Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Deutschland im Krieg

  1. #1
    Linkssurrealist
    Punkte: 9.339, Level: 66
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 11,7%
    Errungenschaften:
    Three FriendsTagger Second Class5000 Experience PointsVeteran
    Avatar von yury
    Registriert seit
    03.08.2011
    Rating
    1800
    Beiträge
    280
    Punkte
    9.339
    Level
    66

    Deutschland im Krieg

    Da ist sie nun, die mit Pauken und Trompeten angekündigte “neue Verantwortung” in der deutschen Außenpolitik: Waffen in ein Konfliktgebiet liefern. So neu, wie Merkel, Steinmeier und von der Leyen behaupten, ist das angesichts von früheren deutschen Rüstungsexporten in den Irak und nach Israel zwar nicht. Aber es ist ein Tabubruch, Waffenlieferungen in ein Konfliktgebiet offen als solche zu bezeichnen. Die Rechtfertigungslinie besteht im Moment noch darin, auf die extreme Ausnahmesituation zu verweisen. Das dürfte sich aber in Zukunft ändern, denn die deutsche Rüstungsindustrie ist sicherlich daran interessiert, die Tür ganz aufzustoßen, die mit diesen Waffenexporten und der dazugehörigen Propaganda nun einen Spalt breit geöffnet wurde. Auch der erste Kampfeinsatz der Bundeswehr im Ausland, der Kosovokrieg, wurde schließlich von der damaligen rot-grünen Regierung mit Ausnahmerhetorik (Faschismusvergleiche etc.) legitimiert. Hier geht es schlicht und einfach darum, eine weitere Militarisierung der deutschen Außenpolitik durchzusetzen, damit die geopolitischen Interessen des deutschen Kapitals international ein größeres Gewicht bekommen.
    Aber es ist klar, dass Waffen keinen Frieden schaffen können. Das, was dem Nahen Osten zurzeit am wenigsten fehlt, sind weitere Waffen, denn davon gibt es in dieser Region wahrlich genug. Stattdessen sollte Deutschland endlich seine Verantwortung für humanitäre Hilfe in angemessener Form wahrnehmen. Die nun zugesagten 50 Millionen Euro sind ein Tropfen auf dem heißen Stein. Und als erster Schritt zu einer umfassenden Rüstungskonversion müssen deutsche Waffenexporte endlich verboten werden!

  2. #2
    Linux-Enthusiast
    Punkte: 47.091, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Your first GroupThree FriendsCreated Album picturesTagger First ClassVeteran
    Auszeichnungen:
    Community AwardDownloadsArm of LawMaster TaggerActivity Award
    Avatar von ToBeFree
    Registriert seit
    05.08.2011
    Ort
    Wuppertal, NRW
    Rating
    1413 - 29
    Verein
    SC Tornado Wuppertal 1991
    Beiträge
    1.188
    Punkte
    47.091
    Level
    100

    AW: Deutschland im Krieg

    Endlich wieder ein neuer Blogeintrag!
    Vielen Dank dafür; ich halte die Entscheidung, Waffen in Krisengebiete zu liefern, ebenfalls für zweifelhaft. Wir haben das momentan als Thema im Philosophieunterricht - dazu sollte man allerdings beachten, dass die IS (wie auch die Umbenennung verdeutlicht) ein weltweites Kalifat errichten will und nicht nur an dieser Krisenregion interessiert ist. Ruanda wurde als Beispiel für ein Gebiet genannt, in dem ein stärkeres internationales Eingreifen zum Verhindern des Völkermords nötig gewesen wäre.
    http://musescore.com/tobefree

    Zitat Zitat von derair
    also ich hab jetztd en internet explorer 9 und der ist toll
    der ist viel übersichtliger geworden und íst viel besser als fire fox
    "Alle aussteigen, wir klauen jetzt einen A380."

  3. #3
    Anonym
    Gast Avatar von Anonym

    AW: Deutschland im Krieg

    Ich gebe hier mal ein Statement von Scholl-Latour wieder:

    1. Das Entsenden von Waffen und Truppen in Krisengebieten war in den letzten 60 Jahren noch nie erfolgreich - wenn das stimmt sage ich: dann sind militärische Mittel wie sie bisher angewandt wurden genau so hilfreich wie Dauerlutscher. Jeder sollte ins Detail gehen und überlegen oder nachfragen, wie so ein Vorhaben praktisch aussieht.
    2. Militärische Einsätze in sogenannten Krisengebieten, forderte in den letzten 60 Jahren einen immer größer werdenden prozentualen Anteil an Opfern in der Zivilbevölkerung - obwohl die Waffen immer besser werden - da is also nix mit chirurgischem Einsatz.

    Ergänzend eine Frage von mir: Die Bundesrepublik will Waffen liefern? Klar - die Bundeswehr hat Waffen, aber die müssen die doch nich abgeben dafür oder? Aber andere Waffen hat die Bundesrepublik gar nicht - die sind Eigentum der Waffenherstellenden Konzerne. Also muß die Regierung diese Waffen doch erst mal kaufen oder? Da kommt schon die nächste Frage: von welchem Geld? Deinem? Meinem? Unserem? Und - wie teuer wird das Ganze? Wie is der Rahmen dafür gesetzt? Ob Waffen umsatzsteuerpflichtig sind frag ich erst gar nicht : ). Verantwortung - hört sich gut an - dass wir die exekutive Staatsgewalt nun auch auf andere Regionen ausweiten - da sieht man mal wie stark wir sind - klar - wenn man das kann, wäre die Unterlassung eventuell unverantwortlich. Aber wenn man doch nun schon die Erfahrung machte, daß es nichts bringt - sollte da nicht im Sinne der Verantwortung mal ne andere Idee aufn Tisch? Ich möchte mal alle Abgeordneten des Bundestages einzeln fragen, ob ihnen halbwegs bekannt ist, welche Konzepte nun mit militärischen Mitteln genau umgesetzt werden sollen. Die Waffen werden doch eingesetzt oder? Ich denke ein paar Videos über Einsätze sollten reichen, damit philosophische Betrachtungen ad absurdum geführt werden können.
    Zumindest hätten wir das Recht auf Informationen - und da für viele immer offensichtlicher wird, wie schlecht der deutsche Journalismus ist, kommen immer mehr kranke Idioten auf die Idee, diese Lücken zu füllen und unzufriedene auf ihre faschistische Seite zu bringen.

    Iraq und Iran - in den 80igern - im Krieg. Iraq unterstütze die Kurden auf iranischem Gebiet. Die Iraner unterstützten die Kurden auf iraqischer Seite. Deutschland, Frankreich, USA etc. schickten Waffen sowohl an den Iraq als auch an den Iran - ungefähr so wie man es macht, wenn man einen Wasserhan auf lauwarm halten will - hin und wieder dreht man kalt stärker auf, dann wieder heiß usw.
    Möglicherweise liegen auch heute die Mißerfolge einfach daran, daß die Erfolgsabsicht tatsächlich nie gegeben ist.
    Also entweder geht s so einfach nicht - dann soll mans so lassen - oder es ginge, aber dann stellt sich die Frage, wieso es nicht klappte. Is doch einfach und logisch oder?

  4. #4
    Linkssurrealist
    Punkte: 9.339, Level: 66
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 11,7%
    Errungenschaften:
    Three FriendsTagger Second Class5000 Experience PointsVeteran
    Themenstarter
    Avatar von yury
    Registriert seit
    03.08.2011
    Rating
    1800
    Beiträge
    280
    Punkte
    9.339
    Level
    66

    AW: Deutschland im Krieg

    Zitat Zitat von ToBeFree Beitrag anzeigen
    Endlich wieder ein neuer Blogeintrag!
    Vielen Dank dafür; ich halte die Entscheidung, Waffen in Krisengebiete zu liefern, ebenfalls für zweifelhaft. Wir haben das momentan als Thema im Philosophieunterricht - dazu sollte man allerdings beachten, dass die IS (wie auch die Umbenennung verdeutlicht) ein weltweites Kalifat errichten will und nicht nur an dieser Krisenregion interessiert ist. Ruanda wurde als Beispiel für ein Gebiet genannt, in dem ein stärkeres internationales Eingreifen zur Verhinderung des Völkermords nötig gewesen wäre.
    Na ja, in Ruanda hat Frankreich fleißig mitgemischt und bei den Verbrechen geholfen
    Und klar ist IS schlimm. Ich verstehe aber nicht, was in dem Kontext gerade der Punkt daran ist, dass sie theoretisch in weltweites Kalifat errichten wollen (praktisch werden sie das wohl kaum auch nur ansatzweise schaffen, weil sie ja gerade von der instabilen Situation im Krisengebiet profitieren, die der Westen maßgeblich mitverursacht hat).


    edit@anonym:
    Zitat Zitat von anonym
    Ergänzend eine Frage von mir: Die Bundesrepublik will Waffen liefern? Klar - die Bundeswehr hat Waffen, aber die müssen die doch nich abgeben dafür oder? Aber andere Waffen hat die Bundesrepublik gar nicht - die sind Eigentum der Waffenherstellenden Konzerne. Also muß die Regierung diese Waffen doch erst mal kaufen oder? Da kommt schon die nächste Frage: von welchem Geld? Deinem? Meinem? Unserem? Und - wie teuer wird das Ganze? Wie is der Rahmen dafür gesetzt? Ob Waffen umsatzsteuerpflichtig sind frag ich erst gar nicht : ).
    Die Waffen kommen aus Bundeswehrbeständen. Aber ich würde nicht ausschließen, dass sie dafür neue kaufen
    Geändert von yury (02.09.2014 um 00:26 Uhr)

  5. #5
    Candidate Beginner (CB)
    Punkte: 9.950, Level: 68
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 300
    Aktivität: 6,7%
    Errungenschaften:
    Tagger Second Class5000 Experience PointsVeteran
    Avatar von zugzwang
    Registriert seit
    04.08.2011
    Ort
    Berlin
    Rating
    schwindend
    Verein
    Ex Feldjäger Freakfeld
    Beiträge
    844
    Punkte
    9.950
    Level
    68

    AW: Deutschland vor dem End-Krieg

    In den letzten Jahren ist mir aufgefallen, daß n-tv, N24 aber auch die öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten sehr viele Dokumentationen zu Waffentechnik, Ausbildung, Kriegsgeschichte usw. zeigen.
    Zusammen mit den Äußerungen unserer BuPrä Köhler und Gauck deute ich dies als schleichende Gewöhnung der Deutschen an Krieg und Zerstörung. Zwar ist mit diesen Formaten gleichzeitig auch eine Warnung vor diesem Wahnsinn und seinen immensen Zerstörungen gegeben, doch habe ich das Gefühl, daß dies bei zu vielen Bürgern nicht tief genug ins Bewußtsein dringt, während die Bereitschaft zu Waffengängen - in entfernteren Regionen - gesteigert.

    Der Krieg in der Ukraine hat das Potential, den Europäern zu zeigen, daß Kämpfe nicht auf andere Kontinente beschränkt sein müssen. Lehren, wie so etwas noch einigermaßen zu beherrschen gewesen wäre, wer welche Interessen verfolgt, können vllt. spätere Generationen daraus ziehen, wenn dieser Konflikt glimpflich für Europa endet.


    Aintschie (verschnupfte Schwester von Hatschi) wird verschiedentlich "gebrieft".

    Hier einmal ein für sie unbekannterer Absender:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrich...chen-beweisen/

    Hoffentlich gerät sie nicht durcheinander und wird hyperaktiv mitgerissen, anstatt ihr norddeutsches Sitzfleisch gewohnt ruhen zu lassen und einfach nichts zu machen und nichts zu entscheiden.
    Achso, auf den kleinen Frank-Walter muß sie doch etwas aufpassen. Sozialdemokraten haben schon einiges verraten in ihrer glorreichen Geschichte.

    Ein Kommentar zu unserem predigenden Gauckler:

    http://www.sueddeutsche.de/politik/j...dent-1.2111440
    Geändert von zugzwang (02.09.2014 um 20:59 Uhr)

  6. #6
    Candidate Beginner (CB)
    Punkte: 9.950, Level: 68
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 300
    Aktivität: 6,7%
    Errungenschaften:
    Tagger Second Class5000 Experience PointsVeteran
    Avatar von zugzwang
    Registriert seit
    04.08.2011
    Ort
    Berlin
    Rating
    schwindend
    Verein
    Ex Feldjäger Freakfeld
    Beiträge
    844
    Punkte
    9.950
    Level
    68

    AW: Deutschland im Krieg

    Kann man nicht auch von "Big Brother" lernen?

    "Jede Kanone, die gebaut wird, jedes Kriegsschiff, das vom Stapel gelassen wird, jede abgefeuerte Rakete bedeutet letztlich einen Diebstahl an denen, die hungern und nichts zu essen bekommen, denen, die frieren und keine Kleidung haben. Eine Welt unter Waffen verpulvert nicht nur Geld allein. Sie verpulvert auch den Schweiß ihrer Arbeiter, den Geist ihrer Wissenschaftler und die Hoffnung ihrer Kinder."

    Sprach wer? ....!!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.11.2017, 02:07
  2. O Du lieber Augustin - Schach im 30jährigen Krieg
    Von Kiffing im Forum Schach in der Metaebene
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.04.2016, 17:01
  3. Krieg auf dem Schachbrett
    Von Kiffing im Forum Schach in den Medien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.03.2015, 19:15
  4. Arbeiterschach in Deutschland
    Von Kiffing im Forum Schach in der Metaebene
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.04.2013, 22:35
  5. Danke, Deutschland.
    Von yury im Forum Kosmos
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.12.2011, 06:21

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .