Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Gründe für das Schachspielen

  1. #1
    Administrator
    Punkte: 9.119, Level: 66
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 231
    Aktivität: 40,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsTagger Second ClassVeteran5000 Experience Points
    Avatar von Aimbot
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    65
    Punkte
    9.119
    Level
    66

    Gründe für das Schachspielen

    Hey Leute,
    nennt mir mal Gründe, warum man Schach spielen sollte. Wenn ihr Studien oder Belege dazu habt wäre das auch echt klasse.
    Was ist also Wahrheit? ... eine Summe von menschlichen Relationen...
    Nietzsche

  2. #2
    Administrator
    Punkte: 95.843, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrersActivity Award
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.701
    Punkte
    95.843
    Level
    100

    AW: Gründe für das Schachspielen

    Schach hat natürlich vielerlei Facetten. Es hat was von Sport an sich, von Kunst und von Wissenschaft und bedient damit viele Bedürfnisse der Menschen. In erster Linie ist es natürlich ein Sport mit Wettbewerbscharakter. Und es liegt offenbar in der Natur des Menschen, ihre Kräfte miteinander zu messen. Das kann man auch gut mit Schach tun. Der Reiz im Schach liegt darin, daß es quasi eine intellektuelle Herausforderung ist und so komplex, daß für den Schachspieler wirklich der Weg das Ziel ist. Denn auf jeder Etappe dieses Weges finden sich Möglichkeiten, sich zu verbessern, sei es durch praktisches Spiel, Trainer und Trainingsstunden, Literatur oder durch das Nachspielen von möglichst gut kommentierten GM-Partien. Die Wertungszahl bietet dem Spieler dabei eine objektive Möglichkeit, den eigenen Fortschritt mathematisch zu messen und ist ein zusätzlicher Antriebsfaktor. Für viele, die Spaß an intellektuellen Herausforderungen haben, am kreativen Schöpfertum, macht Schach einfach Spaß. Aber es ist mehr als rein kindliches Vergnügen, es ist eine Freude, die einen Schachspieler wirklich erfüllen kann. Vom Wesen her ein Brettspiel, ist es aber bereits so komplex und eine so tragende Säule in der Kulturgeschichte der Menschen, daß es sich vom reinen Brettspielbereich längst emanzipiert hat, so wie sich der Mensch vom Tierreich emanzipiert hat.

    Viele Wissenschaftler, Pädagogen und Psychologen sind sich einig, daß Schach grundlegende kognitive Fähigkeiten und Charaktereigenschaften schult. Aus: http://www.schach-schorfheide.de/

    Schach ist das älteste, komplexeste, friedlichste und unerschöpflichste Spiel der Welt. Im Schach lassen sich künstlerische, wissenschaftliche und sportliche Anteile wiederfinden. Individuell-erzieherische Momente kommen in gleichem Maße zum Tragen wie gesellschaftlich-soziale. Das Schachspiel bildet die gesamte Persönlichkeit aus. Die Entwicklung von
    - Zielstrebigkeit und Entschlusskraft
    - Fähigkeit zur Kritik und Selbstkritik in einem klar sachbezogenen Rahmen
    - erhöhter geistiger Belastbarkeit
    sowie die Verbesserung von Selbstbewusstsein und realistischer Selbsteinschätzung sind einige der charakterbildenden und persönlichkeitsfördernden Faktoren. Kreativität, Fantasie und Spielfähigkeit werden entwickelt. Auch außerhalb des Schachspiels wird die Wahrnehmung ästhetischer und künstlerischer Phänomene gefördert. Eltern legen zunehmend Wert auf die bildende Eigenschaft des Schachspiels in Hinblick auf Konzentrationsfähigkeit, logisches Denken sowie geplantes Handeln und Kreativität unter Berücksichtigung der notwendigen spielerischen Komponenten.
    Aus diesem Grunde gibt es bereits einige Schulprojekte in Deutschland, in denen Schach reguläres Unterrichtsfach ist und in Armenien ist Schach sogar offiziell als verpflichtenden Schulfach für Grundschüler eingeführt worden: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-82244926.html

    Darüber hinaus wird dem Schachspieler ganz spielerisch wissenschaftliches Denken vermittelt, mehr darüber in http://www.schachburg.de/threads/112...issenschaftler

    Hier gehts direkt zur Quelle: http://www.wissenschaft.de/wissensch...ws/243759.html
    Geändert von Kiffing (05.02.2012 um 17:50 Uhr) Grund: Quelle korrigiert
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  3. #3
    Linux-Enthusiast
    Punkte: 45.116, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 99,9%
    Errungenschaften:
    Your first GroupThree FriendsCreated Album picturesTagger First ClassVeteran
    Auszeichnungen:
    Community AwardDownloadsArm of LawMaster Tagger
    Avatar von ToBeFree
    Registriert seit
    05.08.2011
    Ort
    Wuppertal, NRW
    Rating
    1413 - 29
    Verein
    SC Tornado Wuppertal 1991
    Beiträge
    1.111
    Punkte
    45.116
    Level
    100

    AW: Gründe für das Schachspielen

    "Gründe" dafür, ein Spiel zu spielen oder eine Sportart im Verein zu machen, finde ich unnötig; man sollte es einfach einmal ausprobieren. Wenn man Spaß daran hat, kann man sich freuen, dass man ein neues Hobby gefunden hat - wenn nicht, dann nicht.
    Das ist genau so, als würde ich jetzt versuchen, Leute dazu zu bringen, Basketball zu spielen, und das dann mit "Argumenten für Basketball" zu verstärken.^^


    PS: @Kiffing: Die letzte Quelle ist nicht erreichbar, weil du die Punkte mitkopiert hast
    http://musescore.com/tobefree

    Zitat Zitat von derair
    also ich hab jetztd en internet explorer 9 und der ist toll
    der ist viel übersichtliger geworden und íst viel besser als fire fox
    "Alle aussteigen, wir klauen jetzt einen A380."

  4. #4
    Turnierleiter
    Punkte: 20.789, Level: 99
    Level beendet: 58%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 211
    Aktivität: 8,3%
    Errungenschaften:
    Three Friends10000 Experience PointsVeteranOverdrive
    Auszeichnungen:
    Calendar Award
    Avatar von hako
    Registriert seit
    03.08.2011
    Rating
    1730
    Verein
    ESG 1851
    Beiträge
    1.111
    Punkte
    20.789
    Level
    99

    AW: Gründe für das Schachspielen

    Es gibt Leute, die Spaß am Essen, Spaß an der Schule, Spaß am Shoppen, am Fußball zugucken, am Handball, usw... haben.
    Daher gibt es auch Leute, die Spaß am Schachspielen haben.

    Mir persönlich macht Schach wegen der Vielfältigkeit der Spiels und des unerschöpflichen intellektuellen Anspruches Spaß. Vorallem gibt es bei diesem Strateginspiel keinen Glücksfaktor
    Philosophie über einen Donut:
    Der Optimist sieht den Donut, der Pessimist das Loch!


    "You like it, it likes you!"
    Full Dark, No Stars from Stephen King

  5. #5
    Administrator
    Punkte: 9.119, Level: 66
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 231
    Aktivität: 40,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsTagger Second ClassVeteran5000 Experience Points
    Themenstarter
    Avatar von Aimbot
    Registriert seit
    24.07.2011
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    65
    Punkte
    9.119
    Level
    66

    AW: Gründe für das Schachspielen

    Zitat Zitat von ToBeFree Beitrag anzeigen
    "Gründe" dafür, ein Spiel zu spielen oder eine Sportart im Verein zu machen, finde ich unnötig; man sollte es einfach einmal ausprobieren. Wenn man Spaß daran hat, kann man sich freuen, dass man ein neues Hobby gefunden hat - wenn nicht, dann nicht.
    Das ist genau so, als würde ich jetzt versuchen, Leute dazu zu bringen, Basketball zu spielen, und das dann mit "Argumenten für Basketball" zu verstärken.^^

    Es geht sich darum, dass ich für meinen Verein einen Text "Warum Schach?" schreibe. Da will ich Studien reinbringen, dass Schach das kreative, logische Denken etc fördert.

    Danke Kiffing
    Was ist also Wahrheit? ... eine Summe von menschlichen Relationen...
    Nietzsche

  6. #6
    Administrator
    Punkte: 95.843, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardFrequent PosterDiscussion EnderUser with most referrersActivity Award
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.701
    Punkte
    95.843
    Level
    100

    AW: Gründe für das Schachspielen

    Im Internet stoße ich immer wieder auf die Trierer Schachstudie: http://www.chessbase.de/nachrichten.asp?newsid=6566

    Hier in dem Thread steht mehr zu dem, was Du suchst: http://www.schachburg.de/threads/208...ghlight=Studie

    Da stehen auch andere Studien drin zum Thema des Werts der Förderung durch Schach.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.05.2014, 20:49
  2. Gründe für den Ausstieg von Paul Morphy
    Von Kiffing im Forum Schachspieler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.10.2013, 13:48

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .