Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Sind Openspieler stärker als Ligaspieler?

  1. #1
    Administrator
    Punkte: 95.843, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrersActivity Award
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.701
    Punkte
    95.843
    Level
    100

    Sind Openspieler stärker als Ligaspieler?

    Mir ist aufgefallen, daß an Open Spieler mit derselben DWZ weitaus stärker spielen als entsprechende Spieler, denen man im Ligabetrieb begegnet. So spielt einer z. B. mit 1500 im Open stärker als einer mit 1500 im Ligabetrieb. In Düsseldorf beim Post-Open 2009 bekam ich es z. B. mit zwei 1700ern zu tun, deren Spiel einsame Spitze war. Im Ligabetrieb dagegen ist für mich gegen 1700er mindestens ein Remis meistens drin.

    Ist euch dieses Phänomen auch schon aufgefallen?

    Ich erkläre mir dieses Phänomen aus folgenden Gründen:

    - in Open sind die Spieler oft jünger und damit tendenziell unterbewertet
    - Openspieler sind ambitionierte, junge, dynamische und ehrgeizige Schachspieler, die was erreichen wollen und auch was erreichen können. Die meisten verbessern sich schnell, so daß ihre derzeitige DWZ nur eine Zwischenetappe darstellt
    - Im Ligabetrieb spielen viele ältere Schachspieler mit, die nur noch Liga spielen und ihre Zahl lediglich verwalten. Sie spielen ambitionsloser, schematischer und greifen selten an

    Was meint ihr dazu?
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  2. #2
    linkinkev
    Gast Avatar von linkinkev

    AW: Sind Openspieler stärker als Ligaspieler?

    Also ich müsste eigentlich eher das Gegenteil behaupten:

    Eben beim diesjährigen Post-Open hatte ich 3 1700 undeinbisschen Gegner und habe 2,5 Punkte geholt. Und das nicht unbedingt durch absolut perfektes Spiel. Einer hat 2-zügig eine Quale und Bauer eingestellt, einer sogar einzügig nen Turm und einer konnte (mit wenig Zeit auf der Uhr) das Endspiel DK gegen TBK nicht gewinnen.

    Noch seltsamer waren die beiden 1800 gegen die ich gespielt hab. Der eine willigt nach 20 Zügen in ein Remis ein obwohl er 300 Punkte mehr hat und der andere verschlunzt einen Mehrbauern und tauscht in ein verlorenes Endspiel ab.

    Dagegen sind in meiner Liga (wo ich an Brett 2 spiele), schon 1600er ne richtig harte Nuß.

    Sind natürlich nur subjektive Erfahrungen.

    Letztendlich kann man so etwas nicht pauschalisieren. Es gibt viele Faktoren, warum man gut/schlecht gegen einen Gegner spielt wie z.B. Alter des Gegners (ältere Gegner sind oft leichter, weil weniger Kondition), Gesundheitszustand (mein gestriger Gegner ist direkt von der Nachtschicht ans Brett geschlichen), Art der Eröffnung (spielt er eine Eröffnung in der man sich auskennt oder nicht), etc. etc. etc.
    "Quelle" entfernt. Es ist nicht erwünscht, auf Diskussionen zu diesem Thema in anderen Foren zu verlinken. Die Diskussion soll hier geführt werden. Darüberhinaus ist es vollkommen unbedenklich, auf eigene (!) Beiträge zurückzugreifen. Es dürfen nur keine fremden Beiträge sein.
    Kiffing

  3. #3
    noch grün hinter den Ohren
    Punkte: 4.704, Level: 46
    Level beendet: 77%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 46
    Aktivität: 0%
    Errungenschaften:
    Three Friends1000 Experience PointsVeteran
    Avatar von FraKoWu
    Registriert seit
    18.09.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1542
    Verein
    SG Ennepe-Süd
    Beiträge
    23
    Punkte
    4.704
    Level
    46

    AW: Sind Openspieler stärker als Ligaspieler?

    Ich denke auch, daß bei solchen "Open"-Turnieren sehr ehrgeizige Spieler am Werk sind, die auch mehr Zeit ins Schachspielen investieren, als solche, die nur Mannschaftskämpfe spielen. Ich selbst spiele auch "nur" Mannschaftsmeisterschaft und Vereinsmeisterschaft -diese allerdings lückenlos - mit, plane aber, mich dieses Jahr mal zur Stadtmeisterschaft zu "trauen" , auch auf die Gefahr hin, daß meine DWZ sinken könnte, aber ich wünsche mir einfach mal etwas mehr "Turnierpraxis".

  4. #4
    Linkssurrealist
    Punkte: 9.339, Level: 66
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 11,7%
    Errungenschaften:
    Three FriendsTagger Second Class5000 Experience PointsVeteran
    Avatar von yury
    Registriert seit
    03.08.2011
    Rating
    1800
    Beiträge
    279
    Punkte
    9.339
    Level
    66

    AW: Sind Openspieler stärker als Ligaspieler?

    Open-Spieler sind vielleicht auch nicht nur ehrgeiziger im Schach-Lernen, sondern auch motivierter während des Spiels. Schließlich geht es in der Liga oft um nicht mehr viel, wenn der Abstieg schon vermieden, der Aufstieg aber unmöglich ist. Im Open ist der Turniersieg in einer DWZ-Kategorie womöglich greifbarer.

Ähnliche Themen

  1. Wie stark sind Schachapps?
    Von Sanpelg im Forum Computerschach und Schachsoftware
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.07.2016, 22:12
  2. Endlich: Go-Engine von Google stärker als menschlicher Profi
    Von ToBeFree im Forum Andere Denkspiele
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.06.2016, 08:21
  3. Wer war stärker: Aljechin oder Capablanca?
    Von Kiffing im Forum Schachgemunkel
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.04.2016, 16:43
  4. Wer sind die Schachspieler?
    Von Frank Mayer im Forum Burgschenke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.06.2013, 16:05
  5. Die Gravatare sind da
    Von Kiffing im Forum Neuigkeiten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 13:58

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .