Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Lipnitzky und sein Sowjet-Klassiker

  1. #1
    Administrator
    Punkte: 95.843, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrersActivity Award
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.701
    Punkte
    95.843
    Level
    100

    Burgturm Lipnitzky und sein Sowjet-Klassiker

    Heute möchte ich euch folgende Perle vorstellen und jedem als Empfehlung mit auf den Weg geben: es handelt sich um das Werk von Isaak Lipnitzky: „Fragen der modernen Schachtheorie“. Das Werk selbst ist von 1956, nur drei Jahre später verstarb Lipnitzky viel zu früh im Alter von nur 36 Jahren an Leukämie.

    Das ewig junge Werk ist ganz im Geiste der sowjetischen Schachschule geschrieben mit ihrem konkret-schöpferischen Ansatz. Um das Werk ranken sich Legenden, selbst im Westen unbekannt und im Osten nur selten verkauft, haben es aber solch weltberühmten Spieler wie Fischer und Botvinnik gründlich studiert. Ein Apercu lautet, wegen solchen Werken wie das vorliegenden, habe Fischer sich russisch beigebracht.

    Das Werk selbst hat einen universalen Ansatz und behandelt viele entscheidende und interessante Fragen rund ums Schach. Der Autor hat eine große Substanz und zu jedem Thema etwas interessantes beizusteuern. Seine ausgewählten Partien sind gut und seine Kommentare bestechen. Ich selbst habe von dem Buch vor allem als Gewinn seinen Ansatz, das Zentrum von den Flügeln her anzugreifen, mitgenommen. Überhaupt wird hier die Beziehung zwischen Zentrumsstrategie und Flügelspiel sehr gut dargestellt. Auch interessant ist sein Ansatz der Verbindung zwischen Eröffnungs- und Mittelfeldspiel, wobei er beides in eine Beziehung setzt, ein Ansatz, der heute selbstverständlich ist, damals aber modern erschienen sein muß. Das Werk ist in 16 Kapitel aufgeteilt, die in keiner Weise hausbacken klingen wie in vielen 0815-Schachbüchern, sondern wo jedes Kapitel schon so klingt, daß hier jede Menge kleine Geheimnisse draus entlockt werden können. Ich habe das Buch sehr liebgewonnen und denke, daß gerade diejenigen, welche vom Schach fasziniert sind und offen sind für neue Gedanken, dem Buch sehr viel entlocken können. Ich würde dieses Buch ohne weiteres als mein Lieblingsbuch bezeichnen, von allen bisherigen Büchern, die ich zum Thema Schach gelesen habe, ist dieses das beste Buch.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  2. #2
    Administrator
    Punkte: 95.843, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrersActivity Award
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.701
    Punkte
    95.843
    Level
    100

    AW: Lipnitzky und sein Sowjet-Klassiker

    Der Glarean-Verlag hat Buch und Autor einen lesenswerten Artikel gewidmet: http://glareanverlag.wordpress.com/tag/isaak-lipnitzky/
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

Ähnliche Themen

  1. Schach und Sein
    Von Anonym im Forum Schach in der Metaebene
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 19.01.2015, 22:25
  2. Mein Onkel und sein Sterben
    Von Frank Mayer im Forum Kosmos
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.02.2014, 16:24
  3. [gelöst] Da muß doch was drin sein
    Von Kiffing im Forum Schachaufgaben
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.12.2012, 12:37
  4. Ein Klassiker von David Bronstein
    Von Kiffing im Forum Meisterpartien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.05.2012, 23:45
  5. Warum 1.b4 schlecht sein soll....
    Von hako im Forum Geschlossene Eröffnungen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 23:00

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .