Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Schachlehre

  1. #1
    Anonym
    Gast Avatar von Anonym

    Schachlehre

    Viele Amateure, die im Verein spielen, oder aber auch ambitionierte Spieler, die noch am Anfang stehen, hätten sicher mehr davon, wenn Spiele, die auf ihrem Niveau gespielt wurden, von einem Großmeister analysiert würden, als wenn stattdessen immer nur Meisterpartien live auf events kommentiert werden oder später analysiert.
    Man stelle sich vor, dass Verbandsklassenpiele, Bezirkslasse, NRW was auch immer Spiele sogar live übertragen würden, die dann von Großmeistern live analysiert würden. Wenn sie dabei auf prinzipielle Dinge eingehen, es womöglich auch zu mehr strategischen Vorteilen kommt usw. wäre der Lerneffekt extrem hoch.
    Aber auch eingereichte Partienoationen, die dann später live auf einem Server vorgetragen und kommentiert würden - ja womöglich sogar mit dem Spieler online im chat, der die Partie einreichte, würden so eine Möglichkeit bieten.

    Da gibts Reihenweise Schachmeister, die für Schachtraining werben und dies auch online anbieten, was wegen der Preise aber nur für sehr ambitionierte Spieler in Frage kommt. Die Server selbst kommen nicht auf die Idee das anzubieten, was ich hier vorschlug. Scheitert es etwa daran?
    Ich meine - wir sind im Zeitalter, wo sich Leute online von usern Geschenke zuschicken lassen, die sie dann vor laufender Kamera bei twitch auspacken, mit viel Gelaber und Danksagung und Zusatzchat und dafür sogar noch donations in Euro erhalten und außerdem bei hinreichender Anzahl von Zuschauern auch noch Geld von twitch. Irgendwie Wahnsinn. Aber genau so gut könnte es doch zumindest mal ein IM oder GM versuchen auf dieser Schine eingereichte Partien zu kommentieren - was sich an die breite Schachmasse wenden würde, aber eben auch an talentierte ambitionierte Spieler.
    Selten so viel Phantasielosigkeit in irgend einem Sport der Welt gesehen, wie beim Schach.

    Was meint ihr dazu? Wäre sowas interessant für euch? Eventuell wäre es ne Idee, einen IM oder GM dafür zu engagieren, die ganze Technik für den aufzusetzen und für das drumherum zu sorgen. Von den usern der Schachburg initiiert und über einen Schachunabhängigen Server - zB twitch - anbieten und loslegen wäre meine Idee.

    Und wenn es um Direktübertragungen gehen würden - einzelner Spiele, die man sich einfach bei Mannschaftskämpfen rauspickt - das is keine große technische Sache. Man läuft da einfach mit pad oder Laptop auf, überträgt die Züge, die dann im Internet stehen via java oder so - welches eingeblendet wird, während ausserdem auf dem Monitor bei twitch dann unser Meister zu sehen ist, der auf einem anderen Brett die Varianten besprechen und ziehen kann. Das kann uns ja keiner verbieten - und so nimmt man sich jedes mal irgend einen anderen Ort heraus. Und irgendwann dann auf zwei Kanälen, so dass es Besprechungen auf Deutsch und Englisch geben kann, damit man mehr user bekommt.

  2. #2
    Klarer Fixpunkt
    Punkte: 7.718, Level: 61
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 132
    Aktivität: 99,4%
    Errungenschaften:
    Veteran5000 Experience PointsOverdrive
    Avatar von Kampfkeks
    Registriert seit
    03.08.2012
    Beiträge
    505
    Punkte
    7.718
    Level
    61

    AW: Schachlehre

    Sicherlich eine interessante Idee, [Benutzername]! Etwas Vergleichbares findet man gelegentlich im Youtube-Kanal vom Chess Club and Scholastic Center of Saint Louis, wo die GM´s gerne auch mal die Partien ihrer Schüler analysieren. Okay, ist keine Live-Kommentierung, aber das ist ja nicht zwangsläufig schlecht (eigentlich sogar noch besser, weil gründlicher aufbereitet).

    Zwei Beispiele:

    https://www.youtube.com/watch?v=KVWPCzGaJK4
    GM Varuzhan Akobian kommentiert

    https://www.youtube.com/watch?v=SHOEE750YYE
    GM Yasser Seirawan kommentiert

    Du findest noch mehr Partien, wenn du bei Youtube nach "chess analyze this" suchst (das "analyze this" ist wichtig). Didaktisch gefällt mir Akobian besser, aber das ist natürlich Geschmackssache.

    Zurück zu deiner Idee: Ich sehe da einige Schwierigkeiten bei der Umsetzung. Man müßte erstmal einen GM finden, der dazu Zeit und Lust hat. Auch möchte der GM sicherlich dafür bezahlt werden. Zum anderen bräuchte man Freiwillige, die das Ganze auf die Beine stellen. Und schließlich muss man höchstwahrscheinlich auch einige Überredungsarbeit beim Turnierveranstalter bzw. bei den Spielern leisten. Denn nicht jeder Spieler wird sich gerne live von einem GM "zerpflücken" lassen.
    Geändert von ToBeFree (22.02.2016 um 21:13 Uhr) Grund: Benutzername entfernt :)

  3. #3
    Anonym
    Gast Avatar von Anonym

    AW: Schachlehre

    Erst mal vielen Danke für Deine Links Kampfkeks!

    Bei Mannschaftskämpfen könnte man einfach als Zuschauer aufkreuzen und die Klamotte mitfilmen oder die Züge übertragen. Das wirkt auf viele dann erst mal sicher befremdlich - und nur weil es legal wäre heisst das noch nicht, dass ich das tun würde, wenn es die betreffenen Spieler nicht wollen.
    Aber wie Du schon sagtest - es muß ja gar nicht live sein. Es kann später gemacht werden - wobei auch dies dann in einer twitch live übertragung stattfinden könnte.
    Ich bin Freiwilliger, der das mitmachen würde - aber nur wenn ich davon ausgehen könnte, dass das auf Interesse stößt - da bin ich mir eben nicht so sicher. Scheinbar haben Leute mehr GEfallen daran Geschenke zu kaufen, diese zu verpacken und dann online zu gehen um zu sehen wie sie der Beschenkt auspackt um ihm dann noch Geld direkt zu schicken obwohl er das Geschenk eh behalten darf und von twitch bezahlt wird - und danach wechselt man i neinen Kanal wo jemand ein Spiel spielt nur um zuzuschauen - aber technisch ist das eben alles einfach möglich - Mikro - Kamera - Hilfe von twitch - man kann sich da reinfunzen.
    Sicher wird das dan nnicht so extrem wie bei Gronkh der 20 000 Zuschauer permanent hat, die 1. Gebürhen zahlen um alles im Chat zu nutzen, dann noch donations schicken am Laufenden Band usw. Da sollte sich kein GM Hoffnungen machen sowas mit Schach zu erreichen denke ich mal. Aber 500 - 1000 Leute halt ich schon für möglich. Und da kann auch was zusammenkommen, dass den GM zufrieden stellt und für alle anderen Beteiligten finanziell eine plus minus Null Sache mindestens macht. Draufzahlen will man mit sowas natürlich auch nicht.
    Material gibts ja reichlich - einfach die Datenbank aller Spiele aus einem Turnier in der B C oder D Gruppe nutzen und daraus Spiele picken.

  4. #4
    beteiligt sich aktiv
    Punkte: 3.551, Level: 39
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 99
    Aktivität: 99,5%
    Errungenschaften:
    1000 Experience PointsVeteran
    Avatar von Qf3
    Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    71
    Punkte
    3.551
    Level
    39

    AW: Schachlehre

    Zitat Zitat von Kampfkeks Beitrag anzeigen
    ....Etwas Vergleichbares findet man gelegentlich im Youtube-Kanal vom Chess Club and Scholastic Center of Saint Louis, wo die GM´s gerne auch mal die Partien ihrer Schüler analysieren......

    auf dem kanal gibts immer mal wieder interessante sachen. und das ganze ohne werbung.

    niclas huschenbeth hat sowas auch deutschsprachig angeboten. user konnten ihm ihre amateur-partien zuschicken und er hat sie dann analysiert. das fertige ergebnis hat er (bei einwilligung des spielers) dann u.a. als 20-50min langes video über seinen youtube_kanal bereitgestellt. gekostet hat das 30 bzw später 40 euro. mittlerweile bietet er das aber nicht mehr an.
    hier mal eines dieser analyse_videos als beispiel:

    https://www.youtube.com/watch?v=iVyg701VWo8



    Zitat Zitat von Kampfkeks Beitrag anzeigen
    Okay, ist keine Live-Kommentierung, aber das ist ja nicht zwangsläufig schlecht (eigentlich sogar noch besser, weil gründlicher aufbereitet).
    ja, ich denke auch, dass aufbereitete analysen ihre vorteile haben.

    ob ich mir live oder im replay 3, 4 oder 5 stunden lang online eine amateur_partie anschauen würde, bezweifel ich. aber konzentrierte analysen anderer amateur_partien würde ich mir schon ansehen. daher finde ich [Benutzername] grundidee, sich um amateur_partien zu kümmern, durchaus interessant.


    wenn das ganze kommerziell aufgezogen werden soll (nicht gut), dann benötigt man wohl einen titelträger.
    aber wenn das eher grassroot_mäßig rüberkommen soll, dann genügen ja starke, kommunikative und didaktisch gute spieler. muss meines erachtens kein IM oder gar GM sein.
    Geändert von ToBeFree (22.02.2016 um 21:15 Uhr) Grund: Benutzername entfernt :)

  5. #5
    beteiligt sich aktiv
    Punkte: 2.905, Level: 35
    Level beendet: 4%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 145
    Aktivität: 95,0%
    Errungenschaften:
    Tagger Second Class1000 Experience PointsOverdriveVeteran
    Avatar von Pantau
    Registriert seit
    24.08.2015
    Rating
    1496/1703
    Beiträge
    73
    Punkte
    2.905
    Level
    35

    AW: Schachlehre

    Ich finde die Idee auch gut, aber @Qf3: Warum soll es nicht gut sein, etwas kommerziell zu machen? Einziger Nachteil wäre, dass es etwas kostet - na und? Dafür ist es solide, professionell, kosten- und qualitätsbewusst und kundenorientiert.
    Geändert von Pantau (14.01.2016 um 06:39 Uhr) Grund: Tippfehler korrigiert

  6. #6
    beteiligt sich aktiv
    Punkte: 3.551, Level: 39
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 99
    Aktivität: 99,5%
    Errungenschaften:
    1000 Experience PointsVeteran
    Avatar von Qf3
    Registriert seit
    12.06.2014
    Beiträge
    71
    Punkte
    3.551
    Level
    39

    AW: Schachlehre

    Zitat Zitat von Pantau Beitrag anzeigen
    .... @Qf3: Warum soll es nicht gut sein, etwas kommerziell zu machen? Einziger Nachteil wäre, dass es etwas kostet - na und? Dafür ist es solide, professionell, kosten- und qualitätsbewusst und kundenorientiert.
    bonjour

    gerade im schach finde ich es gut, so lange wie möglich den freien community-gedanken aufrecht zu erhalten. sprich angebote kostenfrei nutzen zu können und im gegenzug angebote auch frei anzubieten.
    auch nicht-kommerzielle angebote können sehr gut sein.
    und kommerzielle angebote können auch schlecht sein.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .