Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25

Thema: Schach am Gymnasium

  1. #1
    fängt langsam das Laufen an
    Punkte: 80, Level: 1
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 0%
    Errungenschaften:
    7 days registered
    Avatar von Franzen
    Registriert seit
    29.11.2017
    Beiträge
    6
    Punkte
    80
    Level
    1

    Schach am Gymnasium

    Ich unterrichte seit dem Schuljahr 2014/15 Schach als reguläres Fach (Noten für Mitarbeit, Klausuren,Test, Schulturnierteilnahme, Analyse der Partien, Vorträge etc.) im Wahlpflichtbereich (Klasse 8-109 des Gymnasiums Ohlstedt in Hamburg:
    Auf der Seite >https://www.gymnasium-ohlstedt.de/department/schach/< stelle ich ein "Schach Curriculum" (wird ständig erweitert) und weiteres Material frei zur Verfügung. Ich freute mich sehr, wenn jemand die Zeit hat, dazu Stellung zu nehmen (bin für jedwede Kritik offen).
    Ich möchte Schach v.a. am Gymnasium als reguläres Fach voranbringen - nicht "nur" als AG!
    Für direkte Kontakte: franz.reisgis@gyohl.hamburg.de

  2. #2
    noch grün hinter den Ohren
    Punkte: 480, Level: 9
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 89,0%
    Errungenschaften:
    3 months registered250 Experience Points
    Avatar von Lowfish
    Registriert seit
    22.04.2017
    Beiträge
    13
    Punkte
    480
    Level
    9

    AW: Schach am Gymnasium

    Da ist man doch glatt froh sowas nicht selbst erlebt zu haben und man aus der Schule drausen ist. Sich für das Hobby in einem undurchsichtigen Notensystem drangsalieren zu lassen (vgl Erfahrungsbericht: "zum Beispiel konnte sich mein bester Schüler gegen Luis
    Engels lange behaupten, was natürlich eine sehr gute Note zur Folge hatte"). Spielt vielleicht 1.c4 hält es länger aus als Schüler B mit 1.e4 und bekommt dafür eine sehr gute Note.
    Und wie sollen den Arbeiten genau aussehen? Ist im Curriculum ja auch nur angerissen. Der Vorschlag "Auswertung des Partieformulars durch den Lehrer" kann nur ein schlechter Scherz sein.
    Selbst als erfahrener Spieler kann man nicht unterscheiden ob eine Partie jetzt von 2400er oder 1800er gespielt wurde. Vorallem wenn die eigene DWZ bei 1600 rumkrebst. Schaut der Lehrer sich das dann daheim mit Engine an und für jeden taktischen Überseher gibts eine Note abzug?


    Hoffentlich hört der Wahn mit Schulschach (vorallem benotet! AGs sind I.O), Mädchenschach, Tierschach etc. bald auf

  3. #3
    beteiligt sich aktiv
    Punkte: 2.830, Level: 34
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 70
    Aktivität: 99,4%
    Errungenschaften:
    Tagger Second Class1000 Experience PointsOverdriveVeteran
    Avatar von Pantau
    Registriert seit
    24.08.2015
    Rating
    1496/1703
    Beiträge
    71
    Punkte
    2.830
    Level
    34

    AW: Schach am Gymnasium

    Also meine Frau und ich beackern diesbezüglich zusammen eine Grundschule, sie als von der weiterführenden Nachbarschule abgeordnete Lehrerin vormittags in einer AG (für die Anfänger), ich an einem anderem Tag nachmittags vom Verein aus für die Fortgeschrittenen - aber jeweils ohne Noten.

    Ich finde es zunächst mal toll, was ihr da macht. Die Notenvergabe selber finde ich nicht unbedingt verkehrt, man muss aber zusehen, dass man diese auf transparente und objektive Füße stellt. Taktik- oder Endspielaufgaben bieten sich hier an oder Prinzipien in der Eröffnung oder im Endspiel, oder auch die ein- oder andere Wissensfrage (anhand von gespielten Partien wäre ich sehr vorsichtig, Noten zu vergeben). Letztendlich wird Wissen abgefragt, welches man letzten Endes fürs Können benötigt, und Letzteres ist schulisch nur schwer überprüfbar.

  4. #4
    Linux-Enthusiast
    Punkte: 46.710, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 99,9%
    Errungenschaften:
    Your first GroupThree FriendsCreated Album picturesTagger First ClassVeteran
    Auszeichnungen:
    Community AwardDownloadsArm of LawMaster Tagger
    Avatar von ToBeFree
    Registriert seit
    05.08.2011
    Ort
    Wuppertal, NRW
    Rating
    1413 - 29
    Verein
    SC Tornado Wuppertal 1991
    Beiträge
    1.165
    Punkte
    46.710
    Level
    100

    AW: Schach am Gymnasium

    Hui, da weht ja ein frischer Gegenwind. Willkommen auf der Burg!

    Zur Notenvergabe, hmm. Ich kann die Argumente gegen eine Notenvergabe im Schach gut nachvollziehen - andererseits ist diese wohl Voraussetzung dafür, dass das Schulfach überhaupt als solches wahrgenommen und akzeptiert wird. Wahlpflichtbereich bedeutet ja, dass man dafür auf andere benotete Fächer verzichten kann. Wenn Schach ein Wahlpflichtfach sein soll (worüber man streiten kann), dann ist die Notenvergabe notwendig.

    Naja, und hierzu:

    Zitat Zitat von Lowfish Beitrag anzeigen
    Sich für das Hobby in einem undurchsichtigen Notensystem drangsalieren zu lassen
    ...das erlebt jeder hobbymäßige Fußballspieler und jeder Leichtathletik-Begeisterte im Sportunterricht. Auch bei Basketball, Volleyball, Floorball (Hockey), Badminton und was weiß ich was es noch alles im Schulsport gibt. Generell ist das in jedem Schulfach so: Selbst, wenn man hobbymäßig lateinische Bücher liest, wird man in der Schule auf einmal dafür bewertet. Dass Hobbys und Schulinhalte sich überschneiden, habe ich aber selten als Kritikpunkt gehört. Ich glaube, normalerweise freuen sich die Schüler darüber.


    Das Schach-Curriculum sieht toll aus. Dahinter steckt sicherlich eine Menge Arbeit, die über lange Zeit hinweg zu einem qualitativ sehr hochwertigen Werk geführt hat. Eine Empfehlung und Bitte von mir: Um das Werk für die Ewigkeit zu erhalten und eine Verbreitung zu erlauben, könntest du es vielleicht unter einer freien Lizenz veröffentlichen. Diese zum Beispiel: https://creativecommons.org/licenses/by-nc/4.0/deed.de

    Ich könnte das Curriculum dann beispielsweise ins Internet Archive hochladen.
    http://musescore.com/tobefree

    Zitat Zitat von derair
    also ich hab jetztd en internet explorer 9 und der ist toll
    der ist viel übersichtliger geworden und íst viel besser als fire fox
    "Alle aussteigen, wir klauen jetzt einen A380."

  5. #5
    noch grün hinter den Ohren
    Punkte: 480, Level: 9
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 89,0%
    Errungenschaften:
    3 months registered250 Experience Points
    Avatar von Lowfish
    Registriert seit
    22.04.2017
    Beiträge
    13
    Punkte
    480
    Level
    9

    AW: Schach am Gymnasium

    Zitat Zitat von ToBeFree Beitrag anzeigen
    das erlebt jeder hobbymäßige Fußballspieler und jeder Leichtathletik-Begeisterte im Sportunterricht. Auch bei Basketball, Volleyball, Floorball (Hockey), Badminton und was weiß ich was es noch alles im Schulsport gibt
    Mit dem Unterschied, dass es da verschiedene Disziplinen gibt. Man macht im Sportunterricht nicht jedesmal dasselbe. Der eine ist vielleicht gut in Fußball der andere dafür besser im Badminton. Nur der Dicke der hat verloren. Worüber man auch diskutieren kann inwiefern Noten für sportliche Leistungen angebracht sind. Sonst schreibt man in Sport auch Arbeiten für die man lernen muss.
    Auch hat der Sport niemand den ich kenne zu einer Sportart motiviert. Entweder waren bereits alle in einem Sportverein oder sie haben etwas komplett anderes gemacht. Das jemand durch schlechte Noten ein neues Hobby fand kommt sicherlich nicht allzu häufig vor

    Auch verspricht sich die Schule vom Schachunterricht:
    Genaueres Hinschauen bei Aufgabenstellungen
    Situations-/Aufgabenanalyse vor Aktionismus.
    Verbesserung der Konzentration.
    Lernen des Umgangs mit Niederlagen.
    Stärkung des Selbstwertgefühls.
    …und vieles mehr.
    Mit Schach verbinden sich positive Eigenschaften, die besonders geschult werden, wie

    logisches Denken,
    Konzentrationsfähigkeit,
    Kombinationsvermögen,
    Übersicht,
    Problemlösungsfähigkeit,
    Wenn jetzt ein Schüler schlecht benotet wird, heißt das im Umkehrschluss nicht auch, dass er sich nicht konzentrieren kann, ein schlechter Verlierer ist und kein Selbstwertgefühl besitzt?

    Weil Schüler ja nicht schon genug unter Strom stehen (G8, Nachmittagsunterricht bis 16 -17 Uhr und danach erst noch Hausaufgaben etc) muss man jetzt noch Hobbys aufzwingen die nicht jedem Spaß machen?
    Da es ein Wahlpflichfach ist (man kann es freiwillig wählen, hat man es aber erstmal gewählt gibt es kein zurück mehr) werden dieses Angebot hauptsächlich auch nur die Leute annehmen die bereits in einem Verein spielen. Für die ist es unnötig.
    Geändert von Lowfish (01.12.2017 um 00:11 Uhr)

  6. #6
    Klarer Fixpunkt
    Punkte: 7.355, Level: 60
    Level beendet: 3%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 195
    Aktivität: 44,0%
    Errungenschaften:
    Veteran5000 Experience PointsOverdrive
    Avatar von Kampfkeks
    Registriert seit
    03.08.2012
    Beiträge
    503
    Punkte
    7.355
    Level
    60

    AW: Schach am Gymnasium

    Herzlich Willkommen auf der Schachburg!

    Der Lehrplan sieht gut aus, mir gefällt vor allem, dass auch sportliche Aspekte, wie das Verhalten vor dem Gegner angesprochen werden und auch auf die Legenden rund um das Spiel eingegangen wird (zb die Reiskornlegende).

    Konkret schachlich-inhaltlich lässt sich kaum etwas Hilfreiches sagen, weil der Lehrplan dazu viel zu allgemein gehalten ist. Angesichts der Zielgruppe (Klassen 8-10) würde ich grundsätzlich eher in die Breite als in die Tiefe gehen und eher Kurzpartien und Taktik in den Vordergrund stellen.

    Viel Erfolg!

  7. #7
    beteiligt sich aktiv
    Punkte: 2.830, Level: 34
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 70
    Aktivität: 99,4%
    Errungenschaften:
    Tagger Second Class1000 Experience PointsOverdriveVeteran
    Avatar von Pantau
    Registriert seit
    24.08.2015
    Rating
    1496/1703
    Beiträge
    71
    Punkte
    2.830
    Level
    34

    AW: Schach am Gymnasium

    @Lowfish

    Ich verstehe die Argumentation nicht so ganz, da es ja mit Schach selber nicht viel zu tun hat, sondern eher mit Noten generell. Ich hatte z.B. in der Abiklasse Badminton und zum Schluss des an sich sehr interessanten Kurses mussten wir für die Notenfindung fünf Aufschläge machen, um auf der Seite des Gegnerfeldes einen dort liegenden Hulahupreifen zu treffen. Fünf Treffer bedeuteten eine 1, vier eine 2 usw. Damit hatte ich dann als schlechteste Note auf dem Abi-Zeugnis eine 3 in Sport, weil ich nur dreimal in den scheiß Reifen getroffen hatte! Ich hatte im Übrigen gegen eine Notengebung an sich gar nichts einzuwenden, aber diese Methode war natürlich den Schülern gegenüber eine Frechheit.

    Und wenn ein Fach ein bestimmtes Bündel an Fertigkeiten vermitteln oder steigern will, bedeutet eine schlechte Note natürlich nicht im Umkehrschluss, dass man im Falle einer schlechten Note in allen diesen Fertigkeiten schlecht sein muss, das ist ja in den anderen Fächern auch nicht so. Gerade wenn ich zudem an einem Hobby ernsthaft interessiert bin, freue ich mich natürlich über Noten, wenn diese auf faire Weise ermittelt werden. In meinem größten Hobby habe ich sogar ein Hochschulstudium nebst Diplomprüfung gemacht und verdiene damit seit Jahren Geld...

  8. #8
    noch grün hinter den Ohren
    Punkte: 480, Level: 9
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 89,0%
    Errungenschaften:
    3 months registered250 Experience Points
    Avatar von Lowfish
    Registriert seit
    22.04.2017
    Beiträge
    13
    Punkte
    480
    Level
    9

    AW: Schach am Gymnasium

    Zitat Zitat von Pantau Beitrag anzeigen

    [...] für die Notenfindung fünf Aufschläge machen, um auf der Seite des Gegnerfeldes einen dort liegenden Hulahupreifen zu treffen. Fünf Treffer bedeuteten eine 1, vier eine 2 usw. Damit hatte ich dann als schlechteste Note auf dem Abi-Zeugnis eine 3 in Sport, weil ich nur dreimal in den scheiß Reifen getroffen hatte! Ich hatte im Übrigen gegen eine Notengebung an sich gar nichts einzuwenden, aber diese Methode war natürlich den Schülern gegenüber eine Frechheit.
    und genau so eine Notengebung gilt es zu verhindern.
    Ich bin mir sicher, dass dich diese Notengebung nicht gerade motivierte Badminton vereinsmäßig zu spielen. Der Kurs vielleicht schon aber die Note nicht. Wenn man jedoch auf diese Quatschnote verzichtet wäre man wieder bei einer AG.

    Zitat Zitat von Pantau Beitrag anzeigen
    Und wenn ein Fach ein bestimmtes Bündel an Fertigkeiten vermitteln oder steigern will, bedeutet eine schlechte Note natürlich nicht im Umkehrschluss, dass man im Falle einer schlechten Note in allen diesen Fertigkeiten schlecht sein muss, das ist ja in den anderen Fächern auch nicht so.
    Doch, sonst hättet man ja nicht die schlechte Note

    Zitat Zitat von Pantau Beitrag anzeigen
    Gerade wenn ich zudem an einem Hobby ernsthaft interessiert bin, freue ich mich natürlich über Noten, wenn diese auf faire Weise ermittelt werden. In meinem größten Hobby habe ich sogar ein Hochschulstudium nebst Diplomprüfung gemacht und verdiene damit seit Jahren Geld...
    Wenn man an einem Hobby ernsthaft interessiert ist, braucht man keine Noten. Vor allem nicht so wie der Vorschlag im Curriculum steht.
    Die "Noten" für ein aktiver Spieler/Sportler ist der Erfolg. Dieser kann man aber schwer vergleichen. Es gibt Leute die objektiv schlechter sind als andere, aber mehr sportlichen Erfolg haben, weil die Konkurrenz halt auch eine andere ist.
    Zum Beispiel: In Schule A hat ein langjähriger Vereinsspieler eine DWZ von 2100. Seine Mitschüler die vielleicht sogar wie DWZ 1800 spielen, werden nie schulinternte Turniere gewinnen.
    An Schule B ist kein Vereinsspieler, der beste Schüler spielt aber wie DWZ 1500. Dieser wird dann sogar besser bewertet als der Schüler von Schule A der wie ein 1800 spielt.


    P.S hast du Informatik studiert?

  9. #9
    fängt langsam das Laufen an
    Punkte: 80, Level: 1
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 0%
    Errungenschaften:
    7 days registered
    Themenstarter
    Avatar von Franzen
    Registriert seit
    29.11.2017
    Beiträge
    6
    Punkte
    80
    Level
    1

    AW: Schach am Gymnasium

    Armer Lowfish
    Eigentlich hatte ich eine ernsthafte Diskussion erwartet – vor allem von Teilnehmer, inhaltlich fundiert etwas zu sagen haben.
    Leider scheint hier (wieder Mal) jemand seinen ganzen (Ex-Schul-)Frust abzulassen: Noten sind Mist, die Lehrer haben mich alle falsch benotet (bei der Rechtschreibung kann ich manche nicht so gute Deutschnote schon verstehen), ich habe mir natürlich nichts vorzuwerfen, war immer aufmerksam und leistungsorientiert. Auch mit der „Schachkarriere“ hat es nicht geklappt – waren wahrscheinlich die Trainer schuld, die dieses Talent nicht entdeckt haben.
    Lowfish hat von dem Curriculum wohl die Titelseite gesehen, sonst hätte er bemerkt, dass die Klausuren vollständig und mit Lösungen vorhanden sind. „Selbst als erfahrener Spieler kann man nicht unterscheiden“: Er sollte nicht von sich auf andere schließen.
    Leider versteht Lowfish weder von Schulpädagogik noch von Sport im Unterricht etwas.
    Ich bin 40 Jahre lang u.a. engagierter Sportlehrer (außerdem Geographie und Informatik); viele Schüler sind aufgrund meines Sportunterrichtes in Vereine gegangen, einige haben es bis zu Nationalspielern (Ultimate) und Weltmeistern geschafft.
    Dieses unsachliche und nicht fundierte Niveau von Lowfish ist der Sache nicht förderlich – Lowfish sollte aus der Diskussion aussteigen und nicht unsere Zeit und unseren Platz beanspruchen.

  10. #10
    fängt langsam das Laufen an
    Punkte: 80, Level: 1
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 0%
    Errungenschaften:
    7 days registered
    Themenstarter
    Avatar von Franzen
    Registriert seit
    29.11.2017
    Beiträge
    6
    Punkte
    80
    Level
    1

    AW: Schach am Gymnasium

    Danke ToBeFree für den Hinweis. Arbeite gerade den wichtigen Aspekt des Mentaltrainings in das Curriculum ein, werde es dann dort einstellen.
    Danke Kampfkrebs. Werde darauf noch einmal inhaltlich ausführlicher eingehen.
    Danke Pantau. Die von Dir geschilderte Abi-Sportprüfung ist natürlich ein Witz. Ich habe zum Beispiel schon fünfmal eine Abiturpüfung im Golf abgenommen. Da sollten die Schüler den Chip an die Fahne setzen. Wenn ich als Prüfer (mit viel Erfahrung) abschätzen konnte, dass der folgende Put gelingen würde, war das natürlich eine 1.

  11. #11
    fängt langsam das Laufen an
    Punkte: 80, Level: 1
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 0%
    Errungenschaften:
    7 days registered
    Themenstarter
    Avatar von Franzen
    Registriert seit
    29.11.2017
    Beiträge
    6
    Punkte
    80
    Level
    1

    AW: Schach am Gymnasium

    Nun wieder – oder endlich - zur Sache:
    Wie in jedem Lebensbereich steigt der Spaß/das Interesse o.a. an einer Sache vor allem dann, wenn die eigenen Leistungen sich dafür verbessern. Das setzt Leistungsbereitschaft und –können voraus; sollten grundlegende Voraussetzungen an einem Gymnasium sein.
    Durch abwechslungsreichen Unterricht (der übrigens auch zwei Jahre lang wissenschaftlich begleitet wurde, an dessen Ende festgestellt wurde, dass die Schachschüler der Vergleichsklasse 1 Jahr voraus sind…) versuche ich das Interesse am Schach zu vertiefen, Leistungsbereitschaft anzuspornen und so die Schüler zu lebenslangem Interesse am Schach zu motivieren.
    Vor allem versuche ich, den Unterricht didaktisch und methodisch ständig zu verbessern.
    Grundlegende Lektüren sind dabei für mich:
    Dan Heismann: A Guide to Chess Improvement,
    Andrew Soltis : Studying Chess Made Easy und
    Willy Hendricks: Erst Ziehen, dann Denken.
    Eine für mich wichtig gewordene Frage ist, ob die bisherige Lehrweise für die Schüler nicht überfordernd ist und ihnen zum Teil den Spaß am Spiel nimmt.
    Werner Kaufmann bietet da einen anderen Ansatz (www.wernerkaufmabb.ch/?page_id=130):
    „Im Schach geht es um drei Sachen:
    1. Drohungen ansehen.
    2. Alles angreifen.
    3. Nichts einstellen.“

    Ein in der 15seitigen Darlegung interessanter Ansatz. Ich werde ihn ausprobieren, vergleichen und dann darüber demnächst an dieser Stelle berichten.
    Hört sich simpel an, kann auch kompliziert sein.
    Was meinen die Erfahrenen unter Euch. Hat vielleicht sogar jemand mit diesem Ansatz Erfahrung?

  12. #12
    Klarer Fixpunkt
    Punkte: 7.036, Level: 58
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 114
    Aktivität: 99,6%
    Errungenschaften:
    1 year registered5000 Experience PointsOverdriveYour first Group
    Avatar von Babylonia
    Registriert seit
    07.11.2015
    Ort
    NRW
    Rating
    1050 DWZ; 1258 Elo (Turnier von 2016)
    Verein
    Wieder im Schachverein seit Juli 2016
    Beiträge
    493
    Punkte
    7.036
    Level
    58

    AW: Schach am Gymnasium

    Ich möchte jetzt nicht am "Noten-Bashing" teilnehmen, den ich habe in der Schule durchweg gute Noten gehabt und hatte deswegen keinen Grund für Frustrationen.

    Bei uns am damaligen Mädchengymnasium gab es überhaupt keinen Schachunterricht! Wie gerne hätte ich so ein Schachangebot ausprobiert. Man könnte das Angebot erst als AG laufen lassen, und danach 2 Jahre als Wahlpflichtfach. Bei einer AG kann jeder ausprobieren, ob ihm oder ihr Schach liegt.

    Schach fördert so viele Fähigkeiten, die indirekt auch anderen Fächern zu Gute kommen.

    Ich selber sehe mich im gewissen Sinne als Schach-Spätentwicklerin, habe erst seit 2015 angefangen mit Schachbüchern zu lernen und das wohlgemerkt im Alter von 54 Jahren. Vorher hatte ich nur gespielt mit sehr langer Schach-Abstinenz.

    Muss sagen, ich bin ein bisschen neidisch auf Schulschach, Schach AGs und Jugendtraining in den Schachclubs.

    Babylonia

  13. #13
    noch grün hinter den Ohren
    Punkte: 480, Level: 9
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 89,0%
    Errungenschaften:
    3 months registered250 Experience Points
    Avatar von Lowfish
    Registriert seit
    22.04.2017
    Beiträge
    13
    Punkte
    480
    Level
    9

    AW: Schach am Gymnasium

    na mit Gegenwind scheint Franzen aber nicht umgehen zu können. Soll das ein Vorbild für die Schüler sein?
    Aber aus der Sicht von Franzen sind es natürlich die anderen die total frustriert sind. Ich bin dafür Franzen aus der Diskusiom auszuschliesen, weil er nicht meine Sichtweiße vertritt

  14. #14
    Klarer Fixpunkt
    Punkte: 7.355, Level: 60
    Level beendet: 3%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 195
    Aktivität: 44,0%
    Errungenschaften:
    Veteran5000 Experience PointsOverdrive
    Avatar von Kampfkeks
    Registriert seit
    03.08.2012
    Beiträge
    503
    Punkte
    7.355
    Level
    60

    AW: Schach am Gymnasium

    Zitat Zitat von Franzen Beitrag anzeigen
    Lowfish sollte aus der Diskussion aussteigen und nicht unsere Zeit und unseren Platz beanspruchen.
    Durch diesen einen Satz wird mir das ganze Projekt schlagartig unsympathisch. Geht's noch arroganter?

  15. #15
    Linux-Enthusiast
    Punkte: 46.710, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 99,9%
    Errungenschaften:
    Your first GroupThree FriendsCreated Album picturesTagger First ClassVeteran
    Auszeichnungen:
    Community AwardDownloadsArm of LawMaster Tagger
    Avatar von ToBeFree
    Registriert seit
    05.08.2011
    Ort
    Wuppertal, NRW
    Rating
    1413 - 29
    Verein
    SC Tornado Wuppertal 1991
    Beiträge
    1.165
    Punkte
    46.710
    Level
    100

    AW: Schach am Gymnasium

    Wir haben ein Auge auf die Diskussion. Da die Aufforderung, jemanden vom Thread auszuschließen, einfach nur der eigenen Glaubwürdigkeit schadet und sämtliche eigenen Argumente in einem unschönen Licht dastehen lässt, lassen wir sie mit einem Stirnrunzeln stehen.

    Die Benutzerin heißt übrigens "Kampfkeks"; ich gehe mal von einem versehentlichen Schreibfehler aus?

    Man kann den Text in allen aktuellen Browsern durch Strg+Mausrad vergrößern, wenn es Leseprobleme gibt.





    Edit: Fiel mir gerade so auf. Das hier steht im Titelbeitrag.

    Ich freute mich sehr, wenn jemand die Zeit hat, dazu Stellung zu nehmen (bin für jedwede Kritik offen).
    http://musescore.com/tobefree

    Zitat Zitat von derair
    also ich hab jetztd en internet explorer 9 und der ist toll
    der ist viel übersichtliger geworden und íst viel besser als fire fox
    "Alle aussteigen, wir klauen jetzt einen A380."

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .