Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Carlsen: Ausraster bei der Blitzschach-WM in Berlin

  1. #1
    Administrator
    Punkte: 111.249, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 72,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.249
    Level
    100

    Carlsen: Ausraster bei der Blitzschach-WM in Berlin

    Die Schnell- und Blitzschachweltmeisterschaften sind jüngst in Berlin zu Ende gegangen. Titelverteidiger Magnus Carlsen siegte erst bei der Schnellschach-WM und war dann richtig heiß auf seine, wie er sagte, eigentliche Domäne, dem Blitzschach, auf das er sich richtig freue. Magnus Carlsen ist bekannt dafür, sich in seiner Freizeit gerne die Nächte mit Blitz- und Bulletpartien auf Schachservern um die Ohren zu schlagen.

    Doch dann kam es bei ihm bei der im Anschluß an die Schnellschach-WM ausgetragenen Blitzschach-WM zu einem überraschenden Einbruch, Carlsen blieb fünf Partien in Folge sieglos und verlor deren drei. Diese Krise konnte er nicht wieder ausbügeln, und so mußte er am Ende Alexander Grischuk den Vortritt lassen, der damit neuer Blitzschach-Weltmeister wurde. Gratulation an dieser Stelle.

    Magnus Carlsen war nach den Partien gegen Radjabov, Vachier-Lagrave und Iwantschuk erbost, was er auch lautstark nach außen zeigte, er fluchte, und, ungewöhnlich für ein Schachturnier, interagierte er am Ende sogar mit dem Publikum. Die www.nrk.no berichtet über Carlsens Auftreten in Berlin und hat dieses über ein zurechtgeschnittenes Video dokumentiert.

    Volltextübersetzung des norwegischen Artikels, ich hoffe, die Verständlichkeit leidet nicht zu sehr darunter.

    Experten über Carlsens verhalten: - Er geht aus der Reihe ​BERLIN/Oslo (NRK): Magnus Carlsen war so genervt, dass er fluchte und schlug sich in der Luft nach dem Sensationellen kollapsen am Mittwoch. Nicht anständig, so die Experten.

    - nicht! Rief Magnus Carlsen in der ruhigen Ort nach der vierten Partie während der WM in lynsjakk am Mittwoch. Norden Mann hatte gerade realisiert die unglaubliche -, dass er verloren hatte drei der letzten fünf Parteien. Magnus Carlsen wütend: Magnus Carlsen nach Batch gegen Vasilij Ivantsjuk. In der gleichen Zeit wie er fluchte, legte er sich in der Luft und klatschten in die Hände zusammen. Und er legte den Stift in notetaking blockieren. Es ist nicht das normale Verhalten in der Regel höflich top Jacke.

    - Ist es vernünftig ungewöhnlich. Es ist auf jeden Fall eine Pause auf, wie sie sich verhalten sollte, sagt der Australische große Meister und veteran Journalist Ian Rogers zu NRK, bevor er hinzufügt: - aber es ist ein ziemlich kleines schwerwiegende Verletzung, denn ich denke er nicht distraherte die anderen Spieler, sagt Rogers.

    Struck out mit Waffen gegen das Publikum aber nicht gestoppt, wo bei Carlsen war eindeutig unzufrieden den ganzen Tag. Und er warf den Stift in der Tabelle mindestens zweimal. Und in der zweiten in der letzten Partie, dann Vasilij Ivantsjuk setzen Schach matt mit ein, die in den Rand spektakuläre subtile Bewegung, war nördlich Mann offensichtlich wütend. Die beiden småpompøse Gesten - und das Publikum begann zu klatschen. Zwei Mal wandte er sich gegen das Publikum und schlug die gegeben werden mit Waffen.

    - Es war ein bisschen wie, "Jungs, ich war es, es wegräumen, er nicht, dass er gewonnen hat", erklärt Carlsen.

    - Gehen Sie genug über eine Grenze auch nach der gestrigen Partie war er wütend. Die Zeit schlug er sich in der Luft auf dem Weg aus der Vergangenheit der anderen Fächer und aus den Räumlichkeiten. Die norwegische Schach Profil Atle Grün glaubt das Schlimmste war der Fluch. - Es gibt genug Leitung. Es fluchen hoch genug war etwas schlechter als werfen Sie den Pen, Sie sollte nicht mit anderen Spielern, sagt Experte Kommentar. - Ich glaube nicht Magnus hätte das Gleiche getan in langen Schach, es wäre schon weit mehr folgen.

    Rogers ist der Auffassung, dass Carlsen nicht gehen sehr weit über dem Grenzwert, nur ein wenig - sofern es sich nicht um eine Gewohnheit. - Es ist in Ordnung, solange es geht, wir verlieren besinnelsen. Aber es ist an der Grenze. Es ist nicht normal zu tun stuff wiederholt. Es ist sehr seltsam, sagt Rogers. Carlsen: - nicht etwas, was ich bin stolz von Magnus Carlsen zugibt, dass er ist peinlich betroffen über die Reaktion. - Dinge passieren, in dem Moment, und es ist nicht etwas bin ich sehr stolz.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  2. #2
    Klarer Fixpunkt
    Punkte: 7.718, Level: 61
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 132
    Aktivität: 99,7%
    Errungenschaften:
    Veteran5000 Experience PointsOverdrive
    Avatar von Kampfkeks
    Registriert seit
    03.08.2012
    Beiträge
    505
    Punkte
    7.718
    Level
    61

    AW: Carlsen: Ausraster bei der Blitzschach-WM in Berlin

    Besonders professionell ist das wirklich nicht. Zumal da ja auch noch andere Partien - Blitzpartien! - laufen, die er mit seinem Benehmen stört. Und sein Verhalten zeugt auch nicht gerade von Respekt und Anerkennung gegenüber seinen Gegnern. Also alles andere als sportlich-professionelles Verhalten.
    Andererseits fand ich es nun auch nicht soooo schlimm, jedenfalls was im Video zu sehen war (Ton gab´s da nicht, oder?). Und irgendwie kann ich ihn auch gut verstehen, dass er bei der Serie an Verlusten auch mal eine menschliche Reaktion zeigt.
    Mein Fazit: Verständlich, aber unprofessionell. So kann man als Weltmeister nicht auftreten.

    Magnus Carlsen ist bekannt dafür, sich in seiner Freizeit gerne die Nächte mit Blitz- und Bulletpartien auf Schachservern um die Ohren zu schlagen.
    Die Vorstellung finde ich faszinierend. Wer weiß, wer da schon alles gegen den Weltmeister gespielt hat, ohne es zu wissen!

    OFF TOPIC:

    Ich liebe diese Computerübersetzungen, hahahaaa..

    Norden Mann hatte gerade realisiert die unglaubliche
    war nördlich Mann offensichtlich wütend.


    Struck out mit Waffen gegen das Publikum aber nicht gestoppt,


    Die norwegische Schach Profil Atle Grün glaubt das Schlimmste war der Fluch. - Es gibt genug Leitung.

Ähnliche Themen

  1. WM-Kandidatenturnier 2018 in Berlin
    Von Kiffing im Forum Schachturniere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.03.2018, 10:56
  2. Der seelenlose Carlsen
    Von Kiffing im Forum Schachgemunkel
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.01.2015, 14:07
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.11.2014, 11:00
  4. Norwegen vs. Carlsen, live
    Von DailyChess im Forum Schachturniere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.05.2014, 18:25
  5. Optimismus in Berlin
    Von Frank Mayer im Forum Der Bunsenbrenner
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 15:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .