Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Die Strategie des Igels

  1. #1
    Turnierleiter
    Punkte: 20.789, Level: 99
    Level beendet: 58%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 211
    Aktivität: 8,3%
    Errungenschaften:
    Three Friends10000 Experience PointsVeteranOverdrive
    Auszeichnungen:
    Calendar Award
    Avatar von hako
    Registriert seit
    03.08.2011
    Rating
    1730
    Verein
    ESG 1851
    Beiträge
    1.112
    Punkte
    20.789
    Level
    99

    Die Strategie des Igels

    Ich möchte diesen Thread nutzen um verschiede strategischen Ideen und Pläne der Igel-Stellung und igelartigen Systeme zu sammeln und zu diskutieren. Ich finde der Igel ist ein nicht so einfaches sehr häufiges Thema im Schach, wenn man bedenkt, dass dieser Stellungstyp durch verschiedene Eröffnungen entstehen kann. Ich habe diesen Thread vorsätzlich unter Strategie und nicht unter Eröffnungen gepackt, da ich den Fokus auf das Mittelspiel legen möchte und nicht auf die verschiedenen Eröffnungsvarianten, wie man mit seiner Farbe in eine bevorzugte Igelstellung gelangt.

    Der Igel bezeichnet einen schwarzen Aufbau, der wenn man so will, sehr platzsparend ist. Die 7 Bauern stehen auf a6, b6, d6, e6, f7,g7 und h7. Ein Läufer sehr auf b7, der andere auf e7, die Springer tummeln sich auf f6 und d7, die Türme auf c8 und f8/e8. Mit König auf g8 und Dame auf c7 kein weist der schwarze keinen sonderlich großen Raumvorteil auf. Den besitzt Weiß, üblicherweise mit Bauern auf e4 und c4.

    Eine prinzipiell mögliche Igelstellung könnte also so aussehen:


    Der Igel verdankt seinen Namen seinem passiven, aber effektiven Bauernwall am Damenflügel. Springerangriffe wie Nb5 sind nicht direkt möglich, sodass ein Angriff der Dame auf c7 zu unglücklichen Terminen ausgeschlossen ist. Man sagt über die Igelstellungen, dass sie zuerst wohl sehr ruhig und positionell sind und Schwarz sich zunächst der gegnerischen Stellung über günstig aufbaut und dann aktiv wird. Ab dann wird der Spiel wohl häufig scharf. Der Schwarzer kann das Spiel durch vorbereitete Bauernvorstöße mit b6-b5 oder d6-d5 (manchmal auch e6-e5, wenn f2-f4 gespielt wurde) öffnen.

    Hier ein Beispiel aus einer Partie:

    Die Stellung ist aus einem Youtube-Video, was ich Interessenten sehr empfehlen kann
    https://www.youtube.com/watch?v=NYQDsIOIhBM

    Weiß hat hier f2-f3 gespielt, um gegen den langen Läufer von Schwarz auf b7 vorzugehen. Außerdem baut er Druck aum Damenflügel durch Bauernvorstöße auf. Schwarz hat bereits mit Qc7-Qb8 seinen Turm auf c8 demaskiert und wartet weiter hab wie Weiß sich entwickelt. Es folgt: 1.Na4 Bd8 2.Bg1 Bc7 Schwarz spielt auf den Bauern h2, der nach d6-d5 sofort angegriffen wäre. Daher wird er gedeckt. Nach 3.Rc2 Nh5 darf Weiß nicht 4.g3 spielen, um den Springer das gute Feld f4 zu nehmen. Der Schwarzer könnte dann mit d6-d5 die Diagonale öffnen kann, auf der der Kong bereits ungeschützt steht. Daher 4.Qd2. NUN spielt Schwarz mit 4. ... d5 auf und öffnet die Diagonale, auf der der schwarzfeldrige Läufer steht. anschließend hantiert er mit Springer, Läufer und Dame am Königsflügel und im Zentrum und seht nach wenigen Zügen mit taktischen Kniffen Matt.
    Geändert von hako (16.04.2015 um 22:03 Uhr) Grund: Fortsetzung
    Philosophie über einen Donut:
    Der Optimist sieht den Donut, der Pessimist das Loch!


    "You like it, it likes you!"
    Full Dark, No Stars from Stephen King

  2. #2
    Administrator
    Punkte: 108.434, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrersActivity Award
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.759
    Punkte
    108.434
    Level
    100

    AW: Die Strategie des Igels

    Mir gefiel in diesem Zusammenhang das Apercu von Mark Dworetzki, der in einem seiner Lehrbücher das typische Problem von Weiß gegen Igelstellungen festhält: "Weiß steht ideal, aber in dem Wort selbst steckt schon sein ganzes Problem, ein Ideal kann nicht mehr verbessert werden." Weiß steht gegen sehr viele schwarzen Igelstellungen vor diesem Problem, und auch ich habe in meiner Praxis gegen den Igel ein Gefühl dafür entwickelt, was Dworetzki meint.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

Ähnliche Themen

  1. Beljawski negiert Strategie in offenen Stellungen
    Von Kiffing im Forum Strategie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.07.2015, 14:50
  2. Was wäre die beste Strategie gegen Robert Fischer?
    Von Kiffing im Forum Schachspieler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.09.2013, 13:11
  3. Tiefe Strategie
    Von Kiffing im Forum Schachaufgaben
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.08.2013, 14:37
  4. Was ist die Strategie gegen schwächere Spieler?
    Von Kiffing im Forum Strategie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 22:28

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .