Umfrageergebnis anzeigen: Welcher Schachmeister hat(te) den defensivsten Stil?

Teilnehmer
6. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Wilhelm Steinitz (im fortgeschrittenen Alter)

    1 16,67%
  • Carl Schlechter

    1 16,67%
  • Richard Teichmann

    0 0%
  • Tigran Petrosjan

    3 50,00%
  • Ulf Andersson

    0 0%
  • Peter Leko

    1 16,67%
  • ein anderer (wer?)

    0 0%
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Wer ist der defensivste Spieler der Schachgeschichte?

  1. #1
    Administrator
    Punkte: 108.434, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrersActivity Award
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.759
    Punkte
    108.434
    Level
    100

    Wer ist der defensivste Spieler der Schachgeschichte?

    Dann einmal die Umfrage zum Pendant. Welcher Meister der Schachgeschichte hatte den defensivsten Stil gehabt? Im Vergleich zu besagtem Pendant fällt auf, daß die von mir berücksichtigten Spieler in der Umfrage tendenziell neueren Datums sind. Das liegt daran, daß die früheren Spieler zu Beginn der Schachgeschichte, bezogen auf die Reformen kurz vor Ende des 16. Jahrhunderts, überwiegend leidenschaftliche Angriffsspieler gewesen waren, die das schnelle Matt und weniger die perfekte Verteidigung gesucht hatten. Erst mit der Zeit wurden ausgeklügelte Verteidigungsideen entwickelt, bis mit Philidor der erste Spieler ein einheitliches theoretisches Positionsgebäude schuf, und auch hier brauchte es viel Zeit, bis sich seine Ideen durchsetzen konnten und auch auf entsprechende Gegenliebe stießen. Ich selbst habe mich für Carl Schlechter entschieden. Zwar spielte Ulf Andersson gerne auf den ersten drei Reihen und der ältere Steinitz sogar auf den ersten zwei Reihen, natürlich mit ausgewürfelt scheinenden materiellen Zusammensetzungen , aber an die Friedliebigkeit eines Carl Schlechters, der die positionell strenge Wiener Schule auf ihre Spitze trieb, reichten beide nicht heran. Wie denkt ihr darüber?
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  2. #2
    Klarer Fixpunkt
    Punkte: 5.675, Level: 51
    Level beendet: 63%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 75
    Aktivität: 0%
    Errungenschaften:
    Veteran5000 Experience Points
    Avatar von Birliban
    Registriert seit
    06.02.2014
    Ort
    Erde
    Rating
    DWZ 1920
    Verein
    ja
    Beiträge
    421
    Punkte
    5.675
    Level
    51

    AW: Wer ist der defensivste Spieler der Schachgeschichte?

    Schwierig – mich für “defensiv“ oder “positionell“ zu entscheiden. Für Tigran Petrosjan habe ich mich aber letztlich entschieden, weil ich ihn zwar nicht für einen der defensivsten Spieler, aber für einen Spieler mit dem positionellsten Spielstil halte.

  3. #3
    Administrator
    Punkte: 108.434, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrersActivity Award
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.759
    Punkte
    108.434
    Level
    100

    AW: Wer ist der defensivste Spieler der Schachgeschichte?

    Positionell würde ich nicht unbedingt sagen, man kann auch positionell ziemlich aggressiv spielen, siehe z. B. Fischer und Carlsen. Ich denke, defensiv zu spielen hängt stark von der Einstellung ab. Wir kennen z. B. alle den Schachspieler, der nur darauf aus ist, jede Gefahr des Gegners zu ersticken, und der sich nach gelungenem Remis darüber freut wie über einen Sieg. Der defensivste Spieler wäre insofern ein Klammeraffe.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  4. #4
    Klarer Fixpunkt
    Punkte: 5.675, Level: 51
    Level beendet: 63%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 75
    Aktivität: 0%
    Errungenschaften:
    Veteran5000 Experience Points
    Avatar von Birliban
    Registriert seit
    06.02.2014
    Ort
    Erde
    Rating
    DWZ 1920
    Verein
    ja
    Beiträge
    421
    Punkte
    5.675
    Level
    51

    AW: Wer ist der defensivste Spieler der Schachgeschichte?

    In diesem Sinne würde ich mich dann doch eher für Leko (also nicht für Petrosjan) entscheiden, der, zumindest in den letzten Jahren, recht auffällig zum Klammeraffen mutierte.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2016, 19:39
  2. Petrows Einfluß in der Schachgeschichte
    Von Kiffing im Forum Schach in der Metaebene
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.12.2015, 22:22
  3. Groningen 1946 - Frühling der Schachgeschichte
    Von Kiffing im Forum Schach in der Metaebene
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.07.2015, 22:50
  4. Wer ist der aggressivste Spieler der Schachgeschichte?
    Von Kiffing im Forum Schachgemunkel
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.05.2015, 20:02
  5. Rudolf Charousek - ein Komet in der Schachgeschichte
    Von Kiffing im Forum Schachspieler
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2015, 20:20

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .