Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Alles ein einziger Schein? Zu Munzerts Schachpsychologie

  1. #1
    Administrator
    Punkte: 73.683, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrersActivity Award
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.478
    Punkte
    73.683
    Level
    100

    Alles ein einziger Schein? Zu Munzerts Schachpsychologie

    Es ist momentan gefährlich, angeblich schlechte Schachbücher zu verfassen. Was passiert, wenn man angeblich schlechte Schachbücher schreibt, das mußte Dr. Reinhard Munzert 2002 erfahren, der 1998 mit seinem gleichnamigen Titel ein Werk über Schachpsychologie verfaßt hatte, und das seitdem in diesem Themenfeld immerhin eine feste Referenz ist. Einem Mann hat sein Werk überhaupt nicht gefallen, und seine Kritik ist gnadenlos. Seht selbst: http://www.koenig-plauen.de/Metachess/Philo/munzert.php
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  2. #2
    Administrator
    Punkte: 73.683, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrersActivity Award
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.478
    Punkte
    73.683
    Level
    100

    AW: Alles ein einziger Schein? Zu Munzerts Schachpsychologie

    Ich hatte gleich beim Sichten des Textes den Eindruck, der Stoff ist brisant. Und tatsächlich, es hat 2002 eine Antwort gegeben, die es in sich hat. Und jetzt wird das Ganze endgültig makaber, aber überzeugt euch selbst.

    http://www.heise.de/tp/artikel/13/13185/1.html

    Der Fall hat große Wellen geschlagen: https://belljangler.wordpress.com/20...zei-frankfurt/

    Da muß etwas passiert sein:

    Dr. R. Munzert ist Wissenschaftler und Lehrbeauftragter an der technischen Fakultät Erlangen. Er befasst sich u.a. mit dem Thema ?Mikrowellen als Waffen? und erhält aufgrund internationaler Publikationen eine Einladung zu einem Vortrag in den USA mit dem Thema ?Terrorismus mit elektromagnetischen Wellen?, Termin 06. September 2002. Offenbar ist dieses Thema jedoch nicht opportun und passt einigen ?Hintergrundspersönlichkeiten? nicht ins Konzept. Schnell wird ein psychiatrischer Oberarzt der Universitäts-Psychiatrie Erlangen, der gleichen Universität an der Dr. Munzert lehrt, gefunden, der Dr. Munzert eine Psychose andichtet und ihn, eine Ungeheuerlichkeit für eine Demokratie, gegen seinen Willen zwangsweise in die geschlossene Abteilung der Psychiatrischen Universitätsklinik einliefert. Gutachterliche Begründung: Die Hörbarkeit von Mikrowellen - bereits 1991...von Prof. Bernhard als existent beschrieben - sei ?Wahnvorstellung?! Die Existenz von Mikrowellenwaffen sei ?Teil seines Wahnsystems?, die Vortragseinladung in die USA sei demnach ?schizophrener Größenwahn?. Psychiatrie als Waffe! Jedenfalls wird Dr. Munzert vom Oberarzt und dem Chef der Klinik, beide habilitierte Ärzte, beinahe vier Wochen festgehalten. Er tritt in Hungerstreik, wird auf einen Tisch geschnallt und von Ärzten und Schwestern (sind sie Schergen?) mit der Drohung auf Zwangsernährung zur Beendigung seines 22-tägigen Hungerstreiks genötigt. Aufgrund eines deutschland- und weltweiten Sturmes der Empörung wird Dr. Munzert am 10. September 2002 jedoch per Gerichtsbeschluss aus der Erlanger Psychiatrie entlassen. (http://www.gigaherz.ch). Der Kongresstermin vom 06. September war natürlich verstrichen, die Aktion hatte damit wohl ihren Zweck erfüllt. Archipel Gulag, ehemaliges KGB-KZ, mitten unter uns, lässt grüßen!" Soweit Dr. Scheiner (2006) in seinem Buch Mobilfunk die verkaufte Gesundheit.
    Meinen Lehrauftrag an der Uni habe ich verloren. Bin weiterhin vogelfrei in Erlangen.

    Standhafte Grüsse aus Erlangen,
    Dr. Reinhard Munzert
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  3. #3
    Rebooting...
    Punkte: 1.819, Level: 26
    Level beendet: 19%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 81
    Aktivität: 0%
    Errungenschaften:
    1000 Experience Points1 year registeredThree Friends
    Avatar von Sanpelg
    Registriert seit
    04.06.2015
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    DWZ 1705
    Verein
    Vohwinkeler SC
    Beiträge
    173
    Punkte
    1.819
    Level
    26

    AW: Alles ein einziger Schein? Zu Munzerts Schachpsychologie

    Ich kenne das Buch nicht, aber der ganze Fall erscheint mir ziemlich undurchsichtig. Neuere Entwicklungen gibt es anscheinend nicht, noch nicht mal einen Wikipedia-Eintrag für Munzert.

  4. #4
    am Forum interessiert
    Punkte: 1.251, Level: 20
    Level beendet: 51%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 0%
    Errungenschaften:
    Tagger Second Class1 year registered1000 Experience Points
    Avatar von Pantau
    Registriert seit
    24.08.2015
    Rating
    1429/1703
    Beiträge
    41
    Punkte
    1.251
    Level
    20

    AW: Alles ein einziger Schein? Zu Munzerts Schachpsychologie

    Ich habe als Jugendlicher dieses Buch andächtig und kritiklos gelesen, es erschien mir durchaus gehaltvoll, einiges in der Kritik könnte stimmen, soweit ich mich erinnere, aber ein derart vernichtender, polemischer Verriss erscheint mir unangemessen. Ich habe nichts gegen Polemik, solange diese sachlich bleibt (also sich auf Übertreibung, Ironie und Sarkasmus beschränkt) und nicht ad hominem bezogen ist oder auf irgendwelche anderen Bücher oder Veröffentlichungen, die sonst noch der "böse" Autor verbrochen habe. Hier scheint mir nicht mal der Versuch unternommen worden zu sein, objektiv zu wirken, es fehlt schlicht jegliche Distanz zum Gegenstand der Kritik.

  5. #5
    Bank im Forum
    Punkte: 3.219, Level: 37
    Level beendet: 13%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 131
    Aktivität: 84,0%
    Errungenschaften:
    1000 Experience PointsVeteran
    Avatar von Birliban
    Registriert seit
    06.02.2014
    Ort
    Erde
    Rating
    DWZ 1920
    Verein
    ja
    Beiträge
    281
    Punkte
    3.219
    Level
    37

    AW: Alles ein einziger Schein? Zu Munzerts Schachpsychologie

    Zitat Zitat von Sanpelg Beitrag anzeigen
    Ich kenne das Buch nicht, aber der ganze Fall erscheint mir ziemlich undurchsichtig. Neuere Entwicklungen gibt es anscheinend nicht, noch nicht mal einen Wikipedia-Eintrag für Munzert.
    Immerhin gibt es wenigstens im Inhaltsverzeichnis, Punkt 6, Literatur, einen Vermerk zu Reinhard Munzert: " Reinhard Munzert: Schachpsychologie. Hollfeld 1998, ISBN 3-89168-005-8. ":

    https://de.wikipedia.org/wiki/Schachpsychologie

    Das ist auch deshalb erwähnenswert: Wenn eine der seriösesten Quellen wie Wikipedia Munzerts "Schachpsychologie" im Literaturverzeichnis anführt, kann es mit dem Veriss desselben nicht weit her sein.

    Ein wenig erinnert mich der Vorfall an Thomas Mann, als dieser 1901 seinen Roman die "Buddenbrooks" auf den Markt brachte. Die Kritiken waren auch vernichtend, bis auf wenige Ausnahmen.

    Pantau hat es mit seinem vorangegangenen Statement sehr gut ausgedrückt: " Hier scheint mir nicht mal der Versuch unternommen worden zu sein, objektiv zu wirken, es fehlt schlicht jegliche Distanz zum Gegenstand der Kritik. " Dem schließe ich mich an.

  6. #6
    am Forum interessiert
    Punkte: 2.036, Level: 28
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 64
    Aktivität: 7,0%
    Errungenschaften:
    1 year registered1000 Experience Points
    Avatar von Qf3
    Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    36
    Punkte
    2.036
    Level
    28

    AW: Alles ein einziger Schein? Zu Munzerts Schachpsychologie

    Ich bin schon vor längerer Zeit durch diesen Thread hier auf Munzerts Schachpsychologie aufmerksam geworden.
    Aber erst jetzt vor Kurzem konnte ich das Buch dann mal lesen.

    Die Qualität der verschiedenen Kapitel ist m.E. recht schwankend, daher fällt es mir schwer, ein Urteil zu fällen. Teilweise ist es in der Tat etwas seicht und langweilig; teilweise aber auch interessant, hilfreich und inspirierend. Vieles vom Buch werde ich vergessen und es ist nicht schade drum. Aber von seinen gehaltvolleren Sachen ist durchaus einiges hängengeblieben, womit ich mich beschäftige und was mich voranbringt. Also unterm Strich hat sich das Lesen gelohnt und Munzert hat mir was mit auf den Weg gegeben.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.06.2016, 06:54
  2. Na dann ... viel Glück und alles Gute!
    Von zugzwang im Forum Gratulation und Glückwünsche
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.03.2013, 13:46
  3. Alles Gute Linkinkev!
    Von §-MS im Forum Gratulation und Glückwünsche
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.2012, 15:40
  4. Aktivität geht über alles
    Von Kiffing im Forum Meisterpartien
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 12:06

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . . .Email address contact imprint