Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22

Thema: Tata Steel in Wijk aan Zee 2016

  1. #1
    Klarer Fixpunkt
    Punkte: 7.389, Level: 60
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 161
    Aktivität: 99,7%
    Errungenschaften:
    1 year registered5000 Experience PointsOverdriveYour first Group
    Avatar von Babylonia
    Registriert seit
    07.11.2015
    Ort
    NRW
    Rating
    1050 DWZ; 1258 Elo (Turnier von 2016)
    Verein
    Wieder im Schachverein seit Juli 2016
    Beiträge
    507
    Punkte
    7.389
    Level
    60

    Tata Steel in Wijk aan Zee 2016

    Tata Steel ist das wichtigste Schachevent in den Niederlanden mit eigenen Turnieren sowohl für Professionals als auch für Amateure. Bald öffnet die Anmeldung für die Amateurturniere.

    Hier ist der Link, man kann die Website auf Niederländisch und auf Englisch lesen:

    http://www.tatasteelchess.com/

    Babylonia

  2. #2
    Administrator
    Punkte: 111.053, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 95,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.053
    Level
    100

    AW: Tata Steel in Wijk aan Zee 2016

    Reizvoll finde ich, daß der schwächelnde Magnus Carlsen, der nun schon wieder gegen Lewon Aronjan eine Niederlage einstecken mußte, beim kommenden Tata-Steel-Turnier auf Wei Yi trifft, dem Vorjahressieger des B-Tournaments. Nun wird sich zeigen, ob der als Kronprinz gehandelte Wei Yi Carlsen schon gewachsen sein wird.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  3. #3
    Klarer Fixpunkt
    Punkte: 7.389, Level: 60
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 161
    Aktivität: 99,7%
    Errungenschaften:
    1 year registered5000 Experience PointsOverdriveYour first Group
    Themenstarter
    Avatar von Babylonia
    Registriert seit
    07.11.2015
    Ort
    NRW
    Rating
    1050 DWZ; 1258 Elo (Turnier von 2016)
    Verein
    Wieder im Schachverein seit Juli 2016
    Beiträge
    507
    Punkte
    7.389
    Level
    60

    AW: Tata Steel in Wijk aan Zee 2016

    Hier geht's um das Professionalturnier der Schachelite. Gerne lese ich die neuesten Entwicklungen dazu, wenn das Turnier angefangen hat. Auf der niederländischen Webseite Online-Schaken wird es wahrscheinlich welche geben, die eines der Amateurturniere mitspielen werden.

  4. #4
    Administrator
    Punkte: 111.053, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 95,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.053
    Level
    100

    Tata-Steel 2016

    Wir erinnern uns, daß ein neues Schachjahr immer sehr schwungvoll beginnt, und das ist keine hohle Phrase. Denn die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, daß beim Tata-Steel-Turnier in den Niederlanden regelmäßig ein leidenschaftlicher Kampf mit vielen hochklassigen und begeisternden Partien stattfindet. Woran das liegt, darüber kann natürlich diskutiert werden. Ich selbst vermute als Hauptgründe die gelungene Mischung des sehr breiten Teilnehmerfeldes aus „jungen Wilden“ und Spielern der absoluten Weltspitze und die Tatsache, daß zu Beginn einer Saison der Akku wieder voll ist und sich die Spieler von ihrer besten Seite präsentieren wollen. Dieser Wunsch ist bekanntlich nie so stark präsent wie zu Beginn eines Jahres, bis die guten Vorsätze allmählich vom Alltag überlagert werden.

    Das diesjährige Tata-Steel-Turnier findet vom 16. - 31. Januar statt. Außer der letzten Runde (12:00) beginnen die Runden immer um 13:30. Es gibt wieder ein Meister- und ein Herausfordererturnier, wobei sich der Sieger des Herausfordererturniers direkt für das kommende Meisterturnier qualifiziert. So ist diesmal bei den Meistern das bereits als Carlsen-Nachfolger gehandelte chinesische Supertalent Wei Yi, das sich im letzten Jahr bei den Herausforderern durchsetzte, mit von der Partie. Überhaupt wird beim diesjährigen Tata-Steel-Masters der chinesische Schachboom abgebildet, denn gleich drei Chinesen bekleiden das Hauptfeld. Es spielen neben Wei Yi Magnus Carlsen, Anish Giri, Fabiano Caruana, Wesley So, Sergei Karjakin, Ding Liren, Pawel Eljanov, Shakhriyar Mamedyarov, Michael Adams, David Navara, Evgeny Tomashevsky, Hou Yifan und Loek van Wely.

    Die Schachburg wird das Meisterturnier von Anfang bis Ende mit Partien, Analysen und Kommentaren begleiten. Seid auch ihr dabei!

    Link zum Veranstalter: http://www.tatasteelchess.com/grandmasters
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  5. #5
    Klarer Fixpunkt
    Punkte: 7.389, Level: 60
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 161
    Aktivität: 99,7%
    Errungenschaften:
    1 year registered5000 Experience PointsOverdriveYour first Group
    Themenstarter
    Avatar von Babylonia
    Registriert seit
    07.11.2015
    Ort
    NRW
    Rating
    1050 DWZ; 1258 Elo (Turnier von 2016)
    Verein
    Wieder im Schachverein seit Juli 2016
    Beiträge
    507
    Punkte
    7.389
    Level
    60

    AW: Tata-Steel 2016

    Hi Kiffing,

    zu diesem Turnier hatte ich schon einen Thread eröffnet, das hast du wohl übersehen:

    https://www.schachburg.de/threads/20...k-aan-Zee-2016

    Babylonia

  6. #6
    Administrator
    Punkte: 111.053, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 95,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.053
    Level
    100

    AW: Tata Steel in Wijk aan Zee 2016

    Tatsache. Mein Gedächtnis ist auch wirklich nicht das Stärkste.

    Ich habe die Threads nun zusammengeführt.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  7. #7
    Klarer Fixpunkt
    Punkte: 7.389, Level: 60
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 161
    Aktivität: 99,7%
    Errungenschaften:
    1 year registered5000 Experience PointsOverdriveYour first Group
    Themenstarter
    Avatar von Babylonia
    Registriert seit
    07.11.2015
    Ort
    NRW
    Rating
    1050 DWZ; 1258 Elo (Turnier von 2016)
    Verein
    Wieder im Schachverein seit Juli 2016
    Beiträge
    507
    Punkte
    7.389
    Level
    60

    AW: Tata Steel in Wijk aan Zee 2016

    Zitat Zitat von Kiffing Beitrag anzeigen
    Tatsache. Mein Gedächtnis ist auch wirklich nicht das Stärkste.

    Ich habe die Threads nun zusammengeführt.
    Danke!

  8. #8
    Administrator
    Punkte: 111.053, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 95,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.053
    Level
    100

    Drei Weißsiege zum Auftakt

    Mit drei Weißsiegen begann das Tata-Steel Masters in Wijk aan Zee, die Gewinner in der ersten Runde hießen Ding Liren, Wesley So und Fabiano Caruana. Remis endeten die Begegnungen Navara - Carlsen, Yifan Hou - Karjakin, Yi Wei - Tomashevski und Mamedyarov - Loek van Wely.

    Einen wichtigen Startsieg erzielte Fabiano Caruana gegen den Ukrainer Pavel Eljanov, zwar 2760 Elo schwer, aber nicht so bekannt, wie es seine Elozahl vermuten läßt; denn auf den im Rampenlicht der Schachöffentlichkeit stehenden Spitzenturnieren macht er sich rar. Im Abgelehnten Damengambit, das nach Zugumstellung entstand, gab Caruana mit 5. e4 der scharfen Variante gegenüber dem ruhigeren 5. e3 den Vorzug und war zu Bauernopfern bereit. Er ließ Eljanov auf e4 und dann auf c3 einschlagen. Doch verzichtete der Ukrainer auf den zweiten Bauerngewinn auf c3, weil seine Stellung nach 7. ...Sxc3 8. bxc3 Lxc3 9. Tb1 Sc6 10. La3 wenig schön zu spielen gewesen wäre. Ohnehin machte auch so seine Stellung nach dem einfachen Bauerngewinn einen stets gedrückten Eindruck, doch besaß seine Stellung einiges Gift, weil Eljanov sich anfangs korrekt verteidigte und seine Linienfiguren seine Stellung vorerst zusammenhielten, und er so vor allem den Damenflügel kontrollierte, auf dem der Ukrainer Gegenspiel suchte. Der schwarze Fischer-Angriff nach dem 24. Zug macht einen etwas verdächtigen Eindruck, ist aber hier vertretbar, weil Schwarz zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt: neben dem Königsangriff als solchen verhindert er ein stets in der Luft hängendes Motiv rund um den weißen Springereinschlag auf f6. Doch wurde aus dem anvisierten schwarzen Königsangriff nur ein laues Lüftchen. Das lag an dem hier strategisch gut spielenden Caruana. Ab dem 31. Zug periklitierte der Ukrainer zusehends. Er hätte mit 31. ...De6 den Bauern zurückgeben und nach 32. Dxb4 Te8 eine Blockadestellung mit wahrscheinlichem Remisschluß anstreben sollen. Stattdessen ließ er seinen Gegner zu 32. e6+ kommen, wonach seine Stellung kaum noch zu halten war, und er durch Caruana nun glänzend ausmanövriert wurde. Nachdem das letzte Jahr für den schon als zukünftigen Rivalen Carlsens gehandelten Caruana nicht so glänzend verlief, dürfte ihm der erste Sieg im ersten Spiel weiteren Auftrieb geben.

    Ebenfalls einen Weißsieg gab es im asiatischen Duell zwischen Wesley So und Anish Giri. Beide Spieler wählten nach geschlossener Eröffnung die Fianchettierung ihres Königsläufers bei jeweils kleiner Rochade. Anish Giri hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt, denn er spielte geradezu schlecht. Aufgrund des Aufbaus beider Parteien in der Eröffnungsphase besitzt Weiß das starke Feld d5, während das schwarze Pendant das Feld d4 ist. Doch interessierte sich nur Wesley So für dieses Strategem, und spätestens, als Giri mit 15. ...b6?! darauf verzichtete, auf d4 dagegenzuhalten, neigte sich das Pendel unaufhaltsam zugunsten des Philippinen, der auf dem Damenflügel stark manövrierte und mit den Springern auf b5 und d5 ein interessantes Konzept besaß. Giri verlor früh die Kontrolle über das Spiel und wurde vorläufig in die Defensive gedrängt. Zwar wirkte danach sein Sturm am Königsflügel ambitioniert, es war allerdings inkorrekt, zum einen, weil So aufgrund der typischen Fianchettostellung hier sehr sicher stand, zum anderen, weil der Niederländer dem Gegner das Feld e6, und, genauso wichtig, die Kontrolle der Diagonale h3-c8 schenkte, was das schwarze Spiel am Damenflügel weiter schwächte. Der schwarze Kontrollverlust zeigte sich weiterhin, als Giri trotzdem am Damenflügel vorpreschte, dabei aber von So leicht ausgekontert werden konnte. Sos 24. Sa1 sieht schwächer aus, als es ist, denn tatsächlich stehen dem Springer von der Ecke aus interessante tatsächliche und potentielle Routen zur Verfügung, die für den Springer in solchen geschlossenen Aufbauten Gold wert sind. Am Ende fielen zwei schwarze Bauern, Weiß eroberte den gesamten Damenflügel und schaffte im 37. Zug eine unparierbare Mattdrohung durch zwei Schwerfiguren auf der vorletzten Reihe.

    Von den Siegern am meisten kämpften mußte der Chinese Ding Liren. Die Nachwuchshoffnung setzte sich gegen den erfahrenen Turnierlöwen Michael Adams durch. Der weiße Spielaufbau wirkte tief und kompliziert, und tatsächlich bescherte sie Weiß entscheidenden Vorteil. Grob zusammengefaßt opferte der Chinese am Damenflügel einen Bauern, um seinen eigenen Randbauern im Sinne des Strategems des Randbauern als Kampfeinheit (ein Ausdruck von Terekhin und Bronznik) nach a6 zu überführen und den schwarzen Damenflügel brutal zu schwächen. Es entstanden hier für Weiß offene Linien, auf denen Ding Liren seine Schwerfiguren gegen die zahlreichen Schwächen von Schwarz in Stellung brachte. Nach einer Abwicklung besaß Ding Liren auf dem Königsflügel eine Mehrheit von 4 zu 3 Bauern, während Schwarz auf dem Damenflügel nur noch den Ba7 besaß, und wegen dessen Schwäche war es nur noch eine Frage, bis dieser fallen sollte. So kam es auch, und es entstand ein Endspiel, wo Ding Liren vor der Aufgabe stand, seinen Materialvorteil zu verwerten. Auch hier machte der Chinese eine sehr gute Figur, indem er sein Spiel um den Mehrbauern mit der latenten Drohung, sich einen Freibauern zu verschaffen, mit Druckspiel gegen den schwarzen König kombinierte. Als Adams in einer hochtaktischen Stellung im 54. Zug seine letzte Chance zum Widerstand verpaßte (54. ...Txe3+ 55. Kf6 Sc7! 56. Sxf7! Sd5 57. Kg6 Txg3 +/- und Schwarz kann noch kämpfen), geriet Schwarz in einen unwiderstehlichen Angriff und verlor forciert. Ding Liren löste mit 61. Th8+! (immerhin einziger Zug) die letzte Aufgabe, die der Engländer ihm stellte.

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2016.01.16"]
    [EventDate "2016.01.15"]
    [Round "1"]
    [Result "1-0"]
    [White "Fabiano Caruana"]
    [Black "Pavel Eljanov"]
    [ECO "D37"]
    [WhiteElo "2787"]
    [BlackElo "2760"]
    [PlyCount "75"]

    1. Nf3 d5 2. c4 e6 3. d4 Nf6 4. Nc3 dxc4 5. e4 Bb4 6. Bxc4
    Nxe4 7. O-O Nf6 8. Bg5 O-O 9. Qe2 h6 10. Bh4 Be7 11. Rad1 Nbd7
    12. Ne5 Nb6 13. Bd3 Nfd5 14. Bg3 Bd7 15. Ne4 Ba4 16. Rc1 Nd7
    17. b3 Nxe5 18. dxe5 Bc6 19. Rfd1 a5 20. a4 Qe8 21. h4 Rd8
    22. h5 Nb4 23. Bb1 Kh8 24. Bf4 Rg8 25. Bd2 Rd5 26. Bxb4 axb4
    27. Rxd5 exd5 28. Ng3 Bg5 29. Re1 g6 30. Qg4 Qe7 31. Qd4 b6
    32. e6+ Bf6 33. Qf4 g5 34. Qf5 Rg7 35. Qc2 Qc5 36. Qxc5 bxc5
    37. Nf5 Rg8 38. exf7 1-0

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2016.01.16"]
    [EventDate "2016.01.15"]
    [Round "1"]
    [Result "1-0"]
    [White "Wesley So"]
    [Black "Anish Giri"]
    [ECO "A36"]
    [WhiteElo "2773"]
    [BlackElo "2798"]
    [PlyCount "73"]

    1. c4 g6 2. Nc3 c5 3. g3 Bg7 4. Bg2 Nc6 5. a3 d6 6. Rb1 a5
    7. d3 e5 8. Nd5 Nce7 9. Nc3 Nc6 10. e4 Nge7 11. Nge2 O-O
    12. O-O Bd7 13. Bd2 h6 14. Nb5 Be6 15. Nec3 b6 16. Nd5 Bxd5
    17. cxd5 Na7 18. Nc3 f5 19. h4 f4 20. Bh3 b5 21. Ne2 f3
    22. Nc1 h5 23. Nb3 a4 24. Na1 b4 25. axb4 cxb4 26. Qxa4 Nac6
    27. Qd1 Nd4 28. Nc2 Nxc2 29. Qxc2 Rb8 30. Rfc1 Rb7 31. Qb3 Kh8
    32. Rc4 Ng8 33. Rxb4 Rxb4 34. Qxb4 Bf6 35. Rc1 Qe7 36. Qb6
    Bxh4 37. Rc7 1-0

    [Event "Tata-Steel Meisterturnier 2016"]
    [Site "?"]
    [Date "16.1.2016"]
    [Round "1"]
    [White "Ding Liren"]
    [Black "Michael Adams"]
    [Result "1-0"]
    [PlyCount "121"]

    1. c4 e5 2. g3 Nf6 3. Bg2 d5 4. cxd5 Nxd5 5. Nc3 Nb6 6. d3 Nc6 7. Be3 Bd6 8.
    Nf3 O-O 9. O-O Re8 10. d4 exd4 11. Nxd4 Nxd4 12. Bxd4 c6 13. a4 Bf8 14. a5 Nc4
    15. a6 Nxb2 16. Qd2 Nc4 17. Qf4 Bd6 18. Qc1 Be5 19. Bxe5 Nxe5 20. Rd1 Qe7 21.
    Ne4 bxa6 22. f4 Ng6 23. Qxc6 Rb8 24. Qd6 Bg4 25. Qxe7 Rxe7 26. Rd2 h6 27. Rxa6
    Rb4 28. Nc3 Rc4 29. Ra3 Nf8 30. Kf2 Rec7 31. Nd5 Rc2 32. Rxc2 Rxc2 33. Bf1 Be6
    34. Ne7+ Kh7 35. Rxa7 g6 36. Bg2 Bg4 37. Bf1 Be6 38. Bg2 Bg4 39. Bf3 Bxf3 40.
    Kxf3 Ne6 41. e3 Kg7 42. h3 h5 43. Nd5 Rh2 44. h4 Rc2 45. Nb6 Rc3 46. Ke4 Rc1
    47. Kf3 Rc3 48. Nd5 Rb3 49. Ke4 Rb1 50. Nc3 Rb4+ 51. Kd5 Kf8 52. Ne4 Rb3 53.
    Nd6 Rd3+ 54. Ke5 Nd8 55. Rd7 Rxe3+ 56. Kf6 Re6+ 57. Kg5 Kg7 58. f5 Re3 59. f6+
    Kh7 60. Rxd8 Re4 61. Rh8+ *

    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  9. #9
    Administrator
    Punkte: 111.053, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 95,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.053
    Level
    100

    AW: Tata Steel in Wijk aan Zee 2016

    Lauer Tag heute in Wijk aan Zee. Alle sieben Partien endeten mit einem Remis!
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  10. #10
    Administrator
    Punkte: 111.053, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 95,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.053
    Level
    100

    Caruana in Topform - Mamedyarov sorgt für "Patzer des Jahrhunderts"

    Am 3. Spieltag gab es wieder Entscheidungen. Die glücklichen Sieger hießen Pavel Eljanov und Fabiano Caruana, wobei das Wort "glücklich" bei Eljanov eine doppelte Bedeutung trägt. Das erste Duell zwischen Magnus Carlsen und seinem möglichen Kronprinzen Wei Yi endete mit einer Punkteteilung. Der Norweger bleibt nach drei Remisen seinem Ruf als eher gemächlicher Starter treu. Bald sollte aber der sprichwörtliche Carlsen-Schwung folgen. Fabiano Caruana hat dagegen mit 2,5/3 einen Traumstart hingelegt und sich an die alleinige Führung katapultiert. Sein Opfer war diesmal der Engländer Michael Adams.

    In einem Nimzoinder gab es in der Partie Adams gegen Caruana früh Ungleichgewichte. Adams ließ in einer frühen taktischen Variante die Schwächung seiner Königsfestung zu. Dafür erhielt er einen starken Springer auf e4. Auch die Schwächung der Königsfestung hat bei beidseitiger kleinen Rochade wegen der halboffenen g-Linie vordergründig nicht nur Nachteile für Adams. Doch erwies sich bei den Gegebenheiten Caruana als der glänzendere Stratege. Es sah spektakulär aus, wie Caruana nach und nach seine Figuren auf g- und h-Linie überführte und gegen den gegnerischen König in Stellung brachte. Daß Adams seine Stellung bei dieser Position halten konnte, war klar. Aber das war nicht das Entscheidende. Tatsächlich ging es Caruana darum, den Gegner auf dem Königsflügel zu beschäftigen und dabei selbst auf dem Damenflügel Fortschritte zu machen. Auf dem Damenflügel verbesserte er Zug um Zug seine Stellung und erzielte mit dem Bd5 und dem Bb6 zwei Schwächen im Lager des Schwarzen, der sein aktives Spiel auf der g-Linie, wo er seine Türme verdoppelt hatte, mit konzentrierter Verteidigung kombinieren mußte. Im 52. Zug fiel auf h4 der erste Bauer, während der Engländer mit dem Blackburn-Rammbock seines prominenten Landmanns aus früheren Zeiten eine mächtige Batterie auf der g-Linie in Stellung gebracht hatte, die dieser aber nicht wirkungsvoll einsetzte. So wäre 53. ...Txe3 54. Txb6 Tg6 mit der Pointe 55. Txf6?! Txh3+!! der letzte Strohhalm gewesen. Der unambitionierte Turmrückzug dagegen ist ohne jede Kompensation nach dem Fall auch des Bb6 hoffnungslos und verliert schnell. Angesichts der strategischen Brillanz Caruanas erlebten die Zuschauer einen Hauch von Sinquefield.

    Außerdem sahen wir die erste Gewinnpartie mit Schwarz, die Pavel Eljanov gegen Shakhriyar Mamedyarov wie auch immer gelang, und der damit sein Punktekonto nach seiner Erstrundenniederlage gegen Caruana egalisieren konnte. Der Ukrainer wählte gegen das Damengambit die slawische Verteidigung mit gleichzeitigem 4. ...a6, die er mit dem frühen Vorstoß 11. ...Sg4!? sehr offensiv behandelte. Den Einschlag auf h7 dabei zulassend, auf den sein Gegner allerdings vorerst verzichtete, mußte er sich nun mit einer an Wilhelm Steinitz erinnernden Spielphilosophie auseinandersetzen, die mit 13. Ke2 den „starken“ König an Verteidigung und Spielaufbau beteiligte und woran sich auch nach einer von Mamedyarov vermutlich einkalkulierten taktischen Abwicklung vorerst nichts änderte. Es war nicht die Grundphilosophie Mamedyarovs, die seine Laune an diesem Spieltag verhageln sollte, denn nach 19. Lxh7+ und einem gesunden Mehrbauern nach 21. Dxc3 sah es eher nach einem Spiel auf zwei Ergebnisse aus weißer Sicht aus, und daß Eljanov in dieser Situation auf den König Jagd machte, war auch nicht das Entscheidende, denn die Lage auf dem Brett war für Mamedyarov immer sicher, und im Prinzip sahen die Aktionen des Ukrainers in der gegebenen Situation aus wie letzte Verzweiflungsangriffe. Und diese Stellung noch verloren zu haben, darüber wird sich der Aseri noch bittere Vorwürfe machen. Tatsächlich baute er seinen Vorteil immer weiter aus, und am Ende konnte er praktisch mit jedem Zug gewinnen. Außer, er stellt einzügig seinen Turm ein. Genau das passierte ihm an diesem Spieltag - tragisch...

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "0:37:33-0:44:33"]
    [Date "2016.01.18"]
    [EventDate "2016.01.15"]
    [Round "3"]
    [Result "1/2-1/2"]
    [White "Wei"]
    [Black "Carlsen"]
    [ECO "C89"]
    [WhiteElo "?"]
    [BlackElo "?"]
    [PlyCount "2"]

    1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Bb5 a6 4.Ba4 Nf6 5.O-O Be7 6.Re1 b5 7.Bb3 O-O 8.c3 d5 9.exd5 Nxd5 10.Nxe5 Nxe5 11.Rxe5 c6 12.d3 Bd6 13.Re1 Bf5 14.Qf3 Qh4 15.g3 Qh3 16.Be3 Bxd3 17.Nd2 Qf5 18.Bd4 Rae8 19.Kg2 Qxf3+ 20.Kxf3 Re6 21.Rac1 h6 22.Kg2 Rg6 23.Ne4 Nf4+ 24.Kf3 Bxe4+ 25.Rxe4 Nd3 26.Rd1 Nxb2 27.Rd2 Ba3 28.Bb6 Rd6 29.Rxd6 Bxd6 30.Re2 Nd3 31.Rd2 Ne5+ 32.Kg2 Be7 33.f4 Nc4 34.Bxc4 bxc4 35.Rd7 Bf6 36.Rc7 Bxc3 37.Rxc6 Rb8 38.a4 Bb2 39.Ba5 c3 40.Bxc3 Bxc3 41.Rxc3 Rb4 42.a5 Rb5 43.Ra3 Rb2+ 44.Kh3 f5 45.Rc3 Rb5 46.Ra3 g5 47.fxg5 hxg5 48.Kg2 Kg7 49.h4 g4 50.Rc3 Rxa5 51.Rc6 Ra2+ 52.Kg1 a5 53.Ra6 a4 54.Kh1 Kf7 55.Kg1 Ra1+ 56.Kg2 Ra3 57.Kh2 Ra2+ 58.Kg1 Ke7 59.Kh1 a3 60.Kg1 1/2-1/2

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2016.01.18"]
    [EventDate "2016.01.15"]
    [Round "3"]
    [Result "1-0"]
    [White "Fabiano Caruana"]
    [Black "Michael Adams"]
    [ECO "E21"]
    [WhiteElo "2787"]
    [BlackElo "2744"]
    [PlyCount "127"]

    1. d4 Nf6 2. c4 e6 3. Nc3 Bb4 4. Nf3 b6 5. e3 Bb7 6. Bd3 O-O
    7. O-O d5 8. cxd5 exd5 9. Ne5 Nbd7 10. f4 c5 11. Ne2 c4
    12. Bf5 g6 13. Qa4 gxf5 14. Qxb4 Ne4 15. a4 f6 16. Nf3 Nb8
    17. Qe1 Nc6 18. Bd2 Kh8 19. Nh4 Qd7 20. Nc3 Rae8 21. Nxe4 Rxe4
    22. Qd1 Rg8 23. Qh5 Bc8 24. Rf3 Qe8 25. Qh6 Qf7 26. b4 Ne7
    27. Rh3 Rg4 28. Nf3 Bd7 29. Kf2 Be8 30. Rg3 Ng8 31. Qh3 Bd7
    32. b5 Re8 33. Ng1 a5 34. bxa6 Ra8 35. Ne2 Rxa6 36. Bb4 Kg7
    37. Nc3 h5 38. Kg1 Nh6 39. Rf3 Ra8 40. Rf2 Kh7 41. Qf3 Bc6
    42. Rb2 h4 43. Ba3 Rag8 44. Kh1 Ba8 45. Rg1 Qe6 46. Rb5 R4g7
    47. Bc1 Rg6 48. Bd2 R8g7 49. Rb2 Nf7 50. h3 Rg3 51. Qh5+ Nh6
    52. Qxh4 Qg8 53. Be1 R3g6 54. Qh5 Re7 55. Bf2 Reg7 56. Qf3 Qd8
    57. Bh4 Qd6 58. Rgb1 Qa3 59. Be1 Qe7 60. g3 Nf7 61. Rxb6 Rh6
    62. Ra6 Qe8 63. Kg2 Qc8 64. Rbb6 1-0

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2016.01.18"]
    [EventDate "2016.01.15"]
    [Round "3"]
    [Result "0-1"]
    [White "Shakhriyar Mamedyarov"]
    [Black "Pavel Eljanov"]
    [ECO "D45"]
    [WhiteElo "2747"]
    [BlackElo "2760"]
    [PlyCount "76"]

    1. d4 d5 2. c4 c6 3. Nc3 Nf6 4. e3 a6 5. Nf3 e6 6. b3 Bb4
    7. Bd2 O-O 8. Bd3 Nbd7 9. Qc2 Qe7 10. Ne5 Nxe5 11. dxe5 Ng4
    12. f4 Bc5 13. Ke2 Rd8 14. h3 Nxe3 15. Bxe3 Bxe3 16. Kxe3 d4+
    17. Kf3 dxc3 18. Rad1 Bd7 19. Bxh7+ Kh8 20. Bd3 f5 21. Qxc3 c5
    22. Kf2 Bc6 23. Be2 b5 24. Qe3 bxc4 25. Bxc4 Bb5 26. Be2 Bxe2
    27. Kxe2 c4 28. bxc4 Qb4 29. Qb3 Qc5 30. Qc3 Rac8 31. Kf3 Kg8
    32. Kg3 a5 33. Rxd8+ Rxd8 34. Rb1 a4 35. Kh2 Qc6 36. Qg3 Qe4
    37. Qg5 Rc8 38. c5 Qxb1 0-1
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  11. #11
    Administrator
    Punkte: 111.053, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 95,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.053
    Level
    100

    Yifan Hou in Spiellaune

    Wenn Magnus Carlsen gedacht hätte, sein heutiger Gegner Shakhriyar Mamedyarov wäre ob seines „Jahrhundertpatzers“ vom Vortag in Gewinnstellung demoralisiert und er hätte mit ihm vergleichsweise leichtes Spiel, so belehrte ihn der Aseri eines besseren, der mit Schwarz nach einer konzentrierten Vorstellung das Remis festhalten konnte. Der Weltmeister wartet immer noch auf seinen ersten Sieg in Wijk aan Zee. Fabiano Caruana verpaßte gegen Anish Giri den möglichen vollen Punkt.

    Gewinnen konnten dafür andere, und wie schon am ersten Spieltag gab es heute wieder drei glückliche Gewinner mit den weißen Steinen. Diese hießen Yifan Hou, Pavel Eljanov und Sergei Karjakin.

    Sergei Karjakin konnte dabei, obwohl er eine ruhige italienische Variante wählte, mit 36 Zügen einen recht flotten Sieg gegen Evgeni Tomashevski einfahren, der äußerlich unspektakulär wirkte. Wahrscheinlich wurde seinem Gegner seine zu passive Spielweise zum Verhängnis, der sich in diesem Italiener, dessen Strategien aus Sicht von Weiß zunehmend einem geschlossenen Spanier ähnelten, in igelähnlichen Strukturen einnistete und vornehmlich in den ersten drei Reihen operierte. Insofern kam der weiße Vorteil fast wie von selbst, und Sergei Karjakin überstürzte die gesamte Partie über nichts, sondern manövrierte einfach gesund weiter in der Hoffnung, sein Spiel zunehmend entscheidend verstärken zu können. Diese aus solch einer Position eigentlich untypische Ruhe zeigte sich z. B., als Karjakin im 25. Zug auf die eigentlich naheliegende aktive Fortsetzung 25. Sdf5 verzichtete, die ihm durchaus hätte klaren Vorteil geben können, siehe etwa 25. ...Se7 26. Sxe7 Dxe7 27. c5! d5 28. e5 Sh7 29. Sh5! +/-. Stattdessen überführte Karjakin seinen Springer nach f3, wo er die Kontrolle auf das Feld e5 verstärkt und sich zu nichts verpflichtet, während seinem Gegner allmählich der Manövrierspielraum ausging. In solch einer Situation kam der schwarze Fehler wenig überraschend schnell in Form von 29. ...d5?!, womit Schwarz kompensationslos einen wichtigen Bauern verliert. Am Ende streckte Schwarz die Waffen, weil er aufgrund der Fesselung auf der e-Linie weiteren Materialverlust nicht mehr abwenden kann.

    Loek van Wely wurde hingegen ein taktisches Übersehen in ausgeglichener Stellung, wo er Kompensation für den Minusbauern besitzt, nach 31 Zügen zum Verhängnis. Der Niederländer wählte mit 31. ...Tf2? ein offensives Manöver, das allerdings an der Riposte 32. e4! scheiterte, wonach die schwarze Dame nach erzwungenem Verlauf bis nach f1 abgedrängt wird, so daß Weiß Raum und Zeit findet, die Situation auf dem Brett nach 35. e6! fxe6 36. Dxe6+ Df7 37. Dd5! zu klären und er ein gutes Endspiel mit Mehrbauern erreicht. Schwarz, dem dieses Los mißbehagte, entschied sich für eine andere Verteidigung, die aber wesentlich schneller verliert.

    Den dritten Tagessieg erzielte derweil mit Yifan Hou die stärkste Frau der Welt, die den Tschechen David Navara bezwang. Sie erzielte auch den schönsten Sieg der Tagessieger. Die Chinesen brachte ihren Gegner im 13. Zug einer Caro-Kann Vorstoßvariante aus dem Buch und setzte auf jedem Brettabschnitt ihre Bauern in Bewegung. Durch die damit erzielte Öffnung der g-Linie schuf sie dort gegen den schwarzen König eine wichtige Manövrierlinie und überraschte den Tschechen im 21. Zug mit einem wuchtigen Qualitätsopfer, das ihr volle Kompensation und gefährlichen Königsangriff einbrachte. Die Stellung von David Navara war nur noch sehr schwierig zu verteidigen, da es gegen die geschwächte Königsregion zu viele neuralgische Punkte gab, auf denen die Chinesin ihren Druck gezielt verstärkte, und die von Navara nicht mehr in Gänze verteidigt werden konnten. Durch ein Überlastungs- und Fesselungsmotiv fiel der wichtige Verteidiger auf h5, und auch der Damentausch befreite Navara nicht von dem weißen Druck. Ein Qualitätseinsteller beschleunigte das Ende. Die weiße Spielanlage wirkte kunstvoll und zeugt von tiefem Schachverständnis. Ihre Partie wird Zugang in die Lehrbücher finden.

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2016.01.19"]
    [EventDate "2016.01.15"]
    [Round "4"]
    [Result "1-0"]
    [White "Sergey Karjakin"]
    [Black "Evgeny Tomashevsky"]
    [ECO "C50"]
    [WhiteElo "2769"]
    [BlackElo "2728"]
    [PlyCount "72"]

    1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bc4 Bc5 4. O-O Nf6 5. d3 O-O 6. Nbd2 d6
    7. c3 a5 8. h3 Be6 9. Re1 h6 10. Bb5 Ba7 11. Nf1 Ne7 12. Ng3
    c6 13. Ba4 Ng6 14. Bc2 Qc7 15. d4 Rad8 16. Be3 Bb8 17. Bd3
    Rfe8 18. Qc2 Qe7 19. Rad1 Bc7 20. c4 Bc8 21. a3 exd4 22. Nxd4
    Qf8 23. f4 Nd7 24. Qf2 Nf6 25. Nf3 Re7 26. Kh1 Kh8 27. Bc2
    Ree8 28. b4 axb4 29. axb4 d5 30. e5 Ne4 31. Bxe4 dxe4 32. Rxd8
    Rxd8 33. Bc5 Qe8 34. Rxe4 Ne7 35. Nd4 b6 36. Bd6 Bxd6 1-0

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2016.01.19"]
    [EventDate "2016.01.15"]
    [Round "4"]
    [Result "1-0"]
    [White "Pavel Eljanov"]
    [Black "Loek van Wely"]
    [ECO "D11"]
    [WhiteElo "2760"]
    [BlackElo "2640"]
    [PlyCount "75"]

    1. d4 d5 2. c4 c6 3. Nf3 Nf6 4. e3 e6 5. Bd3 Nbd7 6. O-O b6
    7. b3 Bb7 8. Bb2 Be7 9. Nbd2 O-O 10. Qe2 Rc8 11. Ne5 c5 12. f4
    Ne4 13. Bxe4 dxe4 14. Rad1 cxd4 15. Nxe4 Nxe5 16. fxe5 Bxe4
    17. Rxd4 Bd5 18. cxd5 Bc5 19. Rd3 exd5 20. Qf3 Qg5 21. Kh1 h6
    22. h3 Rc7 23. Kh2 Rfc8 24. Qxd5 Qg6 25. Rfd1 Be7 26. Bd4 Rc2
    27. R3d2 Rxd2 28. Rxd2 Bh4 29. Rd1 Rc2 30. a4 Qf5 31. Kh1 Rf2
    32. e4 Rf1+ 33. Bg1 Qf2 34. Rxf1 Qxf1 35. e6 Be7 36. Qd7 Qf6
    37. exf7+ Qxf7 38. Qxa7 1-0

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2016.01.19"]
    [EventDate "2016.01.15"]
    [Round "4"]
    [Result "1-0"]
    [White "Yifan Hou"]
    [Black "David Navara"]
    [ECO "B12"]
    [WhiteElo "2673"]
    [BlackElo "2730"]
    [PlyCount "79"]

    1. e4 c6 2. d4 d5 3. e5 Bf5 4. Nf3 e6 5. Be2 Nd7 6. O-O Bg6
    7. Nbd2 Nh6 8. Nb3 Nf5 9. Bd2 Be7 10. g4 Nh4 11. Nxh4 Bxh4
    12. f4 f5 13. c4 a5 14. a4 O-O 15. g5 h6 16. gxh6 gxh6 17. Kh1
    Kh7 18. cxd5 cxd5 19. Rc1 b6 20. Rc6 Rc8 21. Rxe6 Bf7 22. Rd6
    Be7 23. Bd3 Bxd6 24. Bxf5+ Kh8 25. Qg4 Rc7 26. Qh3 h5 27. exd6
    Ra7 28. Be6 Nf6 29. f5 Qxd6 30. Bf4 Qd8 31. Be5 Bg8 32. Qxh5+
    Rh7 33. Qg5 Qe7 34. Nc1 Qg7 35. Qxg7+ Rxg7 36. Nd3 Rg4 37. Nf4
    Kh7 38. h3 Rg3 39. Ng6 Rxh3+ 40. Kg2 1-0
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  12. #12
    Administrator
    Punkte: 111.053, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 95,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.053
    Level
    100

    AW: Tata Steel in Wijk aan Zee 2016

    Magnus Carlsen ist bekannt dafür, in Turnieren eine längere Anlaufphase zu haben. Ist der Bann aber mal gebrochen, rast er rücksichtslos durch das Teilnehmerfeld. Insofern dürften es die Spieler des Meisterturniers, das nach dem gestrigen Ruhetag nun in Amsterdam gastiert, als ernstes Warnsignal aufgefaßt haben, daß Magnus Carlsen gegen Loek van Wely der erste Sieg gelang.

    Magnus Carlsen profitierte bei seinem Schwarzsieg allerdings von dem Liegenlassen einer großen Chance seines Kontrahenten. Carlsen, der die Grünfeldindische Verteidigung spielte, hatte im 23. Zug durchaus zu einer interessanten Kombination gegriffen. Nach dem Figurenopfer öffnen sich für seine Figuren die Schleusen, während der Niederländer eine schwierige Verteidigung führen muß. Jedoch überspannte der Norweger mit 27. ...Txg2? den Bogen, denn der Damenzug nach h6 hätte unbedingt vermieden werden müssen. Hier übersah nun der Niederländer nach 28. Dh6+ Kf6 mit 29. Dh4+ g5 (29. ...Dg5? 30. e5+ Kxe5 31. Dd4#) 30. Dh3 den womöglich spielentscheidenden Qualitätsgewinn. Dies rächte sich für den Lokalmatador, denn der Weltranglistenerste war wieder zurück im Spiel, überspielte van Wely und ließ ihn in einem schönen Abschlußfeuerwerk untergehen.

    Außerdem konnte sich Shakhriyar Mamedyarov gegen Schlußlicht Michael Adams durchsetzen. Es entwickelte sich nach nimzoindischer Eröffnungsphase ein wildes und hartumkämpftes Mittelspiel, das beiden Spielern in diesen komplexen Spielsituationen stets vollste Konzentration abverlangte. In der Folge opferte der Engländer einen Bauern und erhielt dafür das freiere und aktivere Figurenspiel. Mit der Zeit konnte der Aseri seine Probleme allmählich lösen und das dynamische Gleichgewicht wieder wahren. Mit 43. ...Ld4? folgte ein grober Fehler (mit vorherigem Turmtausch auf e2 wäre die Idee gegangen), wo Weiß einen weiteren Bauern gewinnt und er nach einem weiteren Fehler des Gegners auch positionell bereits besser stand. Das Endspiel war natürlich gewonnen, und nach fünf weiteren Zügen war die Partie vorbei.

    Der Dritte im Bunde der Sieger war Ding Liren. Er schlug Sergei Karjakin und schließt damit mit 3,5/5 zu dem bislang Führenden Fabiano Caruana auf, der gegen Yifan Hou abermals ein besseres Endspiel nicht verwerten konnte. Auf diesem Feld scheint der Italo-Amerikaner gegenüber Magnus Carlsen Nachholbedarf zu haben. Die Eröffnungswahl von Sergei Karjakin empfand ich hier als ein wenig seltsam. Bekanntlich bietet Damenindisch Weiß risikolos einen leichten Vorteil, was auch in dieser Partie zu Tragen gekommen wäre, wenn Ding Liren nicht im 12. Zug überraschend groß rochiert hätte. Üblich ist hier die kleine Rochade, aber der Chinese hatte keine Angst vor den Verwicklungen. Mit 14. ...a5 griff der Neurusse thematisch den Damenflügel an, Ding Liren setzte währenddessen auf Königsangriff und hebelte erstaunlich schnell die schwarze Verteidigung aus, denn mit forcierten Methoden erzwang der Chinese eine günstige Endspielabwicklung und spielte spätestens nach 28. d5!, was sich ein Fesselungsmotiv zu eigen macht, auf Sieg. Er erzwang auf e6 eine schreckliche Schwäche und transformierte den Vorteil in einen Bauerngewinn. Da die Gegner auf beiden Flügeln mit Bauern spielten, war zudem sein Läufer dem gegnerischen Springer überlegen. Mit geschickten Zugzwangaktionen drängte der Chinese den gegnerischen König auf die a-Linie ab und dominierte dessen Springer. Karjakin, der einer Bildung und Verwertung eines weißen Freibauern am Königsflügel machtlos ausgeliefert war, blieb nur noch die Aufgabe.

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2016.01.21"]
    [EventDate "2016.01.15"]
    [Round "5"]
    [Result "0-1"]
    [White "Loek van Wely"]
    [Black "Magnus Carlsen"]
    [ECO "D83"]
    [WhiteElo "2640"]
    [BlackElo "2844"]
    [PlyCount "78"]

    1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. Nc3 d5 4. Bf4 Bg7 5. e3 O-O 6. Rc1 Be6
    7. cxd5 Nxd5 8. Nxd5 Bxd5 9. Bxc7 Qd7 10. Bg3 Bxa2 11. Ne2 Bd5
    12. Nc3 Bc6 13. h4 Rd8 14. Qb3 Qf5 15. h5 e6 16. hxg6 hxg6
    17. Qd1 Nd7 18. Bd3 Qa5 19. Kf1 Nf6 20. Be5 Rac8 21. Qd2 Ng4
    22. Bxg7 Kxg7 23. f3 Qg5 24. fxg4 Rxd4 25. Ke1 Qe5 26. Ne2
    Rxg4 27. e4 Rxg2 28. Qh6+ Kf6 29. Rc3 Rd8 30. Qh3 Qg5 31. Rf1+
    Kg7 32. Qf3 Rd7 33. Rf2 Rg4 34. Nf4 Qh4 35. Be2 Rg1+ 36. Bf1
    Kg8 37. Ne2 Rxf1+ 38. Kxf1 Rd1+ 39. Kg2 Bxe4 0-1

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2016.01.21"]
    [EventDate "2016.01.15"]
    [Round "5"]
    [Result "1-0"]
    [White "Shakhriyar Mamedyarov"]
    [Black "Michael Adams"]
    [ECO "E21"]
    [WhiteElo "2747"]
    [BlackElo "2744"]
    [PlyCount "99"]

    1. d4 Nf6 2. c4 e6 3. Nc3 Bb4 4. Nf3 b6 5. Bd2 O-O 6. Rc1 c5
    7. dxc5 Bxc5 8. g3 Bb7 9. Bg2 Ne4 10. O-O Nxd2 11. Qxd2 Qe7
    12. a3 a5 13. Rfd1 Rd8 14. Na4 d6 15. Nd4 Bxg2 16. Kxg2 Qb7+
    17. f3 d5 18. Nb3 Bf8 19. Qd4 b5 20. Nac5 Qa7 21. cxb5 a4
    22. Na1 Qb6 23. Nxa4 Qxb5 24. Nc5 Nc6 25. Qf2 Ne5 26. Nd3 Nxd3
    27. exd3 g6 28. Rc3 Rdb8 29. Rd2 Qa4 30. Rcc2 Bh6 31. f4 e5
    32. Qf3 exf4 33. Rf2 Qd4 34. Rce2 Ra6 35. Nc2 Qc5 36. Nb4 Rd6
    37. gxf4 Bg7 38. f5 Rbd8 39. Rc2 Qb5 40. fxg6 Rxg6+ 41. Kh1
    Qd7 42. Rg2 Re8 43. Rce2 Bd4 44. Qxd5 Rd8 45. Qxd7 Rxd7
    46. Nc6 Bf6 47. d4 Rd6 48. Rc2 Kf8 49. Rxg6 hxg6 50. Rc4 1-0

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2016.01.21"]
    [EventDate "2016.01.15"]
    [Round "5"]
    [Result "1-0"]
    [White "Ding Liren"]
    [Black "Sergey Karjakin"]
    [ECO "E15"]
    [WhiteElo "2766"]
    [BlackElo "2769"]
    [PlyCount "109"]

    1. d4 Nf6 2. c4 e6 3. Nf3 b6 4. g3 Ba6 5. b3 Bb4+ 6. Bd2 Be7
    7. Nc3 c6 8. e4 d5 9. Bd3 dxe4 10. Nxe4 Bb7 11. Qe2 Nbd7
    12. O-O-O Nxe4 13. Bxe4 Nf6 14. Bc2 a5 15. Rhe1 b5 16. c5 b4
    17. g4 Ba6 18. Qe5 O-O 19. g5 Nh5 20. Qe4 g6 21. Qxc6 Ra7
    22. Be4 Bb7 23. Qb6 Qxb6 24. cxb6 Bxe4 25. Rxe4 Rb7 26. Be3
    Rc8+ 27. Kb1 Rxb6 28. d5 Rd6 29. Rd2 Kf8 30. dxe6 Rxe6
    31. Rxe6 fxe6 32. Rc2 Rd8 33. Nd4 Ng7 34. Nc6 Rd1+ 35. Rc1 Rd5
    36. Nxe7 Kxe7 37. Rc7+ Kf8 38. Rc5 Ke7 39. Rxd5 exd5 40. Bb6
    Kd6 41. Bxa5 Kc5 42. Bd8 Nf5 43. Kc2 Nd4+ 44. Kd3 Nf5 45. Bc7
    Kc6 46. Bf4 Kc5 47. Be3+ Kb5 48. Ke2 Nh4 49. Bd2 Nf5 50. Kf3
    Nd4+ 51. Kf4 Nc6 52. Be3 Ka6 53. Bc5 Kb5 54. Bd6 Ka5 55. Ke3
    1-0
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  13. #13
    Administrator
    Punkte: 111.053, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 95,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.053
    Level
    100

    Zwei Partien, die begeisterten

    Magnus Carlsen hat derzeit seinen Lauf. Heute hatte er den Russen Evgeni Tomashewski vor der Flinte und machte mit ihm in nur 30 Zügen kurzen Prozeß. Dabei sah sein an den Londoner erinnerndes Eröffnungssystem eher grundsolide aus, aber bekanntermaßen liebt Magnus Carlsen es ja vor allem, seine Stellung durch subtilen Druck zu verstärken, wodurch sich später auch gerne taktische Schläge ergeben können, und es bedarf wohl eines Magnus Carlsens, aus solch einem System solch einen durchschlagskräftigen Königsangriff hervorzaubern zu können, wie in dieser Partie. Tatsächlich überforderte Carlsen seinen Gegner bereits mit dem wuchtigen 16. f4! Mit dem Textzug öffnet Carlsen Schleusen für seine Schwerfiguren, und es verbirgt sich hinter dem Vorstoß eine giftige taktische Idee. Denn nach 16. ...gxf4 17. Tf1 droht Carlsen nach dem scheinbaren Bauerngewinn 17. ...fxe3 mit 18. Txf6! Der Zug hätte wegen seiner Schönheit und Tiefe durchaus zwei Ausrufezeichen verdient gehabt. Der Mechanismus mit Dame, Turm und Se5 gegen den schwarzen König mag zwar bekannt sein, die Schönheit dieses Opfers verbirgt sich aber hinter dem Witz, daß Schwarz das forcierte Matt nicht einmal durch das natürliche 18. ...gxf6? 19. Dg4+ Kh7 20. Tf1 e2 abwenden kann, denn Weiß kann sich tatsächlich den Luxus leisten, mit seiner Dame auf e2 wieder den Rückzug antreten zu müssen, um dann wieder - also nach zwei Tempoverlusten - auf den Königsflügel zurückzukehren und immer noch das forcierte Matt in den Händen zu halten. Ein Ausrufezeichen streiche ich aber, weil der Russe mit 18. ...exd2 oder sogar 18. ...cxd4 den vorläufigen Ausgleich hätte erzielen können (was nicht heißt, daß er danach nicht doch verloren hätte), denn auch nach 18. ...cxd4 hängen mit Turm und Springer zwei Figuren, so daß an einen weißen Materialvorteil gar nicht zu denken ist. Der Russe wählte den vorsichtigen Weg und ließ sich nicht auf den Variantendschungel nach 17. ...fxe3 ein, sondern entschied sich für die Verteidigung mit 17. ...Sd7. In dieser Hinsicht ist diese Partie ein Musterbeispiel für den Wert aktiver Verteidigung, denn die totale Passivität, mit der Schwarz sich in der Folge verteidigte, war nur der Weg in den sicheren Verlust, und bereits nach 20. Txf4 herrschte auf dem schwarzen Königsflügel Alarmstufe rot. 20. ...Se4? war bereits die Entscheidung, denn die darauffolgende Abwicklung führte forciert in ein gewonnenes Endspiel, das der Russe bereits nicht mehr weiterspielen wollte. Damit rückt Carlsen erstmals in die Spitzengruppe mit auf, die zusammen mit ihm Ding Liren und Fabiano Caruana, der diesmal gegen Wesley So ein schlechteres Endspiel Remis halten konnte, bekleiden.

    Ebenfalls zaubern und kombinieren konnte Anish Giri mit einer couragierten Partie gegen Shakhriyar Mamedyarov, auch wenn er mehr als das Doppelte an Zügen wie der Norweger für seinen Sieg benötigte. Das lag zum einen daran, daß seine frühe Kombination nicht dem Königsangriff, sondern dem Materialgewinn diente, der seinem Gegner zumindest noch einen längeren Widerstand ermöglichte, und zum anderen daran, daß sein Gegner auch tatsächlich bis zur letzten Patrone weiterkämpfte.

    Anish Giri hatte früh seinen Gegner am Damenflügel durch eine kluge Linienöffnung unter Druck gesetzt. Als er im 15. Zug seinen c-Bauern weiter auf c5 vorrücken ließ, hatte der Aseri vor der Alternative gestanden, mit der forcierten Variante 15. ...Sxc5 16. Sxc5 Le5 17. Sb3 Dxc2 18. Txc2 Lxa1 19. Sxa1 b6 += materielle Ungleichgewichte zu erzeugen. Allerdings wirkt die entstandene Stellung auch unter dem Hintergrund, daß gemeinhin im Mittelspiel zwei Leichtfiguren dem Turm und Bauer überlegen sind, wenig attraktiv. Der schwarze Textzug 15. ...Le5 hat ungefähr denselben Wert, die Art und Weise, wie der Aseri seine Verteidigung aber behandelte, hatte stets den Ruch des Ungenauen, und so konnte der Niederländer unaufhaltsam seinen Bauern nach c7 vorpreschen lassen, was bereits ein taktischer Schlag war, mit dem Giri für den Bauern die Qualität gewann. Angesichts der starken weißen Schwerfiguren wirkte der Qualitätsgewinn doppelt wertvoll, dennoch besaß der Aseri mit seinem aktiven Figurenspiel eine gewisse, wenn auch unzureichende, Kompensation. Anish Giri blieb aber über die gesamte Distanz der bessere Spieler. Den geringen schwarzen Druck schüttelte er mit Leichtigkeit ab, und spätestens mit der Batterie 32. Db2 war die weiße Stellung gewonnen. Die Pointe ist, daß 32. ...f6 wegen der Schwäche auf e6 kaum zu spielen ist, etwa 32. ...f6 33. a4! bxa4 34. Da2 Sc6 35. Da4 und Schwarz hat bereits zu viele Schwächen, die er nicht alle verteidigen kann. 32. ...f5 war etwas aktiver, führte aber abgesehen von der weiteren Schwäche auf g7 zur selben Problematik. Weiß schlug mit seiner Dame auf e6 mit Schach ein, gewann einen Bauern und verbesserte seine Position weiter, und er bereitete sich trotz Damentauschs auf einen Königsangriff vor. Der Königangriff führte zu einem taktischen Tausch von zwei Leichtfiguren gegen Turm und Bauer, so daß sich angesichts der gegebenen Materialverhältnisse für Giri der Materialvorteil eines Läufers gegen einen Bauern ergab. Der Rest war, wie man so schön sagt, eine Sache der Technik.

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2016.01.22"]
    [EventDate "2016.01.15"]
    [Round "6"]
    [Result "1-0"]
    [White "Magnus Carlsen"]
    [Black "Evgeny Tomashevsky"]
    [ECO "A46"]
    [WhiteElo "2844"]
    [BlackElo "2728"]
    [PlyCount "59"]

    1. d4 Nf6 2. Nf3 e6 3. Bf4 b6 4. e3 Bb7 5. h3 Be7 6. Bd3 O-O
    7. O-O c5 8. c3 Nc6 9. Nbd2 d5 10. Qe2 Bd6 11. Rfe1 Ne7
    12. Rad1 Ng6 13. Bxg6 hxg6 14. Bxd6 Qxd6 15. Ne5 g5 16. f4
    gxf4 17. Rf1 Nd7 18. Qh5 Nf6 19. Qh4 Qd8 20. Rxf4 Ne4 21. Nxe4
    Qxh4 22. Rxh4 dxe4 23. dxc5 bxc5 24. Rd7 Rab8 25. b3 a5
    26. Rc7 a4 27. bxa4 Ba8 28. a5 Rb7 29. Rxc5 Ra7 30. Nc4 1-0

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2016.01.22"]
    [EventDate "2016.01.15"]
    [Round "6"]
    [Result "1-0"]
    [White "Anish Giri"]
    [Black "Shakhriyar Mamedyarov"]
    [ECO "A13"]
    [WhiteElo "2798"]
    [BlackElo "2747"]
    [PlyCount "131"]

    1. Nf3 Nf6 2. c4 e6 3. g3 d5 4. d4 Bb4+ 5. Bd2 Bd6 6. Bg2 O-O
    7. O-O Nbd7 8. b3 dxc4 9. bxc4 c5 10. e3 Qc7 11. Qc2 cxd4
    12. Nxd4 a6 13. Rc1 Rd8 14. Nb3 Rb8 15. c5 Be5 16. Nd4 b6
    17. c6 Nf8 18. Nc3 Ng6 19. Rab1 Qe7 20. c7 Qxc7 21. Nc6 Bb7
    22. Nxd8 Bxg2 23. Kxg2 Rxd8 24. Na4 Qb7+ 25. f3 b5 26. Nc5 Qa8
    27. Nd3 h5 28. Ba5 Nd5 29. Qe2 Re8 30. e4 Nde7 31. Bc3 Bb8
    32. Qb2 f5 33. Qb3 fxe4 34. Qxe6+ Kh7 35. Qxe4 Qd5 36. Rb2 Qf7
    37. Re2 h4 38. Qe6 Qxe6 39. Rxe6 Rd8 40. Nf2 Nf5 41. Ne4 Rd5
    42. Rxa6 hxg3 43. hxg3 Bxg3 44. Rh1+ Bh4 45. Bd2 Rd4 46. Bg5
    Rb4 47. Rxg6 Rb2+ 48. Kh3 Kxg6 49. Bxh4 Rxa2 50. Rg1+ Kf7
    51. Bf2 Rb2 52. Kg4 g6 53. Bc5 b4 54. Nd6+ Nxd6 55. Bxd6 Ke6
    56. Bf8 Kf7 57. Bd6 Ke6 58. Bb8 b3 59. Kf4 Kf7 60. Ke3 Rc2
    61. Be5 Rc5 62. f4 Rb5 63. Bb2 Rh5 64. Rg2 Rh1 65. Kf3 Rf1+
    66. Kg4 1-0
    Geändert von Kiffing (22.01.2016 um 23:21 Uhr) Grund: corr.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  14. #14
    Klarer Fixpunkt
    Punkte: 7.389, Level: 60
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 161
    Aktivität: 99,7%
    Errungenschaften:
    1 year registered5000 Experience PointsOverdriveYour first Group
    Themenstarter
    Avatar von Babylonia
    Registriert seit
    07.11.2015
    Ort
    NRW
    Rating
    1050 DWZ; 1258 Elo (Turnier von 2016)
    Verein
    Wieder im Schachverein seit Juli 2016
    Beiträge
    507
    Punkte
    7.389
    Level
    60

    AW: Tata Steel in Wijk aan Zee 2016

    Der Zwischenstand des Tata Steel Masters Turniers:

    http://chessone.eklablog.com/-a119828256

    Die einzige Frau in diesem illustren Kreis, Hou Yifan, hält sich gut, finde ich!

    Babylonia

  15. #15
    Administrator
    Punkte: 111.053, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 95,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.053
    Level
    100

    AW: Tata Steel in Wijk aan Zee 2016

    In der vorgestrigen 7. Runde hatte Magnus Carlsen mit einer Demonstration seines Könnens gegen Pavel Eljanov seinen dritten Sieg in Folge gefeiert. Da im Duell der beiden Mitführenden Fabiano Caruana sich gegen Ding Liren durchsetzen konnte, wurde das noch vor einem Jahr prophezeihte Duell C&C in diesem so prestigeträchtigen Turnier Wirklichkeit.

    Magnus Carlsen wählte in einem Nimzoinder, wo er seinen Stützpunkt d5 sehr gut befestigt hatte mit 10. ...g5 ein aggressives Verfahren. Carlsen vertrieb den Läufer und pendelte mit seinem Springer auf den idealen Stützpunkt d6, wo dieser offensiv nach f5 schwenkte. Die Zweischneidigkeit seines Zuges ergibt sich natürlich aus er Schwächung seiner Königsstellung. Sein Gegner vertieb den Springer mit 13. g4 und ließ damit zu, daß der Springer auf e3 seinen Läufer schlägt, womit der Ukrainer sein Läuferpaar abgibt. Dafür ist der stark stehende Springer liquidiert, und er erhält die halboffene f-Linie. Doch im Prinzip hatte Eljanov anderes im Sinn. Sein Figurenopfer für Bauern und eine am Damenflügel sah mächtig aus. Carlsen hielt die Bauern aber unter Kontrolle und hielt mit einem eigenen Angriff in Zentrum und Königsflügel dagegen. Für den Gegenangriff hatte Carlsen eine Qualität geopfert. Da der weiße Bauernsturm am Damenflügel abgeschlagen werden und die vorgerückten Bauern sämtlich beseitigt werden konnten, konnte Carlsen am Ende alle Kraft in seinen eigenen Angriff stecken und den Angriff letztendlich zum Ende führen. Es sah eindrucksvoll aus, wie Carlsen seinen eigenen Figuren immer mehr Kraft einhauchte. Die totale weiße Paralyse sah kraftvoll und schön aus.

    Fabiano Caruana hielt durch seinen Sieg gegen den bisherigen Mitführenden Ding Liren die Co-Dominanz im Vergleich zum Norweger. Er setzte sich nach langem Kampf in 83 Zügen gegen Ding Liren durch. Sein Sieg kann durchaus als Start-und-Zielsieg bezeichnet werden, denn Caruana kam besser aus den Startlöchern heraus und hielt den Vorteil bis zum Ende aufrecht. In einem Spanier mit dem ruhigen und modischen d3 kam er durch sein Springermanöver 11. Sh4-f5 in Vorteil, denn da der Springer abgetauscht werden mußte, erhielt Caruana durch seinen Bf5 gute Perspektiven für ständigen Druck auf dem Königsflügel, auf den sein Gegner fortan achten mußte. Nach 17. ...Sd7? war die Partie dann soweit, daß der weiße Vorteil bis zum Ende drückend wurde. Der folgende Tausch auf e7 nutzte nur Caruana, der a tempo mit seinem Springer das Feld d5 besetzen und nach Doppelangriff mit dem taktischen 20. Dg4! den Stellungsvorteil in einen Bauerngewinn transformierte (20. ...Tc8 21. f6! Sxf6 22. Dxc8!! +-). Es entstand ein langes Schwerfigurenendspiel, in dem Caruana durch aktives Spiel auch gegenüber dem schwarzen König einen zweiten Bauern gewinnen konnte. Als die Verwandlung nicht mehr aufhaltbar war, streckte sein Gegner nach langem Kampf die Waffen.

    Im Spiellaune zeigte sich ebenfalls Anish Giri. Wie schon bei der Partie von Fabiano Caruana sorgte die Etablierung eines starken Springers für einen sofortigen Bauerngewinn. Ihm gelang das Kunststück gegen Loek van Wely durch Klärung der Lage in Zentrum und Damenflügel und der Überführung eines Bauern nach e4, so daß die Route für den Springer frei wurde, und der Ne4 das Feld e3 befestigt. Im Gegensatz zu Caruana verwertete Giri seinen Vorteil nicht durch Endspielthemen, er setzte stattdessen auf einen schönen Königsangriff. Seine Strategie fand durch 35. ...Tf3! ihre spektakuläre Vollendung. Der Königsangriff dient, gerade, was das Großmeisterschach angeht, nicht nur als Königsangriff als solchen, sondern auch als Ablenkung durch Druck für die Transformierung in andere Vorteile. Hier zwang der Druck den Gegner zur Herausgabe von immer mehr Bauern. Als schießlich drei Mehrbauern auf seiner Habenseite standen, streckte van Wely die Waffen.

    Der 7. Spieltag hatte diesmal vier Sieger und damit so viele, wie noch nie bei Tata-Steel 2016 in einer Runde. Shakhriyar Mamedyarov konnte sich ebenfalls in die Siegesliste eintragen, indem er der Chinesin Yifan Hou den vollen Punkt abjagen konnte. Kern seiner Strategie war der starke Bd5. Yigan Hou blockierte den Bauern mit ihren Springern, aber der Aseri konnte durch geschicktes strategisches Spiel den wichtigen Punkt c5 erobern und die Chinesin immer tiefer in die Defensive zwingen. Die Vorentscheidung fiel im Prinzip im 37. Zug, als Yifan Hou die Riposte 37. ...Le8 übersah und somit den vorher von Mamedyarov eroberten Bauern nicht zurückerobern konnte. Stattdessen übersah sie in dieser Szene eine wuchtige Überlastungskombination des Gegners, die izu zwei Mehrbauern und damit zum Sieg im Endspiel führte.

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "0:00:33-0:10:33"]
    [Date "2016.01.23"]
    [EventDate "2016.01.15"]
    [Round "7"]
    [Result "0-1"]
    [White "Pavel Eljanov"]
    [Black "Magnus Carlsen"]
    [ECO "E10"]
    [WhiteElo "?"]
    [BlackElo "?"]
    [PlyCount "68"]

    1.d4 Nf6 2.c4 e6 3.Nf3 d5 4.g3 Bb4+ 5.Bd2 Be7 6.Bg2 O-O 7.O-O
    Nbd7 8.Qc2 Ne4 9.Bf4 c6 10.Nc3 g5 11.Be3 Nd6 12.b3 Nf5 13.g4
    Nxe3 14.fxe3 b5 15.e4 b4 16.exd5 bxc3 17.dxc6 Nb8 18.Qe4 f5
    19.gxf5 exf5 20.Qd5+ Qxd5 21.cxd5 Na6 22.Rac1 Nc7 23.Ne5 f4
    24.Nc4 Rd8 25.Rxc3 Nxd5 26.c7 Nxc7 27.Bxa8 Nxa8 28.e3 Bb4
    29.Rc2 Bb7 30.h4 Be4 31.Rh2 Nb6 32.Ne5 fxe3 33.hxg5 Rxd4
    34.Ng4 Nd5 0-1

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2016.01.23"]
    [EventDate "2016.01.15"]
    [Round "7"]
    [Result "1-0"]
    [White "Fabiano Caruana"]
    [Black "Ding Liren"]
    [ECO "C78"]
    [WhiteElo "2787"]
    [BlackElo "2766"]
    [PlyCount "165"]

    1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4 Nf6 5. O-O Be7 6. d3 b5
    7. Bb3 d6 8. a3 Na5 9. Ba2 c5 10. Nc3 Be6 11. Nh4 c4 12. Nf5
    Bxf5 13. exf5 O-O 14. dxc4 Nxc4 15. Bxc4 bxc4 16. Bg5 Rb8
    17. Rb1 Nd7 18. Bxe7 Qxe7 19. Nd5 Qd8 20. Qg4 Rb5 21. Qxc4 Nb6
    22. Nxb6 Qxb6 23. b4 d5 24. Qb3 Qc6 25. Rfe1 d4 26. a4 Rd5
    27. h4 Rb8 28. Qf3 f6 29. Red1 Qc4 30. Qd3 Rc8 31. Rb2 Rd6
    32. b5 Rb6 33. Ra1 h5 34. Ra3 Qd5 35. Rab3 e4 36. Qd1 Rd8
    37. bxa6 Rxa6 38. Rb5 Qd6 39. a5 d3 40. cxd3 exd3 41. Rd2 Rc6
    42. Rb3 Qc7 43. Rb1 Qxa5 44. Rxd3 Rdc8 45. Qxh5 Qe5 46. Rbd1
    Rc1 47. Qf3 Rxd1+ 48. Rxd1 Qe8 49. g3 Rc5 50. Ra1 Qd7 51. Ra8+
    Rc8 52. Ra5 Kh7 53. Rd5 Qe8 54. Kg2 Rc7 55. Ra5 Qf7 56. Qd5
    Qxd5+ 57. Rxd5 Rc4 58. Rd2 Kg8 59. f3 Kf8 60. g4 Rc1 61. Kg3
    Rg1+ 62. Rg2 Ra1 63. g5 Kf7 64. Kg4 Ra4+ 65. f4 fxg5 66. hxg5
    Ra1 67. Rb2 Rg1+ 68. Kh3 Rf1 69. Rb7+ Kf8 70. Kg4 Rh1 71. f6
    gxf6 72. g6 Ra1 73. Kf5 Ra6 74. Rf7+ Kg8 75. Re7 Ra4 76. Re4
    Ra6 77. Re6 Ra4 78. Rxf6 Ra5+ 79. Kg4 Kg7 80. Rd6 Ra1 81. Kg5
    Rg1+ 82. Kf5 Kh6 83. Rd8 1-0

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2016.01.23"]
    [EventDate "2016.01.15"]
    [Round "7"]
    [Result "0-1"]
    [White "Loek van Wely"]
    [Black "Anish Giri"]
    [ECO "D12"]
    [WhiteElo "2640"]
    [BlackElo "2798"]
    [PlyCount "90"]

    1. Nf3 d5 2. d4 Nf6 3. c4 c6 4. e3 Bg4 5. h3 Bh5 6. Nc3 e6
    7. g4 Bg6 8. Ne5 Nbd7 9. h4 dxc4 10. Nxc4 h5 11. g5 Nd5
    12. Bg2 N5b6 13. b3 Bb4 14. Bd2 e5 15. a3 Nxc4 16. bxc4 Ba5
    17. O-O O-O 18. c5 Re8 19. Ra2 Qc7 20. Rb2 b6 21. cxb6 axb6
    22. d5 e4 23. dxc6 Qxc6 24. Nb5 Ne5 25. Bxa5 Rxa5 26. Nd4 Qd6
    27. Ne2 Nd3 28. Nf4 Rxa3 29. Rb5 Qc6 30. Qb1 Nxf4 31. exf4 Qd7
    32. Rxb6 Qg4 33. Rb8 Rxb8 34. Qxb8+ Kh7 35. Qe5 Rf3 36. f5
    Bxf5 37. Re1 Rf4 38. Re3 Bg6 39. Qd6 Qxh4 40. Rg3 Rg4 41. Qe5
    Rxg3 42. fxg3 Qg4 43. Kf2 Bf5 44. Qe7 Kg6 45. Qe5 Qxg5 0-1

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2016.01.23"]
    [EventDate "2016.01.15"]
    [Round "7"]
    [Result "1-0"]
    [White "Shakhriyar Mamedyarov"]
    [Black "Yifan Hou"]
    [ECO "D38"]
    [WhiteElo "2747"]
    [BlackElo "2673"]
    [PlyCount "108"]

    1. d4 e6 2. c4 Nf6 3. Nc3 Bb4 4. Nf3 d5 5. Qa4+ Nc6 6. e3 O-O
    7. Qc2 Bd6 8. h3 dxc4 9. Bxc4 e5 10. O-O a6 11. a3 Bd7 12. Rd1
    h6 13. b4 Qe7 14. d5 Na7 15. e4 Nc8 16. Be3 a5 17. b5 Re8
    18. a4 Bb4 19. Bd3 Nb6 20. Nd2 Bc5 21. Bxc5 Qxc5 22. Nb3 Qd6
    23. Be2 Rec8 24. Rab1 Qe7 25. Qc1 Ne8 26. Qe3 Nd6 27. Rbc1 Qg5
    28. Qxg5 hxg5 29. Nc5 Kf8 30. Nb1 Ke7 31. Nd2 g6 32. Rc3 Be8
    33. Rb1 Rab8 34. Ndb3 c6 35. bxc6 bxc6 36. dxc6 Bxc6 37. Nxa5
    Nxa4 38. Rxb8 Nxc3 39. Bg4 f5 40. exf5 gxf5 41. Rxc8 Nxc8
    42. Nxc6+ Kd6 43. Bxf5 Kxc6 44. Ne6 Nd6 45. Bg4 Nde4 46. f3
    Ne2+ 47. Kf1 N2g3+ 48. Ke1 Nc5 49. Nxg5 Nd3+ 50. Kd2 Nf4
    51. Ke3 Nh1 52. Ke4 Kd6 53. Nf7+ Ke7 54. Nxe5 Nxg2 1-0

    ***

    Gestern reichte hingegen Magnus Carlsen ein Remis gegen seinen alten Rivalen aus Jugendzeiten, Sergei Karjakin, ein Remis, um alleine die Tabellenführung zu übernehmen. Grund dafür war, daß der Tscheche David Navara ausgerechnet gegen ihn seinen ersten Turniersieg feiern konnte. Dieser erschütterte Caruana mit seinem offensiven 12. e5 dxe5 13. Sxe5 bereits früh. Denn anstatt kühl mit 14. ...Ld6= darauf zu reagieren, sorgte 14. ...Sd7 15. Lf4 bereits früh für eine schlechtere Stellung. Der Witz ist, daß nun 15. ...Ld6 nach 16. Sxd7 Lxd7 17. Lxd6 Dxd6 18. Lxb7 einen Bauern verliert, so daß Navara das Feld e5 behaupten und als Manövrierstützpunkt nutzen kann. Ein beherztes Unternehmen am Damenflügel, unterstützt vom Lg2 und einen Tempogewinn durch Turmscheinopfer schuf Navara eine Schwäche auf b6, wo der schwarze Bauer steht und nun von schwarzen Figuren verteidigt werden muß. Navara war nun endgültig in Spiellaune und brach durch ein weiteres Turmopfer mit Tempogewinn auch auf dem Damenflügel durch. Die daraus folgenden taktischen Verwicklungen führten zu einer Beherrschung der 7. Reihe und auf g7 zu einer weiteren Schwäche von Schwarz. Schwarz immer mehr in die Defensive drängend, erzwang Navara die taktische Bildung eines Freibauern am Damenflügel, kombhinierte seine Aktionen mit dem Freibauern mit Mattmotiven und erzwang schließlich das Matt in 5 Zügen. Navara gelang so ein Überraschungscoup mit vielen taktischen Showelementen bei Beibehaltung einer strategischen roten Linie.

    Yifan Hou scheint dagegen allmählich die Puste auszugehen. Denn auch die zumindest auf dem Papier leichteste Aufgabe, mit Weiß gegen Loek van Wely, erwies sich für sie als zu schwere Aufgabe. Loek van Wely spielte Najdorf, die Chinesin wählte dagegen den Englischen Angriffen, wonach Loek van Wely in das Scheweninger System einbog. Yifan Hou war gegen den auf dem Papier schwächsten Turnierteilnehmer auf Krawall gebürstet, sie gedachte, ihn mit dem Keres-Angriff zu erledigen. Der schwarze König blieb natürlich in der Mitte, und der Niederländer setzte sizilianischtypisch auf den Gegenangriff am Damenflügel, wo er im richtigen Moment mit einer taktischen Verwicklung den Bauern zurückgab. Die Stellung war im dynamischen Gleichgewicht, aber für beide Seiten schwierig zu spielen. Es gilt, wie in den meisten Sizilianern, die richtige Bilanz zwischen Angriff und Gegenangriff zu wahren. Bei dieser Aufgabe wäre Loek van Wely mit 25. ..a5 beinahe von der Rasierklinge gefallen, aber die Chinesin revanchierte sich, anstatt den Fehler mit 26. e5! dxe5 27. Sc5 Tcd8 28. Sd7 Dc7 29. Txf6 Tg7 30. Txf7!! zu bestrafen. So war wieder der Niederländer an der Reihe, der seine Initiative nutzte, um die Chinesin in einem wuchtig vorgetragenen Königsangriff zu versenken, die zur Verteidigung ihres Oberhauptes zuviel Material abgeben mußte.

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "1:07:33-0:06:33"]
    [Date "2016.01.24"]
    [EventDate "2016.01.15"]
    [Round "8"]
    [Result "1-0"]
    [White "David Navara"]
    [Black "Fabiano Caruana"]
    [ECO "E32"]
    [WhiteElo "?"]
    [BlackElo "?"]
    [PlyCount "109"]

    1.d4 Nf6 2.c4 e6 3.Nc3 Bb4 4.Qc2 O-O 5.Nf3 c5 6.dxc5 Na6 7.g3
    Nxc5 8.Bg2 Nce4 9.O-O Nxc3 10.bxc3 Be7 11.e4 d6 12.e5 dxe5
    13.Nxe5 Qc7 14.Qe2 Nd7 15.Bf4 Nxe5 16.Bxe5 Bd6 17.Rfe1 Rb8
    18.Rad1 Bxe5 19.Qxe5 Qxe5 20.Rxe5 b6 21.c5 f6 22.cxb6 axb6
    23.Re2 Kf7 24.f4 e5 25.fxe5 Bg4 26.e6+ Kg6 27.Be4+ f5 28.e7
    Bxe2 29.Rd6+ Kg5 30.exf8=R Rxf8 31.Bd5 Rf6 32.Rd7 Kh6 33.Kf2
    Bb5 34.Rc7 Rd6 35.c4 Be8 36.Rc8 Bd7 37.Rd8 Kg6 38.Ke3 Kf6
    39.Kd4 Ke7 40.Rg8 Rg6 41.Ke5 Rg5 42.Rb8 Rg6 43.Rh8 Rh6 44.h4
    Be6 45.Ra8 Bd7 46.Rh8 Be6 47.a4 Bd7 48.Ra8 Rg6 49.Ra7 Rxg3
    50.a5 bxa5 51.c5 Kd8 52.h5 f4 53.Kd6 Bc8 54.c6 Rg5 55.Bf7 1-0

    [Event "Tata Steel"]
    [Site "Wijk aan Zee NED"]
    [Date "2016.01.24"]
    [EventDate "2016.01.15"]
    [Round "8"]
    [Result "0-1"]
    [White "Yifan Hou"]
    [Black "Loek van Wely"]
    [ECO "B90"]
    [WhiteElo "2673"]
    [BlackElo "2640"]
    [PlyCount "86"]

    1. e4 c5 2. Nf3 d6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nf6 5. Nc3 a6 6. Be3 e6
    7. g4 h6 8. Qf3 Nbd7 9. Qg2 g5 10. O-O-O Ne5 11. Be2 b5 12. h4
    Rg8 13. hxg5 hxg5 14. Nf3 Nexg4 15. Bd4 Bb7 16. Ne1 b4
    17. Bxg4 bxc3 18. Bxc3 Rc8 19. Bxf6 Qxf6 20. Nd3 Qd4 21. f3
    Bg7 22. Kb1 Ke7 23. Qd2 Bf6 24. Rh6 Qb6 25. a3 a5 26. Qh2 Bg7
    27. Rh5 Ba6 28. Qd2 Bc3 29. Qc1 Bd4 30. Qd2 Bxd3 31. cxd3 Rc3
    32. Rh2 Rxa3 33. Qc1 Rb8 34. Rc2 Rb3 35. Rdd2 Be3 36. Qd1 Bxd2
    37. Qxd2 Qg1+ 38. Qc1 Qxc1+ 39. Kxc1 R8b7 40. d4 a4 41. Bh5
    R3b4 42. d5 exd5 43. exd5 Rd4 0-1
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

Ähnliche Themen

  1. die burg 2016
    Von Mattmonster im Forum Feedback
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.06.2016, 21:58
  2. Tata Steel Masters 2015
    Von Kiffing im Forum Schachturniere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.01.2015, 23:55
  3. Kombinationen aus Tata Steel 2014
    Von Kiffing im Forum Schachaufgaben
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2014, 17:15
  4. Tata Steel Masters in Wijk aan Zee 2014
    Von Kiffing im Forum Schachturniere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.01.2014, 16:22
  5. Carlsen - Nakamura (Tata Steel)
    Von Kiffing im Forum Meisterpartien
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2013, 20:25

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .