Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Hilfe, das Schach wird bald gelöst werden!

  1. #1
    Administrator
    Punkte: 95.843, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrersActivity Award
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.701
    Punkte
    95.843
    Level
    100

    Hilfe, das Schach wird bald gelöst werden!

    Eine Angst geht um in der Schachwelt, und zwar die Angst, ob Schach bald gelöst werden könnte. Denn schließlich werden die Engines von Jahr zu Jahr leistungsfähiger, und schon 1997 hat eine Engine, namentlich der Computer Deep Blue, den Weltmeister geschlagen, der damals Garri Kasparov war.

    Doch ungeachtet der Frage, ob die Menschen es mithilfe der Engines schaffen können, das Schachspiel zu lösen, für den gemeinen Schachspieler hätte dies keinerlei Folgen. Er kann dieser Frage also unbesorgt entgegengehen. Denn dafür ist das Schachspiel zu komplex, als wenn dies irgendeine Folge hätte. Zur Komplexität etwa schreibt: defekter Link entfernt, Kiffing

    Um die tatsächliche Komplexität von Schach auch nur ansatzweise erahnen zu können, muss man sich die Anzahl der möglichen Züge beim Schach mithilfe von Zahlen verbildlichen. So verfügt das Spiel Schach rein mathematisch betrachtet über insgesamt 2,28 mal 10^46 mögliche Spielkombinationen bzw. Figurenkonstellationen. Da es sich dabei um eine unvorstellbar große Zahl handelt, bietet es sich durchaus auch an, die besagte Komplexität von Schach in einem kleineren Rahmen näher zu beleuchten. So können beispielsweise bereits aus lediglich zwei Zügen bereits 72.084 verschiedene Figur-Stellungen resultieren. Für die ersten 40 Züge hingegen dürfte es zwischen 10^115 und 10^120 mögliche Spielverläufe beim Schach geben. Es gibt sogar die Vermutung, dass es theoretisch mehr mögliche Schachzüge gibt, als überhaupt Atome im Universum vorhanden sind. Dabei handelt es sich jedoch lediglich um ein Theorem, da die tatsächliche Anzahl der Atome im Universum bestenfalls nur geschätzt werden kann, aber die Aussage über die Menge an Möglichkeiten bleibt bestehen.
    Das bedeutet, daß es so viele verschiedene Möglichkeiten gibt, den gelösten Remisweg zu umgehen, daß trotzdem jeder Spieler bishin zum Weltmeister weiter auf Sieg spielen kann. Denn für jede einzelne Variante jetzt den über zig Züge berechneten forcierten Remisweg herauszufinden, wäre ein Ding der Unmöglichkeit und für das menschliche Gehirn auch nicht faßbar. Höchstens, wenn beide Spieler Remis spielen wollen, dann könnten sie die etwa 70 Züge andauernde gelöste Variante spielen, aber das hätte dann nur in etwa die selbe Bedeutung, wie eine Spaßvariante, die beide Spieler schon heute gelegentlich spielen, nach der etwa das schnellstmögliche Patt herausgespielt wird oder ähnliches. Dem Spielbetrieb insgesamt aber wird diese Entdeckung keinen Abbruch tun. Denn es werden Ausnahmen bleiben und keine Regel.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  2. #2
    DerSiedler
    Gast Avatar von DerSiedler

    AW: Hilfe, das Schach wird bald gelöst werden!

    Bis Schach gelöst wird, dauert es wohl noch eine Weile. Bis dahin können wir getrost weiter unsere Patzervarianten spielen.
    Es muss auch folgendes beachtet werden:

    Es müssen für die Remisabwicklungen ellenlange Computervarianten auswendig gelernt werden. Und wer sein Schachkönnen nur auf diese Varianten beschränkt, der wird durch Off-Beat-Varianten, die sich keiner anschaut, weggeputzt.

    Ich sehe das wie Bronstein, im Schach ist es natürlich wichtig Taktik zu beherrschen, Technik demonstrieren zu können und seine Varianten zu kennen. Aber dann gibt es noch eine weitere Komponente im Schach - die Intuition. Und auf diese muss sich der Mensch immer verlassen im Schach, denn er kann nicht tausende Varianten auswendig lernen.

    Also: Wenn Schach gelöst wird, werden wir Patzer wenig davon mitbekommen, die Meister der Zukunft werden auch weiter spielen.
    Zur Not spielen wir halt Fischer Random Schach. Das ist auch ok .

  3. #3
    Linkssurrealist
    Punkte: 9.339, Level: 66
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 11,7%
    Errungenschaften:
    Three FriendsTagger Second Class5000 Experience PointsVeteran
    Avatar von yury
    Registriert seit
    03.08.2011
    Rating
    1800
    Beiträge
    279
    Punkte
    9.339
    Level
    66

    AW: Hilfe, das Schach wird bald gelöst werden!

    Ich glaube nicht, dass es realistisch ist, dass Schach in näherer Zukunft gelöst werden wird. Mal angenommen, es käme dazu, dann hätte das für uns Patzer sicherlich keine Auswirkungen. Für Großmeisterschach glaube ich allerdings schon, dass sich dadurch einiges verändern können, denn die GMs müssen sich ja nicht alle möglichen Stellungen merken (was unmöglich wäre), sondern nur die heute unklaren Varianten, die er nicht mit seinem Schachkönnen widerlegen kann.

    Aber wie gesagt, ich glaube, das dauert alles noch eine Weile.

  4. #4
    aktiver Stammuser
    Punkte: 6.330, Level: 54
    Level beendet: 90%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 10,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsVeteran5000 Experience Points
    Avatar von SiegerFCN
    Registriert seit
    03.08.2011
    Rating
    1981-32
    Verein
    SG Solingen
    Beiträge
    172
    Punkte
    6.330
    Level
    54

    AW: Hilfe, das Schach wird bald gelöst werden!

    Hmm,neueste Meldungen meines Vereins,die auch irgendwas von Schachzeitrschriften oder so gelesen oder von anderen gehört haben, wird Schach in ca. 115 jahren komplett gelöst sein. Warum dann?

    Vor ca. 10-15 Jahren begannen einige Schach-Engine-Erfinder eine Ultimative unschlagbare Engine zu erstellen. Sie begannen mit den einfachsten Remis stellungen wie König gegen König usw... auf jede position war dabei zu achten. Immer mehr und mehr gehen sie alle komplett idiotischen oder starke Stellungen durch,damit die Engine schon vom 1.Zug weiß,was ihn erwarten wird. Theoretisch gesehen wäre das möglich,wenn mehr als 100Leute am Rechner stellungen analyzieren...Sonst wird schach noch später gelöst werden Hoffe mal,dass Schach dann Remis ist,weil man da in den Partien immernoch patzen kann,da man sich zu 100% nicht alles merken kann(also wenn man kein photografisches Gedächtnis hat). Bei Gewinn für einer beider Seiten könnte man die Gewinnvariante also die HV davon auswendig lernen und falls der gegner nen anderen zug macht mit der Sicherheit ausgehen,dass man dann besser steht,was das Spiel natürlich verschlechtern würde...

  5. #5
    Linkssurrealist
    Punkte: 9.339, Level: 66
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 11,7%
    Errungenschaften:
    Three FriendsTagger Second Class5000 Experience PointsVeteran
    Avatar von yury
    Registriert seit
    03.08.2011
    Rating
    1800
    Beiträge
    279
    Punkte
    9.339
    Level
    66

    AW: Hilfe, das Schach wird bald gelöst werden!

    Zitat Zitat von SiegerFCN Beitrag anzeigen
    Hmm,neueste Meldungen meines Vereins,die auch irgendwas von Schachzeitrschriften oder so gelesen oder von anderen gehört haben, wird Schach in ca. 115 jahren komplett gelöst sein. Warum dann?

    Vor ca. 10-15 Jahren begannen einige Schach-Engine-Erfinder eine Ultimative unschlagbare Engine zu erstellen. Sie begannen mit den einfachsten Remis stellungen wie König gegen König usw... auf jede position war dabei zu achten. Immer mehr und mehr gehen sie alle komplett idiotischen oder starke Stellungen durch,damit die Engine schon vom 1.Zug weiß,was ihn erwarten wird.
    Das verstehe ich nicht. Schachengines gibt es wesentlich länger als 10-15 Jahren, und sie alle sind darauf ausgerichtet, möglichst unschlagbar zu sein. Warum wird Schach dann in 115 Jahren gelöst werden?


    Zitat Zitat von SiegerFCN Beitrag anzeigen
    Theoretisch gesehen wäre das möglich,wenn mehr als 100Leute am Rechner stellungen analyzieren...Sonst wird schach noch später gelöst werden
    Also ich habe keinen blassen Schimmer, ob und wenn ja, wann Schach gelöst werden wird (und ich behaupte auch, dass das aus heutiger Sicht niemand auch nur auf 50 Jahre genau vorhersagen kann), aber eines glaube ich zu wissen: Sollte es gelöst werden, dann nicht mit normalen PCs, auch nicht mit 100 vernetzten. Da müssen riesenhafte Cluster von Großrechnern ran.


    Zitat Zitat von SiegerFCN Beitrag anzeigen
    Hoffe mal,dass Schach dann Remis ist,weil man da in den Partien immernoch patzen kann,da man sich zu 100% nicht alles merken kann(also wenn man kein photografisches Gedächtnis hat).
    Das photographische Gedächtnis hilft einem nicht wirklich dabei, sich 10^46 Stellungen samt bestem Zug zu merken.


    Zitat Zitat von SiegerFCN Beitrag anzeigen
    Bei Gewinn für einer beider Seiten könnte man die Gewinnvariante also die HV davon auswendig lernen und falls der gegner nen anderen zug macht mit der Sicherheit ausgehen,dass man dann besser steht,was das Spiel natürlich verschlechtern würde...
    Wenn Dir jemand glaubwürdig versichern würde, dass Du nach 1.d4 d5 2.c4 e6? (Nebenvariante) auf Gewinn stehst, würde Dir das im praktischen Spiel dann in irgendeiner Weise helfen? (Mal abgesehen von psychologischen Faktoren.)

Ähnliche Themen

  1. Vollautomatisierte Schachbücher - SF oder bald Realität?
    Von Kiffing im Forum Computerschach und Schachsoftware
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.02.2017, 22:35
  2. Hilfe bei der Lösung
    Von schokofresh im Forum Schachaufgaben
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.10.2014, 13:00
  3. [gelöst!]
    Von ToBeFree im Forum Neuigkeiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.11.2012, 20:24
  4. Brauch mal Hilfe bei html (margin)
    Von hako im Forum Burgschenke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.02.2012, 23:33
  5. Bräuchte mal Hilfe: Datenbank bei Fritz12
    Von hako im Forum Computerschach und Schachsoftware
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 22:21

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .