Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Ein neuer Schach-Gott? Fabiano Caruana beim Sinquefield-Cup

  1. #1
    Administrator
    Punkte: 111.053, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 95,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.053
    Level
    100

    Ein neuer Schach-Gott? Fabiano Caruana beim Sinquefield-Cup

    In St. Louis (USA) sorgt derzeit Fabiano Caruana beim Sinquefield-Cup für Furore. Er ist dabei, Historisches zu schaffen. Denn trotz stärkster Gegnerschaft dominiert Fabiano Caruana das Teilnehmerfeld nach Belieben und liegt mit 6/6 unangefochten auf dem ersten Rang. Platz 2 bekleidet Magnus Carlsen mit durchschnittlichen 3 Punkten. Es spielt damit also nur Caruana oben mit.

    Das Kategorie-23-Turnier wird vom Veranstalter als stärkstes Turnier der Schachgeschichte beworben; der Eloschnitt liegt bei 2801, dabei sind mit Magnus Carlsen die Nr. 1, Lewon Aronjan die Nr. 2, Fabiano Caruana die Nr. 3, Hikaru Nakamura die Nr. 5, Veselin Topalov die Nr. 8 und Maxime Vachier-Lagrave die Nr. 9 der Weltrangliste am Start. Tim Krabbé behauptet allerdings, das AVRO-Turnier 1938 in verschiedenen niederländischen Städten sei noch stärker gewesen.

    Um diese Leistung nachzuvollziehen, möchte ich die Partien Caruanas zeigen. Diskussionen über die Partien versprechen spannend, inspirierend und lehrreich zu werden.

    In der ersten Runde gegen Veselin Topalov manövrierte Caruana nach Vorbild von Andersson auf engstem Raum. In den hinteren drei Reihen von Schwarz hatte sich so eine gewaltige Energie gestaut, zudem wurde Topalov psychologisch zu einem ungesunden Vorpreschen provoziert. 14. f4 mochte hier noch angehen, da die Königsstellung sehr gesund aussah. Als jedoch der für die Verteidigung so wichtige Fianchettoläufer und der g-Bauer verschwanden, konnte Caruana schließlich in die weiße Königsstellung tödlich eindringen. Topalov hatte ein strategisches Fiasko erlitten.

    [Event "Sinquefield Cup"]
    [Site "Saint Louis USA"]
    [Date "2014.08.27"]
    [EventDate "2014.08.27"]
    [Round "1"]
    [Result "0-1"]
    [White "Veselin Topalov"]
    [Black "Fabiano Caruana"]
    [ECO "A35"]
    [WhiteElo "2772"]
    [BlackElo "2801"]
    [PlyCount "68"]

    1. Nf3 Nf6 2. c4 c5 3. Nc3 Nc6 4. g3 d5 5. cxd5 Nxd5 6. Bg2
    Nc7 7. O-O e5 8. a3 Rb8 9. d3 Be7 10. Be3 O-O 11. Rc1 Bd7
    12. Nd2 Nd4 13. Nc4 f6 14. f4 exf4 15. Bxf4 Nde6 16. Bd2 b6
    17. g4 Be8 18. Be1 b5 19. Ne3 Bd6 20. Ncd5 Nxd5 21. Bxd5 Bf7
    22. Nf5 Be5 23. Qd2 Nd4 24. Bxf7+ Rxf7 25. Rd1 Nxf5 26. gxf5
    Qd4+ 27. Bf2 Qg4+ 28. Kh1 c4 29. Qc2 Re8 30. dxc4 Qh5 31. h4
    Qg4 32. Qd3 bxc4 33. Qe3 Rfe7 34. b3 Bb2 0-1

    In der 2. Runde wurde Fabiano Caruana mit Maxime Vachier-Lagrave ähnlich zügig fertig. Hier brauchte er nur 30 Züge für den Sieg. Die Partie war aber weniger einseitig als die Vorgängerpartie. In einem Caro-Kann-Vorstoß opferte Caruana zwei Bauern, die er sich auf b2 und c2 schlagen ließ. Dafür war die schwarze Dame auf dieser unsicheren Position gefährdet. Ob man sich mit seiner Dame in der Eröffnungsphase an entlegenen Bauern vergreifen darf, ist ein vieldiskutiertes Strategem in der Schachgeschichte. Tatsächlich waren die Strukturen sehr kompliziert und für die Spieler kaum zu überblicken. Caruana behielt hier im Gegensatz zu dem Franzosen den Überblick und konnte taktisch eine Figur gewinnen, was im Prinzip den Sieg bedeutete.

    [Event "Sinquefield Cup"]
    [Site "Saint Louis USA"]
    [Date "2014.08.28"]
    [EventDate "2014.08.27"]
    [Round "2"]
    [Result "1-0"]
    [White "Fabiano Caruana"]
    [Black "Maxime Vachier-Lagrave"]
    [ECO "B12"]
    [WhiteElo "2801"]
    [BlackElo "2768"]
    [PlyCount "59"]

    1. e4 c6 2. d4 d5 3. e5 Bf5 4. Nf3 e6 5. Be2 c5 6. Be3 Qb6
    7. Nc3 Nc6 8. O-O Qxb2 9. Qe1 cxd4 10. Bxd4 Nxd4 11. Nxd4 Bb4
    12. Ndb5 Ba5 13. Rb1 Qxc2 14. Rc1 Qb2 15. g4 Bg6 16. f4 Be4
    17. Rf2 Nh6 18. Bd3 Qb4 19. Rb1 Qc5 20. Nxe4 dxe4 21. Qxa5 O-O
    22. Be2 e3 23. Rff1 Rfc8 24. Qe1 Qd5 25. Rb2 f6 26. Qg3 fxe5
    27. fxe5 Rf8 28. Rxf8+ Rxf8 29. Qxe3 Nf7 30. Nc3 1-0

    In der 3. Runde kam schließlich König Magnus höchstpersönlich an die Reihe, der ähnlich schnell wie seine Vorgänger demoralisiert wurde. Der Weltmeister war sehr unternehmungslustig gestimmt und wählte mit 13. h3!? ein interessantes Konzept. Er versprach sich von der Öffnung der f-Linie Angriffsmöglichkeiten, und so schlug es wenig später bei Caruana auf f7 ein. Erneut entstanden auf dem Brett hochkomplexe Strukturen, und erneut behielt Caruana den Überblick. "Sie spielen Schach wie vom anderen Stern", hieß es bei den späteren Zweikämpfen zwischen Kasparov und Karpov. Doch auch diese beiden früheren Heroen haben längst ihre Meister gefunden. So gut wie heute war das Schach noch nie.

    [Event "Sinquefield Cup"]
    [Site "Saint Louis USA"]
    [Date "2014.08.29"]
    [EventDate "2014.08.27"]
    [Round "3"]
    [Result "0-1"]
    [White "Magnus Carlsen"]
    [Black "Fabiano Caruana"]
    [ECO "C24"]
    [WhiteElo "?"]
    [BlackElo "?"]
    [PlyCount "68"]

    1.e4 e5 2.Bc4 Nf6 3.d3 c6 4.Nf3 d5 5.Bb3 Bb4+ 6.c3 Bd6 7.Bg5
    dxe4 8.dxe4 h6 9.Bh4 Qe7 10.Nbd2 Nbd7 11.Bg3 Bc7 12.O-O Nh5
    13.h3 Nxg3 14.fxg3 Nc5 15.Bxf7+ Kxf7 16.Nxe5+ Kg8 17.Ng6 Qg5
    18.Rf8+ Kh7 19.Nxh8 Bg4 20.Qf1 Nd3 21.Qxd3 Rxf8 22.hxg4 Qxg4
    23.Nf3 Qxg3 24.e5+ Kxh8 25.e6 Bb6+ 26.Kh1 Qg4 27.Qd6 Rd8
    28.Qe5 Rd5 29.Qb8+ Kh7 30.e7 Qh5+ 31.Nh2 Rd1+ 32.Rxd1 Qxd1+
    33.Nf1 Qxf1+ 34.Kh2 Qg1+ 0-1

    Besonders eindrucksvoll fand ich den Sieg Caruanas gegen Aronjan in Runde 4. Mit der ihm eigenen strategischen Klarheit hatte Caruana erkannt, daß er auf dem Damenflügel Perspektiven besitzt und seine Türme nach a1 und b1 beordert. Doch besaß sein Vorgehen auch eine psychologische Finte. Tatsächlich manövrierte er seinen Gegner langsam aus. Er begann, nach einem überfallartigen Angriff nach 21. Sg5 ebenfalls am Königsflügel sein Spiel aufzuziehen und spielte damit am ganzen Brett. Als längst die weißen Türme auf e1 und f1 die für einen solchen Angriff wirkungsvolle Formation angenommen hatten, der natürlich mit 33. f4 begleitet wurde, war Aronian schon überspielt. Caruana nahm ihm erst die Qualität ab, dann die Partie. Das Ende sah fürchterlich aus, und unwillkürlich fühlt man sich als Schachspieler an den Ausspruch des damaligen Spitzenspielers Nimzowitsch anläßlich der absoluten Dominanz Aljechins in den frühen 30er Jahren erinnert: "er geht mit uns um wie mit Grünschnäbeln". Im jugoslawischen Bled 1931 hatte Aljechin ihn gerade in 19 Zügen deklassiert.

    [Event "Sinquefield Cup"]
    [Site "0:20:33-0:23:33"]
    [Date "2014.08.30"]
    [EventDate "2014.08.27"]
    [Round "4"]
    [Result "1-0"]
    [White "Fabiano Caruana"]
    [Black "Levon Aronian"]
    [ECO "C78"]
    [WhiteElo "?"]
    [BlackElo "?"]
    [PlyCount "99"]

    1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Bb5 a6 4.Ba4 Nf6 5.O-O Be7 6.d3 b5 7.Bb3
    O-O 8.Nc3 d6 9.a3 Na5 10.Ba2 Be6 11.Bxe6 fxe6 12.b4 Nc6 13.Bd2
    d5 14.Re1 Qd6 15.Na2 Nd7 16.Qe2 d4 17.Reb1 Nb6 18.Nc1 Na4
    19.Nb3 Rf7 20.Rc1 Rd8 21.Ng5 Rf6 22.Qh5 h6 23.Nf3 Rdf8 24.Rf1
    R8f7 25.Rae1 Bf8 26.h3 g6 27.Qh4 Qe7 28.Qg3 Bg7 29.Na5 Nxa5
    30.Nxe5 Nb7 31.Nxg6 Qd8 32.e5 Rf5 33.f4 c5 34.Nh4 Rh5 35.Nf3
    Kh7 36.Qg4 Rhf5 37.Nh4 Kh8 38.Nxf5 Rxf5 39.Qg6 Qe7 40.g4 Rf8
    41.f5 Qe8 42.Qxe8 Rxe8 43.f6 Bf8 44.f7 Re7 45.Rf6 Nb6 46.Bxh6
    Nd7 47.Ref1 cxb4 48.axb4 Bxh6 49.Rxh6+ Kg7 50.Rh5 1-0

    Am Längsten hielt in der 5. Runde Hikaru Nakamura aus. Der selbstbewußte US-Amerikaner war nicht gewillt, sich wie seine Vorgänger abschlachten zu lassen und bot Caruana lange Zeit in einem zähen und komplizierten Manövrierkampf Paroli. Doch allmählich kippte die Waage zugunsten Caruanas, der taktisch auf c4 seinen Turm eingenistet hatte, der später natürlich von seinem Kollegen auf c8 verstärkt wurde. Der Bb5 hing urplötzlich, und um dem Gegner noch einige Schmerzen zu bereiten, hätte dieser mit 34. b6 mit etwas Kompensation dem Gegner zur Verfügung gestellt werden müssen. In verzweifelter Lage suchte Nakamura sein Heil in materiellen Ungleichgewichten. Er gab seine beiden Türme für die Dame, was aber in der entstandenen Position inkorrekt war, was Caruana, auch diesmal genau wie eine Monsterengine, zielsicher aufspürte. Die beiden Türme und sein Läufer setzten dem luftigen weißen König zu, gewannen den weißen Läufer, und im 67. Zug fand sich Nakamura endlich mit der Niederlage ab. Damit hatte Caruana die Hinrunde mit bereits historischen 5/5 beendet und geht in die Schachgeschichte ein.

    [Event "Sinquefield Cup"]
    [Site "0:02:33-0:02:33"]
    [Date "2014.08.31"]
    [EventDate "2014.08.27"]
    [Round "5"]
    [Result "0-1"]
    [White "Hikaru Nakamura"]
    [Black "Fabiano Caruana"]
    [ECO "D11"]
    [WhiteElo "?"]
    [BlackElo "?"]
    [PlyCount "134"]

    1.d4 d5 2.c4 c6 3.Nf3 Nf6 4.Nbd2 Bf5 5.Nh4 Be4 6.f3 Bg6 7.e3
    e6 8.g3 Be7 9.a3 Nbd7 10.cxd5 cxd5 11.Nxg6 hxg6 12.Bd3 e5
    13.O-O O-O 14.Qb3 Qc8 15.Nb1 exd4 16.exd4 Nb8 17.Nc3 Nc6
    18.Be3 Qd7 19.Rad1 Rfd8 20.Rfe1 Ne8 21.Bf2 Nc7 22.Bf1 Bf6
    23.Qa2 g5 24.b4 g6 25.Qd2 Kg7 26.b5 Ne7 27.Be3 Ne6 28.Bh3 Nf5
    29.Bxf5 gxf5 30.f4 g4 31.Qd3 Rac8 32.Rc1 Rc4 33.Ne2 Nc7 34.Nc3
    Rc8 35.h3 gxh3 36.Kh2 Nxb5 37.Nxb5 Qxb5 38.Kxh3 Qd7 39.Kg2 b5
    40.Rb1 a6 41.Rbc1 Qe6 42.Bf2 Rxc1 43.Rxe6 fxe6 44.g4 fxg4
    45.Qe2 Kf7 46.Qd3 R1c2 47.Qh7+ Ke8 48.f5 Bxd4 49.Qg6+ Kd8
    50.Qxe6 Rxf2+ 51.Kg3 Rc3+ 52.Kxg4 Rg2+ 53.Kf4 Rf2+ 54.Kg4 Kc7
    55.Qe7+ Kb6 56.Qd8+ Rc7 57.Qxd5 Bc5 58.Qd8 Kb7 59.f6 Bxa3
    60.Qd5+ Kb6 61.Qd8 Bc5 62.Qb8+ Rb7 63.Qd8+ Ka7 64.Qd5 Bb6
    65.Kg5 Rc7 66.Kg6 b4 67.Qe6 Bd4 0-1

    Doch auch die Rückrunde begann Caruana wie er in der Hinrunde aufgehört hatte. In einem Sizilianer versprühte Caruana sehr viel Glanz mit seinem Läuferopfer 24. Lxe6!! Den Königsangriff führte Caruana daraufhin mustergültig aus und schlug die schwarze Stellung sehr schnell zusammen. Interessant fand ich dabei Caruanas Konzept in der Eröffnung. Weiß wird früh darauf hingewiesen, daß der Springertausch auf c6 nur Schwarz nutze, der daraufhin mit ...d5 ein sehr starkes Zentrum erhalte. Doch normale Spieler kennen die Regeln, Genies beherrschen die Ausnahmen.

    [Event "Sinquefield Cup"]
    [Site "0:30:33-0:05:33"]
    [Date "2014.09.02"]
    [EventDate "2014.08.27"]
    [Round "6"]
    [Result "1-0"]
    [White "Caruana"]
    [Black "Topalov"]
    [ECO "B46"]
    [WhiteElo "?"]
    [BlackElo "?"]
    [PlyCount "2"]

    1.e4 c5 2.Nf3 e6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 Nc6 5.Nc3 a6 6.Nxc6 bxc6 7.Bd3 d5 8.O-O Nf6 9.Re1 Be7 10.e5 Nd7 11.Qg4 Kf8 12.Na4 Qa5 13.Re2 h5 14.Qf4 g5 15.Bd2 Qc7 16.Qg3 h4 17.Qg4 Rg8 18.Rae1 c5 19.c4 dxc4 20.Bxc4 Bb7 21.h3 Rd8 22.Bc3 Nb8 23.Re3 Nc6 24.Bxe6 fxe6 25.Rf3+ Ke8 26.Qxe6 Rg7 27.Qh6 Nd4 28.e6 Nxf3+ 29.gxf3 Bf8 30.Qh5+ Ke7 31.Bxg7 1-0

    Fabiano Caruana stiehlt Magnus Carlsen damit konsequent die Show. Carlsen, der in den letzten Jahren einen Aufstieg sondersgleichen hingelegt hatte und, alle anderen Spieler weit hinter sich lassend, mit Elo 2882 im Mai dieses Jahres, mit Abstand Kasparovs vormaligen Rekordwert von 2851 knackte, hat seinen Zenit vorläufig erreicht und beginnt zu schwächeln. Schon in der Schacholympiade von Tromsö hatte er zwei Niederlagen gegen Naiditsch und Saric einstecken müssen. Die Zeit der Alleinherrschaft im Schach, die Dekaden währende Epoche Magnus Carlsen, die bereits vielfach verkündet worden war, hat vorläufig ein schnelles Ende genommen. In welche luftigen Höhen wird es nun Fabiano Caruana tragen? Verfolgen wir seine Entwicklung erst einmal weiter in St. Louis. Es sind noch vier Partien zu spielen. Es lohnt, sich mit diesen Partien zu befassen, und richtig ernsthaft werde auch ich es später noch tun.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  2. #2
    Anonym
    Gast Avatar von Anonym

    AW: Ein neuer Schach-Gott? Fabiano Caruana beim Sinquefield-Cup

    Eines finde ich dabei noch erwähnenswert: Das turnier wird von chess.com übertragen in einer tv-show - und genau so kann schach fernsehreif sein - dynmisch, dann wieder spielerbezogen, tiefgehend, - eine kombination aus old school schach moderation mit seirawan - und dem genialen maurice ahsley - ich meine wie ashly die analysen präsentiert, dass ist einfach fantastisch - mit esprit halt.

  3. #3
    Anonym
    Gast Avatar von Anonym

    AW: Ein neuer Schach-Gott? Fabiano Caruana beim Sinquefield-Cup

    ich glaube selbst wenn er nur noch eine remis spielt hat er den performance rekord eingestellt oder? - hab ich so gehört - stimmt das?

  4. #4
    Klarer Fixpunkt
    Punkte: 5.675, Level: 51
    Level beendet: 63%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 75
    Aktivität: 0%
    Errungenschaften:
    Veteran5000 Experience Points
    Avatar von Birliban
    Registriert seit
    06.02.2014
    Ort
    Erde
    Rating
    DWZ 1920
    Verein
    ja
    Beiträge
    421
    Punkte
    5.675
    Level
    51

    AW: Ein neuer Schach-Gott? Fabiano Caruana beim Sinquefield-Cup

    Danke für diesen hochklassigen Beitrag und die souveräne Kommentierung, die viel zum Spielverständnis beitragen und eine wichtige Orientierung beim Nachspielen der Partien sind! Auch die historischen Bezüge zu den "alten" Meistern sind sehr interessant und, sofern ich das überhaupt beurteilen kann/darf, sehr treffend und gelungen, genauer: für mich sehr lehrreich.

    Ja, was Caruana in diesem Turnier bislang abliefert an Qualität, ist wahrlich eine Sensation und unglaublich. " Er geht mit uns um wie mit Grünschnäbeln "... trifft es sehr gut. Und Carlsen, auch Aronjan, die beiden Mitfavoriten, sehen momentan in dem Turnier so aus, als hätten zwei Schulbuben ihren neuen Lehrmeister gefunden...

  5. #5
    Anonym
    Gast Avatar von Anonym

    AW: Ein neuer Schach-Gott? Fabiano Caruana beim Sinquefield-Cup

    heute abend - ich glaube um 20 uhr unserer zeit gehts weiter - hier is der link

    http://www.chess.com/tv

    auch für leute die kein premium mitglied sind - also einen freien acc haben - kostenlos. ich würds nicht empfehlen wenn ich diese tv-show nicht für aussergewöhnlich gut halten würde - bin wirklich begeistert. es braucht so 10 minuten bis die da richtig warm gelaufen sind - aber dann spätestens gehts richtig gut ab. hoffentlich verbreitet sih dieses format mit den richtigen leuten. maurice ashleys gibts eben auch nicht wie sand am meer.

  6. #6
    Administrator
    Punkte: 111.053, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 95,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.053
    Level
    100

    AW: Ein neuer Schach-Gott? Fabiano Caruana beim Sinquefield-Cup

    Und auch gestern legte Fabiano Caruana mit seinem 7. Sieg im 7. Spiel nach. Opfer war Maxime Vachier-Lagrave, der einen auf e4 eingepflanzten Springer Caruanas aus taktischen und positionellen Gründen nicht mit f3 vertreiben konnte. Aus ähnlichen Gründen funktionierte auch 15. g3? nicht, was schreckliche Löcher ins weiße Lager riß und dem mächtigen Se4 die Möglichkeit gab, zerstörerisch auf f3 vorzudringen. Der Fehler, der auf diesem Niveau wegen seiner Eindeutigkeit überrascht, führte zum ersten Bauernverlust des Franzosen, womit sich Caruana aber nicht zufriedengab, sondern den nun heimatlos gewordenen weißen König weiter hetzte. Am Ende hatte Caruana seinen Gegner erneut nach allen Regeln strategisch überspielt, das weiße Lager war den Angriffen des Schwarzen hilflos ausgesetzt, daraus resultierende vernichtende Materialgewinne, die schließlich den Wert einer ganzen Dame erreichten, waren die Folge. Die Weltelite läßt sich vorführen wie Schüler, die allesamt ihren Meister gefunden haben.

    [Event "Sinquefield Cup"]
    [Site "Saint Louis USA"]
    [Date "2014.09.03"]
    [EventDate "2014.08.27"]
    [Round "7"]
    [Result "0-1"]
    [White "Maxime Vachier-Lagrave"]
    [Black "Fabiano Caruana"]
    [ECO "D31"]
    [WhiteElo "?"]
    [BlackElo "?"]
    [PlyCount "78"]

    1.d4 d5 2.c4 e6 3.Nc3 Be7 4.Bf4 Nf6 5.e3 O-O 6.Rc1 Nbd7 7.c5
    Ne4 8.Bd3 f5 9.Nf3 c6 10.Ne5 Nxe5 11.Bxe5 Bf6 12.Bxf6 Qxf6
    13.Ne2 e5 14.Qa4 Qh4 15.g3 Qg4 16.Rf1 Ng5 17.Kd2 Nf3+ 18.Kc3
    Nxh2 19.Rh1 Nf3 20.Qa5 Qg5 21.dxe5 Qe7 22.Nd4 Nxe5 23.b3 b6
    24.cxb6 c5 25.Nb5 Bb7 26.bxa7 d4+ 27.exd4 Nxd3 28.Kxd3 Bxh1
    29.Rxc5 Qe4+ 30.Kc4 Qe2+ 31.Kb4 Qd2+ 32.Rc3 Bc6 33.a4 Bxb5
    34.Kxb5 Qxd4 35.Rc7 Rfd8 36.Qb6 Rd5+ 37.Ka6 Rd6 38.a5 Qd3+
    39.Kb7 Qd5+ 0-1

    Jetzt live auf Chessdom Caruana vs. Carlsen. Carlsen versucht es mit der Drachenvariante.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  7. #7
    Klarer Fixpunkt
    Punkte: 5.675, Level: 51
    Level beendet: 63%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 75
    Aktivität: 0%
    Errungenschaften:
    Veteran5000 Experience Points
    Avatar von Birliban
    Registriert seit
    06.02.2014
    Ort
    Erde
    Rating
    DWZ 1920
    Verein
    ja
    Beiträge
    421
    Punkte
    5.675
    Level
    51

    AW: Ein neuer Schach-Gott? Fabiano Caruana beim Sinquefield-Cup

    Danke für diese spannende Partie und die wieder sehr interessanten Einführungen.

    „ Sieben auf einen Streich! “ - „ Das tapfere Schneiderlein “ Fabiano Caruana besiegt dank seines schlauen Köpfchens die Konkurrenz bis zur Rund 7.

    Auch wenn es in Runde 8 letztlich nicht zum Sieg gg. den „Riese“ Magnus Carlsen reichte und dieser den Siegeszug von Caruana erst einmal stoppte, war es doch nicht mehr als nur Schadensbegrenzung, denn zuweilen schien es, als wäre Caruana dem Sieg näher als Carlsen dem Ausgleich.

    Eines scheint sich in diesem Turnier aber schon jetzt abzuzeichnen: Wie im Märchen gewinnt "das tapfere Schneiderlein" Caruana am Ende auch das halbe Königreich. Während Weltmeister und König Carlsen das halbe Königreich verliert. Denn zu einseitig ist bislang die Dramaturgie in diesem starken Turnier und zu groß die Überlegenheit von Caruana.

    Angesichts dieses Hintergrunds, erscheint die bevorstehende WM Carlsen – Anand noch einmal in einem ganz anderen Licht: Es könnte viel spannender werden, als man bisher glaubte. Denn ein Weltmeister in nur mäßiger Form, könnte es auch gegen Anand sehr schwer haben. Vorausgesetzt Carlsen unterschreibt den Vertrag und tritt zur WM an. Aber sollte Carlsen nicht unterschreiben und nicht gegen Anand antreten, wird noch eine ganz ander Frage auf Carlsen zukommen: Welche Gründe er dann auch angeben mag, zusätzlich wird er sich dann auch die Frage gefallen lassen müssen: Ob er gegen Anand nicht antritt, weil er, Magnus Carlsen, nur in mäßiger Form ist und deshalb Angst hat, seinen WM-Titel zu verspielen...

    Aber das sind vorerst nur Spekulationen. Denn noch stehen zwei spannende Runden beim Sinquefield-Cup an. Und erst hernach Carslens Entscheidung die WM betreffend...

  8. #8
    Anonym
    Gast Avatar von Anonym

    AW: Ein neuer Schach-Gott? Fabiano Caruana beim Sinquefield-Cup

    Ich gehe davon aus, dass man sich auf dem Level kennt und jede Entwicklung von Neuerungen überlegt eingesetzt wird - so daß Carlsen womöglich einiges zurückhält, eben wegen des Matches gegen Anand. Wenn Carlsen die nächsten 2 Spiele gewinnen sollte, wäre sein Resultat doch gut - ein Resultat was in anderen Turnieren eventuell schon zum Turniersieg gereicht hätte.

  9. #9
    Administrator
    Punkte: 111.053, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 95,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.053
    Level
    100

    AW: Ein neuer Schach-Gott? Fabiano Caruana beim Sinquefield-Cup

    @Birliban: auf Chessbase konzentriert sich die Analyse von GM Alejandro Ramirez auf die Schlüsselstellung im 29. Zug:



    GM Ramirez:
    29. Tfd1! Would have probably resulted in Caruana going 8-0. It is impossible to defend the d6 pawn, and unlike the game the c4 pawn is not hanging. Le7 30.Lxc5!+- [...]
    Da der Läufer wegen 31. Dg2+ mit Damengewinn nicht geschlagen werden kann, besitzt Weiß Mehrbauern, gedeckten Freibauern am Damenflügel und eine womöglich schon gewonnene Stellung wegen unerträglicher Schwächen der weißen Felder im schwarzen Lager. Nach der Zugfolge wäre 30. ...Kh8 vielleicht das Stärkste (30. ...Kh7? 31. Dg2 Tg8 32. Dh3! +-; 30. ...Kf7?? 31. Lh5+ verliert sofort; 30. ...Lxh4 31. Tg1+ +-), damit die weiße Dame nicht mit Schach auf d5 eindringt und natürlich, um das Feld g8 für den Turm zu räumen. Es könnte folgen: 31. Lf2 Tg8 32. Tg1 Txg1 33. Txg1! Lxh4 34. Lg4 (natürlich, die weißen Felder müssen ausgebeutet werden) Sxc4 (wenn man schon verloren steht, sollte man wenigstens hamstern) 35. De1!, und allmählich schließt sich die Schlinge um den schwarzen König. Ich gebe zu, das ist für einen Menschen schwer zu sehen. Trotzdem ist es schade, daß Caruana diese Idee nicht gespielt hat, die sich wegen der eklatanten Felderschwächen des Norwegers bereits in der Schlüsselstellung im 29. Zug perspektivisch angeboten hatte. Im Turnierverlauf hatte Caruana solche großartigen strategisch-taktischen Ressourcen zuverlässig aufgespürt. Hier versagten ihm leider die Kräfte.

    Partie und Diskussion: http://www.chessgames.com/perl/chessgame?gid=1772717

    [Event "Sinquefield Cup"]
    [Site "0:35:33-0:47:33"]
    [Date "2014.09.04"]
    [EventDate "2014.08.27"]
    [Round "8"]
    [Result "1/2-1/2"]
    [White "Caruana"]
    [Black "Carlsen"]
    [ECO "B36"]
    [WhiteElo "?"]
    [BlackElo "?"]
    [PlyCount "2"]

    1.e4 c5 2.Nf3 Nc6 3.d4 cxd4 4.Nxd4 g6 5.c4 Nf6 6.Nc3 d6 7.f3 Nxd4 8.Qxd4 Bg7 9.Be3 O-O 10.Qd2 a5 11.b3 a4 12.b4 Be6 13.Rc1 Nd7 14.Be2 Nb6 15.Nb5 a3 16.Nd4 Bd7 17.h4 h5 18.g4 hxg4 19.fxg4 e5 20.Nb3 Bc6 21.Bf3 f5 22.gxf5 gxf5 23.Na5 f4 24.Bf2 Na4 25.Nxc6 bxc6 26.O-O c5 27.b5 Bf6 28.Kh1 Nb6 29.Rcd1 Kh8 30.Qxd6 Qxd6 31.Rxd6 Nxc4 32.Rd5 Ne3 33.Bxe3 fxe3 34.Be2 Bxh4 35.Rf5 Rxf5 36.exf5 Rd8 37.Rxd8+ Bxd8 38.Kg2 Kg7 39.Kf3 Kf6 40.Ke4 c4 41.Bxc4 Bb6 42.Bd3 1/2-1/2
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  10. #10
    Klarer Fixpunkt
    Punkte: 5.675, Level: 51
    Level beendet: 63%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 75
    Aktivität: 0%
    Errungenschaften:
    Veteran5000 Experience Points
    Avatar von Birliban
    Registriert seit
    06.02.2014
    Ort
    Erde
    Rating
    DWZ 1920
    Verein
    ja
    Beiträge
    421
    Punkte
    5.675
    Level
    51

    AW: Ein neuer Schach-Gott? Fabiano Caruana beim Sinquefield-Cup

    @Kifing: Genau diese Stellung im 29. Zug meinte ich, in der Caruana möglicherweise seine Siegchancen verpasste. Zwar gab es auch Beobachter, die meinten, daß Carlsen die nötige Stärke hätte, noch praktische Remischancen zu haben nach 29.Tfd1!, aber die schwarze Stellung ist erst einmal kritisch genug, wie auch Kiffings obige Angaben zeigen und die Partieanalyse auf CB von GM Ramirez.

    Schade für Caruana. Ja, neben den allmählich schwindenden Kräften, wurde dann auch schon die Bedenkzeit beiderseitig langsam knapp...

  11. #11
    Administrator
    Punkte: 111.053, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 95,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.053
    Level
    100

    AW: Ein neuer Schach-Gott? Fabiano Caruana beim Sinquefield-Cup

    In den Runden 1-7 spielte Fabiano Caruana wirklich wie ein Schach-Gott. Seitdem ist er wieder auf menschliche Maße zurückgestutzt worden. Gegen Hikaru Nakamua ließ Caruana eine schöne Gewinnmöglichkeit aus, die ihr hier finden könnt. Hier rächte sich die Zeitnot, denn Caruana hatte vor der Zeitkontrolle nur noch eine Minute auf der Uhr. Wer kann diese kleine, aber feine Endspiel-Taktikaufgabe lösen?

    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  12. #12
    Klarer Fixpunkt
    Punkte: 5.675, Level: 51
    Level beendet: 63%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 75
    Aktivität: 0%
    Errungenschaften:
    Veteran5000 Experience Points
    Avatar von Birliban
    Registriert seit
    06.02.2014
    Ort
    Erde
    Rating
    DWZ 1920
    Verein
    ja
    Beiträge
    421
    Punkte
    5.675
    Level
    51

    AW: Ein neuer Schach-Gott? Fabiano Caruana beim Sinquefield-Cup

    Bei Ruhe und Beschaulichkeit betrachtet, ist Tg6:+ nicht allzu schwer zu finden. Bei "hängendem Blättchen" und flatternden Nerven in einer Turnierpartie und nach schweren vorher gespielten 8 Runden, stellt sich die Situation aber wohl noch einmal anders dar. Dennoch erstaunlich, daß Caruana hier mit Schachblindheit geschlagen war, bei dieser netten, kleinen Aufgabe, die man mit einem schielenden Auge auf's Brett nebenbei beim Zähneputzen oder beim Stulle schmieren lösen könnte. Allemal jedenfalls ein GM.

    Aber solche Dinge passieren eben auch Supergroßmeistern. Trotzdem Glückwunsch an Caruana für seinen Supererfolg in diesem Turnier! Mit sagenhaften 3 Punkten Vorsprung vor dem Weltmeister Carlsen. Wir dürfen gespannt sein, wie sich der Weg beider in den nächsten Monaten weiter entwickeln wird.

Ähnliche Themen

  1. Fabiano Caruana wechselt zur US-Föderation
    Von Kiffing im Forum Aktuelles
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.2015, 23:12
  2. Neuer Schachserver | kostenlos online Schach spielen
    Von ChessBuch im Forum Computerschach und Schachsoftware
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2013, 09:26
  3. Glücksbringer beim Schach
    Von Kiffing im Forum Schachgemunkel
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.10.2012, 17:30
  4. Starke Kopfschmerzen beim Schach
    Von Dr.Zej im Forum Schachgemunkel
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 01.07.2012, 09:28
  5. Heimvorteil beim Schach?
    Von Kiffing im Forum Schachgemunkel
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.10.2011, 19:18

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .