass wenn man sich wirklich verbessern will, über kurz oder lang kein Weg daran vorbei führt, mehrere Eröffnungen zu spielen/ gespielt zu haben.
    Mit der Zeit bekommt man so ein immer besseres (Positions-) Gefühl für Schach.

    Edit: Danke für die Umfrage
    Magnus Carlsen #1 !

  4. #4
    Everio
    Gast Avatar von Everio

    AW: Schmales oder breites Eröffnungsrepertoire?

    Ich spiele e4 als auch d4. Es schadet nicht seine Eröffnung gut zu beherrschen wie Kiffing schon sagte. Man ist spezialisiert und der Gegner kann einen mit nichts überraschen deshalb sehe ich es nicht so eng wenn der Gegner sich auf einen vorbereiten kann. Allerdings ist es immer gut seinen Horizont zu erweitern also verschiedene Eröffnungen und Stellungstypen zu kennen. Ich denke auch da muss man durch!

  5. #5
    beteiligt sich aktiv
    Punkte: 4.237, Level: 43
    Level beendet: 92%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 3,3%
    Errungenschaften:
    Veteran1000 Experience Points
    Avatar von sorim
    Registriert seit
    23.07.2012
    Beiträge
    69
    Punkte
    4.237
    Level
    43

    AW: Schmales oder breites Eröffnungsrepertoire?

    Angefangen habe ich auch wie Kiffing mit nur jeweils einem Zug für die entsprechende Variante.
    Aber dann passiert es, bei einem Turnier wurde meine Variante gleich mehrfach vom Gegner zerpflückt. Leider konnte ich mangels Zeit die Widerlegung nicht so schnell finden und jetzt mußte ich mit dieser Variante erneut antreten, mein Selbstbewußtsein war natürlcih im Keller und ich habe total verängstigt gespielt. Das Resultat kann sich jeder vorstellen.
    Mittlerweile habe ich für solche Fälle immer mindestens eine weitere Variante parat.

Ähnliche Themen

  1. X oder Y?
    Von Kiffing im Forum Festsaal
    Antworten: 214
    Letzter Beitrag: 14.12.2016, 23:03
  2. Ein Künstler oder ein Affe?
    Von Kiffing im Forum Festsaal
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2012, 01:43
  3. Abtauschvariante oder La4 im Spanier
    Von hako im Forum Offene Eröffnungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 20:05
  4. GM - intelligent und/oder fleißig?
    Von Bro1989 im Forum Schachgemunkel
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.05.2012, 08:24
  5. Lob oder Tadel
    Von Kiffing im Forum Festsaal
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 12:48

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .