Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 36

Thema: Online-Partien SchwarzerSpringer

  1. #1
    Stammuser
    Punkte: 3.209, Level: 37
    Level beendet: 6%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 141
    Aktivität: 29,0%
    Errungenschaften:
    1000 Experience Points1 year registered
    Avatar von SchwarzerRitter
    Registriert seit
    22.11.2015
    Ort
    in der Nähe von Koblenz
    Rating
    1094
    Verein
    Schach-Freunde Ochtendung
    Beiträge
    106
    Punkte
    3.209
    Level
    37

    Sizilianisch mit 3. Lc4 Online-Partie SchwarzerRitter

    Guten Abend,

    das ist eine Partie die ich gerade eben gespielt habe. 10 Minuten blitzen.

    Ich war schwarz.

    Zum Hintergrund: Ich wollte mich eigentlich mal ein bisschen mit Englisch versuchen. Aber das geht schlecht, wenn man schwarz ist. Also bin ich auf Sizilianisch ausgewichen, weil das scheibar ähnlich sein soll und man manchmal auch Sizilianisch mit vertauschten Farben spielt. Ich habe auf Wikipedia Eco-Codes gespickt. Aber scheinbar gibt es 3. Lc4 nicht. Das hat mich sehr aufmerksam gemacht und ich dachte mir, dass weiß irgendeinen Fehler gemacht haben muss. Aber mir ist nichts aufgefallen. Ich habe tatsächlich knapp 5 Minuten überlegt. Aber mir fiel kein Fehler auf und dann habe ich 3. ... a6 gespielt mit dem Plan 4. ... b5 um den Läufer zu befragen. Wahrscheinlich etwas viel Bauern Züge in der Eröffnung, wo besser die Entwicklung voran getrieben werden sollte. Obwohl ich sagen muss, dass ich in der Hinsicht letztendlich keinen Mangel mehr bei mir sah. Vielleicht hat da der gegner nicht sauber genug gespselt. Nunja zum Ende hatte ich einen bösen trick befürchtet. Der Gegner hatte noch etwa die fümnf Minuten Vorsprung und ich noch 25 Sekunden. Ich dachte mir erst, der zieht noch nicht, um mich über die Zeit zu haben, dass er einen Überraschungseffekt ausnutzen will, um mir zusätzlich Zeit zu stehlen. Ich versuchte mir dann verschiedenes auszurechnen in der Zwischenzeit und klickte meine Dame schon mal an um bald schnell ziehen zu können. Ich gebe zu ich rechnete auch etwas und kann verstehen, dass die Stellung weiß etwas eingeschüchtert hat. Aber ich hätte so oder so auf Zeit gespielt. 25 Sekunden. Naja, mein Gegner hat die Zeit ablaufen lassen.

    Ich denke mit 30. a4 und der Zeit im Rücken hätte er einiges erreichen können. Scheinbar hatte er das nicht gesehen, weil das was kam, ist doch eher, wenn man glaubt in einer aussichtslosen Stellung zu sein und man dem Gegner noch etwas ärgern will. Genau genommen ganz schlechter Stil. Aber ich will nicht klagen. Anders hätte ich recht wahrscheinlich auf Zeit verloren.

    Wenn euch etwas auffällt, kritisiert gerne meine Züge. Ich denke, dann lerne ich etwas.

    Konkret interessiert mich, was man auf 3. Lc4 spielen soll. Und ein bisschen, ob weiß ein bisschen recht hatte und ein Matt für Schwarz vielleicht erzwingbar ist.

    1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 3. Bc4 a6 4. a3 b5 5. Bd5 Qc7 6. Ng5 e6 7. Ba2 h6 8. Nf3 Nf6 9. O-O Bd6 10. Re1 Ng4 11. h3 Bh2+ 12. Kf1 Qf4 13. hxg4 Qxg4 14. Nxh2 Qh4 15. Kg1 Ne5 16. d3 h5 17. Qd2 Ng4 18. Nxg4 hxg4 19. Kf1 f5 20. Qg5 Qh1+ 21. Ke2 Qxg2 22. Be3 Rh2 23. Qxg7 Qf3+ 24. Kd2 Rxf2+ 25. Bxf2 Qxf2+ 26. Re2 Qf4+ 27. Kc3 b4+ 28. axb4 cxb4+ 29. Kxb4 a5+

    0-1
    Geändert von SchwarzerRitter (12.12.2015 um 01:15 Uhr)

  2. #2
    Administrator
    Punkte: 111.275, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 36,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.275
    Level
    100

    AW: Online-Partien SchwarzerSpringer

    Auf 3. Lc4 bietet sich in dieser Variante 3. ...e6 an, mit der Idee, den Läufer später a tempo zu vertreiben, was gegenüber 3. ...a6 nebst ...b5 mehrere Vorteile hat. So hältst Du im Zentrum dagegen und spielst also mit um die Beherrschung des Zentrums. Und Du blockierst die Wirkungsdiagonale des Lc4, was bei 3. ...a6 nebst ...b5 nicht der Fall gewesen wäre, wenn er mit seinem Läufer nach a2 gegangen wäre. a2 wäre für den gegnerischen Läufer das natürliche Feld gewesen, weil der Läufer so ungestört seine Wirkung auf der so wichtigen Diagonale a2-g8 entfaltet hätte. Während die kurzschrittigen Springer die geborenen Infanteristen sind, die auch wegen ihrer Wirkung auf die umliegenden Felder von ihrem Blockadestützpunkt aus möglichst weit vorne eingesetzt werden sollten, stehen die Läufer im Hinterland am sichersten, denn sie sind dort ungestört und üben dort genauso gut ihren Druck aus. Man sagt z. B., daß ein Zentrum genauso gut kontrolliert wie besetzt gehalten werden kann. Ein Feld wird kontrolliert, wenn es von einer eigenen Figur bestrichen werden kann. Auch 7. ...h6 ist ein sehr lehrreicher Fehler. Du mußt nämlich bedenken, daß Du hier praktisch nur klein rochieren kannst. Und dann bildet der Bh6 eine Angriffsmarke für Deinen Gegner, der nun sehr gut hätte groß rochieren und dann die Angriffsmarke h6 mit h4-g4-g5 hätte aufrollen können. Dann wird die h-Linie geöffnet und Dein König schwebt in akuter Lebensgefahr. Bauern können nie zurück, deshalb sollte ein jeder Bauernzug gut überlegt sein. Ansonsten sprach nichts dagegen, den Be4 im 9.. Zug einfach einzukassieren. Danach hast Du Dich leider durch Deinen verfehlten Angriff ohne vernünftige Grundlage selbst umgebracht. Taktisch geschah dies durch ein Überlastungsmotiv Deiner drei aufeinander angewiesenen Figuren. Daß Du ihn danach weiter angegriffen hast, war allerdings, gerade bei dem vorliegenden Bedenkzeitmodus, praktisch die richtige Entscheidung, weil Du ihn so zur Nervosität und erhöhtem Bedenkzeitverbrauch verleitet hast, so daß Du Dich mit Deinem eigentlich bereits schon todgerittenem Pferd noch aufbäumen konntest.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  3. #3
    Deaktiviert Errungenschaften:
    Veteran5000 Experience PointsOverdrive
    Avatar von ruf012
    Registriert seit
    12.08.2011
    Beiträge
    533

    AW: Online-Partien SchwarzerSpringer


    [FEN "r1bqkbnr/pp1ppppp/2n5/2p5/2B1P3/5N2/PPPP1PPP/RNBQK2R b KQkq - 3 1"]
    1. ... e5 2. d3 Be7 3. Nc3 d6


    Xe5

  4. #4
    Stammuser
    Punkte: 3.209, Level: 37
    Level beendet: 6%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 141
    Aktivität: 29,0%
    Errungenschaften:
    1000 Experience Points1 year registered
    Themenstarter
    Avatar von SchwarzerRitter
    Registriert seit
    22.11.2015
    Ort
    in der Nähe von Koblenz
    Rating
    1094
    Verein
    Schach-Freunde Ochtendung
    Beiträge
    106
    Punkte
    3.209
    Level
    37

    AW: Online-Partien SchwarzerSpringer

    1. e4 e5 2. Nf3 d6 3. Bc4 h6 4. d4 exd4 5. Nxd4 Bd7 6. Qf3 Nf6 7. O-O Nc6 8. Be3 Ne5 9. Qe2 a6 10. Nc3 c5 11. Nf3 Nxc4 12. Qxc4 b5 13. Qd3 b4 14. Nd5 Bb5 15. Nxf6+ gxf6 16. Qd5 Bxf1 17. Rxf1 Qc8 18. Nh4 Ra7 19. Nf5 Qd7 20. c4 h5 21. b3 h4 22. h3 a5 23. Rb1 a4 24. Bd2 axb3 25. axb3 Ra2 26. Be3 Qe6 27. Qc6+ Qd7 28. Qd5 Ra6 29. Kf1 Qc6 30. Qd3 Kd7 31. f3 Rg8 32. Nxh4 Bg7 33. Nf5 Bh8 34. Bf4 Ra2 35. g4 Bg7 36. h4 Bf8 37. h5 Be7 38. Rd1 Rga8 39. h6 Qa6 40. h7 Ra1 41. Ke2 Rxd1 42. Kxd1 Qa1+ 43. Bc1 Rh8 44. Qd5 Qa7 45. Qxf7 1-0

    Hier mein Video Kommentar:
    https://www.youtube.com/watch?v=w6RDXmTX5Eo

    Ja, insgesamt habe ich mich wahrscheinlich zu sehr auf die Idee mit dem schwachen Läufer versteift.

    Fritz empfiehlt zum Beispiel irgendwann die Drohung und den Druck auf d6 zu verwirklichen. Zum Beispiel im 40. Sxd6 Ich muss zugeben dort viel zu große Schranken im Kopf gehabt zu haben. Ich hätte mich einfach nicht getraut den Springer gegen den Läufer zu tauschen. Oder in 35. Lxd6. Ich hatte irgendwo ein bisschen die Sorge, dass der Vorteil sich verflüchtigt, wenn ich ich zu viele schwarze Bauern herausnehme. Im Grunde genommen muss ich sagen, hatte ich zwar den Vorteil, aber wusste dann doch nicht so richtig, wie ich ihn umsetzen soll oder war nicht genug dahinter her, sondern wollte ihn mehr konservieren. Aber am Ende hat es dann ja doch noch funktioniert.

    Aber ich finde insgesamt ist das ein sehr schönes Beispiel wie der Läufer schwach sein kann. Ich habe im Grunde gar nicht bemerkt, dass mir die Qualität gefehlt hat.

    Vielleicht können wir noch hier oder im Forum für Eröffnungen auch noch mal über die Philidor-Vertedigung sprechen. Manchmal überrumpelt mich Schwarz danach urplötzlich. Da sollte ich mir in Zukunft die Mühe machen das mal genauer zu analysieren, woran es lag. Aber insgesamt sieht mir das wirklich nicht nach einem glücklichen Start aus.

    LG
    SchwarzerRitter

  5. #5
    Administrator
    Punkte: 111.275, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 36,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.275
    Level
    100

    AW: Online-Partien SchwarzerSpringer

    Zitat Zitat von SchwarzerRitter
    Vielleicht können wir noch hier oder im Forum für Eröffnungen auch noch mal über die Philidor-Vertedigung sprechen. Manchmal überrumpelt mich Schwarz danach urplötzlich. Da sollte ich mir in Zukunft die Mühe machen das mal genauer zu analysieren, woran es lag. Aber insgesamt sieht mir das wirklich nicht nach einem glücklichen Start aus.
    Wegen Philidor so fällt mir dazu immer als erstes eine berühmte Partie von Paul Morphy gegen zwei Adelige ein (Partie, siehe Anhang), die in der Schachgeschichte als eine seiner markanten Klassiker bekannt ist. Nach 1. e4 e5 2. Sf3 d6 3. d4 (3. d4 wird wesentlich öfters gespielt als Dein 3. Lc4) Lg4 4. dxe5 Lxf3 (erzwungen, sonst gewinnt Weiß einen Bauern) 5. Dxf3 dxe5 6. Lc4 Sf6 hatte Morphy, dem die schnelle Entwicklung stets wichtiger als schnöder Materialgewinn war, sich für 7. Sc3 entschieden und nach 17 Zügen einen herausragenden Sieg eingefahren. Hier hätte allerdings auch das „schnöde“ 7. Db3 mit Bauerngewinn wegen Gabel auf auf b7 und f7 seine volle Berechtigung gehabt. Dieselbe Idee wäre in Deiner Partie übrigens auch gegangen. Diese Partie zeigt also ganz gut auf, welche Möglichkeiten Weiß gegen dieses viel zu passive System hat (Philidor war ein sehr starker Spieler, allerdings wirkte er im 18. Jahrhundert, und seine im Sinne seiner Bauernstrategie [„Bauern sind die Seele des Spiels“] gespielte Idee eines darauffolgenden 3. ...f5 ist heute widerlegt) und zeigt Dir bereits einige Angriffsideen. Ich selbst gelange nach 1. e4 e5 2. Sf3 d6 3. d4 exd4 4. Sxd4 Sf6 5. Sc3 Le7 meist problemlos in Muster des Englischen Angriffs. Allerdings sollte man sich hier natürlich erst einmal auskennen. Der Englische Angriff entsteht meistens gegen Najdorf, aber ist auch aus anderen sizilianischen Systemen bekannt. Gegen Philidor hat Weiß meist gutes Spiel und kann in Ruhe, weil von Schwarz kaum unter Druck gesetzt, seine Position verstärken. Deine Partie zeigt übrigens deutlich, welche Fortschritte Du bislang gemacht hast. Das war mit Abstand die stärkste Partie, die ich von Dir bislang gesehen habe. Allerdings solltest Du auch im Philidor auf Springergabeln achten. Du brauchst gegen Philidor Deinen weißfeldrigen Läufer als wichtige Angriffswaffe.

    [Event "Paris"]
    [Site "Paris FRA"]
    [Date "1858.??.??"]
    [EventDate "?"]
    [Round "?"]
    [Result "1-0"]
    [White "Paul Morphy"]
    [Black "Duke Karl / Count Isouard"]
    [ECO "C41"]
    [WhiteElo "?"]
    [BlackElo "?"]
    [PlyCount "33"]

    1.e4 e5 2.Nf3 d6 3.d4 Bg4 {This is a weak move
    already.--Fischer} 4.dxe5 Bxf3 5.Qxf3 dxe5 6.Bc4 Nf6 7.Qb3 Qe7
    8.Nc3 c6 9.Bg5 {Black is in what's like a zugzwang position
    here. He can't develop the [Queen's] knight because the pawn
    is hanging, the bishop is blocked because of the
    Queen.--Fischer} b5 10.Nxb5 cxb5 11.Bxb5+ Nbd7 12.O-O-O Rd8
    13.Rxd7 Rxd7 14.Rd1 Qe6 15.Bxd7+ Nxd7 16.Qb8+ Nxb8 17.Rd8# 1-0
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  6. #6
    Kistianer
    Punkte: 7.088, Level: 58
    Level beendet: 69%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 62
    Aktivität: 99,2%
    Errungenschaften:
    Veteran5000 Experience Points
    Avatar von Zapp Brannigan
    Registriert seit
    15.08.2011
    Rating
    ch-elo: 2021
    Beiträge
    487
    Punkte
    7.088
    Level
    58

    AW: Online-Partien SchwarzerSpringer

    Vielleicht können wir noch hier oder im Forum für Eröffnungen auch noch mal über die Philidor-Vertedigung sprechen. Manchmal überrumpelt mich Schwarz danach urplötzlich. Da sollte ich mir in Zukunft die Mühe machen das mal genauer zu analysieren, woran es lag. Aber insgesamt sieht mir das wirklich nicht nach einem glücklichen Start aus.
    Philidor ist nicht so eine schlechte eröffnung, wenn denn schwarz weiss was er tut. Das war gegen dich aber nicht der fall. Das ängstlichen zug 3...h6 wurde wohl aus angst vor Ng5 gespielt, aber die dame verteidigt ja sowieso das feld! du hast schön mit 4.d4 gekontert, nach exd4 wäre mein erster gedanke 5.0-0 oder 5.c3, den bauern opfern um weitere linien zu öffnen und entwicklungsvorteil zu bekommen. Habe die stellung dann in die engine eingegeben und die gibt mir recht

    Wenn man mit 6.Qf3 frech die dame früh ins spiel bringt sollte man aber auch auf weiter taktische möglichkeiten acht geben, 7.Qb3 ist ein schöner doppelangriff und gibt vorteil.

    Zurück zum Philidor, ich habe mal deine variante, die von Kiffing vorgeschlagene variante und einen vorschlag von mir angegeben.

    Das problem deiner variante (3...Bc4) ist, dass du nach Bc4 immer probleme hast mit Nxe4 gefolgt von der gabel d6-d5. Wenn du dem aus dem weg gehen willst musst du auf d4 verzichten und d3 spielen, was dann zu einem viel langsameren spiel führt.

    Das problem von Kiffings variante (6.Bf4) ist, dass sie, obwohl sie wahrscheinlich objektiv am stärksten ist, unglaublich kompliziert wird. Das ist um so schlimmer da schwarz diese stellungen oft aufs brett bekommt, weiss aber nur ganz selten. Sich da an alle taktischen finessen zu erinnern ist dann schon fast glückssache.

    Meine vorgeschlagene variante (6.Qf3), welche ich auch selber spiele, ist von der idee her sehr simpel, weiss will das läuferpaar gewinnen, und dann je nach schwarzer aufstellung lang oder kurz rochieren. Das läuferpaar ist natürlich kein gewinn-vorteil, aber doch einiges wert, und wird im endspiel noch viel spührbarer. Deshalb ist ein übergang ins endspiel immer sehr unangenehm für schwarz.
    [Event ""]
    [Site ""]
    [Date "????.??.??"]
    [Round ""]
    [White ""]
    [Black ""]
    [Result "*"]

    1.e4 e5 2.Nf3 d6 3.d4
    ( 3.Bc4 Be7 4.d4
    ( 4.O-O Nf6 5.d3 )
    4...exd4 5.Nxd4 Nf6 6.Nc3 O-O 7.O-O Nxe4 8.Nxe4 d5 9.Bd3 dxe4
    10.Bxe4 )
    3...exd4 4.Nxd4 Nf6 5.Nc3 Be7 6.Qf3
    ( 6.Bf4 O-O 7.Qd2 d5 8.Ndb5 c6 9.Nc7 d4 10.Ne2
    ( 10.Nxa8 dxc3 11.Qxd8 Rxd8 12.bxc3 Nxe4 13.Bxb8 Bf6 14.
    Bd3 Bxc3+ 15.Ke2 Bf5 )
    10...g5 11.Be5 Nbd7 12.Bxf6 Nxf6 13.Qxg5+ Kh8 14.Nxa8 Re8 )
    6...O-O 7.Nf5 Bxf5
    ( 7...Nc6 8.Nxe7+ Qxe7 9.Bg5 Nd4 10.Qd3 Nc6 11.O-O-O )
    8.Qxf5 c6
    ( 8...Nc6 9.Be3 Qc8 10.Qxc8 Raxc8 11.f3 a6 12.O-O-O )
    9.Bd3 Nbd7 10.Be3 b5 11.f4 Qc7 12.O-O *
    Zitat Zitat von Sam Collins
    I think people need to emphasise skills over knowledge. It's no good playing 30 moves of Dragon theory if you blunder on move 31. The fact that modern tournaments can be watched with engines creates a false impression that chess is easy, and players often forget to work on basic skills like calculation.

  7. #7
    Stammuser
    Punkte: 3.209, Level: 37
    Level beendet: 6%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 141
    Aktivität: 29,0%
    Errungenschaften:
    1000 Experience Points1 year registered
    Themenstarter
    Avatar von SchwarzerRitter
    Registriert seit
    22.11.2015
    Ort
    in der Nähe von Koblenz
    Rating
    1094
    Verein
    Schach-Freunde Ochtendung
    Beiträge
    106
    Punkte
    3.209
    Level
    37

    AW: Online-Partien SchwarzerSpringer

    Online passt in diesem Fall nicht. Wertungspartie in Fritz9 gegen Stockfish 6.64

    Stockfish elo 1409 - SchwarzerRitter elo 1336
    1:0

    1. e4 {0} e5 {2} 2. Nf3 {0} Nc6 {15} 3. Bb5
    {0} a6 {6} 4. Ba4 {0} Nf6 {124} 5. O-O {0} Be7 {26} 6. Re1 {0} b5 {84} 7. Bb3 {
    0} d6 {8} 8. c3 {0} O-O {7} 9. h3 {0} Nb8 {30} 10. d4 {0} exd4 {60} 11. Nxd4 {
    72} c5 {20} 12. Nf5 {71} c4 {217} 13. Bc2 {69} Nc6 {92} 14. Bf4 {68} Ne5 {99}
    15. Nd2 {66} Qc7 {137} 16. Nxe7+ {65} Qxe7 {13} 17. a4 {64} Bb7 {98} 18. f3 {63
    } Nh5 {217} 19. Be3 {61} Qh4 {266} 20. Bf2 {60} Qf4 {110} 21. Be3 {59} Qh4 {76}
    22. Nf1 {58} Bc8 {149} 23. Qxd6 {56} Nxf3+ {86} 24. gxf3 {55} Bxh3 {39} 25.
    axb5 {54} Rad8 {28} 26. Qh2 {53} axb5 {74} 27. Qe5 {52} Ra8 {131} 28. Bc5 {51}
    Rfe8 {80} 29. Bf2 {50} Qd8 {124} 30. Qxh5 {49} Be6 {81} 31. Rxa8 {48} Qxa8 {25}
    32. Ne3 {47} Qc6 {50} 33. Nd5 {46} Bd7 {58} 34. Qh2 {45} Qg6+ {154} 35. Qg2 {44
    } Qh6 {37} 36. e5 {43} Qd2 {119} 37. Nf6+ {43} Kf8 {43} 38. Bc5+ {42} Re7 {39}
    39. Qxd2 {41} gxf6 {17} 40. Qxd7 {40} fxe5 {43} 41. Qxe7+ {39} Kg7 {14} 42.
    Qf8+ {38} Kf6 {145} 43. Qh6# {38} 1-0

    Ich würde im Nachhinein auf 12. ... c4 verzichten. Ich hatte das mit der Idee gespielt, dass 13. ... d5 folgt. Allerdings ist mir dann später aufgefallen, dass die Idee Unfug war. Mir gefiel der Zug eigentlich nicht, weil ich dachte die Bauern ständen vorher besser. Ich habe das nur gezoegen, weil ich der Meinung war 13. ... d5 könnte das aufwiegen. Aber insgesamt habe ich mich schon viel wohle mit der Eröffnung gefühlt. Danke dafür noch mal Kiffing. 9. ... Sb8 gefiel mir jetzt von den Fortsetzungen am besten, weil mir die Idee den c5 vorzustoßen gefallen hat.

    Das Opfern der Leichtfigur am Ende war nicht vollständig durchgerechnet. Ich habe ein bisschen gehofft, dass es funktioniert und mein Angriff auf die Rochade im Matt endet.

    25. Lc2 wäre mir fast zum Verhängnis geworden. Ich habe mich erst gefreut die Leichtfigur zurück zu bekommen. Aber 25. ... Dxc2+ funktioniert leider nicht, weil ständig Grundreihenmatt droht.

  8. #8
    Administrator
    Punkte: 111.275, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 36,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.275
    Level
    100

    AW: Online-Partien SchwarzerSpringer

    Ah, ich sehe, Du hast Dich mit 9. ...Sb8 für das Breyersystem entschieden, das ist vollauf ok. Als nächsten Schritt solltest Du wissen, daß man im 10. Zug nicht den Bauern herausschlägt, weil Weiß so ein starkes Bauernzentrum bekommt (deshalb hätte er 11. cxd4 spielen sollen). Hier kannst Du aber gut mit 10. ...Sbd7 11. Sf1 c5 dagegenhalten, und um das Zentrum wird weiter gekämpft. 12. ...c4 fand ich jetzt nicht so schlimm. Immerhin gewinnst Du am Damenflügel Raum, und Du vertreibst a tempo seinen Läufer von der guten Diagonale gegen das schwache Feld f7. Für den Fall, daß Du in solchen Situationen einmal Weiß bist: eigentlich sollte Weiß praktisch immer mit dem Springer auf e7 nehmen, denn damit erzwingt Weiß einen dauerhaften, stabilen Vorteil durch den Druck auf den nun schwachen und durch den Schlagzug weiter geschwächten Bd6. Als Dein Gegner die Chance versäumte, hättest Du seinerseits 14. ...Lxf5 spielen müssen. So Züge wie 18. ...Sh5?! sollte man als Schachspieler auch nicht machen, weil Du Deinen Springer abseits stellst ohne damit etwas zu erreichen (der Bf4 behauptet auf h2 die Diagonale oder geht, wie im Spiel, auf eine ähnlich gute). Metaphorisch gesprochen, so hast Du damit Deine Schachgestalt auseinandergerissen. Dein Angriff im 22. Zug war zwar mutig, aber zu verpflichtend und inkorrekt. Nachdem der Gegner sich befreit hat, gewinnt er aufgrund des nach Deinen Opfern entstandenen Mehrmaterials.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  9. #9
    Stammuser
    Punkte: 3.209, Level: 37
    Level beendet: 6%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 141
    Aktivität: 29,0%
    Errungenschaften:
    1000 Experience Points1 year registered
    Themenstarter
    Avatar von SchwarzerRitter
    Registriert seit
    22.11.2015
    Ort
    in der Nähe von Koblenz
    Rating
    1094
    Verein
    Schach-Freunde Ochtendung
    Beiträge
    106
    Punkte
    3.209
    Level
    37

    AW: Online-Partien SchwarzerSpringer

    Danke. So ähnlich hat die Analyses das jetzt auch kommentiert. Allerdings steht zum Beispiel nur "10. d4 letzter Buchzug" ohne einen Vorschlag zu machen, was man ziehen soll. Okay, im Grunde wäre mir geblieben die Stellung in der Datenbank zu suchen, um mögliche Fortsetzungen zu sehen.

    Aber mit dem Lxf5 ist deshalb interessant, weil ich da auch mindestens einmal drüber nachgedacht habe. Ich habe aber vermutet, dass man das nicht machen kann, weil der Läufer auf b7 gehört und da auch gebraucht wird. Weil es auf Wikipedia heißt: "Im Breyer-System befreit Schwarz den c-Bauern und beabsichtigt den Springer b8 nach d7 zu ziehen, von wo aus er e5 nach der logischen Fortsetzung 10. d2-d4 unterstützt. Danach kann Schwarz … Lc8-b7 und … c7-c5 folgen lassen." war ich davon überzeugt, dass es zur Eröffnung gehört den Läufer zu flankieren und habe mich nicht getraut davon abzuweichen. Naja, das ist verschmerzbar. Vor allem wo ich es so wie so nicht mehr ändern kann. Ich fände jetzt eigentlich nur interessant wann ich den Zug gerne gespielt hätte.

    Der Engine schlägt ihn zum ersten mal statt des 12. ... c4 vor. Aber dann erklärt sich auch, warum weiß besser das Zentrum mit 11. cxd4 stärkt. Ab dem Moment bekommen die Züge ja eine gewisse Zwangsläufigkeit.

    12. ... Lxf5 13. exf5 d5 14. Sd2 Schwarz steht etwas besser
    13. ... Lxf5 14. exf5 d5 15. Sd2 ausgeglichene Stellung
    14. ... Lxf5!? ist interessant 15. exf5 d5 Schwarz steht etwas besser

    Aber schlägt eben auch vor...
    13. Sxe7+ Dxe7 14. Lc2 Sbd7 Weiß steht etwas besser
    14. Sxe7+ Dxe7 15. Sd2 Se5 Weiß steht etwas besser

    Mein eigentlicher Plan war ungefähr:
    13. ... d5 14. exd5 Sxd5 alles ist gut gedeckt und der Springer muss aus der Drohung ziehen... es folgt also 15. Sg3 und von da aus sieht es doch erst mal ganz gut aus für schwarz. Aber einerseits habe ich übersehen, dass dann der Läufer den Springer deckt und dann habe ich auch noch übersehen, dass nur scheinbar alles toll gedeckt ist:
    15. Sxe7+ Sxe7 16. Dxd8 Txd8 16. Txe7

    Überhaupt entstanden ist die Idee, weil ich erst dachte.
    12. ... d5 13. exd5 Lxf5. Aber da kam mir ja sofort 13. Lxd5 dazwischen. 13. Lxd5 Sxd5 14. exd5 Lxf5 naja, so funktioniert es aber, wobei Sxe7 die eigentlich ständige Bedrohung ist. Egal, ich kriege das jetzt nicht mehr richtig rekonstruiert. Auf jeden Fall dachte ich, dass ich nach Vertreibung des Läufers den Springer auf g3 zurück drängen könnte.

  10. #10
    Administrator
    Punkte: 111.275, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 36,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.275
    Level
    100

    AW: Online-Partien SchwarzerSpringer

    Hab übrigens was gutes zur Breyervariante gefunden. Der Autor lobt: "Ein schlagendes Argument für diese Antwort auf die Spanische Herausforderung ist, dass man mit Sicherheit inhaltsreiche Stellungen aufs Brett bekommt, in denen das strategische Verständnis zählt."

    http://de.chessbase.com/post/kommt-i...s-spanisch-vor
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  11. #11
    Stammuser
    Punkte: 3.209, Level: 37
    Level beendet: 6%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 141
    Aktivität: 29,0%
    Errungenschaften:
    1000 Experience Points1 year registered
    Themenstarter
    Avatar von SchwarzerRitter
    Registriert seit
    22.11.2015
    Ort
    in der Nähe von Koblenz
    Rating
    1094
    Verein
    Schach-Freunde Ochtendung
    Beiträge
    106
    Punkte
    3.209
    Level
    37

    AW: Online-Partien SchwarzerSpringer

    Okay, werde ich mir mal anschauen. Die Partie in der Fritzsammlung, die sich der Engine momentan immer zum Vorbild nimmt ist die folgende... und ich war eigentlich drauf und dran, um Rat zu fragen, ob jemand eine Chance für Weiß sieht oder andern falls zu überlegen eine andere Variante zu üben. Es schien mir zwischen den Zeilen zu stehen, dass das Tschigorin-System mehr Sympathie genießt. Aber ich kann mich da irren. Ich habe jetzt zwei mal gegen 15. a4 gespielt und auch zwei mal mit 10. ... exd4 erwidert. Das zweite Mal 10. ... exd4 war darauf zurückzuführen, dass ich meine Notizen falsch gelesen habe und dann erst dachte, dass das die empfohlene Fortsetzung ist. Das habe ich mir jetzt erst mal dick mit Textmarker markiert, dass das nicht der beste Zug ist. Aber so langsam kenne ich die Zugfolge auch auswendig und dann brauche ich die Notizen nicht mehr.

    [Event "Portoroz op"]
    [Site "Portoroz"]
    [Date "1995.??.??"]
    [Round "?"]
    [White "Podkriznik, Gregor"]
    [Black "Vasic, P."]
    [Result "1-0"]
    [ECO "C95"]
    [WhiteElo "2240"]
    [BlackElo "2135"]
    [Annotator "Stockfish 7 64 (60s)"]
    [PlyCount "107"]
    [EventDate "1995.04.??"]
    [EventType "swiss"]
    [EventRounds "9"]
    [EventCountry "SLO"]
    [Source "ChessBase"]

    {C95: Spanische Partie (Breyer-Variante)} 1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4
    Nf6 5. O-O Be7 6. Re1 b5 7. Bb3 d6 8. c3 O-O 9. h3 Bb7 10. d4 Nb8 11. Nbd2 Nbd7
    12. Bc2 Re8 13. Nf1 Bf8 14. Ng3 g6 15. a4 exd4 16. cxd4 c5 {e4 ist bedroht.
    letzter Buchzug} 17. Bg5 {Schwarz hat eine gedrückte Stellung} h6 {Schwarz
    droht Materialgewinn: h6xg5} 18. Bf4 {Jetzt hängt e5 in der Luft} Bc6 (18...
    cxd4 19. Nxd4 bxa4 20. Qd2 $11) 19. h4 (19. Qd2 $5 h5 20. Bg5 $16) 19... bxa4
    20. h5 {Weiß hat eine aktive Stellung} Ng4 $2 (20... Nxh5 $142 {ist noch
    spielbar} 21. Nxh5 gxh5 $14) 21. hxg6 $18 fxg6 22. e5 dxe5 23. dxe5 Re6 24. Ng5
    Qe7 $2 (24... hxg5 $142 $5 25. Qxg4 Qe8 26. Bxg5 Rb8 $18) 25. Qxg4 (25. Nxe6
    $142 $5 {lässt dem Gegner kaum Chancen} Qxe6 26. Bxa4 Bxa4 27. Rxa4 Ra7 $18)
    25... hxg5 26. Bxg5 Qf7 27. Bf4 Bg7 28. Ne4 Nxe5 29. Bxe5 Rxe5 30. Nd6 Qd5 31.
    Rxe5 (31. Qxg6 $6 {ist minderwertig} Rg5 32. Qh7+ Kf8 $11) 31... Qxe5 32. Qxg6
    (32. Rd1 $142 {Weiß hätte nun das bessere Spiel} Rd8 33. Qc4+ (33. Qxg6 $6 {
    ist deutlich schlechter} Qf6 34. Qh7+ Kf8 $11) 33... Bd5 34. Rxd5 Qe1+ 35. Kh2
    $18) 32... Qf6 $16 33. Qh7+ Kf8 34. Nc4 (34. Nf5 Qg5 35. Qxg7+ Qxg7 36. Nxg7
    Kxg7 37. Bxa4 Bd5 $16) 34... Rd8 (34... Qf4 35. Bxa4 Bxg2 36. Kxg2 Qg4+ 37. Kh1
    Qf3+ 38. Kg1 Qg4+ 39. Kh2 Qf4+ 40. Kg1 Qg4+ 41. Kh1 Qf3+ 42. Kg1 Qg4+ $11) 35.
    Be4 (35. Qh5 Rd5 36. Qg4 Rd4 37. Qc8+ Rd8 38. Qxa6 Be8 $16) 35... Bd5 (35...
    Be8 $142 $11 {damit wäre Schwarz im Spiel geblieben}) 36. Bxd5 $16 Rxd5 37. Re1
    Qd8 (37... Qf7 $16) 38. Re3 (38. Qh3 $142 $18 {und die Waage neigt sich
    zugunsten von Weiß}) 38... Rd1+ $14 39. Kh2 Qc7+ 40. g3 Rd7 $4 (40... Qc6 $142
    {hätte die Partie gerettet} 41. Re4 Qh6+ 42. Qxh6 Bxh6 $11) 41. Qg6 (41. Qf5+
    $142 {und Schwarz kann direkt aufgeben} Rf7 42. Nd6 $18) 41... Rf7 42. Nd6 Qd7
    43. Qxf7+ Qxf7 44. Nxf7 Kxf7 45. Re2 c4 (45... Bd4 {ändert nichts mehr} 46. g4
    $18) 46. Rc2 a3 (46... c3 {ist noch eine dünne Chance} 47. bxc3 a3 $18) 47.
    bxa3 c3 48. Re2 Bf8 49. a4 Ba3 50. Kg1 (50. Kg2 $142 $18 {ist genauer}) 50...
    Bc1 (50... Kf6 $18 {ist vielleicht ein Schwindelversuch}) 51. Rc2 Bb2 52. Kf1
    Ke6 53. Ke2 Kd5 54. Kd3 (54. Kd3 Ba3 55. Rxc3 $18) 1-0

    Meine sonstige Theorie sieht vor, dass Weiß 15. Ld2 ... spielt und die Partie dann remis ausgeht, aber das leben ist kein Wunschkonzert und auf Weiß habe ich keinen Einfluss. Unzicker gegen Portisch, 1966.

    Was mir extrem auffällt ist, dass ich erade noch das Material habe um die weiße Königsstellung zu zerschießen, aber dann fehlt einfach nach schub um den relativ schutzlosen König matt zu setzen. Irgendeine Figur, die die Dame deckt oder die gegen eine deckende Figur getauscht werden kann. Und nach dem meine Truppen dann am weißen Königsflügel aufgerieben sind, geht der Angriff auf meine Rochadestellung los.

  12. #12
    Stammuser
    Punkte: 3.209, Level: 37
    Level beendet: 6%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 141
    Aktivität: 29,0%
    Errungenschaften:
    1000 Experience Points1 year registered
    Themenstarter
    Avatar von SchwarzerRitter
    Registriert seit
    22.11.2015
    Ort
    in der Nähe von Koblenz
    Rating
    1094
    Verein
    Schach-Freunde Ochtendung
    Beiträge
    106
    Punkte
    3.209
    Level
    37

    AW: Online-Partien SchwarzerSpringer

    1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4 Nf6 5. O-O Be7 6. Re1 b5 7. Bb3 d6 8. c3
    O-O 9. h3 Nb8 10. d4 exd4 11. Nxd4 c5 12. Nf5 c4 13. Bc2 Nc6 14. Bf4 Ne5 15.
    Nd2 Qc7 16. Nxe7+ Qxe7 17. a4 Bb7 18. f3 Nh5 19. Be3 Qh4 20. Bf2 Qf4 21. Be3
    Qh4 22. Nf1 Bc8 23. Qxd6 Nxf3+ 24. gxf3 Bxh3 25. axb5 Rad8 26. Qh2 axb5 27. Qe5
    Ra8 28. Bc5 Rfe8 29. Bf2 Qd8 30. Qxh5 Be6 31. Rxa8 Qxa8 32. Ne3 Qc6 33. Nd5 Bd7
    34. Qh2 Qg6+ 35. Qg2 Qh6 36. e5 Qd2 37. Nf6+ Kf8 38. Bc5+ Re7 39. Qxd2 gxf6 40.
    Qxd7 fxe5 41. Qxe7+ Kg7 42. Qf8+ Kf6 43. Qh6# 1-0



    1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4 Nf6 5. O-O Be7 6. Re1 b5 7. Bb3 d6 8. c3
    O-O 9. h3 Nb8 10. d4 Nbd7 11. Nbd2 Bb7 12. Bc2 Re8 13. Nf1 Bf8 14. Ng3 g6 15.
    a4 d5 16. Bg5 Bg7 17. axb5 axb5 18. Rxa8 Qxa8 19. exd5 Bxd5 20. Nxe5 Nxe5 21.
    dxe5 Nd7 22. f4 Nb6 23. Ne4 h6 24. Bf6 Re6 25. Qe2 Bxf6 26. Nxf6+ Kg7 27. f5
    Rxf6 28. exf6+ Kh7 29. fxg6+ fxg6 30. Qe7+ Kg8 31. Qg7# 1-0


    1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4 Nf6 5. O-O Be7 6. Re1 b5 7. Bb3 d6 8. c3
    O-O 9. h3 Nb8 10. d4 exd4 11. cxd4 c5 12. Nc3 c4 13. Bc2 Nc6 14. a3 h6 15. Bd2
    Nh7 16. Nd5 Bg5 17. Nxg5 Nxg5 18. f4 Ne6 19. Bc3 Qh4 20. Rf1 Ncxd4 21. Bxd4
    Nxd4 22. Qxd4 Bxh3 23. Rf2 Bg4 24. e5 Rae8 25. exd6 Re2 26. Rxe2 Bxe2 27. Ne7+
    Kh8 28. Nf5 Qg4 29. d7 Bf3 30. Ne3 Qh4 31. gxf3 Rd8 32. Nf5 Qf6 33. Re1 Qg6+
    34. Kf1 f6 35. Qb6 Rxd7 36. Ne7 Qxc2 37. Qb8+ Kh7 38. Qg8# 1-0

    1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4 Nf6 5. O-O Be7 6. Re1 b5 7. Bb3 d6 8. c3
    O-O 9. h3 Nb8 10. d4 Nbd7 11. Nbd2 Bb7 12. Bc2 Re8 13. Nf1 Bf8 14. Ng3 g6 15.
    a4 exd4 16. cxd4 bxa4 17. Rxa4 c5 18. d5 Ne5 19. Nxe5 dxe5 20. Nf1 Nh5 21. Nd2
    Nf4 22. Nc4 Qg5 23. g3 Bc8 24. h4 Nh3+ 25. Kg2 Qf6 26. Qf3 Qxf3+ 27. Kxf3 Bd7
    28. Ra5 Rab8 29. Kg2 Bb5 30. b3 Nxf2 31. Kxf2 Bxc4 32. bxc4 Rb4 33. Bd3 Reb8
    34. Rxa6 Rb2+ 1-0

    Die letzte habe ich aufgegeben, weil ich bei Zug 27. gemerkt habe, dass ich einen Termin fast verschwitzt habe und ich auch dachte, dass die Stellung schon dort verloren war. Ab den Zug sind die Züge auch nicht mehr so ernsthaft wie zuvor gespielt. Als dann gar keine Zeit mehr wegen meines Termins war, habe ich aufgegeben und die Analyse lieber noch angemacht. Aber ich hatte so wie so nur noch unter 10 Minuten Bedenkzeit.

  13. #13
    Administrator
    Punkte: 111.275, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 36,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.275
    Level
    100

    AW: Online-Partien SchwarzerSpringer

    Als Gyula Breyer sein 9. ...Sb8 entkorkte, tat er das mit Blick auf die damals gängige Tschigorinvariante. Dazu muß man wissen, daß Breyer neben Grünfeld, Tartakower, Reti und Nimzowitsch zu den Hypermodernen gehörte, die im Schach eine Ausdrucksform im Zeitalter der zahlreichen avantgardistischen Strömungen in Musik, Kunst, Theater und Literatur gewesen war, die grundsätzlich nach neuen Wegen und Ausdrucksmöglichkeiten suchten und eine Auseinandersetzung mit der Klassik führten, die in den kulturellen Zusammenbruch Europas durch das millionenfache Gemetzel des Ersten Weltkriegen gemündet habe. In diesem Zusammenhang steht das Schlüsselzitat von Richard Reti: „Die neuen Ideen im Schach haben mit dem Expressionismus manche Ähnlichkeit. Unser Ideal ist nicht mehr das, was man naturgemäße Entwicklung nannte, wir glauben, daß in der Ausführung menschlicher Ideen tiefere Möglichkeiten verborgen liegen als in der Natur.“

    Breyers neues Eröffnungssystem im Spanier schlug von daher auch im Schach wie eine Bombe ein und war für die klassisch geprägten Zeitgenossen eine Provokation. „Fortschritt durch Rückschritt“ spotteten sie mit Blick auf Breyers Springerrückzug, allerdings hatte sich Breyer bei seinem Verstoß gegen das klassische bzw. „natürliche“ Entwicklungsgebot etwas gedacht. Tatsächlich kann der Springer über d7 zurück ins Spiel geführt werden. Damit wollte Breyer das Problem vermeiden, das im Tschigorinsystem entsteht, nämlich daß der nach a5 entwickelte Springer ein wenig ungeschickt am Rande steht, und Schwarz Schwierigkeiten damit hat, den Sa5 zurück ins Spiel zu integrieren. Gegen die Tschigorinvariante strebt Weiß danach, den Sa5 einzusperren und damit vom Spiel auszuschließen, und selbst, wenn es Schwarz gelingt, seinen Sa5 zu befreien, muß er doch einige Tempi dafür investieren. Das ist die konkrete Begründung für die Breyervariante, die Gyula Breyer mit seiner neuen Eröffnungsidee im Sinn gehabt hatte.

    Zu Deinen konkreten Überlegungen, so muß Dir der Unterschied zwischen einer ausgeglichenen Stellung und einer Stellung, die nahezu zwangsläufig ins Remis führt, unbedingt klar werden. Denn sowohl nach 15. a4 als auch nach 15. Ld2 ist die Stellung zwar in der Tat ausgeglichen, aber noch lange nicht Remis. Tatsächlich ist der Ausgleich als Erfolg für Dich zu verbuchen, weil es für Schwarz, der durch das Minustempo benachteiligt ist, ein Erfolg ist, in der Eröffnungsphase auszugleichen. Und gerade in dieser Stellung geht das Spiel dann erst richtig los, und der bessere Spieler bzw. der, der besser gespielt hat, gewinnt bzw. sollte gewinnen. 15. ...Lg7 ist hier ein guter Zug, womit Du Deine Stellung am Königsflügel stabilisierst. Danach solltest Du am Damenflügel mit den typischen Aktionen ...c5 und ...Tc8 aktiv werden. Wenn Dir bei Königsangriffen der Nachschub fehlt, solltest Du vorher rechtzeitig genügend Figuren in den Angriff einbezogen haben, damit Dir so etwas nicht passiert.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  14. #14
    Stammuser
    Punkte: 3.209, Level: 37
    Level beendet: 6%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 141
    Aktivität: 29,0%
    Errungenschaften:
    1000 Experience Points1 year registered
    Themenstarter
    Avatar von SchwarzerRitter
    Registriert seit
    22.11.2015
    Ort
    in der Nähe von Koblenz
    Rating
    1094
    Verein
    Schach-Freunde Ochtendung
    Beiträge
    106
    Punkte
    3.209
    Level
    37

    AW: Online-Partien SchwarzerSpringer

    Danke zunächst einmal. Mit der DVD bin ich hin und her gerissen, ob das Sinn macht. Mit den Videos auf Youtube über Schach kann ich meistens nicht so viel anfangen, aber ich schreibe das dem Medium zu. Ich habe den Eindruck Videos eignen sich für mich nicht so gut Schach zu lernen. Aber fast mehr schreckt mich der Preis ab. Es gibt unzähöige Eröffnungen und wenn ich das jetzt zu jeder Eröffnung machen wollte bis ich ein repertoire habe, weiß ich nicht genau, ob das für ein Hobby angemessen ist. Ein rauchender Freund hat mir dann zwar vorgerechnet wie viel er verraucht, aber trotzdem. Ich würde mich ja schon mal freuen, wenn ich überhaupt bis zur Breyer Variante am Brett komme. Ich kann eben gar nicht einschätzen, ab welcher DWZ es Sinn macht.

    Erstmal habe ich die Stellung ausspielen lassen und als nächstes werde ich das als Gedächtnisstütze für die nächste Wertungspartie mit Schwarz vorbereiten. Falls es abweichungen gibt oder danach weiter gespielt wird kann man immer noch nachdenken und Erfahrungen sammeln. Aber ich denke zumindest gegen den Engine genügt das. Anders sieht das sicher gegen echte Spieler aus, die dann verschieden reagieren. Es wird wohl sehr hilfreich sein zu versuchen nachzuvollziehen, was hinter jedem ZUg für eine Idee steckt.

    [Event "Stellung ausspielen (Stockfish764, Blitz"]
    [Date "2016.03.11"]
    [Result "1/2-1/2"]
    [ECO "C95"]
    [PlyCount "146"]

    1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4 Nf6 5. O-O Be7 6. Re1 b5 7. Bb3 d6 8. c3
    O-O 9. h3 Nb8 10. d4 Nbd7 11. Nbd2 Bb7 12. Bc2 Re8 13. Nf1 Bf8 14. Ng3 g6 15.
    a4 Bg7 16. Bd3 c6 17. Bg5 h6 18. Bd2 Qc7 19. Qc1 Kh7 20. axb5 axb5 21. Be3 Rxa1
    22. Qxa1 Ra8 23. Qd1 Kg8 24. Qd2 h5 25. Bg5 Ra2 26. Bb1 Ra1 27. Bh6 c5 28. Bxg7
    Kxg7 29. dxe5 Nxe5 30. Qf4 Nxf3+ 31. gxf3 Nh7 32. Kh1 Qe7 33. Rg1 Kh8 34. h4
    Qf6 35. Ne2 Kg7 36. Qg3 Nf8 37. Nf4 Qe5 38. Nd3 Qxg3 39. fxg3 Nd7 40. Bc2 Ra2
    41. Bb1 Ra8 42. Kg2 Kf6 43. Rd1 Ke7 44. Kf2 Ra1 45. Bc2 Ra6 46. Ke3 Ra8 47. Nf4
    Bc6 48. Nd3 Ra7 49. Kf2 Bb7 50. Ke3 Ra5 51. Nf4 Ne5 52. Bd3 Ra2 53. Rb1 Bc6 54.
    Be2 Kd7 55. Kd2 Kc7 56. Kc2 c4 57. Rd1 Nd7 58. Bf1 Ra4 59. Be2 Nc5 60. Rf1 Ra2
    61. Rd1 Ra8 62. Rf1 d5 63. exd5 Bd7 64. g4 Kd6 65. Re1 Nb3 66. Rf1 Rh8 67. Ng2
    Bc8 68. Ne3 Re8 69. Nxc4+ bxc4 70. Bxc4 Nc5 71. b4 Nd7 72. gxh5 gxh5 73. Bb5
    Re5 1/2-1/2

  15. #15
    Kistianer
    Punkte: 7.088, Level: 58
    Level beendet: 69%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 62
    Aktivität: 99,2%
    Errungenschaften:
    Veteran5000 Experience Points
    Avatar von Zapp Brannigan
    Registriert seit
    15.08.2011
    Rating
    ch-elo: 2021
    Beiträge
    487
    Punkte
    7.088
    Level
    58

    AW: Online-Partien SchwarzerSpringer

    Das preis-leistungsverhältnis bei chessbase-DVDs ist nicht immer sehr gut. Es gibt sehr gute autoren, wie z.bsp. Bologan und Gustafsson, welche viel vorbereitet haben und wo man für die 30€ auch wirklich viel material bekommt, da ist der Preis durchaus angemessen. Und dann gibt es autoren wie Martin, welcher einfach 20 partien ziemlich schlecht kommentiert.

    Eine DVD welche nur das Breyer System behandelt würde ich nicht kaufen, das kommt einfach zu wenig aufs brett als dass es für dich sinn macht. Wenn schon solltest du eine repertoir-DVD kaufen, dann hast du zumindest alles abgedeckt. Online gibt es das aber auch gratis, z.bsp. die serie von Chessexplained:
    https://www.youtube.com/playlist?lis...A03DA1247EC963
    oder die serie von katar auf chessvideo.tv:
    http://www.chessvideos.tv/forum/viewtopic.php?t=5921

    Ob der Breyer der richtige spanier ist für dich musst natürlich du wissen, ich würde eher etwas spielen was positionell weniger anspruchsvoll ist, z.bsp. der offene oder ein Bc5-system.
    Zitat Zitat von Sam Collins
    I think people need to emphasise skills over knowledge. It's no good playing 30 moves of Dragon theory if you blunder on move 31. The fact that modern tournaments can be watched with engines creates a false impression that chess is easy, and players often forget to work on basic skills like calculation.

Ähnliche Themen

  1. Online-Schachnachrichtenseiten
    Von Kiffing im Forum Schachzeitschriften
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.02.2017, 18:12
  2. GTA Online Hack
    Von Aimbot im Forum Burgschenke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.08.2014, 18:06
  3. Die Schachburg ist wieder online
    Von Kiffing im Forum Neuigkeiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.07.2013, 13:43
  4. Die kürzesten Online-Partien
    Von hako im Forum Eigene Serverpartien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 00:43
  5. Online Schachclubs
    Von Schlaffi im Forum Mein Schachverein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 17:20

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .