Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Einen Zug vor Matt aufgeben - Der Sinn dahinter

  1. #1
    Turnierleiter
    Punkte: 20.789, Level: 99
    Level beendet: 58%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 211
    Aktivität: 8,3%
    Errungenschaften:
    Three Friends10000 Experience PointsVeteranOverdrive
    Auszeichnungen:
    Calendar Award
    Avatar von hako
    Registriert seit
    03.08.2011
    Rating
    1730
    Verein
    ESG 1851
    Beiträge
    1.112
    Punkte
    20.789
    Level
    99

    Einen Zug vor Matt aufgeben - Der Sinn dahinter

    Mir fällt immer häufiger auf, dass Gegner sich irgendwie nicht Matt setzen lassen wollen. Stattdessen geben sie genau einen Zug vor Matt (nicht früher, nicht später) nach längeren Überlegen auf. Diese Form der Partieaufgabe begegnet mir überall: sei es auf Mannschaftskämpfen, Online-Blitzpartien oder chessmail.

    Viele Schachspieler vertreten ja das Prinzip "Spielen bis zum Bitteren Ende"; ein Prinzip was ich sehr respektiere. Ich hatte es schon häufiger, dass gewonnen geglaubte Kämpfe kurzzeit doch wieder knifflig worden. Aber irgendwie wollen diese Gegner sich am Ende dann doch nicht Mattsetzen lassen. Einen Zug vor dem Matt reichen sie einem die Hand, obwohl man schon seit 10 Zügen den Turm mehr hatte oder die Mattkombo so eindeutig war, dass man auch 2 Züge vor Matt hätte aufgeben können.

    Ich finde die Sache ganz interessant, dass diese Gegner wirklich GENAU einen Zug vor Matt aufgeben. Ich vermute sie schauen ob der Gegenüber wirklich die Mattkombo zusammenkriegt und geben erst dann auf, wenn es wirklich ganz offensichtlich ist. Was nur nicht verstehe, warum machen sie den letzen Zug dann nicht auch noch? Sich Mattsetzen zu lassen ist doch keine Schande
    Philosophie über einen Donut:
    Der Optimist sieht den Donut, der Pessimist das Loch!


    "You like it, it likes you!"
    Full Dark, No Stars from Stephen King

  2. #2
    Klarer Fixpunkt
    Punkte: 7.718, Level: 61
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 132
    Aktivität: 99,4%
    Errungenschaften:
    Veteran5000 Experience PointsOverdrive
    Avatar von Kampfkeks
    Registriert seit
    03.08.2012
    Beiträge
    505
    Punkte
    7.718
    Level
    61

    AW: Einen Zug vor Matt aufgeben - Der Sinn dahinter

    Wahrscheinlich gönnt der Verlierer dem Sieger das Matt einfach nicht und möchte noch einen letzten kleinen, gemeinen Trumpf ausspielen. So nach dem Motto: "Ätsch, du hast zwar gewonnen, aber mattsetzen darfste mich jetzt trotzdem nicht". Beim Onlinespielen gibt´s auch einige "Experten", die die Zeit dann einfach ablaufen lassen. Besonders sportlich ist das nicht gerade. Beim Onlinespielen kommen diese Typen bei mir sofort auf die Ignorier-Liste.

  3. #3
    Turnierleiter
    Punkte: 20.789, Level: 99
    Level beendet: 58%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 211
    Aktivität: 8,3%
    Errungenschaften:
    Three Friends10000 Experience PointsVeteranOverdrive
    Auszeichnungen:
    Calendar Award
    Themenstarter
    Avatar von hako
    Registriert seit
    03.08.2011
    Rating
    1730
    Verein
    ESG 1851
    Beiträge
    1.112
    Punkte
    20.789
    Level
    99

    AW: Einen Zug vor Matt aufgeben - Der Sinn dahinter

    Zitat Zitat von Kampfkeks Beitrag anzeigen
    Beim Onlinespielen gibt´s auch einige "Experten", die die Zeit dann einfach ablaufen lassen. Besonders sportlich ist das nicht gerade.
    Beim Online-Spielen, aber auch gelegentlich bei Blitzturnieren, kommt das echt vor, was echt extrem nertötend ist. Diesen Spielern kaufe ich auch nicht ab, dass sie so lange nach einer Lösung suchen, dass sie "angeblich" die Zeit vergessen.
    Philosophie über einen Donut:
    Der Optimist sieht den Donut, der Pessimist das Loch!


    "You like it, it likes you!"
    Full Dark, No Stars from Stephen King

  4. #4
    Kistianer
    Punkte: 7.088, Level: 58
    Level beendet: 69%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 62
    Aktivität: 99,2%
    Errungenschaften:
    Veteran5000 Experience Points
    Avatar von Zapp Brannigan
    Registriert seit
    15.08.2011
    Rating
    ch-elo: 2021
    Beiträge
    487
    Punkte
    7.088
    Level
    58

    AW: Einen Zug vor Matt aufgeben - Der Sinn dahinter

    Einmal "war es" matt in 1 und ich dachte ach ich lasse meinen gegner mich matt setzten. Peinlich war in der analyse als der gegner mich fragte warum ich nicht den anderen zug spielte welcher mich rettete. "Glücklicherweise" war aber auch dieser zug verloren für mich

    Ich bin eher ein früh-aufgeber, noch stundenlang mit einer figur weniger versuchen irgendwas zu reissen ist nicht so mein ding, bin da zu wenig der kämpfer. Aber es kann erfolg bringen, ein 300 punkte stärkerer gegner hat vor ein paar jahren mit minus-turm weitergespielt und es geschafft mich matt zusetzen :-(

    Das aufgeben knapp vor dem matt kann halt ein kleiner drost sein. Ich verlier zwar gegen meinen gegner, aber ich beweise ihm zumindest dass ich das matt auch sehe...
    Zitat Zitat von Sam Collins
    I think people need to emphasise skills over knowledge. It's no good playing 30 moves of Dragon theory if you blunder on move 31. The fact that modern tournaments can be watched with engines creates a false impression that chess is easy, and players often forget to work on basic skills like calculation.

  5. #5
    Klarer Fixpunkt
    Punkte: 5.675, Level: 51
    Level beendet: 63%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 75
    Aktivität: 0%
    Errungenschaften:
    Veteran5000 Experience Points
    Avatar von Birliban
    Registriert seit
    06.02.2014
    Ort
    Erde
    Rating
    DWZ 1920
    Verein
    ja
    Beiträge
    421
    Punkte
    5.675
    Level
    51

    AW: Einen Zug vor Matt aufgeben - Der Sinn dahinter

    Offenbar hatte man zu allen Zeiten große Schwierigkeiten, eine Partie rechtzeitig aufzugeben. So auch unsere großen Vorkämpfer: In einer der berühmtesten Partien des 19. Jahrhunderts, zwischen Steinitz und von Barderleben anno 1895 in Hastings, spielte Steinitz 25.Th7:+!, aber der Gegner gab nicht etwa auf, sondern verschwand einfach aus dem Saal und ward nicht wieder gesehen...

    Tarrasch kommentierte diese Begebenheit im “Frankfurter Generalanzeiger“ dann lakonisch: “Liegt deine Partie aber ganz darnieder / Dann geh' mal raus und komm nicht wieder!“

    Tja, “wie die Alten sungen, so zwitschern auch die Jungen!“, möchte man heute ergänzen. Denn ob beim Nahschach oder beim Serverschach oder beim Fernschach – es gibt zuweilen die haarsträubendsten Geschichten, um eine klar verlorene Partie solange wie möglich eben NICHT einfach aufzugeben.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.03.2016, 21:07
  2. Matt in 2 (2)
    Von matux im Forum Schachaufgaben
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.03.2014, 14:48
  3. Matt in 2
    Von matux im Forum Schachaufgaben
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.02.2014, 18:07
  4. [gelöst] Matt in 5
    Von Kiffing im Forum Studien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.12.2013, 22:20
  5. Sinn und Unsinn der Kotov-Methode
    Von Kiffing im Forum Training
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 10:15

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .