Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: 95 Thesen gegen das Schachspiel

  1. #1
    Administrator
    Punkte: 111.275, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 36,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrers
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.760
    Punkte
    111.275
    Level
    100

    95 Thesen gegen das Schachspiel

    1827 erschienen in Leipzig in Buchform 95 Thesen, eigentlich "Sätze" gegen das Schachspiel, herausgegeben von "einem Theologen", der in Anlehnung an Luthers 95 bekannte Thesen gegen die katholische Kirche vor den verderblichen Einflüssen des Schachs warnte. Die Sätze umfassen die verschiedensten, sich teilweise widersprechenden Anklagen gegen das Schachspiel, so daß das Schachspiel, weil ein Kriegsspiel, wo beide Spieler zwei Armeen gegeneinander ins Felde führen, zur Verrohung beitrage und sein rationaler Geist (an anderer Stelle: "nur der Verstand siegt im Schach, der kalte Verstand") dazu beitrage, daß so "versühnt das zu verwerfen, was Jahrhundertelang den Menschen heilig war", und wo dieser durch das Schach geförderte Rationalismus verantwortlich gewesen sei für die schrecklichen Kriege der Vergangenheit. Zudem verstoße das Schachspiel gegen die göttliche Ordnung, weil ein einfacher Bauer groß werden könne und die Frau "zum Schimpf der Männer" im Schach die größte Rolle spiele. Manche Anklagen wirken recht hanebüchen wie in §14:

    Wie auf den Bretern der Bühne, so werden auch auf den Schachbretern Komödien gespielt. Jeden von diesen könnte man, nach gewissen Entscheidungszügen besonders überschreiben, etwa: der glücklich gewordene Bauer; der zudringliche Springer; der voreilige Läufer; der grobe Roggen; die geängstigte Königin; der König auf der Wanderschaft; oder schnelle Rettung aus größter Not; die glückliche Retirade [Rückzug - Kiffing]; der teure Gasthof [alter Ausdruck für Bauerngabel - Kiffing] u.f.f. Aber das Schlimme ist: diese auf dem Schachbrete aufgeführten Komödien ergötzen nie durch das Rein-Komische, sondern nur durch das Schändliche, lassen nie einen König incognito reisen und plötzlich in seiner Glorie dastehen; sondern lassen ihn, frei gehetzt von Bauern, Springern und Läufern, aus einem Gebiet in das andere flüchten, bis er in einem Winkel, verfolgt und maltraitiert, sein klägliches Ende findet; nie lassen diese Komödien die Unschuld; nie lassen sie die heilige Einfalt - sondern nur die Verschlagenheit und die versteckte List triumphiren.
    In diesem Stile geht es dann auf 40 Buchseiten weiter, man mag sich verwundert die Augen reiben. Doch ist am Ende durchaus Erleichterung angesagt, denn diese Philippika ist nur eine Satire, die, wie man sieht, früher noch über ein gewisses Niveau verfügte.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  2. #2
    Gesperrt
    Punkte: 1.826, Level: 26
    Level beendet: 26%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 74
    Aktivität: 0%
    Errungenschaften:
    1 year registered1000 Experience Points
    Avatar von Dern Algar
    Registriert seit
    22.04.2016
    Beiträge
    13
    Punkte
    1.826
    Level
    26

    AW: 95 Thesen gegen das Schachspiel

    ich wollte schon einen Text voller Empörung schreiben, aber da kam zum Glück der letzte Satz

Ähnliche Themen

  1. Altes Schachspiel...!
    Von davide1983 im Forum Die User stellen sich vor
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.2018, 03:25
  2. Motivation Schachspiel
    Von cherry im Forum Schachgemunkel
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.08.2012, 19:14
  3. Kosten für edles Schachspiel
    Von William12 im Forum Schachgemunkel
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 18:06
  4. Vom Schachspiel leben können...?
    Von William12 im Forum Schachgemunkel
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 12:59
  5. Das Schachspiel und seine Abarten
    Von Kiffing im Forum Schach in der Metaebene
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.12.2011, 17:21

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .