Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Thema: Tata Steel Masters 2015

  1. #1
    Administrator
    Punkte: 111.275, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 36,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.275
    Level
    100

    Tata Steel Masters 2015

    Das traditionsreiche Weltklasseturnier in Wijk aan Zee läutet schon seit Jahren das neue Schachjahr mit einem großen Höhepunkt ein. Für viele ist das Tata-Steel-Turnier das reizvollste Turnier im Jahr, weil das Schachturnier sowohl absolute Weltklassespieler bietet als auch einen größeren Teilnehmerkreis als in Spitzenturnieren heute üblich, so daß für Abwechslung gesorgt ist und die unterschiedlichsten Spielertypen aufeinanderprallen.

    Schachlich werden fürs neue Jahr also die ersten Weichen gestellt, und in der Tat ist sehr interessant, ob die im letzten Jahr beschworene Ära C&C schon im ersten Turnier halten kann, was sie verspricht. Magnus Carlsen hat im letzten Jahr durch mehr Niederlagen als ihm in den letzten Jahren unterlaufen sind, 10 Elopunkte verloren. Wenn ein ausgeruhter Fabiano Caruana in Flow und Spiellaune ist, kann er ihn deklassieren. Es ist aber auch möglich, daß Magnus Carlsen die Herausforderung annimmt und seinen möglichen Kronprinzen auf Distanz hält. Auch ein spannender Zweikampf wie in St. Petersburg 1914 zwischen Lasker und Capablanca oder 1946 in Groningen zwischen Botwinnik und Euwe ist möglich - mit offenem Ende. Hier der 14 Spieler umfassende Teilnehmerkreis:

    Carlsen Magnus, 2862 Elo (1)
    Caruana Fabiano, 2820 Elo (2)
    Aronian Levon, 2797 Elo (6)
    Giri Anish, 2784 Elo (7)
    So Wesley, 2762 Elo (10)
    Vachier-Lagrave Maxime, 2757 Elo (13)
    Wojtaszek Radoslaw, 2744 Elo (15)
    Radjabov Teimour, 2734 Elo (20)
    Ding Liren, 2732 Elo (22)
    Jobava Baadur, 2727 Elo (26)
    Ivanchuk Vasil, 2715 Elo (33)
    Hou Yifan, 2673 Elo (70)
    Van Wely Loek, 2667 Elo (81)
    Saric Ivan, 2666 Elo (82)

    Durchschnitt: 2746 Elo
    Kategorie: 20

    Magnus Carlsen trifft also mit Ivan Saric neben Caruana auf seinen Bezwinger von Tromsö 2014, der ihm eine vernichtende Niederlage zufügte, welche die Schachwelt niemals für möglich gehalten hätte. Die im letzten Jahr durch Mannschaftssieg bei der Schacholympiade in Tromsö und aufstrebende Spitzenspieler gewachsene Bedeutung im Schach des Reichs der Mitte wird Rechnung getragen durch die Teilnahme von Ding Liren und der neue Judit Polgar im Weltschach, Hou Yifan. Weitere Fragen werden sein, ob Wassili Iwantschuk seine Zeitnot endlich in den Griff bekommt, ob Teimour Radjabov, der vor zwei Jahren bereits an der magischen 2800er Elomarke gekratzt hatte, wieder ein Ausrufezeichen setzen kann, ob mit Anish Giri ein weiterer Shootingstar um den Turniersieg mitspielen kann, und ob Lewon Aronjan seinen Titel verteidigen kann. Vielleicht stiehlt ja tatsächlich ein weiterer Spieler C&C die Show.

    Das Schachturnier in Wijk aan Zee, das aber auch nach Tradition früherer Schachwettkämpfe mit Rotterdam und Den Haag zwei weitere Großstädte des Gastgeberlandes besuchen wird, wird diese Fragen vom 9. - 25. Januar klären. Die Schachburg wird das Turnier wie schon 2013 und 2014 begleiten. Und last but not least findet mit einer Art B-Turnier noch ein weiteres Turnier der erweiterten Weltspitze im Rahmen von Tata-Steel statt, mit Wunderkind Samuel Sevian.

    Link zum Veranstalter: http://www.tatasteelchess.com/
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  2. #2
    Klarer Fixpunkt
    Punkte: 5.675, Level: 51
    Level beendet: 63%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 75
    Aktivität: 0%
    Errungenschaften:
    Veteran5000 Experience Points
    Avatar von Birliban
    Registriert seit
    06.02.2014
    Ort
    Erde
    Rating
    DWZ 1920
    Verein
    ja
    Beiträge
    421
    Punkte
    5.675
    Level
    51

    AW: Tata Steel Masters 2015

    Wirklich schade, daß Alexander Grischuk nicht mitspielt. Das hätte dem Turnier noch mehr Würze gegeben.

  3. #3
    Administrator
    Punkte: 111.275, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 36,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.275
    Level
    100

    AW: Tata Steel Masters 2015

    Heute ist erst einmal die Eröffnungsfeier. Morgen um 13:00 geht es dann los.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  4. #4
    Administrator
    Punkte: 111.275, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 36,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.275
    Level
    100

    AW: Tata Steel Masters 2015

    Fabiano Caruana fängt im neuen Schachjahr dort an, wo er aufgehört hat. In einem schwerblütigen Positionskampf gelang es Fabiano Caruana mit Schwarz, seinen Gegner, den jungen Chinesen Ding Liren, peu a peu zu überspielen, bis dem Gegner ungefähr ab dem 25. Zuge die Ideen ausgingen. Ding Liren hatte sich zwar im Zentrum mit der Formation von Be5+Bf4 einen gewissen Raum erobert, seine Figuren waren aber wenig koordiniert, und der schwarzfeldrige Läufer hatte sich festgebissen, während Schwarz einige Möglichkeiten hatte, in die Lücken des überdehnten und durch die Koordinationsprobleme der weißen Figuren geschwächten weißen Lagers zu stoßen. Die Halbierung des gegnerischen Läuferpaars war der erste Trumpf des Italieners, und als er nach dem 30. Zug mit seinem Läufer das neuralgische Zentralfeld e4 besetzte, war die Stellung im höheren Sinne wegen zahlreicher Drohungen wie ...f5, und es kommt zu einer furchtbaren Entladung der aufgestauten schwarzen Energie, bereits gewonnen. 31. Sxc5 verliert deswegen bereits die Qualität, siehe: 31. Sxc5 Dc6 32. Sxe4 (32. De1 f5 33. Sxe4 Lxa1 läuft auf dasselbe hinaus) f5 -/+.
    Insofern war die weiße Entscheidung verständlich, mit 31. f5!? die Brechstange auszupacken, doch konnte Schwarz das kurze Aufflackern des weißen Gegenspiels kurzerhand ersticken und mit 34. ...f5 die bereits vorgestellte Entladung seiner Stellung vornehmen; der Konter war gewaltig, und in wenigen Zügen war alles vorbei. Die Stärke seiner Stellung nach der Entladung und vor allem seines Läuferpaars hätte Caruana sogar mit dem Damenopfer 33. ...Dxc5!! 34. Sxc5 f5 -+ demonstrieren können, aber auch so war sein Sieg beeindruckend. Die positionelle Klasse von Caruana ist unglaublich, und so hat er schon nach der ersten Runde verdientermaßen einen halben Punkt mehr als sein großer Rivale Magnus Carlsen, der gegen Anish Giri nur zu einem farblosen Remis nach 30 Zügen kam und erneut zeigte, daß er sich gegen die junge Generation schwerer tut als in Spielen gegen Spieler der älteren Generation. Ebenfalls Remis endete die Partie des Aufsteigers der letzten Saison, Ivan Saric, gegen den Titelverteidiger Levon Aronian, während auch So und Wojtaszek und Radjabov und van Wely die Punkte teilten.

    Neben Fabiano Caruana konnten beim Tata-Steel-Masters zwei weitere Schachmeister gewinnen. Mit Wassili Iwantschuk und Maxime Vachier-Lagrave trugen sich dabei zwei Spieler in die Siegerliste ein, die nicht unbedingt zum Favoritenkreis von Tata Steel gehören. Wassili Iwantschuk profitierte dabei von einem spektakulären Endspielpatzer seines georgischen Gegners Baadur Jobava, der in einem ausgeglichenen Turmendspiel mit 42. ...Ta4?? den Turmabtausch anbot, was geradewegs in einen forcierten Verlust mündete. Als Iwantschuk den Turm dankbar tauschte, hatte auch Jobava sein Mißgeschick erkannt und ließ sich die weiße Gewinnfortsetzung nicht mehr zeigen, die nach 43. ...bxa4 44. Kc4 in Zugzwangideen gegen den schwarzen König bestehen, der seinen verdoppelten Freibauern auf der a-Linie nicht schützen kann, während Schwarz gleichzeitig nicht ohne weiteres an den weißen c-Freibauern und die Majorität am Königsflügel herankommt. Nach 44. ...Kc6 45. h4 gxf5 46. gxf5 h6 47. h5 a3 48. Kb3 Kd5 entscheidet z. B. der Sperr-Durchbruch 49. e6! fxe6 50. f6! +-

    Maxime Vachier-Lagrave komplettierte durch seinen Sieg gegen die stärkste Dame auf der Welt, Yifan Hou, schließlich den schwarzen Auftakttag aus chinesischer Sicht. Maxime Vachier-Lagrave war in der Partie schlichtweg der bessere Spieler, der gegen den Steinitzfranzosen der Chinesin mit 6. h4!? eine aggressive Variante wählte, die Chinesin so von Anfang an unter Druck setzte und diese im Endspiel schließlich endgültig niederkämpfen konnte. Vielleicht gab Yifan Hou aus Amateursicht wie schon Baadur Jobava gegen Wassili Iwantschuk etwas frühzeitig auf. Aber sie hatte schnell realisiert, daß sie mit dem b-Freibauern nicht gegen die weiße 3-1-Majorität am Königsflügel ankommt, die einfach durchlaufen und sich bei Bedarf selbständig gegen den schwarzen König decken können, während Weiß den b-Freibauern ohne Bedrängnis abholen kann.

    [Event "Tata Steel 2015"]
    [Site "?"]
    [Date "????.??.??"]
    [Round "1"]
    [White "Ding Liren"]
    [Black "Fabiano Caruana"]
    [Result "0-1"]
    [PlyCount "80"]

    1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. g3 c6 4. Bg2 d5 5. Nf3 Bg7 6. O-O O-O 7. b3 dxc4 8. bxc4
    c5 9. Bb2 Qb6 10. Qc1 cxd4 11. Nxd4 Nc6 12. Nxc6 bxc6 13. Nd2 Bf5 14. Nb3 Rac8
    15. e4 Be6 16. e5 Nd7 17. Re1 c5 18. Nd2 Qa6 19. Re3 Rb8 20. Ra3 Qb6 21. Rb3
    Qc7 22. f4 Nb6 23. Rb1 Rbd8 24. Bc3 Qd7 25. Bf1 Bf5 26. Ra1 f6 27. exf6 exf6
    28. Rb5 Na4 29. Nb3 Nxc3 30. Qxc3 Be4 31. f5 Qxf5 32. Re1 Rfe8 33. Rxc5 Qd7 34.
    Qc1 f5 35. Qf4 Re7 36. h4 a5 37. Rxa5 Bc3 38. Rd5 Qa7+ 39. Kh2 Rxd5 40. cxd5
    Bxe1 *



    [Event "Tata Steel"]
    [Site "?"]
    [Date "????.??.??"]
    [Round "1"]
    [White "Wassili Iwantschuk"]
    [Black "Baadur Jobava"]
    [Result "1-0"]
    [PlyCount "85"]

    1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 e5 5. Nb5 d6 6. c4 g6 7. Be3 Be6 8. N1c3
    a6 9. Na3 Nf6 10. Be2 Bg7 11. Nc2 Rc8 12. Rc1 O-O 13. O-O Ne7 14. Na3 Nc6 15.
    Re1 Nd4 16. f3 Qb6 17. Rb1 Nxe2+ 18. Rxe2 Qb4 19. Rd2 Rfd8 20. c5 Qa5 21. Rxd6
    Bf8 22. Rxd8 Rxd8 23. Qe2 Bxc5 24. Nc2 Bd4 25. Qe1 b5 26. Nxd4 exd4 27. Bg5
    dxc3 28. Qxc3 Qxc3 29. bxc3 Bxa2 30. Bxf6 Rd6 31. Be5 Re6 32. Ra1 Rxe5 33. Rxa2
    Re6 34. Kf2 Kf8 35. Ke3 Ke7 36. g4 Kd7 37. f4 Rc6 38. Kd4 Kc7 39. f5 Rc4+ 40.
    Kd5 Kb6 41. Ra3 a5 42. e5 Ra4 43. Rxa4 *



    [Event "Tata Steel"]
    [Site "?"]
    [Date "????.??.??"]
    [Round "1"]
    [White "Maxime Vachier-Lagrave"]
    [Black "Yifan Hou"]
    [Result "1-0"]
    [PlyCount "108"]

    1. e4 e6 2. d4 d5 3. Nc3 Nf6 4. Bg5 Be7 5. e5 Nfd7 6. h4 h6 7. Bxe7 Qxe7 8. Nb5
    Nb6 9. c3 a6 10. Na3 c5 11. Nf3 Nc6 12. Bd3 cxd4 13. cxd4 O-O 14. O-O f6 15.
    exf6 Qxf6 16. Rc1 e5 17. dxe5 Nxe5 18. Nxe5 Qxe5 19. Qb3 Qd6 20. Qc2 Bd7 21.
    Qc7 Qf6 22. Qxb7 Rfb8 23. Qc7 Qxb2 24. Qd6 Qf6 25. Qxf6 gxf6 26. Rc5 Rc8 27.
    Ra5 Rc3 28. Rb1 Na4 29. Bb5 Bf5 30. Rb3 Rc1+ 31. Kh2 Nc3 32. Bc6 Rd8 33. Rc5
    Nxa2 34. Rxd5 Rf8 35. Rd6 Nc3 36. Nc4 Nb5 37. Bxb5 axb5 38. Ne3 Rc5 39. Nd5 Kh8
    40. Nxf6 Re5 41. f3 Re6 42. Ne4 Rb8 43. Rb4 Rxd6 44. Nxd6 Bd7 45. Kg3 Kg7 46.
    Kf4 Kf6 47. g4 Ra8 48. Rb3 Rb8 49. Ne4+ Ke7 50. Nc5 Bc6 51. Na6 Rf8+ 52. Kg3
    Bd5 53. Re3+ Kd6 54. Rd3 Rd8 *

    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  5. #5
    Kistianer
    Punkte: 7.088, Level: 58
    Level beendet: 69%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 62
    Aktivität: 99,2%
    Errungenschaften:
    Veteran5000 Experience Points
    Avatar von Zapp Brannigan
    Registriert seit
    15.08.2011
    Rating
    ch-elo: 2021
    Beiträge
    487
    Punkte
    7.088
    Level
    58

    AW: Tata Steel Masters 2015

    Maxime Vachier-Lagrave war in der Partie schlichtweg der bessere Spieler, der gegen den Steinitzfranzosen der Chinesin mit 6. h4!? eine aggressive Variante wählte, die Chinesin so von Anfang an unter Druck setzte und diese im Endspiel schließlich endgültig niederkämpfen konnte.
    Steinitz-franzose ist 4.e5, diese variante nennt man Aljechin-Chattard

  6. #6
    Administrator
    Punkte: 111.275, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 36,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.275
    Level
    100

    AW: Tata Steel Masters 2015

    Fabiano Caruana läuft allmählich der Konsequenz davon. Auch gegen Ivan Saric kam Caruana zu einem Sieg, und abermals zu einem Sieg der souveränen Sorte. In einem geschlossenen Spanier, wählte der Kroate die Aufstellung nach Gyula Breyer mit dem Springermanöver ...Sc6-b8-d7, insgesamt entstand eine lange gut bekannte Theorievariante.

    Im geschlossenen Spanier stehen beide Seiten für gewöhnlich sehr solide, im Gegensatz zum Sizilianer hat Weiß hier nicht so klare Möglichkeiten zur Verfügung, die Möglichkeiten, mit denen Weiß vorankommen möchte, sind hier subtiler. Fabiano Caruana spielte dabei mit 14. Sf3-h2 einen Zug, der hier für gewöhnlich gespielt wird, um über die f-Linie Spiel gegen den gegnerischen König zu suchen. Doch stieß Caruana den Bf2 nicht vor, sondern überspielte seinen Gegner bereits leicht mit einem komplizierten Abtauschmanöver, mit dem Caruana zwei Springer gegen zwei Läufer besaß, die in der konkreten Stellung den beiden Läufern aber überlegen waren. Der gedeckte, entfernte Freibauer auf a4 war ein weiterer Trumpf des Abtauschs. Zunächst schien sich der gewohnt aktiv spielende Saric konsolidiert zu haben. Im 30. Zug schien er dank diverser Sprengungen, durch das Saric unter Bauernopfer in Besitz eines mobilen Bauernzentrums kam, in einer Stellung mit Chancen auf beiden Seiten ausgeglichen zu haben. Dieser Trumpf hätte hier mit 30. ...e4! ausgespielt werden müssen, sein 30. ...Db7? war ein Fehler, der forciert einen Bauern einstellt, durch 32. Dg4 konnte der Italiener zudem dynamisch das Spiel an sich reißen und so jegliche Kompensation für die bereits zwei Mehrbauern annihilieren. Den Sieg ließ sich Caruana natürlich nicht mehr nehmen, Saric spielte noch ein paar Züge, bis an dem Sieg Caruanas nicht mehr zu rütteln war. Weil Vachier-Lagrave, Iwantschuk und Carlsen, der seinem Gegner Wesley So keinen Hauch an Überlegenheit zeigte, Remis spielten, führt Caruana nach der zweiten Runde das Feld mit 2/2 vor Vachier-Lagrave und Iwantschuk mit jeweils 1,5/2, während Magnus Carlsen mehr zeigen muß, als seine bislang farblosen Remispartien.

    Während vor dem Turnier noch weitgehend offen war, ob Caruana oder Carlsen das Rennen machen, ist damit Fabiano Caruana für den Turniersieg der Topfavorit. Während vor dem Turnier zudem umstritten war, ob es überhaupt bald eine große Ära C&C geben wird, ist es auch mit Blick auf die von beiden in diesem Turnier gespielten Partien möglich, daß der fast zwei Jahre jüngere Fabiano Caruana schon jetzt eine Art "besserer Carlsen" ist und schon jetzt der stärkere Spieler, was in dieser Konsequenz und auch dank seiner professionellen, mönchsgleichen Herangehensweise an das Königliche Spiel, mit der er mit Akiba Rubinstein, Alexander Aljechin und Robert Fischer namhafte historische Vorbilder hat, bedeuten kann, daß er, wie Magnus Carlsen vor ihm, nun selbst das Weltschach alleine dominieren kann. Caruana ist taktisch und positionell auf der Höhe, sein Schach ist am Rande der Perfektion. Allerdings gab es ja auch bei K&K eine klare Nummer 1 und eine klare Nummer 2.

    Zu dem zweiten Tagessieg im Tata-Steel-Masters kam der Chinese Ding Liren, welcher der einzigen Dame im Feld, Yifan Hou, ihre zweite Niederlage zufügte, die um ihren Ruf, eine zweite Judit Polgar zu sein, vorerst bangen muß, der einst Garri Kasparov attestiert hatte, "wie ein Mann" zu spielen, womit er natürlich nur die stärksten Großmeister der Welt meinte. Gegen den Panov-Angriff, der in der Abtauschvariante in der Caro-Kann-Verteidigung entstehen kann, wählte der Chinese das unorthodox wirkende, aber stabile und nachhaltige 6. ...Le6. In der gespielten Variante kann der Liren dargebotene Lb5 nicht genommen werden, weil der daraufhin im Morphy-Stil vorgetragene Angriff für Schwarz nach 10 ...Sxg5? 11. Da4+! Sd7 12. 0-0-0 a6 13. Txd7! Dxd7 14. Lb5! axb5 15. Dxa8+ Dd8 16. Dxb7 nebst Td1 zu einer deutlich besseren Stellung für Weiß führt.

    Während Hou Yifan im Mehrfigurenendspiel auf den verkrüppelten Doppelbauern e7+e6 setzte und als Gegenleistung einen Bauern gab, konnte Liren nach 21. Se5+?! Sxe5 22. fxe5+ Kg6 mit einer starken, sehenswerten und lehrreichen taktischen Abwicklung, bei der er einen der beiden e-Doppelbauern gab, sämtliche Figuren einschließlich des Königs aktivieren, seine Landsfrau rasch überspielen und sicher einen Freibauern umwandeln. Für die chinesische Nachwuchshoffnung war es nach seiner Auftaktniederlage wichtig, wieder ins Turnier zu kommen. Überhaupt ist Tata-Steel in diesem Jahr ein Stelldichein der neuen Spieler-Generation und damit von großer schachhistorischen Bedeutung.

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.11"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "2"]
    [Result "1-0"]
    [White "Fabiano Caruana"]
    [Black "Ivan Saric"]
    [ECO "C92"]
    [WhiteElo "2820"]
    [BlackElo "2666"]
    [PlyCount "85"]

    1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4 Nf6 5. O-O Be7 6. Re1 b5
    7. Bb3 d6 8. c3 O-O 9. h3 Re8 10. d4 Bb7 11. Nbd2 Bf8 12. d5
    Nb8 13. Nf1 Nbd7 14. N3h2 a5 15. a4 b4 16. cxb4 axb4 17. Bg5
    Be7 18. Bc4 Nc5 19. Bxf6 Bxf6 20. Bb5 Rf8 21. Nd2 Ba6 22. Nb3
    Bxb5 23. Nxc5 Be8 24. Nd3 Qb8 25. b3 Bg5 26. Nf1 c6 27. Nb2 f5
    28. dxc6 Bxc6 29. exf5 d5 30. Ne3 Qb7 31. Nd3 Rae8 32. Qg4
    Bxe3 33. fxe3 Bd7 34. Qxb4 Qa8 35. g4 Qa6 36. Nc5 Qd6 37. e4
    Rc8 38. Rac1 Rfd8 39. exd5 e4 40. Re3 Qh6 41. Qe1 Bxf5
    42. gxf5 Rxd5 43. Nxe4 1-0

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.11"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "2"]
    [Result "1/2-1/2"]
    [White "Magnus Carlsen"]
    [Black "Wesley So"]
    [ECO "E46"]
    [WhiteElo "2862"]
    [BlackElo "2762"]
    [PlyCount "68"]

    1. c4 Nf6 2. Nc3 e6 3. d4 Bb4 4. e3 O-O 5. Nge2 d5 6. a3 Be7
    7. cxd5 exd5 8. g3 Nbd7 9. Bg2 Nb6 10. O-O Re8 11. b3 h6
    12. Qc2 Bd7 13. a4 a5 14. Nf4 c6 15. Bb2 Bb4 16. Nd3 Bf5
    17. Qd1 Bd6 18. Re1 Nbd7 19. Ba3 Bxa3 20. Rxa3 Nb8 21. Ra2 Na6
    22. Rae2 Re7 23. Ne5 Nb4 24. e4 dxe4 25. Nxe4 Bxe4 26. Bxe4
    Nxe4 27. Rxe4 Qd5 28. R4e3 b5 29. Ng4 Rxe3 30. Nxe3 Qe4
    31. Ng4 Qc2 32. Ne3 Qe4 33. Ng4 Qc2 34. Ne3 Qe4 1/2-1/2

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.11"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "2"]
    [Result "0-1"]
    [White "Yifan Hou"]
    [Black "Ding Liren"]
    [ECO "B13"]
    [WhiteElo "2673"]
    [BlackElo "2732"]
    [PlyCount "116"]

    1. e4 c6 2. d4 d5 3. exd5 cxd5 4. c4 Nf6 5. Nc3 Nc6 6. Bg5 Be6
    7. Nge2 dxc4 8. Nf4 Nxd4 9. Nxe6 Nxe6 10. Bxc4 Qxd1+ 11. Rxd1
    a6 12. Bxe6 fxe6 13. O-O h6 14. Bc1 g5 15. f4 g4 16. Na4 Rc8
    17. b4 Kf7 18. Nc5 b6 19. Nd3 Nd7 20. Be3 b5 21. Ne5+ Nxe5
    22. fxe5+ Kg6 23. Rd7 Bg7 24. Rxe7 Rhe8 25. Ra7 Rc6 26. Rc1
    Rec8 27. Rxc6 Rxc6 28. Bd4 h5 29. a3 Bh6 30. Bc5 Bf4 31. h3
    gxh3 32. gxh3 Bxe5 33. Rd7 Bb2 34. Rd3 e5 35. Kf2 e4 36. Rb3
    Bc1 37. Rc3 Bb2 38. Rb3 Bc1 39. Rc3 Bg5 40. Ke2 Kf5 41. a4 Be7
    42. axb5 axb5 43. Ke3 Bxc5+ 44. bxc5 Ke5 45. Rc1 Kd5 46. Rd1+
    Kxc5 47. Kxe4 Re6+ 48. Kf4 b4 49. Rc1+ Kb5 50. Rb1 Rg6 51. Re1
    b3 52. Re5+ Kb4 53. Re8 b2 54. Rb8+ Kc3 55. Rc8+ Kb3 56. Rb8+
    Kc2 57. Rc8+ Kb1 58. Rh8 Rb6 0-1
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  7. #7
    Administrator
    Punkte: 111.275, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 36,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.275
    Level
    100

    AW: Tata Steel Masters 2015

    In der 3. Runde von Tata-Steel gab es heute in Wijk aan Zee neben zwei Partien, in denen mit Magnus Carlsen und Levon Aronjan zwei Weltklassespielern ungewohnte Patzer unterliefen, zwei denkwürdige Glanzpartien von Wassili Iwantschuk und Ding Liren.

    Radoslaw Wojtaszek kann sich nun in den immer größer werdenden Kreis derjenigen Schachmeister einreihen, die gegen den amtierenden Weltmeister Magnus Carlsen gewinnen konnten. Dies gelang ihm heute in der 3. Runde von Tata-Steel. Ich erinnere mich daran, daß ein Sieg gegen Magnus Carlsen noch vor einem Jahr als Sensation gegolten hatte, doch die Zeiten haben sich geändert, heute ist das nicht mehr so etwas Besonderes. Magnus Carlsen verliert immer mehr seinen Schrecken, ist er selbst schwächer geworden, oder haben die Spieler sich besser auf ihn einstellen können? Die Wachablösung, zunächst an der Weltrangliste, könnte schneller kommen als erwartet. Es scheint nicht mehr die Frage zu sein, ob, sondern wann Fabiano Caruana in der Weltrangliste an den Norweger vorbeizieht.

    Der Weltmeister machte dabei nicht nur durch seine Niederlage gegen Wojtaszek als solche keine gute Figur. Auch die Art der Niederlage war für den schon als eine Art Monsterengine beschriebenen Norweger ungewohnt fehlerbehaftet. Die Eröffnung mit frühem ...f5, aber auch die frühe Mittelspielführung wirkten unorthodox. Der Pole hatte schon nach dem 6. Zug eine Struktur mit Bb5+Bc4+Bd4, während Carlsen mit seinem a-Bauern das Feld a 3 besetzte. Wenn man so spielt, ist man entweder Patzer oder Meister. Im Nachhinein betrachtet, wirkt dieser schwarze Plan aber als der schon entscheidende Fehler, denn der Pole hatte keine Mühe, den Ba3 mit dem Lc1 und dem Bb3 zu erobern, so daß er schon früh einen entfernten Freibauern sein Eigen nennen konnte. Carlsens Spielweise wurde nun immer skurriler, denn wenig später gelangte auch sein h-Bauer bis auf die 3. Reihe, der aber zunächst sicher war und nach 22. g3 die weiße Königssicherheit unterminierte, was sich langfristig rechnen könnte.

    Doch war es Wojtaszek, der mit seinem entfernten Freibauern die Initiative erlangte, auch, weil das einzige Einbruchsfeld, das Feld f3, von den weißen Figuren ausreichend geschützt war. Daraufhin folgte mit 28. ...De6?? ein schwer zu erklärender Figureneinsteller Carlsens, der in keiner Weise durch den danach leicht zu erstickenden schwarzen Gegenangriff gerechtfertigt werden konnte. Wie fast alle Genies mag Magnus Carlsen die Verteidigung nicht, und offenbar hatte er daraufhin entweder die Lust oder die Nerven verloren. Sein polnischer Gegner verlor daraufhin jedenfalls nicht die Nerven, sondern brachte den Materialvorteil sicher nach Hause.

    Ebenfalls von einem Patzer profitierte der philippinische Youngster Wesley So, der seit Kurzem allerdings unter US-Flagge aufläuft, in seinem Spiel gegen Titelverteidiger Levon Aronjan. In der schottischen Mieses-Variante opferte Aronjan auf a7 einen Randbauern für Entwicklungsvorteil, doch Wesley So gab den Bauern mit 14. f5! im richtigen Moment zurück und stand leicht besser. Der angekündigte Patzer folgte im 20. Zug; hätte der Armenier hier 20. ...Sd7 gespielt, so wäre er im Spiel geblieben, g8 war für den Springer aber ein denkbar ungünstiges Feld, denn nun funktionierte die Kombination 21. Lh5! g6 22. fxg6!!, die wie im Falle Carlsen eine Leichtfigur gewann. Aronjan kämpfte noch lange einen verlorenen Kampf, natürlich vergebens.

    Wassili Iwantschuk heißt übrigens der neben Fabiano Caruana ernsthafteste Aspirant auf den Turniersieg. Der Ukrainer, der immer für eine Überraschung gut ist, schlug Loek van Wely, während Fabiano Caruana sich nach einer Fehlkombination gegen Anish Giri immerhin nach 97 Zügen ein Remis erkämpfen konnte. Gegen Loek van Wely spielte Iwantschuk eine Glanzpartie. Sein ausgezeichnetes lebhaftes Figurenspiel konnte er im 14. Zug mit einer Traumkombination krönen, die ihm ausgezeichnetes Angriffsspiel bot. Loek van Wely fand sich unter diesem Druck immer weniger zurecht und rochierte im 20. Zug in extrem unsicherer Stellung in den Tod. Iwantschuk ließ sich nicht lange bitten, spielte sofort 21. f6! +-, eroberte auf d6 Bauer und d-Linie und hätte durch 24. Lxd7 Sxd7 25. Txd7 auf das Simpelste den Gewinn nach Hause fahren können. Iwantschuk allerdings, der mit seinem tiefen Schachverständnis die desolate Lage der an Händen und Füßen gebunden schwarzen Figuren spürte, war diese lakonische Verwertung zu trivial, und so konnte er seinen Sieg daraufhin mit der ihm eigenen Schönheit zelebrieren. Die Partie dauerte so etwas länger, aber Iwantschuk und seine Fans hatten sichtlich ihren Spaß. Die Partie war ein Gemälde, geschaffen von allergrößter Künstlerhand.

    Last, but not least erschuf Ding Liren gegen Baadur Jobava in nur 22 Zügen eine lupenreine Miniatur. Der Chinese stand nach 14 Zügen zwar noch nicht unbedingt deutlich besser, nutzte aber die große Rochade seines Gegners, die übrigens kein (!) Fehler war, um auf das Traumhafteste einen Durchbruch-Mattangriff zu kreieren.

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.12"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "3"]
    [Result "1-0"]
    [White "R Wojtaszek"]
    [Black "M Carlsen"]
    [ECO "A41"]
    [WhiteElo "2744"]
    [BlackElo "2862"]
    [PlyCount "104"]

    1. d4 d6 2. Nf3 g6 3. c4 f5 4. b4 Bg7 5. Bb2 a5 6. b5 a4 7. e3 Nf6 8. Be2
    c6 9. bxc6 bxc6 10. O-O O-O 11. Qc2 Qc7 12. Nc3 a3 13. Bc1 Nbd7 14. Rb1 Ne4
    15. Nxe4 fxe4 16. Nd2 Nf6 17. Rb3 Bf5 18. Rxa3 h5 19. Rxa8 Rxa8 20. a3 h4
    21. Bb2 h3 22. g3 Qc8 23. Re1 Rb8 24. Bc3 Nh7 25. a4 Ng5 26. Rb1 Ra8 27.
    Qd1 c5 28. Rb6 Qe6 29. g4 cxd4 30. Bxd4 Bxd4 31. exd4 e3 32. gxf5 gxf5 33.
    Nf1 exf2+ 34. Kxf2 Ne4+ 35. Ke1 Qf6 36. Qd3 Rxa4 37. Rb1 Qh4+ 38. Ng3 Kf7
    39. Qf3 Kg7 40. Qf4 Qxf4 41. Nh5+ Kf7 42. Nxf4 Ng5 43. d5 Kf6 44. Kf2 Ra3
    45. Bd3 Ra2+ 46. Kg3 Ra3 47. Re1 Ne4+ 48. Kf3 Ng5+ 49. Ke3 Ra2 50. Re2 Ra3
    51. Rf2 Ne4 52. Rf3 1-0

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.12"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "3"]
    [Result "1-0"]
    [White "W So"]
    [Black "L Aronian"]
    [ECO "C45"]
    [WhiteElo "2762"]
    [BlackElo "2797"]
    [PlyCount "108"]

    1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. d4 exd4 4. Nxd4 Nf6 5. Nxc6 bxc6 6. e5 Qe7 7. Qe2
    Nd5 8. Nd2 Rb8 9. c4 Nf4 10. Qe3 Ng6 11. f4 f6 12. Qxa7 Rb7 13. Qf2 fxe5
    14. f5 Nf4 15. Qf3 Qf7 16. g3 Nh5 17. Be2 Nf6 18. g4 d5 19. g5 e4 20. Qh3
    Ng8 21. Bh5 g6 22. fxg6 Bxh3 23. gxf7+ Kd7 24. fxg8=Q Rxg8 25. Rg1 Bd6 26.
    cxd5 cxd5 27. Bf7 Rf8 28. Bxd5 Rb4 29. g6 hxg6 30. Rxg6 Rd4 31. Bxe4 Re8
    32. Kf2 Rf8+ 33. Ke2 Re8 34. Kf2 Rf8+ 35. Ke3 c5 36. Rg7+ Kd8 37. Ke2 Bc8
    38. Bf3 Ba6+ 39. Kf2 Rh4 40. Nf1 Kc8 41. Be3 Rh3 42. Nd2 Rxh2+ 43. Kg1 Rxd2
    44. Bg4+ Kb8 45. Bxd2 Be5 46. Re7 Bd4+ 47. Be3 Rg8 48. Bxd4 Rxg4+ 49. Kf2
    Rxd4 50. Rh1 Bb7 51. Rh8+ Ka7 52. Ke3 Rb4 53. b3 c4 54. Rh4 1-0

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.12"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "3"]
    [Result "1-0"]
    [White "V Ivanchuk"]
    [Black "Van Wely,L"]
    [ECO "B45"]
    [WhiteElo "2715"]
    [BlackElo "2667"]
    [PlyCount "76"]

    1. e4 c5 2. Nf3 e6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nc6 5. Nc3 d6 6. Be3 Nf6 7. Qe2 a6 8.
    O-O-O Bd7 9. f4 Rc8 10. Kb1 Qc7 11. Nb3 b5 12. g4 b4 13. Na4 e5 14. g5 Bg4
    15. Qg2 Bxd1 16. Bxa6 Nd7 17. Rxd1 Ra8 18. Bb5 Be7 19. f5 Qb7 20. c4 O-O
    21. f6 Bd8 22. Rxd6 Ncb8 23. Qg4 g6 24. h4 h5 25. Qf3 Bc7 26. Rxd7 Nxd7 27.
    Bxd7 Rad8 28. Nbc5 Qa8 29. Qd1 Qa7 30. Qd5 Ra8 31. Bd2 Rfd8 32. Bxb4 Ba5
    33. a3 Qc7 34. Nc3 Bxb4 35. axb4 Qa7 36. Kc2 Rac8 37. Nb5 Qa1 38. Nd6 1-0

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.12"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "3"]
    [Result "1-0"]
    [White "Ding Liren"]
    [Black "Ba Jobava"]
    [ECO "A41"]
    [WhiteElo "2732"]
    [BlackElo "2727"]
    [PlyCount "44"]

    1. d4 d6 2. Nf3 Nf6 3. c4 Bf5 4. Nc3 h6 5. g3 Nbd7 6. Bg2 c6 7. d5 c5 8.
    O-O g5 9. h4 g4 10. Ne1 Bg7 11. e4 Bh7 12. Nd3 a6 13. a4 Qc7 14. Be3 O-O-O
    15. Rb1 e6 16. b4 exd5 17. bxc5 dxc4 18. e5 Nxe5 19. Rxb7 Qa5 20. Nxe5 dxe5
    21. Qa1 Rd3 22. Qb2 1-0
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  8. #8
    Administrator
    Punkte: 111.275, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 36,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.275
    Level
    100

    AW: Tata Steel Masters 2015

    Bei Fabiano Caruana ist nach seinem stürmischen Start ins Turnier ein wenig die Luft raus, was angesichts seiner kräftezehrenden Partie gegen Anish Giri auch nicht wundert. Heute sparte er mit einem schnellen und einfach zu spielenden Remis gegen Wesley So, mit dem beide wohl zufrieden sein können Kraft. Nutznießer war Wassili Iwantschuk, der durch seinen schmucken Sieg gegen Maxime Vachier-Lagrave mit nun 3,5/4 an dem Italiener vorbeizieht und nun alleiniger Tabellenführer ist.

    In der Najdorf-Variante mit 6. Le3 Sg4 konnte Iwantschuk seinen Gegner subtil unter Druck setzen und sukzessive seine Initiative verstärken. Nach dem durch den Druck erzeugten Fehler 28. ...La6?? (der Gegenschlag im Zentrum 28. ...d5 ist geboten) ging der Franzose wie schon Iwantschuks letzter Gegner Loek van Wely an seinen Überlastungsproblemen zugrunde, was von Iwantschuk taktisch gekonnt ausgenutzt werden konnte.

    Im Turnier ist auch wieder der Weltmeister, der mit Schwarz einen dringend benötigten Sieg gegen Lokalmatador Loek van Wely lieferte. In einem taktisch geladenen, schwierig zu führenden Mittelspiel nach Grünfeldindisch kam es zu einer Abwicklung in ein ausgeglichenes Endspiel, in dem der Niederländer im 25. Zug einen Bauern opferte, aber seine Initiative darauf unterschätzte, denn diese konnte Magnus Carlsen nicht nur gekonnt ersticken, sondern Loek van Wely sogar durch einen Bauernvormarsch im Zentrum auskontern. Vielleicht hatte Loek van Wely bis dahin sogar gerechnet, aber Magnus Carlsen rechnete tiefer und konnte mit einer typischen Endspielkombination seine Qualität opfern, wonach seine Freibauern kaum noch zu stoppen ist. Wie ein Meister großen Stils beendete Magnus Carlsen die Partie mit einem As.

    Schönheitspreisverdächtig war der Schwarzsieg von Ding Liren gegen Teimur Radjabov, der seinen Gegner in einem komplizierten Mittelspiel überspielte und am Ende eine lange, kreative und tief berechnete Kombination landen konnte, gegen die es in der Tat keinen Ausweg gibt. Die Kombination war durch Königsangriff und Freibauern motiviert, die Schwierigkeit bestand darin, jederzeit konkret den gefährlichen weißen Gegenangriff im Auge zu behalten bzw. mitzuberechnen. Radjabov gab am Ende auf, weil er nach 41. Kxd2 Txa2+ 42. Ke3 Te1+ 43. Kf4 Txf2 seine Dame verliert. Ding Liren will anscheinend den Harry N. Pillsbury machen, der in Hastings 1895 nach seiner Auftaktniederlage gegen Michail Tschigorin das Turnier sensationell gewinnen konnte und damit der Newcomer des Jahres war.

    Zudem konnte Ivan Saric seinen ersten Turniersieg landen. Gegen Schlußlicht Baadur Jobava profitierte er in einer wilden Partie nach schwachem Start, von dem er sich allerdings rasch erholen konnte, davon, daß sein Gegner im 19. Zug mit seinem Königsangriff die Partie forcieren wollte und dafür eine Figur investierte. Nach zähem Kampf behauptete sich der Kroate, und als der Rauch sich verzogen hatte, war dann der Materialvorteil entscheidend.


    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.13"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "4"]
    [Result "1-0"]
    [White "V Ivanchuk"]
    [Black "Vachier Lagrave,M"]
    [ECO "B90"]
    [WhiteElo "2715"]
    [BlackElo "2757"]
    [PlyCount "60"]

    1. e4 c5 2. Nf3 d6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nf6 5. Nc3 a6 6. Be3 Ng4 7. Bc1 Nf6
    8. Be3 Ng4 9. Bg5 h6 10. Bh4 g5 11. Bg3 Bg7 12. h3 Ne5 13. Be2 Nbc6 14. Nb3
    b5 15. a4 b4 16. Nd5 e6 17. Ne3 Bb7 18. Qd2 Qc7 19. O-O-O O-O-O 20. Kb1 Kb8
    21. f3 a5 22. h4 Na7 23. Nd4 Ng6 24. hxg5 hxg5 25. Rxh8 Bxh8 26. Bc4 Nf4
    27. Bb3 Qc5 28. Nc4 Ba6 29. Bf2 Bxc4 30. Nb5 1-0

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.13"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "4"]
    [Result "0-1"]
    [White "Van Wely,L"]
    [Black "M Carlsen"]
    [ECO "E60"]
    [WhiteElo "2667"]
    [BlackElo "2862"]
    [PlyCount "88"]

    1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. Nf3 Bg7 4. g3 d5 5. cxd5 Nxd5 6. Bg2 Nb6 7. Nc3 Nc6
    8. O-O O-O 9. d5 Na5 10. Qc2 c6 11. dxc6 Nxc6 12. Rd1 Bd7 13. Bf4 Qc8 14.
    Rac1 Bf5 15. e4 Bg4 16. Qb3 Qe6 17. Qxe6 fxe6 18. e5 Nd5 19. Nxd5 exd5 20.
    Ng5 e6 21. f3 h6 22. fxg4 hxg5 23. Bxg5 Nxe5 24. Bf4 Nc6 25. g5 Bxb2 26.
    Rc2 Bd4+ 27. Kh1 Rad8 28. Rb1 Rf7 29. Bh3 Re8 30. Re2 e5 31. Rb5 Ref8 32.
    Be6 exf4 33. Rxb7 f3 34. Rd2 Kg7 35. Bxf7 Rxf7 36. Rxf7+ Kxf7 37. Rd3 f2
    38. Kg2 Ke6 39. h4 Bb6 40. Rf3 Ne5 41. Rf6+ Ke7 42. a4 Bd4 43. g4 Nxg4 44.
    Rf4 Nh2 0-1

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.13"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "4"]
    [Result "0-1"]
    [White "T Radjabov"]
    [Black "Ding Liren"]
    [ECO "E90"]
    [WhiteElo "2734"]
    [BlackElo "2732"]
    [PlyCount "80"]

    1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. Nc3 Bg7 4. e4 d6 5. Nf3 O-O 6. h3 e5 7. d5 Nh5 8. g3
    f5 9. exf5 gxf5 10. Ng5 Qe8 11. Be2 Nf6 12. Be3 Na6 13. Qd2 Bd7 14. O-O-O
    h6 15. Nf3 Nc5 16. Nh4 Nce4 17. Nxe4 Nxe4 18. Qc2 Ng5 19. Bd3 e4 20. Be2
    Rc8 21. Kb1 c5 22. dxc6 Rxc6 23. Qd2 Be6 24. Bxg5 hxg5 25. Qxg5 Ra6 26. Rd2
    b5 27. Rc1 Qf7 28. Ng6 Bf6 29. Qh6 Rb8 30. Nf4 Bxc4 31. Rxc4 bxc4 32. Nd5
    Bg7 33. Qg5 c3 34. Bc4 cxd2 35. Nf6+ Kf8 36. Nh7+ Ke8 37. Bxf7+ Kxf7 38.
    Qxf5+ Kg8 39. Kc2 Rxb2+ 40. Kd1 Rb1+ 0-1

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.13"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "4"]
    [Result "0-1"]
    [White "Ba Jobava"]
    [Black "Iv Saric"]
    [ECO "D43"]
    [WhiteElo "2727"]
    [BlackElo "2666"]
    [PlyCount "76"]

    1. d4 d5 2. c4 c6 3. Nc3 Nf6 4. Nf3 e6 5. Bg5 h6 6. Bxf6 Qxf6 7. e3 g6 8.
    e4 dxe4 9. Nxe4 Bb4+ 10. Ke2 Qe7 11. c5 O-O 12. Qa4 Na6 13. a3 b5 14. Qb3
    Ba5 15. Ne5 Nb8 16. Qg3 Bc7 17. Ke3 g5 18. f4 f5 19. h4 Bxe5 20. dxe5 fxe4
    21. hxg5 hxg5 22. Rh5 Rf5 23. Be2 Qg7 24. fxg5 Nd7 25. Rah1 Nf8 26. Rh8+
    Qxh8 27. Rxh8+ Kxh8 28. Kxe4 Bd7 29. Ke3 Rf7 30. Qh4+ Kg8 31. Qe4 Rc8 32.
    a4 bxa4 33. Qxa4 Rb8 34. b4 Rf5 35. Bf3 Rxe5+ 36. Kd4 Rxg5 37. Kc3 Rc8 38.
    Qxa7 Rg7 0-1
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  9. #9
    Administrator
    Punkte: 111.275, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 36,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.275
    Level
    100

    AW: Tata Steel Masters 2015

    Vor dem gestrigen Ruhetag hatte Tata-Steel in der 5. Runde in Rotterdam, wo das Turnier für eine Runde gastierte, für eine spektakuläre Trendumkehr gesorgt. Magnus Carlsen hatte mit 1/3 einen für seine Verhältnisse schwachen Start hingelegt, danach aber die 4. Runde gewonnen. In der 5. Runde gewann er ebenfalls, diesmal immerhin mit Levon Aronjan gegen ein absolutes Schwergewicht, während der famos gestarte Fabiano Caruana gegen Radoslaw Wojtaszek verlor.

    Radoslaw Wojtaszek zeigte dabei große Spielkultur. So war sein früher Gegenschlag 12. Sg5 ein interessantes Bauernopfer, das nach 12. ...h6 13. Dc1 hxg5 14. dxc5 Lxc3 15. Dxc3 dxc5 16. Tad1 genug Kompensation gewährt. Kein Wunder also, daß Caruana dieser wenig attraktiven Variante auswich. Im 24. Zug kam sogar Richard Retis Lieblingsmanöver mit Da1 aufs Brett, die von diesem Eckfeld sowohl den Ta3 als auch den Lb2 unterstützt. So fiel auf Seiten des Italieners im 27. Zuge auch schon der erste Bauer.

    Fabiano Caruana setzte mit einem Vormarsch auf dem Königsflügel dagegen und brillierte mit einem taktischen Zentraldurchbruch, der durch die gleichzeitige Öffnung der Diagonale a3-f8 realisiert werden konnte und gewann den Bauern zurück. Nun hätte das Endspiel leicht in den Remishafen einmünden können, doch Fabiano Caruana wollte mehr und überriß die Stellung mit einem Bauernopfer, das zu nichts führte, sondern nur den weißen Freibauer auf der b-Linie aktivieren konnte, der das Spiel überraschend schnell entschied. Damit hat Radoslaw Wojtaszek in Tata-Steel bereits beide Giganten besiegt.

    Der andere Schachgigant hatte wie gesagt gegen Titelverteidiger Levon Aronjan gewonnen. In einem Nimzoinder mit 6. Lg5 konnte Magnus Carlsen sich von seiner besten Seite zeigen und einen Klassiker für die Ewigkeit kreieren, die den Glanzpartien Robert Fischers in nichts nachsteht. Mit feinstem Positionsspiel konnte Carlsen, der im Stile Aljechins auf dem ganzen Brett Aktivität ausstrahlte, seinen Gegner langsam überspielen. Das große Finale war ein bildhübscher Mattangriff, bei dem Schwarz die Dame gegen den Turm eingebüßt hätte, weil im Zug nach der Aufgabe der Sperrzug 48. Td4+ für die Entscheidung gesorgt hätte.

    Anish Giri gönnte sich derweil nach vier Remisen gegen Baadur Jobava den ersten Sieg. In einer hochgradig taktischen und komplizierten Königsinder-Partie, wo Weiß anfänglich thematisch auf dem Damenflügel und Schwarz auf dem Königsflügel aktiv wurde, setzte sich im höheren Sinne der feine Zug 14. Ta3! durch, weil Giri mit diesem Zug seine Aktionen auf beiden Flügeln geschickt miteinander koordinieren konnte. Beide Seiten griffen nun kompromißlos an, der weiße Springer auf b6 war bereits ein wichtiges Faustpfand, während das schwarze Manöver mit 22. ...Sh4! brutal aussah und Weiß jede Vorsicht abverlangte. Während die Stellung lange Zeit im dynamischsten Gleichgewichte blieb, war es schließlich der Georgier, der mit 33. ...Lg4?? als erstes die Übersicht verlor und damit die Partie gab. Zum Remis führt höchstwahrscheinlich 33. ...fxg3 34. fxg3 Dxg3 35. Th4 Lg4!, während der Textzug 35. Th4! ermöglichte, was eine Drohung zu viel (Sd7 und Th8+) war. So scheitert auch 35. ...Dg7, weil Weiß hier die Überlastung der schwarzen Dame trotzdem mit 36. Sd7! unterstreicht.

    Anonsten konnte sich Teimur Radjabov gegen Ivan Sariv in 60 Zügen einen Sieg erkämpfen, während im Duell der beiden Spieler der Stunde, Ding Liren und Wassili Iwantschuk, der Chinese den Ukrainer in ein Endspiel mit Läufer und falschem Freibauern tricksen konnte, womit Liren sich das Remis sicherte.

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.15"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "5"]
    [Result "1-0"]
    [White "M Carlsen"]
    [Black "L Aronian"]
    [ECO "D38"]
    [WhiteElo "2862"]
    [BlackElo "2797"]
    [PlyCount "94"]

    1. d4 Nf6 2. c4 e6 3. Nf3 d5 4. Nc3 Bb4 5. cxd5 exd5 6. Bg5 h6 7. Bxf6 Qxf6
    8. Qa4+ Nc6 9. e3 O-O 10. Be2 Be6 11. O-O a6 12. Rfc1 Bd6 13. Qd1 Ne7 14.
    a3 Rfd8 15. b4 Nc8 16. Na4 b6 17. Nb2 Ne7 18. Nd3 Ng6 19. a4 a5 20. b5 Re8
    21. Rc3 Bf5 22. Rac1 Rad8 23. Nd2 Rd7 24. g3 Nf8 25. Bg4 Nh7 26. Bxf5 Qxf5
    27. Qf3 Qg5 28. h4 Qe7 29. Rc6 Nf6 30. Nf4 g6 31. h5 Kg7 32. hxg6 fxg6 33.
    Nxd5 Nxd5 34. Qxd5 Bxg3 35. Qg2 Bd6 36. Nc4 Rf8 37. Ne5 Bxe5 38. Qxg6+ Kh8
    39. Qxh6+ Kg8 40. dxe5 Qxe5 41. Rg6+ Kf7 42. Rc4 Qa1+ 43. Kg2 Rh8 44. Rf4+
    Ke8 45. Re6+ Re7 46. Rxe7+ Kxe7 47. Re4+ 1-0

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.15"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "5"]
    [Result "1-0"]
    [White "R Wojtaszek"]
    [Black "F Caruana"]
    [ECO "A88"]
    [WhiteElo "2744"]
    [BlackElo "2820"]
    [PlyCount "94"]

    1. d4 f5 2. c4 Nf6 3. g3 g6 4. Bg2 Bg7 5. Nf3 O-O 6. O-O d6 7. Nc3 c6 8.
    Re1 Na6 9. b3 Ne4 10. Bb2 Nxc3 11. Bxc3 Nc5 12. Ng5 d5 13. Nh3 Ne4 14. Bb2
    Be6 15. Nf4 Bf7 16. cxd5 cxd5 17. Nd3 a5 18. a4 b5 19. axb5 Qb6 20. e3 Rfb8
    21. Bf1 Qxb5 22. Ra3 Qe8 23. f3 Nd6 24. Qa1 g5 25. Bc3 g4 26. f4 Ne4 27.
    Bxa5 h5 28. Rc1 h4 29. Be1 Bf6 30. Nc5 hxg3 31. hxg3 Nxc5 32. Rxc5 e5 33.
    Rxa8 Rxa8 34. Qb1 exd4 35. Qxf5 Qxe3+ 36. Bf2 Qe6 37. Bd3 Qxf5 38. Bxf5
    Ra1+ 39. Kg2 d3 40. Bxd3 d4 41. b4 Bb3 42. b5 Be7 43. Rh5 Rd1 44. Be2 Rd2
    45. Bxg4 Rb2 46. Bf3 Bb4 47. b6 1-0

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.15"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "5"]
    [Result "1-0"]
    [White "A Giri"]
    [Black "Ba Jobava"]
    [ECO "E97"]
    [WhiteElo "2784"]
    [BlackElo "2727"]
    [PlyCount "72"]

    1. Nf3 Nf6 2. c4 g6 3. Nc3 Bg7 4. e4 d6 5. d4 O-O 6. Be2 e5 7. O-O Nc6 8.
    d5 Ne7 9. b4 Nh5 10. Re1 Nf4 11. Bf1 f5 12. a4 h6 13. Nd2 g5 14. Ra3 g4 15.
    a5 h5 16. c5 h4 17. Nc4 Neg6 18. cxd6 cxd6 19. Nb5 Rf6 20. g3 hxg3 21. hxg3
    a6 22. Nc3 Nh4 23. Ne2 Nf3+ 24. Rxf3 Nxe2+ 25. Bxe2 gxf3 26. Bxf3 Bh6 27.
    Nb6 Rb8 28. Kg2 Bxc1 29. Qxc1 f4 30. Rh1 Rg6 31. Rh5 Qf8 32. Qh1 Qf6 33.
    Qh2 Bg4 34. Bxg4 Rxg4 35. Qh3 Qg6 36. Kf3 1-0

    Nach dem gestrigen Ruhetag kam es in Wijk aan Zee endlich zum großen Showdown, wo Fabiano Caruana und Magnus Carlsen aufeinanderstießen. Der Trend sprach nun für den Norweger. Fabiano Caruana setzte wie Magnus Carlsen in dessen WM gegen Anand auf 1. e4 und wählte gegen Carlsens Sizilianer die Rossolimo-Variante, in der dieser auf das Königsläuferfianchetto setzte. Im Duell der beiden stärksten Positionsspieler der Welt setzte Caruana das erste Ausrufezeichen mit dessen spektakulären Manöver 11. Db1!?, das natürlich schräg aussah, aber den konkreten Sinn hatte, den weißen Bauernvormarsch auf dem Damenflügel zu unterstützen und der Auftakt des Damenmanövers Dd1-b1-b3-a4-a5 war, wo die weiße Dame sehr aktiv war und Carlsen auf dem Damenflügel beschäftigte. Carlsen wurde mit 12. ...f5 auf dem anderen Flügel aktiv. Das bereits erwähnte Damenmanöver Caruanas führte zum ersten Bauerngewinn, so daß Carlsens Angriff auf dem Königsflügel, den dieser nun sehr konsequent weiterführte, schon sehr verpflichtend war. Denn schlägt dieser nicht durch bzw. wird er sich nicht gegen andere Vorteile transformieren lassen, wird der Gewinner Fabiano Caruana heißen.

    Magnus Carlsen bewahrte nun in schwieriger Lage kühlen Kopf und fand die Kombination 22. ...f3!!, womit Carlsen nun schon ante portas stand. Zwar konnte Caruana mit seiner Dame den Damentausch erzwingen, aber ließ sich dies in dieser sehr taktischen Stellung bereits nicht mehr ohne Materialverlust realisieren. Carlsen gewann mit 28. ...Sf4! die Qualität, verschmähte diese aber, weil er durch die immer noch unsichere Lage des weißen Königs mehr Kapital aus seiner Stellung schlagen konnte. Zwar wäre 34. ...Lxd4!! 35. cxd4 Th4!! 36. Ke1 (36. Kg2 Kh8!) Txd4 mit Matt in 4 ein Zug für die Götter gewesen, aber Carlsens 33. ...Lh6?! war für den Gewinn immer noch stark genug. Magnus Carlsen gelang gegen seinen möglichen Rivalen für die Zukunft ein großer strategischer Sieg, weil sich seine Strategie gegenüber der Strategie Caruanas als überlegen erwiesen hatte. Er ließ Caruana in seinen Damenflügel einsickern, weil er richtig gesehen hatte, daß sich sein direkter Königsangriff als stärker erweisen würde. Der Weltmeister, der allerdings für eher maue Starts bei Turnieren bekannt ist, ist mit drei Siegen in Folge endgültig ins Rollen gekommen, nun ist er für den Turniersieg der Topfavorit.

    Ansonsten konnte sich Wesley So mit einem schönen Sieg gegen Baadur Jobava an die Spitze kämpfen. In einem scharfen Italiener mit der ungebräuchlichen Variante 7. Ld5 (vielleicht ist es sogar eine Neuerung) zwang Jobava seinen Gegner zu 12. ...Kf7 und setzte kompromißlos auf Königsangriff. Doch organisierte der junge Philippino Verteidigung und Gegenangriff vortrefflich und konnte Jobava lupenrein auskontern.

    Während Wesley So also in die erweiterte Tabellenspitze eindringen konnte, verabschiedete sich Ding Liren aus eben dieser. Verantwortlich dafür war seine Niederlage gegen Maxime Vachier-Lagrave in einer Caro-Kann-Vorstoßpartie. Diese Partie war ein neuerlicher Höhepunkt in einem mit Glanzpartien ohnehin so gesegneten Turnier. Mit 8. ...d4 hatte sich der Chinese für eine aktive Variante entschieden, wobei der Franzose die Herausforderung mit 13. Sd5! annahm und fortan konsequent gegen den schwarzen König spielte, opferte und durchbrach. Wieder waren Stellungen entstanden, die für normalsterbliche Schachspieler undurchdringbar sind, und nur von Super-GMs verstanden und gespielt werden können, was übrigens erneut die falsche "Schachweisheit" widerlegt, daß Spieler gegen deutlich Schwächere mit ruhigen, positionellen Mitteln zum Erfolg kommen sollten. Die beiden Matadore zeigten jedenfalls ganz großes, wildromantisches Schach, und auch Schwarz mußte Opfer anbringen, um seinen König von dem Feind freizukaufen, so daß das Materialverhältnis im 30. Zug wieder egalisiert war. Der Rauch schien sich verzogen zu haben, als Maxime Vachier-Lagrave mit 30. Te5!! für den nächsten Knalleffekt sorgen konnte. Der Turm ist unangreifbar, die den Lf6 und den Bd3 verteidigende Dame wird a tempo vertrieben, so daß Weiß den Tf7 und den Lf6 bewegungsunfähig machen kann und kurz davor steht, den Bd3 zu erobern, was einen Mehrbauern bedeutet. 30. Te5!! war ein genialer Zug, der in ein deutlich stärkeres Endspiel abgewickelt hatte, das von dem Franzosen nun technisch sauber gewonnen wurde.

    Nach wie vor an der Spitze steht Wassili Iwantschuk mit 4,5/6 vor So, Wojtaszek und Carlsen mit jeweils 4 Punkten. Abgeschlagen mit 3/6 steht der nach zwei Runden von mir schon zum Topfavoriten ausgerufene Fabiano Caruana im Niemandsland, dessen rasante Talfahrt ich nach seinen zwei großen Startsiegen niemals erwartet hätte...

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.16"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "6"]
    [Result "0-1"]
    [White "F Caruana"]
    [Black "M Carlsen"]
    [ECO "B31"]
    [WhiteElo "2820"]
    [BlackElo "2862"]
    [PlyCount "78"]

    1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 g6 4. Bxc6 dxc6 5. d3 Bg7 6. h3 Nf6 7. Nc3 b6 8.
    Be3 e5 9. O-O O-O 10. a3 Qe7 11. Qb1 Nh5 12. b4 f5 13. bxc5 f4 14. Bd2 bxc5
    15. Qb3+ Be6 16. Qa4 Rac8 17. Qa5 g5 18. Na4 g4 19. hxg4 Bxg4 20. Qxc5 Qf6
    21. Nh2 f3 22. Nxg4 Qg6 23. Qe7 fxg2 24. Rfb1 Qxg4 25. Qg5 Qe2 26. Qe3 Qg4
    27. Qg5 Qxg5 28. Bxg5 Nf4 29. Bxf4 exf4 30. Kxg2 f3+ 31. Kf1 Rf4 32. c3 Rd8
    33. d4 Bh6 34. Ke1 Rxe4+ 35. Kd1 c5 36. Kc2 cxd4 37. Kd3 Re2 38. c4 Rxf2
    39. Rd1 Re2 0-1

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.16"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "6"]
    [Result "0-1"]
    [White "Ba Jobava"]
    [Black "W So"]
    [ECO "C53"]
    [WhiteElo "2727"]
    [BlackElo "2762"]
    [PlyCount "78"]

    1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bc4 Bc5 4. c3 Nf6 5. d3 a6 6. O-O Ba7 7. Bd5 Nxd5 8.
    exd5 Ne7 9. Nxe5 d6 10. Nf3 Nxd5 11. Bg5 f6 12. Re1+ Kf7 13. Qb3 Be6 14. c4
    fxg5 15. cxd5 Bd7 16. Nc3 g4 17. Nd2 Rf8 18. Nce4 Kg8 19. Rac1 b5 20. Qc3
    Bb6 21. a4 bxa4 22. Nc4 Ba7 23. Na5 Qh4 24. Rc2 Rf7 25. Qxc7 Bb5 26. Qxd6
    Bxd3 27. g3 Qh5 28. Rc7 Re8 29. Rxa7 Rxa7 30. Nc6 Rf7 31. Qb4 Ref8 32. Ne7+
    Kh8 33. f4 gxf3 34. Nf2 Be2 35. d6 Qb5 36. Qd4 Qd7 37. Rc1 Rf6 38. Rc6 Bb5
    39. Rb6 Qe6 0-1

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.16"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "6"]
    [Result "1-0"]
    [White "Vachier Lagrave,M"]
    [Black "Ding Liren"]
    [ECO "B12"]
    [WhiteElo "2757"]
    [BlackElo "2732"]
    [PlyCount "90"]

    1. e4 c6 2. d4 d5 3. e5 Bf5 4. Nf3 e6 5. Be2 Ne7 6. O-O c5 7. c4 Nbc6 8.
    dxc5 d4 9. Qb3 Qd7 10. Rd1 Ng6 11. Nc3 f6 12. exf6 gxf6 13. Nd5 Kf7 14. g4
    Bxg4 15. Ng5+ fxg5 16. Bxg4 Nce5 17. Bxg5 Bxc5 18. Nf6 Qc6 19. Bh5 Kg7 20.
    Qg3 Raf8 21. Re1 Rxf6 22. Rxe5 Rf7 23. Bxg6 hxg6 24. Bf4 Be7 25. Re2 Qxc4
    26. Rae1 d3 27. Re4 Qd5 28. Rxe6 Bf6 29. Rd6 Qf5 30. Re5 Qh3 31. Ree6 Qxg3+
    32. hxg3 Rh5 33. b3 Ra5 34. a4 g5 35. Be3 b6 36. Rxd3 Rc7 37. Kg2 Be7 38.
    Kf3 Kf7 39. Re4 Bf6 40. Kg4 Re7 41. Rxe7+ Bxe7 42. Bd2 Re5 43. Rd7 Kg6 44.
    Rxa7 Bc5 45. f4 1-0
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  10. #10
    Administrator
    Punkte: 111.275, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 36,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.275
    Level
    100

    AW: Tata Steel Masters 2015

    Nach seinem schwachen Start hat sich Magnus Carlsen in der 7. Runde durch seinen vierten Sieg in Folge erstmals im Turnier an die Spitze gespielt. Sein Opfer war diesmal die Chinesin Hou Yifan, die in der Kalaschnikov-Variante ihr Glück versuchte. Magnus Carlsen entschied sich für die Variante 6. c4 und damit für den Maroczy-Aufbau. Weiß strebt hier die kleine Rochade an und versucht in der Folge, seinen Raumvorteil am Damenflügel zu wahren und das starke Feld d5 auszunutzen. Im Prinzip hielt die Chinesin fast die gesamte Partie über gut dagegen und hätte wohl gegen zahlreiche andere Spitzenspieler das Remis geschafft. Doch den Ausschlag gab am Ende wohl der unbedingte Siegeswille Carlsen, der an einen friedlichen Friedensschluß nicht dachte, bis er die Chinesin endlich ausmanövriert hatte und nach zähem Manövrierkampf seine Schwerfiguren auf starke Schußpositionen gegen den schwarzen König stellen konnte. Das war der erste Schritt zum Sieg, eine zweite Front am Damenflügel sorgte für weiteren Druck. Als die Chinesin schließlich die Fortsetzungen 51. ...Dxe4! += und 52. ...Sxe5 +/- nicht fand, konnte Magnus Carlsen schließlich für die Entscheidung sorgen. Hou Yifan mußte aufgeben, weil ihre gebundenen und gefesselten Figuren nur noch zusehen können, wie nach cxd6 der Freibauer das Rennen macht.

    Maxime Vachier-Lagrave konnte nach seinem denkwürdigen Galasieg gegen Ding Liren auch gegen Ivan Saric überzeugen und setzte sich gegen dessen Englischen Angriff im Najdorf durch. Während die meisten Spieler an dieser Stelle mit 12. g5 fortsetzen, wählte Saric die Variante mit vorgeschaltetem 12. Tg1. Vachier-Lagrave blockte den Angriff mit 15. ...g6 und setzte auf der c-Linie auf die in dieser Variante typische Dame+Turm-Batterie auf der c-Linie. Dafür lugte Sarics Springer von a5 aus nach c6 und zwang den Lc8 mit 18. ...Ld7 in die Defensive, der so nicht sein Wunschfeld auf f5 besetzen konnte. Mit 19. ...Ld8 forcierte der Franzose die Entscheidung, und vielleicht hätte 25. ...Se2 26. Tge1 Sd4 27. Lxd4 exd4 28. Txd4 Tc6 29. Dxf8+ Kxf8 30. Txd8+ Kg7 31. Tee8 Dc1+ geradewegs in das Remis geführt. Doch wollte der Franzose mehr, der mit 25. ...b4!? ein interessantes Bauernopfer anbot (26. axb4 Le7 bzw. 26. Dxb4 Sd3 mit Angriff), was der Kroate verschmähte, aber trotzdem in einen starken Angriff geriet, in dem sein Gegner eine ganze Figur ins Geschäft steckte. Wie in der Variante im 25. Zug hätte Saric hier mit 31. Dc1!! das Remis klarmachen können. Die Zugzwangidee bei vollem Brett nach 31. ...axb2+ 32. Txb2 Da4+ 33. Kb1 Td8 ist aber studienartig und schwer zu finden, so daß sich der Angriff nach dem Damenopfer 32. ...Da2+!! durchsetzen konnte. Maxime Vachier-Lagrave gefällt durch sein messerscharfes Angriffsspiel, sein schöpferisches Schach und durch außergewöhnliche Ideen. Den 24jährigen sollten wir im Auge behalten.

    Ansonsten scheint Radoslaw Wojtaszek den Wassili Iwantschuk vom Kandidatenturnier von 2013 zu machen. Er schlug Carlsen und Caruana, aber verlor mit Baadur Jobava (0,5/6) gegen den bisherigen Punktelieferanten. Dabei schien nach 23. Sa7! alles für Wojtaszek zu laufen, der den schwarzen Angriff gekontert hatte, die schwarzen Figuren endgültig vertreiben sollte und damit deutlichen Positionsvorteil besitzen sollte. Doch ließ er mit 28. Lxd4? (richtig ist 28. Txd4 +/-) den taktischen Streich 28. ...Sxh2! zu, dem mit 30. ...Shf3+!? ein zweiter folgte. Dem geschockten Polen entglitt die Partie nun aus den Fingern, und der ideenreiche Jobava gewann in wenigen Zügen.

    Ansonsten hatte Ding Liren gegen Loek van Wely wie eine Katze sieben Leben, ging durch mehrere Höllen, aber da der Lokalmatador zur Enttäuschung der meisten Kiebitze in Wijk aan Zee den Sack nicht zumachen konnte, konnte Ding Liren am Ende sogar noch gewinnen. Da Wesley So gegen Teimur Radjabov, Wassili Iwantschuk mit Schwarz gegen Wesley So und Aronjan gegen Caruana remisierten, führen nun Carlsen und Iwantschuk gemeinsam mit 5/7, gefolgt von Wesley So, Ding Liren und Maxime Vachier-Lagrave mit 4,5 Punkten. Es bleibt spannend bei Tata-Steel.

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.17"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "7"]
    [Result "1-0"]
    [White "M Carlsen"]
    [Black "Hou Yifan"]
    [ECO "B32"]
    [WhiteElo "2862"]
    [BlackElo "2673"]
    [PlyCount "108"]

    1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 e5 5. Nb5 d6 6. c4 Be7 7. N1c3 a6 8.
    Na3 Be6 9. Nc2 Bg5 10. Be2 Bxc1 11. Rxc1 Nf6 12. O-O O-O 13. Qd2 Qb6 14.
    Rfd1 Rfd8 15. b3 h6 16. h3 Qa7 17. Bf3 Ne7 18. Ne3 Nc6 19. Bg4 Nd4 20. Bxe6
    fxe6 21. Nc2 Nxc2 22. Rxc2 Rd7 23. Qe2 Rad8 24. Rd3 Qc5 25. Na4 Qc6 26. Re3
    b6 27. Nb2 Rf7 28. Rd2 Nd7 29. Nd3 a5 30. Nb2 Nc5 31. Nd1 Rdf8 32. Qe1 Rd8
    33. Nc3 Rfd7 34. Qd1 Na6 35. Qh5 Nc7 36. Rg3 Kh8 37. Rdd3 Re7 38. Rg6 Qe8
    39. Rdg3 Rdd7 40. Nd1 Rf7 41. Qe2 Rf4 42. Qe3 b5 43. Nb2 Rdf7 44. c5 Qc6
    45. Nd3 b4 46. Qe2 Rh4 47. R6g4 Rxg4 48. Qxg4 Kg8 49. Qh5 Nb5 50. Rg4 Nc3
    51. Qxh6 Nxe4 52. Qxe6 Nxf2 53. Nxe5 Nxh3+ 54. Kh2 1-0

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.17"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "7"]
    [Result "0-1"]
    [White "Iv Saric"]
    [Black "Vachier Lagrave,M"]
    [ECO "B90"]
    [WhiteElo "2666"]
    [BlackElo "2757"]
    [PlyCount "64"]

    1. e4 c5 2. Nf3 d6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nf6 5. Nc3 a6 6. f3 e5 7. Nb3 Be6 8.
    Be3 Be7 9. Qd2 O-O 10. O-O-O Nbd7 11. g4 b5 12. Rg1 Nb6 13. Na5 Rc8 14. g5
    Nh5 15. Kb1 g6 16. a3 Qc7 17. Nd5 Nxd5 18. exd5 Bd7 19. h4 Bd8 20. Nc6 Bxc6
    21. dxc6 Qxc6 22. Bh3 Rc7 23. Qxd6 Qxc2+ 24. Ka1 Nf4 25. Bg4 b4 26. Rc1 Qb3
    27. Bxf4 exf4 28. Rxc7 bxa3 29. Rg2 Bxc7 30. Qxc7 Rb8 31. Rd2 axb2+ 32. Kb1
    Qa2+ 0-1

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.17"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "7"]
    [Result "0-1"]
    [White "R Wojtaszek"]
    [Black "Ba Jobava"]
    [ECO "E11"]
    [WhiteElo "2744"]
    [BlackElo "2727"]
    [PlyCount "74"]

    1. d4 Nf6 2. c4 e6 3. Nf3 Bb4+ 4. Nbd2 O-O 5. a3 Be7 6. e4 d6 7. Be2 c5 8.
    b3 cxd4 9. Nxd4 b6 10. O-O Bb7 11. Bd3 Nbd7 12. Qe2 Re8 13. Bb2 Bf8 14.
    Rad1 a6 15. f4 e5 16. fxe5 Nxe5 17. Bb1 b5 18. cxb5 d5 19. Nc6 Qb6+ 20. Bd4
    Bc5 21. Qf2 Nfg4 22. Bxc5 Qxb5 23. Na7 Rxa7 24. Qd4 Raa8 25. a4 Qc6 26.
    exd5 Qxd5 27. Ne4 Qxd4+ 28. Bxd4 Nxh2 29. Rf5 Rad8 30. Nc5 Nhf3+ 31. gxf3
    Nxf3+ 32. Kf2 Rxd4 33. Rxd4 Nxd4 34. Nxb7 Re2+ 35. Kf1 Rb2 36. Rd5 Rxb1+
    37. Kf2 Ne6 0-1
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  11. #11
    Administrator
    Punkte: 111.275, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 36,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.275
    Level
    100

    AW: Tata Steel Masters 2015

    Heute war in Wijk aan Zee der Tag der Entscheidungen. Nur Yifan Hou gelang gegen den bisher so enttäuschten und sieglosen Levon Aronjan ein Remis, alle übrigen Partien endeten mit einem Sieg. In drei Partien gab es einen gewaltigen Königsangriff und tolle Kombinationen zu bewundern. Vor der 8. Runde führten wie gesagt Magnus Carlsen und Wassili Iwantschuk mit jeweils 5/7 vor dem lauernden Trio Wesles So, Ding Liren und Maxime Vachier-Lagrave.

    Magnus Carlsen gelang dabei gegen das Schlußlicht Baadur Jobava sein 5. Sieg in Serie. Sein Gegner sorgte mit dem als eher zweifelhaften Larsen-System gleich im 1. Zug für eine Überraschung, es gibt eine Menge Schachspieler, die behaupten, daß Jobava damit seinen Anzugsvorteil weggeworfen habe. Carlsen vertraute dabei auf das eher seltene Gegenfianchetto 1. ...g6. Tatsächlich konnte Jobava aus der Eröffnung nichts herausholen. Nach 8. f3 stand er schon schlechter und gab seinem Gegner die Möglichkeit zum frühen Angriff 8. ...h5! Als der Bauer im 21. Zug auf sein Zielfeld h3 angekommen war, war Jobava dazu genötigt, mit 22. g3 seine Situation um seinen König herum zu schwächen. Die Aktivierung des Randbauerns ist ein Motiv, das im Mittelspiel den Königsangriff erleichtert und im Endspiel einen Trumpf bietet. Insofern hatte Magnus Carlsen auch gegen die zunehmenden Abwicklungen hinein in das Endspiel wenig einzuwenden. Wiewohl sein Gegner hier noch gute Chancen auf ein Remis gehabt hätte, kam Magnus Carlsen mit seiner unnachahmlichen Knettechnik zugute, der bessere Spieler zu sein und solche unscheinbaren Stellungstypen am besten zu behandeln. Auch hier höhlte steter Tropfen den Stein. Carlsen überspielte Jobava allmählich, und als dieser im 39. Zug zu viele Löcher in seiner Königsstellung gerissen hatte, gab er Carlsen dazu die Möglichkeit, dies mit seiner Dame auszunutzen, die in Kombination mit dem gut postierten Läufer den ersten Bauern ernten konnte. Hier kam der Trumpf des Bh3 dem Norweger zugute. Zwar haben Damenendspiele eine innewohnende Remistendenz, doch war die Mattdrohung auf g2 sowie der Bauerngewinn des Guten zuviel für den Georgier.

    Sein direkter Rivale um den Turniersieg, Wassili Iwantschuk, kam dagegen gegen Wesley Sos Marshall-Gambit unter die Räder und mußte seine erste Turnierniederlage einstecken. Meiner Ansicht nach kann man Iwantschuk hier keine Vorwürfe machen, es war nicht so, daß er so schlecht war, sein junger Gegner war einfach zu gut, der ganz im Geiste des Marshall-Gambits spielte und mit 14. ...Sxg2 einen bildhübschen Einschlag gebracht hatte, der konkret durch die Doppeldrohung 15. Kxg2 a5 (droht 16. ...a4 und 16. ...Ta6) gerechtfertig werden konnte. Es war spektakulär, wie schnell sich Sos Königsangriff in der Folge durchsetzen konnte. So hatte seinen Gegner direkt angesprungen, und der Partieverlauf hat ihm Recht gegeben.

    Indessen ist Maxime Vachier-Lagrave dabei, das Turnier seines Lebens zu spielen. Auch Anish Giri ließ er in seiner Partie nicht den Hauch einer Chance, denn schon im 18. Zug zwang er seinen Gegner zu einer drastischen Schwächung dessen Königsstellung (18. ...Sd5 19. Lxg7!! bzw. 19. ...Lxc4?? 20. Dg5 nebst Matt), was Vachier-Lagrave einen starken Königsangriff führen ließ und seinen Gegner dazu zwang, soviel Material für die Rettung seines Oberhauptes zu geben, daß sich der Gewinn im Endspiel leicht realisieren ließ.

    An der Führungsspitze ist auch Ding Liren weiter auf Kurs. Zwar sah seine Partie nach 5. Db3 Db6 alles andere als nach einem schnellen Ende aus. Aber als beide Spieler den frühen Damentausch ablehnten und Saric mit seinem König weiter in der Mitte verblieb, beschloß der Chinese endlich, mit 15. Dc2 die Damen auf dem Brett zu behalten, und er tat gut daran. Mit 16 e4 wurde der in der Mitte verbliebene König themengerecht befragt, und es folgte eine unwiderstehliche Kombination, durch die Ding Liren erst die Qualität gewinnen konnte und wenig später mit dem Materialvorteil den entscheidenden Schlag setzen konnte.

    Ansonsten schlug Teimour Radjabov Radoslaw Wojtaszek, während Fabiano Caruana sich gegen Loek van Wely durchsetzen konnte. Magnus Carlsen führt nun mit 6/8 vor Ding Liren, Wesley So und Maxime Vachier-Lagrave, mit jeweils 5,5 Punkten in Lauerstellung.

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "0:56:33-0:00:33"]
    [Date "2015.01.18"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "8"]
    [Result "0-1"]
    [White "Jobava"]
    [Black "Carlsen"]
    [ECO "A01"]
    [WhiteElo "?"]
    [BlackElo "?"]
    [PlyCount "2"]

    1.b3 g6 2.Bb2 Nf6 3.Nc3 Bg7 4.d4 c5 5.e3 cxd4 6.exd4 d5 7.Qd2 Nc6 8.f3 h5 9.Bb5 Qd6 10.Nge2 Bh6 11.Qd1 Bf5 12.Bc1 Bxc1 13.Rxc1 Rc8 14.Qd2 O-O 15.Bxc6 bxc6 16.Na4 Rfe8 17.O-O e5 18.c3 h4 19.dxe5 Rxe5 20.b4 Rce8 21.Nd4 h3 22.g3 Bc8 23.Nc5 Nd7 24.Nd3 R5e7 25.Rfe1 c5 26.bxc5 Nxc5 27.Nf4 Rxe1+ 28.Rxe1 Rxe1+ 29.Qxe1 Ne6 30.Nfxe6 Bxe6 31.Kf2 Bd7 32.Qb1 Qc7 33.Qb3 Bc8 34.a3 a5 35.Qb2 Ba6 36.Nc2 Qa7+ 37.Ne3 Bc4 38.f4 Kh7 39.g4 Qe7 40.Qc1 Qe4 41.f5 Qf4+ 42.Kg1 gxf5 43.gxf5 Bd3 44.Qe1 Bxf5 45.Nxf5 Qxf5 46.Qg3 Kh6 47.Qb8 Qf3 48.Qh8+ Kg6 49.Qg8+ Kf6 50.Qd8+ Ke5 0-1

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.18"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "8"]
    [Result "0-1"]
    [White "V Ivanchuk"]
    [Black "W So"]
    [ECO "C88"]
    [WhiteElo "2715"]
    [BlackElo "2762"]
    [PlyCount "52"]

    1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4 Nf6 5. O-O Be7 6. Re1 b5 7. Bb3 O-O 8.
    h3 Bb7 9. d3 d5 10. exd5 Nxd5 11. Nbd2 Qd7 12. Nxe5 Nxe5 13. Rxe5 Nf4 14.
    Nf3 Nxg2 15. Kxg2 a5 16. Rxe7 Qxe7 17. c3 Ra6 18. d4 Rf6 19. d5 a4 20. Bc2
    Rd8 21. Qe1 Qd7 22. Ng5 h6 23. Ne4 Rg6+ 24. Kh2 f5 25. Ng3 Qxd5 26. Qg1 Qf3
    0-1

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.18"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "8"]
    [Result "1-0"]
    [White "Vachier Lagrave,M"]
    [Black "A Giri"]
    [ECO "C65"]
    [WhiteElo "2757"]
    [BlackElo "2784"]
    [PlyCount "66"]

    1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 Nf6 4. d3 Bc5 5. Nbd2 Nd4 6. Nxd4 Bxd4 7. c3 Bb6
    8. Nc4 O-O 9. O-O d5 10. exd5 Qxd5 11. Nxb6 axb6 12. Bc4 Qd6 13. Bg5 Bg4
    14. Qd2 Nd7 15. d4 exd4 16. cxd4 Nf6 17. Bf4 Qd7 18. Be5 Be6 19. Bxf6 gxf6
    20. d5 c6 21. Qh6 cxd5 22. Rad1 Qe7 23. Bd3 f5 24. Rfe1 Ra4 25. Bxf5 Rh4
    26. Qe3 Re8 27. Bxe6 fxe6 28. Rxd5 exd5 29. Qxe7 Rxe7 30. Rxe7 Rc4 31. g3
    Rc2 32. b3 d4 33. Rd7 1-0

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.18"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "8"]
    [Result "1-0"]
    [White "Ding Liren"]
    [Black "Iv Saric"]
    [ECO "D11"]
    [WhiteElo "2732"]
    [BlackElo "2666"]
    [PlyCount "68"]

    1. d4 d5 2. c4 c6 3. Nf3 Nf6 4. e3 Bg4 5. Qb3 Qb6 6. Nc3 e6 7. Nh4 Bh5 8.
    h3 Be7 9. g4 Bg6 10. Nxg6 hxg6 11. Bg2 g5 12. O-O Nbd7 13. Rd1 Rd8 14. cxd5
    exd5 15. Qc2 Nf8 16. e4 Ne6 17. Be3 Kf8 18. e5 Nh7 19. b4 Kg8 20. b5 Nf4
    21. Bxf4 gxf4 22. bxc6 Qxc6 23. Qb3 f3 24. Bxf3 Ng5 25. Bg2 Nxh3+ 26. Bxh3
    Rxh3 27. Nxd5 Qxd5 28. Qxh3 Qe4 29. Rac1 Bg5 30. Rc3 Bf4 31. Qd3 Qd5 32.
    Qf5 Bxe5 33. Rc8 f6 34. Rdc1 1-0
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  12. #12
    Administrator
    Punkte: 111.275, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 36,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.275
    Level
    100

    AW: Tata Steel Masters 2015

    Magnus Carlsen baute heute in Wijk aan Zee mit seinem sechsten Sieg in Serie sein Saldo beim Tata-Steel-Masters aus, auch weil von den drei direkten Verfolgern So, Liren und Vachier-Lagrave keiner gewinnen konnte. Der in Topform befindliche Magnus Carlsen bezwang seinen Gegner Teimour Radjabov in einer mustergültigen Partie. Sein Gegner hatte mit 3. ...Sf6 die Berliner Verteidigung offeriert. Magnus Carlsen, der diese Eröffnung gerne mit beiden Farben spielt, weil sie ihm stilistisch entgegenkommt, lehnte dieses Mal dieses Angebot ab, vermutlich aufgrund der der Berliner Verteidigung innewohnenden Remistendenz.

    Nach eher unspektakulärer Startphase kam Teimour Radjabov mit 17. ...Sh7?! vom rechten Weg ab, was von Carlsen sofort ausgenutzt wurde. Die Idee dieser Springerumgruppierung, der offensichtlich das Feld e6 anpeilt, verbraucht zu viele Tempi, so daß Carlsen sofort auf dynamisches Spiel umschaltete, so daß das Pferd nie sein Wunschfeld erreichte. Radjabov versuchte sich, mittels 23. ...f6 einzubarrikadieren, aber diese Idee ist schon aus Verteidigungsgedanken zweifelhaft, weil im schwarzen Königslager zu viele Schwächen entstehen. Magnus Carlsen setzte deshalb auf sofortigen Königsangriff, und es dauerte nicht allzu lange, bis der starke Norweger eine Traumkombination gefunden hatte, die das Spiel entschied. Es war ein starker Abschluß einer stark geführten Partie.

    Ansonsten konnte der bislang sieglose Levon Aronjan gegen den indisponierten Baadur Jobava Frustationsabbau betreiben. Ihm gelang in einer seltenen Benoni-Variante mit schwarzen Königsläuferfianchetto, aber weißem Sge2 statt Sf3 eine Miniatur. Als Baadur Jobava im 14. Zug den Lg5 mit ...h6 vertrieb, markierte Lewon Aronjan den Textzug als Schwäche und richtete mit 15. Lc1 beider Läufer gegen den König, die nach 17. Ta3 vom Turm unterstützt wurden. Aronjan peitschte den Königsangriff unter Bauernopfer nun schnell nach vorne, während sein Gegner auffallend hilflos wirkte. 23. ...Df6 hätte noch das Schlimmste vermieden, wenngleich der weiße Sieg weiterhin greifbar ist; aber Jobavas 23. ...Dd8? verlor sofort, weil sich Schwarz nach 24. Dh5 nicht auf h6 und g6 gleichzeitig verteidigen kann, z. B. 24. ...Th8 25. Txe5! dxe5 26. Lxg6! Kf8 27. Lxh6+ Txh6 28. Dxh6+ Ke7 29. Lxf7! mit schnellem Ende.

    Der dritte Tagessieger war schließlich Anish Giri, der mit seinem Arbeitssieg gegen Ding Liren in einem packenden Königsinder seinen Score damit in den positiven Bereich überführen konnte. Die übrigen Partien endeten mit einem Remis, wobei das Schwarzremis von Yifan Hou gegen Fabiano Caruana ein Achtungserfolg ist. Der Weltmeister führt nun mit 7/9 mit einem standesgerechten Abstand vor Wesley So und Maxime Vachier-Lagrave (6/9).

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "1:01:33-0:00:33"]
    [Date "2015.01.19"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "9"]
    [Result "1-0"]
    [White "Carlsen"]
    [Black "Radjabov"]
    [ECO "C65"]
    [WhiteElo "?"]
    [BlackElo "?"]
    [PlyCount "2"]

    1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Bb5 Nf6 4.d3 Bc5 5.O-O d6 6.Nbd2 O-O 7.Bxc6 bxc6 8.h3 h6 9.Re1 Re8 10.Nf1 a5 11.Ng3 Rb8 12.b3 Bb4 13.Bd2 Ra8 14.c3 Bc5 15.d4 Bb6 16.dxe5 dxe5 17.c4 Nh7 18.Qe2 Nf8 19.Be3 c5 20.Rad1 Qf6 21.Nh5 Qe7 22.Nh2 Kh7 23.Qf3 f6 24.Ng4 Bxg4 25.Qxg4 Red8 26.Qf5+ Kh8 27.f4 Rxd1 28.Rxd1 exf4 29.Bxf4 Qe6 30.Rd3 Re8 31.Nxg7 Kxg7 32.Qh5 Nh7 33.Bxh6+ Kh8 34.Qg6 Qg8 35.Bg7+ Qxg7 36.Qxe8+ Qf8 37.Qe6 Qh6 38.e5 Qc1+ 39.Kh2 Qf4+ 40.Rg3 1-0

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.20"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "9"]
    [Result "1-0"]
    [White "L Aronian"]
    [Black "Ba Jobava"]
    [ECO "A56"]
    [WhiteElo "2797"]
    [BlackElo "2727"]
    [PlyCount "48"]

    1. d4 Nf6 2. c4 c5 3. d5 g6 4. Nc3 Bg7 5. e4 O-O 6. Bd3 e6 7. h3 exd5 8.
    exd5 a6 9. a4 a5 10. Nge2 Na6 11. Bg5 Nb4 12. Bb1 b6 13. O-O Ba6 14. Nb5 h6
    15. Bc1 Bxb5 16. axb5 Ne8 17. Ra3 Nd6 18. Rg3 Nxc4 19. Nf4 Ne5 20. Nh5 Qh4
    21. Nxg7 Kxg7 22. Re1 d6 23. Re4 Qd8 24. Qh5 1-0

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.20"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "9"]
    [Result "1-0"]
    [White "A Giri"]
    [Black "Ding Liren"]
    [ECO "E92"]
    [WhiteElo "2784"]
    [BlackElo "2732"]
    [PlyCount "150"]

    1. c4 g6 2. d4 Nf6 3. Nc3 Bg7 4. e4 d6 5. Nf3 O-O 6. Be2 e5 7. d5 a5 8. Bg5
    h6 9. Bh4 Na6 10. Nd2 Bd7 11. O-O Qe8 12. b3 Nh7 13. f3 h5 14. a3 Bh6 15.
    Rb1 Nc5 16. Qc2 f5 17. b4 axb4 18. axb4 Na4 19. Nd1 g5 20. Bf2 g4 21. fxg4
    Bxd2 22. Qxd2 f4 23. gxh5 Ng5 24. Bh4 Nxe4 25. Qc2 Bf5 26. g4 Ng3 27. gxf5
    Nxf1 28. Kxf1 e4 29. f6 Kh8 30. Nf2 f3 31. Bd1 Qxh5 32. Qxe4 Nc3 33. Qd4
    Rf7 34. Qxc3 Qxh4 35. Bxf3 Ra2 36. Rb2 Rxb2 37. Qxb2 Qxf6 38. Qxf6+ Rxf6
    39. Kg2 Rf8 40. b5 Kg7 41. Ne4 b6 42. h4 Ra8 43. h5 Ra2+ 44. Kf1 Kh6 45.
    Be2 Ra8 46. Kf2 Rf8+ 47. Ke3 Rf7 48. Bf3 Rf8 49. Kf2 Ra8 50. Be2 Ra3 51.
    Nf6 Ra8 52. Ke3 Rf8 53. Ne4 Ra8 54. Kf4 Rf8+ 55. Kg3 Ra8 56. Nf2 Ra2 57.
    Bd1 Rb2 58. Ne4 Rb1 59. Be2 Rb2 60. Kf2 Ra2 61. Ke3 Ra8 62. Bg4 Ra4 63. Kf4
    Rxc4 64. Bd7 Kxh5 65. Kf5 Kh6 66. Bc6 Kg7 67. Ng5 Rh4 68. Ke6 Kg6 69. Nf3
    Rf4 70. Nd2 Kg5 71. Ke7 Rf5 72. Ne4+ Kf4 73. Nf6 Ke5 74. Nd7+ Kd4 75. Kd8
    1-0
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  13. #13
    Administrator
    Punkte: 111.275, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 36,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.275
    Level
    100

    AW: Tata Steel Masters 2015

    Im Spitzenspiel zwischen Wassili Iwantschuk und Magnus Carlsen gab es heute ein Remis. Das Spitzenspiel enttäuschte dabei die hohen Erwartungen; statt ein Aufeinanderprallen zweier großer Spielkulturen gab es im Nimzoinder nur ein Kurzremis in 18 Zügen nach Zugwiederholung. Wesley So und Maxime Vachier-Lagrave konnten dabei die Chance nicht nutzen, näher an Carlsen heranzukommen, weil beide ebenfalls "nur" Remis spielten.

    Anish Giri, der noch bis zur 9. Runde ein eher durchwachsenes Turnier mit einem ausgeglichenen Score gespielt hatte, ist durch seinen Endspurt dabei, das Turnier zu retten und zu einem guten Ende zu bringen. Gegen Iwan Saric gelang ihm heute der 2. Sieg in Folge. Anish Giri verfolgte dabei im Paulsen-System eine interessante Konzeption, denn er ließ den bekannt angriffslustigen Saric stürmen, verteidigte sich dagegen nach Steinitzmanier, d. h. mit Figuren auf den ersten beiden Reihen, die fast zusammengewürfelt aussahen, und er lauerte auf Konter. Offenbar hoffte Giri auf den inkorrekten Zug eines entnervten Sarics, nachdem er selbst dessen Angriffsbemühungen erfolgreich an sich abprallen gelassen hatte.

    Wenn das die Strategie von Anish Giri gewesen war, dann ging diese Strategie auf, als Saric sich mit seiner Dame im 29. Zug auf g5 wagte, was Giri mit einer Kombination bestrafen konnte, die einen Bauern gewann. Es gab bereits für die Dame nach 29. ...Kf8, was die Drohung akut machte, kein besseres Feld mehr. Auf 30. Dg3 passiert derselbe Trick, und 30. Df1 Txc3!! 31. bxc3 Lxe4 mit Königsangriff ist nicht besser. Freilich war danach die Partie wegen der aktiven weißen Dame, die störend ins schwarze Lager eindrang, noch lange nicht gewonnen, doch bewahrte der in der Verteidigung die ganze Zeit über phantastisch stehende Giri die Ruhe, gewann noch einen zweiten Bauern und wehrte alle konzentrierten weißen Angriffe ab. Am Ende sorgte ein Konter für die Entscheidung, der den weißen König zur Strecke brachte. Anish Giri erhielt mit seinem Sieg die Belohnung für sein geduldiges und nach einem Generalplan wirkendes Spiel.

    Hou Yifan ist indes nach ihrem Achtungserfolg, dem Remis gegen Fabiano Caruana, gegen Lokalmatador Loek van Wely böse unter die Räder gekommen. Loek van Wely setzte in der sizilianischen Rossolimo-Variante mit 3. ...g6 brutal auf Königsangriff und ließ seine Gegnerin mit ihrer Dame dafür auf b2 und a2 einschlagen, er selbst drohte auf e7 den Bauern zu nehmen. Derart unter Druck gesetzt, verlor die Chinesin die Übersicht, die auf a2 das Bauernopfer hätte annehmen müssen. Die kritische Variante ist 17. ...Dxa2 18. Lxe7 Tf4, und es fällt Weiß schwer, irgendeinen Vorteil nachzuweisen. Der Textzug 17. ...d5? öffnet dagegen Weiß die Schleusen, der Druck auf die Chinesin erhöhte sich postwendend, und als sie mit 21. ...Tab8?? einen weiteren Fehler produzierte, war die Partie sofort vorbei. Denn der Königsangriff von Weiß schlägt nun in jedem Fall durch, 23. ...Tbf8 wird z. B. einfach mit 24. Td8 gekontert.

    Fabiano Caruana erholt sich indessen von seiner schlimmen Phase von Runde 3 bis Runde 6, wo ihm nur ein Score von 1/3 gelang. Auch er nutzte Baadur Jobava als Aufbaugegner und ist aufgrund seines Traumstarts mit den beiden Siegen und dem 3:1 aus den letzten vier Begegnungen wieder im Turnier. Baadur Jobava behandelte die Eröffnung unorthodox, nach 1. d4 Sf6 2. Sc3 d5 verzichtete er zwar auf 3. e4 und damit auf den Blackmar-Diemer-Angriff, aber sein 3. Lf4 ist fast schon theoretisches Neuland, weil außer dem Blackmar-Diemer-Angriff hier i. d. R. die Richter-Weressow-Eröffnung mit 3. Lg5 gespielt wird. Die Eröffnungsphase wies allerdings darauf hin, daß das System von Jobava nicht auf einen zuhause ausgetüftelten Überraschungsangriff geeicht war; das System war eher positionell, so daß vermutet werden kann, daß Jobava keinen Theoriekampf wollte, sondern schon früh "einfach spielen" wollte.

    Doch dürfen über die Korrektheit des "Jobava-Systems" ruhig berechtigte Zweifel angemeldet werden, denn nun ging schon schnell der Eröffnungsvorteil von Weiß auf Schwarz über. So hat Schwarz nach 14 Zügen das semimobile Zentrum und Raumvorteil. Doch war die Startphase nicht das Entscheidende, denn Jobavas System war zwar vielleicht nur suboptimal, dafür aber durchaus spielbar, und es entwickelte sich ein langer Manövrierkampf beider Spieler, und es war nicht die Eröffnung, sondern ein mit der Aktivierung des h-Bauerns ein wenig ergiebiges und zu ungestümes Vorgehen, das die Waagschale bereits gefährlich zugunsten des Italieners neigen ließ. Denn die Züge mit dem h-Bauern kosteten Tempi und ermöglichten Caruana den themengerechten Gegenschlag im Zentrum. Zudem wurde dadurch die Königssicherheit von Weiß gelockert, so daß Schwarz seine Strategie dahingehend umstellte, daß er mit seinen Figuren zunehmend in Richtung König manövrierte. Mit dem schwarzen Springer auf h4 tauchte im 33. Zug bereits der erste Todesbote auf, der unter Schach das Feld f3 erobern konnte. Jobava hielt mit einer taktischen Schlagkette im Zentrum dagegen und profitierte kurzfristig von einer kleinen Ungenauigkeit Caruanas, der die Gewinnfortsetzung nicht fand, die auf dem Brett aber schwer zu war. Tatsächlich entscheidet 38. ...Lxc3! 39. bxc3 Dxc5 40. Sf6+ Kg7 41. Sxe4 Sh4! 42. Lxh4 Dd5 43. Kf3 Th8, und durch den Spieß gewinnt Schwarz die Figur in Gewinnstellung zurück. Doch war auch Caruanas Lösung 38. ...Dxc5 gut genug, der später mit 43. ...c3 das Vorpreschen 44. b4 erzwang, so daß Caruana mit dem Bc3 einen starken Anker für seinen Sd2 bauen konnte. Baadur Jobava hielt bis zum Ende konsequent dagegen und verkomplizierte die Situation auf dem Brett weiter. Entschieden werden konnte die von beiden Seiten hart geführte Partie schließlich durch 51. Kg3?, was das falsche Feld für den König ist, der nun unter die Räder kommt. Korrekt ist 51. Kf2, aber die Situation bleibt nach 51. ...Dd4+ 52. Kg2 Dxd8 unangenehm für Weiß wegen der nach wie vor luftigen Königsstellung.

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.21"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "10"]
    [Result "0-1"]
    [White "Iv Saric"]
    [Black "A Giri"]
    [ECO "B48"]
    [WhiteElo "2666"]
    [BlackElo "2784"]
    [PlyCount "94"]

    1. e4 c5 2. Nf3 e6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nc6 5. Nc3 Qc7 6. Be3 a6 7. Qf3 Ne5
    8. Qg3 h5 9. f4 h4 10. Qh3 Nc4 11. Bxc4 Qxc4 12. O-O-O b5 13. f5 Bb7 14.
    Rhf1 e5 15. Nb3 Qc7 16. Bg5 Rc8 17. Rf2 Be7 18. Bxe7 Kxe7 19. Rfd2 Nf6 20.
    a3 Rh6 21. Qe3 Kf8 22. Kb1 Kg8 23. Rg1 Ng4 24. Qf3 Qb6 25. Re1 Nf6 26. g4
    hxg3 27. Qxg3 d6 28. Rg2 Rh7 29. Qg5 Kf8 30. Qd2 Rxc3 31. Qxc3 Nxe4 32. Qd3
    Nc3+ 33. Qxc3 Bxg2 34. Qc8+ Ke7 35. Qg8 Qf2 36. Rd1 Be4 37. Rd2 Qg1+ 38.
    Ka2 Bxf5 39. Qb8 Rh6 40. Rd5 Bd7 41. Qb7 Qg4 42. Na5 Kf6 43. b3 Rxh2 44.
    Rxd6+ Be6 45. Kb2 Qf4 46. Nc6 Rh1 47. Qe7+ Kf5 0-1

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.21"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "10"]
    [Result "1-0"]
    [White "Van Wely,L"]
    [Black "Hou Yifan"]
    [ECO "B31"]
    [WhiteElo "2667"]
    [BlackElo "2673"]
    [PlyCount "48"]

    1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 g6 4. Bxc6 bxc6 5. O-O Bg7 6. Re1 Nf6 7. e5 Nd5
    8. c4 Nc7 9. d4 cxd4 10. Qxd4 O-O 11. Qh4 f6 12. Nc3 Ne6 13. Ne4 fxe5 14.
    Nfg5 Nxg5 15. Bxg5 Qb6 16. c5 Qxb2 17. Rad1 d5 18. cxd6 exd6 19. Rxd6 Bf5
    20. Nf6+ Bxf6 21. Bxf6 Rab8 22. Qc4+ Rf7 23. Red1 Qb1 24. h3 1-0

    [Event "Tata Steel Masters"]
    [Site "?"]
    [Date "21.1.2015"]
    [Round "10"]
    [White "Baadur Jobava"]
    [Black "Fabiano Caruana"]
    [Result "0-1"]
    [PlyCount "108"]

    1. d4 Nf6 2. Nc3 d5 3. Bf4 e6 4. e3 Bb4 5. Nge2 O-O 6. a3 Bd6 7. g3 b6 8. Bg2
    Bb7 9. O-O c5 10. Re1 Be7 11. h3 Nc6 12. g4 Rc8 13. Qd2 a6 14. dxc5 bxc5 15.
    Rad1 Qa5 16. Nc1 c4 17. N1e2 Rfd8 18. Nd4 Qb6 19. Qc1 Nd7 20. g5 Bf8 21. h4 g6
    22. h5 Bg7 23. hxg6 hxg6 24. Nf3 Nc5 25. Nh2 e5 26. Bg3 Ne7 27. Ng4 e4 28. f4
    Nf5 29. Bf2 Rb8 30. Rd2 Qe6 31. Bh3 Qc6 32. Bg2 Qe6 33. Red1 Nh4 34. Bh3 Nf3+
    35. Kg2 Qd6 36. Rxd5 Bxd5 37. Rxd5 Qb6 38. Rxc5 Qxc5 39. Nxe4 Qc6 40. Nef6+
    Bxf6 41. Nxf6+ Kg7 42. e4 Nd2 43. Bg4 c3 44. b4 Rd6 45. Qe1 Rbd8 46. Qh1 Rxf6
    47. Qh6+ Kg8 48. gxf6 Qxf6 49. Bh4 Qd4 50. Bxd8 Qxe4+ 51. Kg3 Qe1+ 52. Kg2 Qf1+
    53. Kh2 Qf2+ 54. Kh1 Nf1 *

    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  14. #14
    Administrator
    Punkte: 111.275, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 36,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.275
    Level
    100

    AW: Tata Steel Masters 2015

    An der Tabellenspitze ist beim Tata-Steel-Masters in Wijk aan Zee wieder Bewegung gekommen. Das Spitzenspiel zwischen Magnus Carlsen und Maxime Vachier-Lagrave endete wie schon das gestrige Spitzenspiel zwischen Carlsen und Iwantschuk Remis, war aber deutlich umkämpfter. Nachdem Vachier-Lagrave den Norweger 47 Züge lang mit seinem Grünfeldinder neutralisieren konnte, war an dem Remis nicht mehr zu rütteln.

    Von dem Remis Magnus Carlsens profitierte Wesley So, dem heute in der 11. Runde eine Miniatur gegen Ivan Saric gelang, durch die er bis auf einen halben Punkt an den Tabellenführer heranrückt. Der Sieg gelang dem Philippinen allerdings unter gehöriger Mithilfe des Gegners. In einem typischen geschlossenen Spanier war lange Zeit nichts Nennenswertes passiert, die leichte weiße Aktivität hätte Saric mit 20. ...Ld5 leicht abblocken können. Es verwundert, daß der Kroate auf den eigentlich selbstverständlichen Zug verzichtete. Denn 20. ...dxe5? ist offensichtlich schlechter und öffnet die Schleusen für die weißen Figuren, so daß sich Schwarz urplötzlich einem großen Druck mehrerer feindlicher Figuren ausgesetzt sah. Insofern war es kein Wunder, daß schon bald ein taktischer Patzer Sarics kam, der Figur und Spiel einstellte.

    Einen schönen Sieg feierte auch Anish Giri gegen Loek van Wely, der somit durch seinen dritten Sieg in Folge das Teilnehmerfeld von hinten aufrollt. Der Youngster konnte im Endspiel eine schmucke Kombination anbringen und profitierte in der Folge von einem Fehler des Niederländers. 23. ...Kh8 24. Sxf6 Td8 25. Sd7! Txd7 26. Lc3+ Se5 27. Lxe5 beläßt die Partie wohl im Gleichgewicht. Nach 23. ...Kg6? hingegen gewann Giri für den Turm die zweite Leichtfigur und konnte den Materialvorteil schließlich in einem hart umkämpften Endspiel nach Hause spielen. Hart umkämpft war auch das Endspiel zwischen Radoslaw Woijtaszek und Ding Liren, wobei Ding Liren sich schließlich mit seiner Qualität gegen eine 3-0 Majorität am Königsflügel durchsetzen konnte. Es war eine weitere unnötige Niederlage des Polen, dem zu Turnierende hin zunehmend die Luft ausgeht.

    Ansonsten konnte sich auch Hou Yifan an Baadur Jobava gütlich tun und im elften Spiel ihren ersten Sieg feiern. Es war eine für Tata-Steel-Verhältnisse auffallend schwache Begegnung mit vielen Ungenauigkeiten beider Seiten, deren Stil auch nicht die Tata-Steel-gewohnte Konsistenz aufwies. So war es der Chinesin bspw. gelungen, den Lg6 in eine unbequeme Situation zu manövrieren. Doch anstatt mit 25. Sf5! Lxa4 26. Sxd6 Dxd6 27. Ta1 Ld7 28. Txa7 b5 29. Lxd7 Txd7 30. Ta8 (erst 25. a5 und dann dieselbe Idee ist genauso gut) in klaren Vorteil zu kommen, fiel Hou Yifan nichts Besseres ein, als den schwarzen Unglücksläufer zu tauschen und damit den Vorteil großteils einzubüßen. Nach weiterhin zerfahrenem Spielverlauf, der sich dadurch auszeichnete, daß Jobava Ungenauigkeiten wie am Fließband produzierte, die von Hou Yifan nicht ausgenutzt wurden, stellte Jobava in einem ausgeglichenen Endspiel den Läufer ein. Das war nicht Turnierspitze, sondern Tabellenkeller. Nach meiner Einschätzung war die 11. Runde ohnehin der spielerisch schwächste Tag in einem spielerisch ansonsten imponierenden Turnier. Davon zeugen keine Glanzpartie und viele Fehler.

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.23"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "11"]
    [Result "1-0"]
    [White "W So"]
    [Black "Iv Saric"]
    [ECO "C92"]
    [WhiteElo "2762"]
    [BlackElo "2666"]
    [PlyCount "56"]

    1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4 Nf6 5. O-O Be7 6. Re1 b5 7. Bb3 d6 8.
    c3 O-O 9. h3 Re8 10. d4 Bb7 11. Nbd2 Bf8 12. a4 exd4 13. cxd4 Qd7 14. axb5
    axb5 15. Rxa8 Bxa8 16. Ng5 Nd8 17. e5 Nd5 18. Ndf3 h6 19. Ne4 Nb4 20. Qd2
    dxe5 21. Nxe5 Qf5 22. Nc5 Bxc5 23. dxc5 Bd5 24. g4 Qf6 25. Bxd5 Nxd5 26.
    Qxd5 Nc6 27. Nf3 Rd8 28. Qe4 1-0

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.23"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "11"]
    [Result "1-0"]
    [White "Hou Yifan"]
    [Black "Ba Jobava"]
    [ECO "B15"]
    [WhiteElo "2673"]
    [BlackElo "2727"]
    [PlyCount "90"]

    1. e4 c6 2. d4 d5 3. Nc3 dxe4 4. Nxe4 Nf6 5. Nxf6+ exf6 6. c3 Qd5 7. Nf3
    Bd6 8. Be2 O-O 9. O-O Bc7 10. h3 Bf5 11. Re1 Nd7 12. Nh4 Be4 13. g3 Rfe8
    14. c4 Qa5 15. Bd2 Qb6 16. Bc3 Rad8 17. Bg4 Nf8 18. Re3 c5 19. d5 Bg6 20.
    Qe2 Rxe3 21. Qxe3 Bd6 22. f4 Qc7 23. a4 Qb8 24. Re1 Bc2 25. Bd1 Bxd1 26.
    Rxd1 Qc8 27. Kg2 Re8 28. Qd3 Ng6 29. Nxg6 fxg6 30. b3 Kf7 31. Re1 h5 32.
    Rxe8 Qxe8 33. Bd2 b6 34. a5 bxa5 35. Qe3 Qd7 36. Bxa5 Qf5 37. Be1 h4 38. g4
    Qc2+ 39. Kf1 Kg8 40. Qe6+ Kh7 41. Qxd6 Qxb3 42. Kg2 Qxc4 43. Qe6 a5 44. f5
    gxf5 45. Qxf5+ g6 1-0

    [Event "Tata-Steel Masters"]
    [Site "?"]
    [Date "23.1.2015"]
    [Round "11"]
    [White "Anish Giri"]
    [Black "Loek van Wely"]
    [Result "1-0"]
    [PlyCount "103"]

    1. e4 d6 2. d4 Nf6 3. Nc3 g6 4. f4 Bg7 5. Bd3 e5 6. dxe5 dxe5 7. Nf3 exf4 8.
    Bxf4 O-O 9. Qd2 Nc6 10. O-O-O Ng4 11. Nd5 Nce5 12. h3 Nxf3 13. gxf3 Ne5 14. Be2
    Be6 15. Bg5 f6 16. Be3 c6 17. f4 Nf7 18. f5 gxf5 19. Nf4 Qxd2+ 20. Bxd2 Rae8
    21. Rhg1 Kh8 22. Rxg7 Kxg7 23. Nh5+ Kg6 24. Rg1+ Ng5 25. Nf4+ Kg7 26. h4 h6 27.
    Bh5 Bf7 28. exf5 Bxh5 29. Nxh5+ Kf7 30. hxg5 fxg5 31. Ng3 Rd8 32. Rh1 Rd4 33.
    Rxh6 Rfd8 34. Rh7+ Kg8 35. Rh2 Rg4 36. Ne2 Rd5 37. Rf2 Kf7 38. b3 b5 39. b4 c5
    40. a3 cxb4 41. axb4 a5 42. Nc3 Re5 43. bxa5 b4 44. Na2 Rxa5 45. Nxb4 Rg1+ 46.
    Kb2 g4 47. Nd3 Rb5+ 48. Kc3 g3 49. Rf3 Rb7 50. Bf4 g2 51. Rg3 Re7 52. Ne5+ *
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  15. #15
    Administrator
    Punkte: 111.275, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 36,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.275
    Level
    100

    AW: Tata Steel Masters 2015

    Nachdem Magnus Carlsen gegen Ding Liren in der Vorschlußrunde nicht über ein Remis herausgekommen war und Verfolger Anish Giri gegen Wesley So seinen vierten Sieg in Folge markierte, war es heute in der Endrunde noch einmal spannend geworden. Denn Anish Giri war durch seine Siegesserie bis auf einen halben Punkt an den Norweger herangerückt, und der Trend sprach für Anish Giri.

    Mit Ivan Saric bekam es Magnus Carlsen zwar mit einem durchaus schlagbaren Gegner zu tun. Dieser hatte ihm aber bei der Schach-Olympiade in Tromsö eine vernichtende Niederlage zugefügt.

    Mit 3. Sc3 auf 1. e4 c5 2. Sf3 Sc6 wählte Carlsen eine ruhige Fortsetzung und vermied dadurch einen scharfen Kampf einer sizilianischen Hauptvariante. Sein Gegner scheint eine Art Angstgegner von Carlsen zu sein, denn nicht nur konnte Carlsen keinen Vorteil aus der Eröffnung heraus erzielen. Sein Gegner gab auch auf dem Brett den Takt an, und Carlsen mußte erst einmal hart um das Remis kämpfen. Nach 30. Tf2 war der schwarze Vorteil schon sehr augenfällig. Carlsens Schwerfiguren waren allesamt an den Bb2 gebunden, doch fehlte Saric es an der zweiten Schwäche des Norwegers, was diesen rettete. Ivan Saric fehlte es nun an Ideen, mit seiner Initiative etwas Produktives anzufangen, während Carlsen geschickt Angriff und Verteidigung miteinander kombinierte und mit dem Zentralvorstoß 36. d5! endlich das Spiel an sich reißen konnte. Doch war auch der Kroate in der Verteidigung hellwach, der schließlich den entstanden Freibauern abfangen und so das Remis sichern konnte.

    Das war die Chance für Anish Giri, mit einem Sieg gegen den ab der 7. Runde abstürzenden Radoslaw Wojtaszek den Turniersieg an sich zu reißen. Denn beim Tata-Steel-Masters gibt es keine geteilten Sieger, sondern die Feinwertung entscheidet und hätte in diesem Fall für Anish Giri den Ausschlag gegeben. Doch wurde es für Giri nichts mit dem fünften Sieg in Folge und damit mit dem Turniersieg. Nach einem kurzen, aber heftigen taktischen Kampf hatte sich die Position nach 30 Zügen schließlich derartig vereinfacht, daß Giri sich ins Unvermeidbare und damit ins Remis fügte.

    Dafür konnten am Abschlußtag drei Teilnehmer das Turnier mit einem Sieg krönen. Wesley So half hier wie schon Magnus Carlsen gegen Ivan Saric ein Zentralvorstoß. Als Wesley So seinen im Benoni-System entstandenen Raumvorteil durch 19. e5! verstärkte und damit seinem Bd5 das Tor für ein gefährliches Eindringen ins schwarze Lager öffnete, provozierte er seinen Gegner zu einem überhasteten Flügelangriff, der bei gefährlicher Lage im Zentrum bekanntlich meistens sehr zweifelhaft ist. So eroberte Wesley So über das Zentrum den brisanten Flügel, womit er eine Art Lieblingstheorem von Schachlehrer Isaak Lipnitzky demonstrierte. So beherrschte das Zentrum vollständig und konnte sich seine Vorteilsverwertung fast aussuchen.

    Maxime Vachier-Lagrave konnte indes ein tolles Turnier mit einem imponierenden Schwarzsieg gegen den Aufsteiger von 2014, Fabiano Caruana, krönen. Gegen Lagraves Najdorf servierte Caruana seine Spezialvariante 6. h3 und gewann einen Bauern, als sein Gegner das im Sizianer von Schwarz so erstrebte ...d5 mit der Brechstange durchsetzen wollte und dafür den wertvollen Zentralbauern hergab, den Caruana mit 17. c4 festigte. Doch so stark Caruana am Damenflügel und Zentrum stand, so schwach stand er dafür am Königsflügel, wo sein Gegner einen gefährlichen Königsangriff kreierte. Hier zwang der Franzose seinen Gegner aufgrund der Drohung 23. ...Lc7 zum Opfern von Läufer gegen zwei Bauern, was seinem Gegner bereits großen Vorteil gab. Denn Siegbert Tarraschs Lehre, daß eine Figur wertvoller ist als drei Bauern, ist auch heute noch in den meisten Fällen gültig. Auch hier reichte die Mehrfigur für den Sieg von Vachier-Lagrave, der sich nun überraschend schnell durchsetzen konnte. Seine Abschlußkombination ist aber außerordentlich schön und wird Zugang in viele Taktikbücher finden.

    Mit Ding Liren konnte schließlich ein weiterer Youngster mit einem Sieg ein großes Turnier würdig beenden. Im Prinzip war das Spiel Aronjan gegen Liren Kampfschach von der besten Sorte. Der Chinese wählte mit dem Königsinder eine Kulteröffnung und kam in Vorteil, weil Levon Aronjan im 16. Zug vom rechten Weg abkam, dessen Fortsetzung 16. g5? inkorrekt war. Richtig wäre hier das natürliche 16. gxf5. Das Opfern zweier Bauern konnte Aronjan in der Folge niemals rechtfertigen, und als Ding Liren schnell in den Konterangriff überging, so stand der Armenier schon früh vor den Trümmern seiner verfehlten Entscheidung. Er kämpfte noch lange vergeblich eine verlorene Schlacht, aber konnte den frühen Fehler nicht mehr gutmachen.

    Damit gewinnt Magnus Carlsen das Tata-Steel-Masters mit 9/13 und einer Elo-Performanz von 2877, was ihm einen Gewinn von drei Punkten einbrachte. Die Entscheidung des Veranstalters, auf die hungrige Jugend zu setzen, erwies sich dabei als goldrichtig. Denn auf den Plätzen 2-5 folgt mit Maxime Vachier-Lagrave, Anish Giri, Wesley So und Ding Liren ein Quartett der neuen Spielergeneration, das nur einen halben Punkt hinter Carlsen erspielte. Platz 6 erspielte mit Wassili Iwantschuk und 7,5/13 ein Veteran, gefolgt von Caruana (7/13) und Teimur Radjabob (6,5/13). Platz 9 und 10 gehen an Radoslaw Wojtaszek und Levon Aronjan mit 5,5/13. Hou Yifan belegt Platz 11 (5/13) vor Ivan Saric (4,5/13), Loek van Wely (4/13) und Baadur Jobava (3/13).

    Der Weltmeister hat damit seine Autorität wahren können und nach seinem schwachen Start rechtzeitig auf die Erfolgsspur zurückgefunden. Seinen schon als Kronprinzen gehandelten kommenden Rivalen Fabiano Caruana, der neben Titelverteidiger Levon Aronjan zu den großen Verlierern des Turniers zählt, hat er deutlich auf Distanz gehalten. Auch für die junge Garde um Vachier-Lagrave, Ding Liren, Wesley So und Anish Giri wird das Turnier ein Erfolgserlebnis sein, auch sie werden Magnus Carlsen in diesem Jahr angreifen. Nicht vergessen werden sollte dabei der erst 15jährige Chinese Wei Yi, der mit starken 10,5/13 das Challenge gewann, eine Performanz von 2802 erspielte und mit nun 2695 Elopunkten bereits an der magischen 2700er Marke kratzt. Er wird damit nächstes Jahr im Masters spielen. Ein anderes Wunderkind, der erst 14jährige GM Samuel Sevian, zeigte mit 7,5/13 und Platz 6 eine respektable Leistung.

    Insgesamt gesehen hat das Turnier auch den Zuschauern großen Spaß gemacht, die Teilnehmer zeigten über die volle Distanz großes Schach und überboten sich gegenseitig im Kreieren von begeisternden Perlen. Hervorheben möchte ich hier Maxime Vachier-Lagrave, der mich von den Teilnehmern am meisten überzeugte. Was sind eure Gedanken zu dem Turnier?

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "0:14:33-0:47:33"]
    [Date "2015.01.25"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "13"]
    [Result "1/2-1/2"]
    [White "Carlsen"]
    [Black "I Saric"]
    [ECO "B30"]
    [WhiteElo "?"]
    [BlackElo "?"]
    [PlyCount "2"]

    1.e4 c5 2.Nf3 Nc6 3.Nc3 Nf6 4.Bb5 Qc7 5.O-O Nd4 6.Re1 a6 7.Bc4 b5 8.Nd5 Nxd5 9.Bxd5 Rb8 10.Nxd4 cxd4 11.d3 e6 12.Bb3 Bd6 13.Qh5 Bb7 14.f4 Bxf4 15.Bxf4 Qxf4 16.Rf1 Qe3+ 17.Kh1 O-O 18.Rf3 Qh6 19.Qe5 a5 20.a4 Bc6 21.axb5 Rxb5 22.Qxd4 Qd2 23.Raf1 Qb4 24.Qf2 f6 25.Rf4 Re5 26.Rb1 a4 27.Ba2 Rb8 28.c3 Qb6 29.Qd2 Rb5 30.Rf2 Qc7 31.h3 h6 32.Qe3 Rg5 33.d4 Kh8 34.Re1 Bb5 35.e5 f5 36.d5 exd5 37.Bxd5 Bc4 38.Rd1 Re8 39.Bxc4 Qxc4 40.Rxd7 Qb5 41.e6 Qc6 42.Qf3 Qxe6 43.Rd5 Qe1+ 44.Rf1 Qe2 45.Rxf5 Rxf5 46.Qxe2 Rxe2 47.Rxf5 Rxb2 48.Ra5 Rc2 49.Rxa4 Rxc3 1/2-1/2

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.25"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "13"]
    [Result "1/2-1/2"]
    [White "R Wojtaszek"]
    [Black "A Giri"]
    [ECO "D97"]
    [WhiteElo "2744"]
    [BlackElo "2784"]
    [PlyCount "60"]

    1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. Nc3 d5 4. Nf3 Bg7 5. Qb3 dxc4 6. Qxc4 O-O 7. e4 Nc6
    8. Be2 Nd7 9. Be3 Nb6 10. Qc5 Bg4 11. d5 Bxf3 12. gxf3 Nd7 13. Qc4 Na5 14.
    Qa4 c6 15. Rd1 b5 16. Qc2 a6 17. dxc6 Nxc6 18. Nxb5 axb5 19. Qxc6 Qa5+ 20.
    Kf1 Ne5 21. Qxb5 Qxa2 22. f4 Rab8 23. Qd5 Qxd5 24. Rxd5 Nc6 25. Rd2 Rxb2
    26. Rxb2 Bxb2 27. Kg2 Nd4 28. Bd3 Ne6 29. f5 gxf5 30. exf5 Ng7 1/2-1/2

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.25"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "13"]
    [Result "1-0"]
    [White "W So"]
    [Black "Van Wely,L"]
    [ECO "A61"]
    [WhiteElo "2762"]
    [BlackElo "2667"]
    [PlyCount "64"]

    1. d4 Nf6 2. c4 e6 3. Nf3 c5 4. d5 d6 5. Nc3 exd5 6. cxd5 g6 7. Bf4 a6 8.
    a4 Bg7 9. h3 O-O 10. e3 Nh5 11. Bh2 f5 12. Be2 f4 13. Qd2 Bh6 14. e4 Bg7
    15. O-O Nd7 16. Ne1 Ndf6 17. Nd3 Qe8 18. Rfe1 g5 19. e5 dxe5 20. d6 Kh8 21.
    Bd1 g4 22. Rxe5 Qg6 23. Nxf4 Nxf4 24. Bxf4 gxh3 25. Rg5 Qf7 26. Be5 Bd7 27.
    Bb3 Be6 28. Bxe6 Qxe6 29. Re1 Qf7 30. Nd5 Nh5 31. Bxg7+ Nxg7 32. Re7 1-0

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.25"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "13"]
    [Result "0-1"]
    [White "F Caruana"]
    [Black "Vachier Lagrave,M"]
    [ECO "B90"]
    [WhiteElo "2820"]
    [BlackElo "2757"]
    [PlyCount "70"]

    1. e4 c5 2. Nf3 d6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nf6 5. Nc3 a6 6. h3 e5 7. Nde2 h5 8.
    g3 Be6 9. Bg2 Nbd7 10. a4 Be7 11. O-O Rc8 12. Be3 Nb6 13. b3 d5 14. Bxb6
    Qxb6 15. Nxd5 Nxd5 16. exd5 Bd7 17. c4 Qd6 18. a5 f5 19. Qd3 h4 20. g4 O-O
    21. Nc3 e4 22. Qe3 Bd8 23. Bxe4 fxe4 24. Nxe4 Qf4 25. Qxf4 Rxf4 26. f3 Be7
    27. Kf2 Rcf8 28. Ke3 Be8 29. c5 Bb5 30. b4 Rxe4+ 31. Kxe4 Re8 32. Kf4 g5+
    33. Kf5 Kf7 34. Rfe1 Bd3+ 35. Re4 Bf6 0-1

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2015.01.25"]
    [EventDate "2015.01.09"]
    [Round "13"]
    [Result "0-1"]
    [White "L Aronian"]
    [Black "Ding Liren"]
    [ECO "E90"]
    [WhiteElo "2797"]
    [BlackElo "2732"]
    [PlyCount "110"]

    1. c4 g6 2. d4 Nf6 3. Nc3 Bg7 4. e4 d6 5. Nf3 O-O 6. h3 e5 7. d5 Nh5 8. g3
    f5 9. exf5 gxf5 10. Ng5 Qe8 11. c5 Nf6 12. Bb5 Qe7 13. g4 Na6 14. Ne6 Bxe6
    15. dxe6 Nxc5 16. g5 Ne8 17. Nd5 Qxe6 18. b4 Ne4 19. Bxe8 Qxe8 20. f3 Ng3
    21. Rg1 f4 22. Nxc7 Qe7 23. Qb3+ Kh8 24. Ne6 Rfe8 25. Nxg7 Kxg7 26. Bb2
    Qxg5 27. Rd1 Rad8 28. Rd5 Qf5 29. Kd2 Qxh3 30. Kc1 Qf5 31. Bc3 h5 32. Kb2
    h4 33. Qd1 h3 34. Qd2 Kf7 35. Re1 Qf6 36. Qc2 Nf5 37. Rd2 Rg8 38. Qe4 b6
    39. Rh1 Rh8 40. Qb7+ Qe7 41. Qa6 Ng3 42. Rhh2 Rd7 43. Rc2 Rc7 44. Qd3 Qe6
    45. Ka3 Nf5 46. Bd2 Rxc2 47. Qxc2 Nd4 48. Qd3 Qd5 49. Kb2 b5 50. Bc3 Qxf3
    51. Qb1 Qg3 52. Rd2 h2 53. Bxd4 h1=Q 54. Qf5+ Ke7 55. Qc2 Qd5 0-1
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

Ähnliche Themen

  1. Carlsen gewinnt Bilbao Masters
    Von Kiffing im Forum Aktuelles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.07.2016, 08:41
  2. Tata Steel in Wijk aan Zee 2016
    Von Babylonia im Forum Schachturniere
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 01.02.2016, 16:34
  3. Kombinationen aus Tata Steel 2014
    Von Kiffing im Forum Schachaufgaben
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2014, 17:15
  4. Tata Steel Masters in Wijk aan Zee 2014
    Von Kiffing im Forum Schachturniere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.01.2014, 16:22
  5. Carlsen - Nakamura (Tata Steel)
    Von Kiffing im Forum Meisterpartien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2013, 20:25

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .