Die besonderen Qualitäten von Anatoli Karpov kann man an diesem Match gegen Wolfgang Uhlmann, 1973 in Madrid, sehr gut studieren. So einfach scheinen seine Züge, und so schwer sind sie zu imitieren. In der Tarrasch-Variante gegen den Franzosen, überließ Karpov seinem Gegner schnell den besonderen d-Isolani (mehr dazu: http://www.schachburg.de/threads/101-Isolanistellungen), verstand es aber wenig überraschend vortrefflich, gegen diesen zu spielen. So kontrollierte er erst das wichtige Feld vor dem d-Isolani, um es dann im 14. Zug zu besetzen. Uhlmann wich zwar korrekterweise den Vereinfachungen durch Abtausch aus (14. ...Lg6), aber das reichte nicht gegen einen stark aufspielenden Anatoli Karpov, der trotzdem u. a. die Abtäusche erzwang. Eine der besonderen Stärken Karpovs war es, bereits kleinste Nuancen ausbeuten zu können, und so kam er nach dem wohl fehlerhaften 18. ...a5 in Vorteil, weil b5 nun ein wunderbares Feld für seinen Läufer abgab. Der Läufer spielte da auch tatsächlich eine große Rolle, denn er war dafür entscheidend, daß Weiß die so wichtige vorletzte Reihe besetzen konnte. Der Bauer b2 ist nach dem 20. Zug perdu, weil mit Sb5 die Doppeldrohung Sc7 und Te2 entscheidend wäre. Nach der Besetzung der vorletzten Reihe durch die weißen Türme, spielte sich der Rest wie von alleine. Nach gelungener Figurenkoordination gab Schwarz schließlich auf, weil gegen die Drohung 43. Tb8 kein Kraut gewachsen war. Ein Apercu lautet, daß Karpov mit Capablanca der Sinn für Koordination und Figurenbehandlung gemein hat und dies kombiniert hat mit einem eisernen Willen („er ist innerlich ein Tiger“ [Boris Spasski]) und großer schöpferischer Stärke, denn seine Ideen waren immer originell. In dieser Partie sehen wir, was gemeint ist. Die leichtfüßige Eleganz, mit der ein gestandener GM chancenlos überspielt wurde, ist fürwahr beeindruckend.

[Event "12, Madrid"]
[Site "12, Madrid"]
[Date "1973.??.??"]
[Round "?"]
[White "Anatoli Karpov"]
[Black "Wolfgang Uhlmann"]
[Result "1-0"]
[ECO "C09"]
[PlyCount "83"]
[EventDate "1973.??.??"]

1. e4 e6 2. d4 d5 3. Nd2 c5 4. exd5 exd5 5. Ngf3 Nc6 6. Bb5 Bd6 7. dxc5 Bxc5 8.
O-O Nge7 9. Nb3 Bd6 10. Bg5 O-O 11. Bh4 Bg4 12. Be2 Bh5 13. Re1 Qb6 14. Nfd4
Bg6 15. c3 Rfe8 16. Bf1 Be4 17. Bg3 Bxg3 18. hxg3 a5 19. a4 Nxd4 20. Nxd4 Nc6 (
20... Qxb2 21. Nb5 Rac8) 21. Bb5 Red8 22. g4 Nxd4 23. Qxd4 Qxd4 24. cxd4 Rac8
25. f3 Bg6 26. Re7 b6 27. Rae1 h6 28. Rb7 Rd6 29. Ree7 h5 30. gxh5 Bxh5 31. g4
Bg6 32. f4 Rc1+ 33. Kf2 Rc2+ 34. Ke3 Be4 35. Rxf7 Rg6 36. g5 Kh7 37. Rfe7 Rxb2
38. Be8 Rb3+ 39. Ke2 Rb2+ 40. Ke1 Rd6 41. Rxg7+ Kh8 42. Rge7 1-0