Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Paradigmenwechsel bei Schachcomputern?

  1. #1
    Administrator
    Punkte: 87.940, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrersActivity Award
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.627
    Punkte
    87.940
    Level
    100

    Paradigmenwechsel bei Schachcomputern?

    Bahnt sich bei Schachcomputern ein Paradigmenwechsel an? Sollte dies der Fall sein, dann könnte das neue Analyseprogramm Chessbase 14 eine Art Vorreiterrolle übernehmen. Dieses beschränkt sich nämlich nicht mehr darin, immer nur die objektiv stärksten Varianten aufzuzeigen, sondern auch diejenigen, die für den Menschen am naheliegendsten sind. Das würde die Arbeit beim Analysieren erleichtern. Denn so muss der Spieler nicht erst die Varianten eingeben, die er überprüfen möchte, weil sie ihm während der Partie als erstes in den Sinn gekommen sind. Stattdessen zeigt die Engine ihm die naheliegenden Varianten selbstständig an.

    Der Gedanke, dass ein Schachcomputer sich möglichst dem Menschen annähern sollte, weil ein Computer eine grundlegend andere Herangehensweise an das Schach hat als ein Mensch, ist zwar nicht neu. Nur ist es eben nicht so leicht, diese an sich schlüssige Grundidee zu realisieren. Insofern ist diese Maßnahme ein weiterer Baustein auf dem Weg zu dem Ziel des menschenaffinen Schachcomputers, und wie ich finde, ein sinnvoller. Wie denkt ihr darüber?

    Mehr zum Thema: http://de.chessbase.com/post/chessba...se-philosophie
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  2. #2
    Klarer Fixpunkt
    Punkte: 4.485, Level: 45
    Level beendet: 57%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 65
    Aktivität: 77,0%
    Errungenschaften:
    1000 Experience Points1 year registered
    Avatar von Babylonia
    Registriert seit
    07.11.2015
    Ort
    NRW
    Rating
    1134 DWZ; 1258 Elo (Turnier von 2016)
    Verein
    Wieder im Schachverein seit Juli 2016
    Beiträge
    425
    Punkte
    4.485
    Level
    45

    AW: Paradigmenwechsel bei Schachcomputern?

    Hmm, wenn jetzt die Schach-Engines dazu übergehen, menschliche Schachzüge zu machen, dann kann man das "Cheating" nicht mehr detektieren.

    Babylonia

  3. #3
    Linux-Enthusiast
    Punkte: 43.859, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 99,9%
    Errungenschaften:
    Your first GroupThree FriendsCreated Album picturesTagger First ClassVeteran
    Auszeichnungen:
    Community AwardDownloadsArm of LawMaster Tagger
    Avatar von ToBeFree
    Registriert seit
    05.08.2011
    Ort
    Wuppertal, NRW
    Rating
    1413 - 29
    Verein
    SC Tornado Wuppertal 1991
    Beiträge
    1.055
    Punkte
    43.859
    Level
    100

    AW: Paradigmenwechsel bei Schachcomputern?

    Zitat Zitat von Kiffings verlinkter Artikel
    [...] zeigte die Daueranalyse früher immer nur "die beste" Fortsetzung, so thematisieren die neuen Analysemethoden erstmals naheliegende, aber auch unzulängliche Züge und erklären, warum sie schlecht sind.

    Oh, das ist ein interessanter Punkt. Daran hatte ich beim Lesen jetzt überhaupt nicht gedacht, aber hier eröffnen sich ja ganz neue Betrugsmöglichkeiten.

    Man kann einem Spieler dann auch schlecht vorwerfen:

    Du spielst so menschlich wie ein Computer.
    http://musescore.com/tobefree

    Zitat Zitat von derair
    also ich hab jetztd en internet explorer 9 und der ist toll
    der ist viel übersichtliger geworden und íst viel besser als fire fox
    "Alle aussteigen, wir klauen jetzt einen A380."

  4. #4
    Linux-Enthusiast
    Punkte: 43.859, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 99,9%
    Errungenschaften:
    Your first GroupThree FriendsCreated Album picturesTagger First ClassVeteran
    Auszeichnungen:
    Community AwardDownloadsArm of LawMaster Tagger
    Avatar von ToBeFree
    Registriert seit
    05.08.2011
    Ort
    Wuppertal, NRW
    Rating
    1413 - 29
    Verein
    SC Tornado Wuppertal 1991
    Beiträge
    1.055
    Punkte
    43.859
    Level
    100

    AW: Paradigmenwechsel bei Schachcomputern?

    Zitat Zitat von Kiffings verlinkter Artikel
    [...] zeigte die Daueranalyse früher immer nur "die beste" Fortsetzung, so thematisieren die neuen Analysemethoden erstmals naheliegende, aber auch unzulängliche Züge und erklären, warum sie schlecht sind.
    Das klingt sehr gut, und sehr hilfreich für die nachträgliche Fehlersuche.




    Zitat Zitat von Babylonia Beitrag anzeigen
    Hmm, wenn jetzt die Schach-Engines dazu übergehen, menschliche Schachzüge zu machen, dann kann man das "Cheating" nicht mehr detektieren.

    Babylonia
    Oh, das ist ein interessanter Punkt. Daran hatte ich beim Lesen jetzt überhaupt nicht gedacht, aber hier eröffnen sich ja ganz neue Betrugsmöglichkeiten.

    Man kann einem Spieler dann auch schlecht vorwerfen:

    Du spielst so menschlich wie ein Computer.
    http://musescore.com/tobefree

    Zitat Zitat von derair
    also ich hab jetztd en internet explorer 9 und der ist toll
    der ist viel übersichtliger geworden und íst viel besser als fire fox
    "Alle aussteigen, wir klauen jetzt einen A380."

Ähnliche Themen

  1. Zu Mythen von Suchtiefe und Knoten bei Schachcomputern
    Von Kiffing im Forum Computerschach und Schachsoftware
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.07.2015, 18:45

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . . .Email address contact imprint