Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Ein Magnetopfer in heutiger Zeit

  1. #1
    Administrator
    Punkte: 108.434, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrersActivity Award
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.759
    Punkte
    108.434
    Level
    100

    Ein Magnetopfer in heutiger Zeit

    Londoner System und Königsangriff schließen sich gegenseitig aus. Der deutsche Zweitligaspieler mit Weiß beweist das Gegenteil und führt einen Königsangriff durch, der an Schönheit, Kraft und Brillanz kaum zu überbieten ist. Wenn Schwarz klein rochiert ist ein Springer auf e5 meist hilfreich, zumal er durch einen Tausch durch den Be5 ersetzt wird. Der Ld3 hat hier eine ähnliche Funktion, und wenn Schwarz nun 8. ...g6? spielt, wie in der Partie, schafft er Weiß, der noch nicht rochiert hat, natürlich eine klassische Angriffsmarke, was von Weiß mit brutalstmöglicher Konsequenz ausgenutzt wird. Nun wurde die h-Linie geöffnet, die weißen Türme dort verdoppelt, ein Damenopfer ist auch durch den schon vorgestellten Be5 möglich, das Schwarz zwar nicht annehmen kann, weil er danach direkt Matt geht, aber annehmen muß, weil Weiß die Annahme des Damenopfers schon im nächsten Zuge erzwingt. 21. Txg7!! ist dabei ein Traumzug, der wert ist, in den kompliziertesten Taktikbüchern aufgenommen zu werden. Es ist ein wildromantisches Magnetopfer, das wir in diversen Partien aus dem 19. Jahrhundert bewundern konnten, indem Weiß den gegnerischen König auf seine eigene Seite treibt, um ihm dort den Todesstoß zu verpassen. Auch die Reaktion des Gegners ist wildromantisch. Gemäß den Höflichkeitsnormen der damaligen Zeit läßt er das Matt nun zu ohne vorher aufzugeben.

    [Event "unbekannt"]
    [Site "Hewlett-Packard Company"]
    [Date "????.??.??"]
    [Round "?"]
    [White "Zweitligaspieler"]
    [Black "N. N."]
    [Result "1-0"]
    [PlyCount "59"]
    [TimeControl "240+2"]

    1. d4 Nf6 2. Bf4 e6 3. e3 d5 4. Nf3 Nbd7 5. Nbd2 Be7 6. Ne5 O-O 7. Bd3 c6 8.
    Qf3 g6 9. Bh6 Re8 10. h4 Nxe5 11. dxe5 Nd7 12. Qg3 Nc5 13. h5 Nxd3+ 14. cxd3
    Bf8 15. hxg6 fxg6 16. Ke2 Qb6 17. Bxf8 Rxf8 18. Rh6 Rf7 19. Rah1 Bd7 20. Qxg6+
    Rg7 21. Qxg7+ Kxg7 22. Rxh7+ Kg6 23. f4 Rg8 24. R1h6+ Kf5 25. g4+ Kxg4 26. Rh4+
    Kg3 27. Nf1+ Kg2 28. Rh2+ Kg1 29. Rh1+ Kg2 30. R7h2# *

    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  2. #2
    Stammuser
    Punkte: 3.414, Level: 38
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 0%
    Errungenschaften:
    1000 Experience PointsVeteran
    Avatar von chessiscruel
    Registriert seit
    12.01.2014
    Beiträge
    128
    Punkte
    3.414
    Level
    38

    AW: Ein Magnetopfer in heutiger Zeit

    Kannst du mir bitte das Pgn file als email schicken?Ich sammle solche Sachen
    ich will diese Welt weder bewerten ,noch beweinen,ich will sie so verstehen,wie sie ist

    (Baruch Spinoza)

Ähnliche Themen

  1. Die Zeichen der Zeit
    Von ruf012 im Forum Burgschenke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.09.2016, 16:05
  2. Das Überlegen auf die Zeit des Gegners
    Von Kiffing im Forum Turnierverhalten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.06.2014, 14:18
  3. Zerstörung von Zeit
    Von Kiffing im Forum Schach in den Medien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.02.2014, 22:53
  4. Als die Zeit keine Rolle spielte
    Von Kiffing im Forum Schach in der Metaebene
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.06.2012, 08:46
  5. Reklamation auf Zeit
    Von Dragon im Forum Turnierverhalten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.05.2012, 22:25

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .