Umfrageergebnis anzeigen: Ist Schach Sport?

Teilnehmer
20. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • ja

    12 60,00%
  • nein

    8 40,00%
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 37

Thema: Ist Schach Sport?

  1. #1
    Administrator
    Punkte: 117.963, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardDiscussion EnderUser with most referrersFrequent PosterActivity Award
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.785
    Punkte
    117.963
    Level
    100

    Ist Schach Sport?

    Die FIDE kämpft bekanntlich schon seit längerem darum, daß Schach Olympiadisziplin wird. Damit einher geht der eigene Anspruch, als Sport anerkannt zu werden. Und auch der Deutsche Schachbund ist Mitglied im Deutschen Sportbund. Doch ist diese Haltung umstritten. Kritiker monieren, weil man sich im Schach nicht bewege, könne Schach auch nicht Sport sein. Schach sei stattdessen ein Spiel.

    Dem möchte ich entgegenhalten, daß Bewegung meiner Ansicht nach nicht zwangsläufig die notwendige Bedingung für Sport sein muß. Der Unterschied zwischen Spiel und Sport besteht ja darin, daß etwas leistungsmäßig und wettbewerbsorientiert betrieben wird. Dies ist im Schach absolut der Fall. Und trainiert werden braucht auch nicht unbedingt der Körper. Was spricht dagegen, den Sportbegriff auch für den Geist in Beschlag zu nehmen? So trainiert man im Schach nicht seinen Körper, sondern seinen Geist. Im übrigen gehört Bewegungssport als Ausgleich für die Großmeister ohnehin zum Trainingspensum. Denn Schach fordert einem Spieler, wie es im Sport üblich ist, durchaus einiges ab. So haben Wissenschaftler herausgefunden, daß der Adrenalinausstoß von Schachspielern während ihrer Partie den von anderen Bewegungssportlern entspricht. Um sich also stundenlang konzentrieren zu können, bedarf es mindestens einer Bewegungssportart zum Ausgleich.

    Seht ihr Schach als Sport an?
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  2. #2
    Turnierleiter
    Punkte: 20.789, Level: 99
    Level beendet: 58%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 211
    Aktivität: 8,3%
    Errungenschaften:
    Three Friends10000 Experience PointsVeteranOverdrive
    Auszeichnungen:
    Calendar Award
    Avatar von hako
    Registriert seit
    03.08.2011
    Rating
    1730
    Verein
    ESG 1851
    Beiträge
    1.112
    Punkte
    20.789
    Level
    99

    AW: Ist Schach Sport?

    Schach ist definitiv ein Sport. Das Argument, man bewege sich ja nicht, ist lächerlich. Dart ist auch ein Sport und viel bewegen muss man sich da auch nicht.

    Bedingungen, die an einen Sport gebunden sind, sind meiner Meinung nach Folgende:
    -- KEIN Glücksfaktor (auch wenn das Pokerfans vielleicht anders sehen).
    -- Turnierfähigkeit
    -- Trainingsmöglichkeit und KEINE Chanchen auf optimales Spiel (der Gunrd, warum Tick-Tak-To kein Sport ist)

    Ich finde Schach erfüllt all diese Bedingungen. Ich kann mir das nur so erklären, dass Schach nicht als Sport akzeptiert wird, weil Shogi und Dame nachrücken könnten.
    Philosophie über einen Donut:
    Der Optimist sieht den Donut, der Pessimist das Loch!


    "You like it, it likes you!"
    Full Dark, No Stars from Stephen King

  3. #3
    linkinkev
    Gast Avatar von linkinkev

    AW: Ist Schach Sport?

    Zitat Zitat von hako Beitrag anzeigen
    . Dart ist auch ein Sport
    Ist es nicht!

  4. #4
    Administrator
    Punkte: 117.963, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardDiscussion EnderUser with most referrersFrequent PosterActivity Award
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.785
    Punkte
    117.963
    Level
    100

    AW: Ist Schach Sport?

    Auf Wikipedia wird Darts sowohl als Geschicklichkeitsspiel als auch als Präzisionssport bezeichnet. Offenbar ist der Rang von Darts im Hinblick auf die vorliegende Grundfrage auch da umstritten. Für mich ist Darts übrigens ebenfalls Sport, weil wettkampfmäßig betrieben und auf Geschicklichkeit basierend.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  5. #5
    linkinkev
    Gast Avatar von linkinkev

    AW: Ist Schach Sport?

    Klar, Wettkampfessen, Stift-um-Finger-drehen und E-sports ist ja auch Sport...
    Genauso wie ein besonderer Liebling: der Buchstabierwettbewerb.

  6. #6
    Administrator
    Punkte: 117.963, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardDiscussion EnderUser with most referrersFrequent PosterActivity Award
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.785
    Punkte
    117.963
    Level
    100

    AW: Ist Schach Sport?

    Schon allein rein gefühlsmäßig würde ich die von Dir genannten ... Handlungen als Spielerei abtun, während ich Schach und Darts als Sport akzeptiere. Gut, das Gefühl ist kein rationales Argument. Also muß ich meinen Standpunkt begründen:

    Als ein Kriterium fällt mir Seriösität ein. Aber schauen wir uns doch einmal an, worauf es im Schach und Darts ankommt: beim einen findet ein geistiges Kräftemessen statt, die Wettkampfebene wird also von dem Körper auf den Geist verlegt, der aber immer noch wichtig genug ist, als daß man dieses Kräftemessen als Sport auffassen könnte. Oder ist für Dich der Geist etwa nicht wichtig? Darts ist wie gesagt Präzision, also auch was wichtiges.

    Dem gegenüber fallen diese von Dir genannten ... Handlungen ab. Worauf kommt es bei denen an? Magenfülle, Geschicklichkeit aber im doch etwas abgespacten Sinne, Computer spielen, alles Banalitäten. Höchstens Buchstabierwettbewerb könnte man noch am ehesten unter was relevanten auffassen. Aber da wird nur Lesen und Schreiben abgerufen, also absolute Grundlagen, wenngleich auf gestiegenem Niveau. Und im übrigen ist das eher eine schulische Disziplin und gehört in die Schule.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  7. #7
    Turnierleiter
    Punkte: 20.789, Level: 99
    Level beendet: 58%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 211
    Aktivität: 8,3%
    Errungenschaften:
    Three Friends10000 Experience PointsVeteranOverdrive
    Auszeichnungen:
    Calendar Award
    Avatar von hako
    Registriert seit
    03.08.2011
    Rating
    1730
    Verein
    ESG 1851
    Beiträge
    1.112
    Punkte
    20.789
    Level
    99

    AW: Ist Schach Sport?

    Neben Schachfanatikern haben wir hier meiner Meinung nach einen weiteren Hauptgrund:

    Zitat Zitat von hako Beitrag anzeigen
    Ich finde Schach erfüllt all diese Bedingungen. Ich kann mir das nur so erklären, dass Schach nicht als Sport akzeptiert wird, weil Shogi und Dame nachrücken könnten.
    Philosophie über einen Donut:
    Der Optimist sieht den Donut, der Pessimist das Loch!


    "You like it, it likes you!"
    Full Dark, No Stars from Stephen King

  8. #8
    linkinkev
    Gast Avatar von linkinkev

    AW: Ist Schach Sport?

    Kiffing, wenn sich 2 Starcraft-Pros treffen um zu spielen, werden die gleichen strategischen Mechanismen abgerufen wie beim Schach nur das solche Strategie-Spiele noch komplexer als Schach sind.

    Beim Pen-Spinning ist noch mehr Körperkontrolle und Präzision notwendig wie beim Darts, wo ja letztendlich der Bewegungsablauf immer gleich ist. (Ähnlich sehe ich das übrigens auch bei den vielen Billiardvarianten)

    "Grundlagen auf gestiegenem Niveau abrufen" - Hm, irgendwie kommt mir der Spruch in Erinnerung, als jemand über den Unterschied eines 1800ers und eines 1000ers gesprochen hat. Schön, dass du diesen Wortlaut nun fürs Buchstabieren nutzt.

  9. #9
    Administrator
    Punkte: 117.963, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardDiscussion EnderUser with most referrersFrequent PosterActivity Award
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.785
    Punkte
    117.963
    Level
    100

    AW: Ist Schach Sport?

    Mag sein, aber Computer spielen ist erst einmal eine Spielerei, daraus gleich einen Sport zu machen, halte ich für etwas vermessen. Darts dagegen ist ein altes Kulturgut, das aus dem traditionellen Jagen und Krieg entwickelt wurde, mit einer jahrhundertealten Tradition. Wahrscheinlich ist es die Erhabenheit, die Darts eher zu Sport macht als Elektronikspiele, auch wenn die Anhänger derselben von ihrer Spielerei vollmundig von "esports" sprechen. Für mich sind Darts und Schach daher Sport und Computerspiele nicht, auch wenn diese noch soviel Geschicklichkeit abrufen können. Bei uns in der Spielhalle brennt ja derzeit ein spannender Wettkampf um Punkte und Scores. Und obwohl einem diese Spiele durchaus ebenfalls Geschicklichkeit, würde ich unsere Spielerei, obwohl wettkampfmäßig betrieben, nicht als Sport betrachten. Vielleicht ist es einfach die Erhabenheit, die Computerspielen fehlt.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  10. #10
    linkinkev
    Gast Avatar von linkinkev

    AW: Ist Schach Sport?

    Zitat Zitat von Kiffing Beitrag anzeigen
    Mag sein, aber Computer spielen ist erst einmal eine Spielerei, daraus gleich einen Sport zu machen, halte ich für etwas vermessen.
    Du verstehst mich falsch. Ich argumentiere nicht, dass Computerspielen ein Sport ist, sondern dass Schach genausowenig ein Sport ist, wie Computerspielen.

    Zitat Zitat von Kiffing
    Darts dagegen ist ein altes Kulturgut, das aus dem traditionellen Jagen und Krieg entwickelt wurde, mit einer jahrhundertealten Tradition. Wahrscheinlich ist es die Erhabenheit, die Darts eher zu Sport macht als Elektronikspiele, auch wenn die Anhänger derselben von ihrer Spielerei vollmundig von "esports" sprechen. Für mich sind Darts und Schach daher Sport und Computerspiele nicht, auch wenn diese noch soviel Geschicklichkeit abrufen können. Bei uns in der Spielhalle brennt ja derzeit ein spannender Wettkampf um Punkte und Scores. Und obwohl einem diese Spiele durchaus ebenfalls Geschicklichkeit, würde ich unsere Spielerei, obwohl wettkampfmäßig betrieben, nicht als Sport betrachten. Vielleicht ist es einfach die Erhabenheit, die Computerspielen fehlt.
    Immer dieses Traditions-Bla-Bla.

    Fußball gibt es erst seit dem 19. Jahrhundert. Motorsport kam noch später, Skateboard und Inlineskates sind auch nicht gerade alt-eingesessen. Nirgendwo gibt es so eine lange Geschichte wie beim Schach, das macht es doch noch lange nicht zum Sport, bzw. oben genanntes eben nicht zum Sport. Sport wurde und wird nach der körperlichen Ertüchtigung definiert und von nichts anderem.

    Der Übergang von einer "Spielerei" zum "Sport" hat doch nichts mit Erhabenheit zu tun. Erhabenheit war noch gegeben, als es nur die Sultane und Könige gespielt haben; heute kann es jeder Hans Wurst, was ist daran noch erhaben?

    Nur um das nochmal herauszustellen: Meiner Meinung nach ist keins meiner Beispiele Sport, wo mir Kiffing zustimmt. Warum dann aber Schach, Darts und ähnliches plötzlich Sport sind, macht für mich wenig Sinn.

  11. #11
    Administrator
    Punkte: 117.963, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardDiscussion EnderUser with most referrersFrequent PosterActivity Award
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.785
    Punkte
    117.963
    Level
    100

    AW: Ist Schach Sport?

    Das Problem bei Computerspielen ist, daß der Sinn und Zweck einfach Spiel bzw. Unterhaltung ist. Und daraus macht man jetzt einen Wettkampf. Das mag dann zwar ein Wettkampf sein, aber Sport ist es noch lange nicht. Darts dagegen kann zwar auch Spaß machen, von der Intention dagegen ist das aber Wettkampf und nicht Spielerei. Das eine ist also schon Wettkampf, bei dem anderen muß man daraus erst noch einen Wettkampf machen. Selbiges trifft auf Schach zu. Das Spiel kann zwar auch Spaß machen, ist aber so hochwertig, daß es schon den Rang eines geistigen Kräftemessens hat.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  12. #12
    linkinkev
    Gast Avatar von linkinkev

    AW: Ist Schach Sport?

    Zitat Zitat von Kiffing Beitrag anzeigen
    Das Problem bei Computerspielen ist, daß der Sinn und Zweck einfach Spiel bzw. Unterhaltung ist. Und daraus macht man jetzt einen Wettkampf. Das mag dann zwar ein Wettkampf sein, aber Sport ist es noch lange nicht. Darts dagegen kann zwar auch Spaß machen, von der Intention dagegen ist das aber Wettkampf und nicht Spielerei. Das eine ist also schon Wettkampf, bei dem anderen muß man daraus erst noch einen Wettkampf machen. Selbiges trifft auf Schach zu. Das Spiel kann zwar auch Spaß machen, ist aber so hochwertig, daß es schon den Rang eines geistigen Kräftemessens hat.
    Ich weiß ja nicht, was du mit Schach alles vorhast, aber für mich und (geschätzte) 95 % der Schachspieler ist Schach auch nur Spiel bzw. Unterhaltung.

    Schach war am Anfang sicher auch nur ein Spiel, aus dem dann irgendwann ein Wettkampf gemacht wurde. Nur ist es so alt, dass man sich an diese Zeit kaum mehr erinnern kann. Computerspielen ist Maximum 30 Jahre alt, da kann man sich noch dran erinnern, wann es zum Wettkampf wurde (so vor 10 Jahren?!).

    Aus Dart als Einzelspiel musste man auch erstmal künstlich ein Duell machen...

  13. #13
    Administrator
    Punkte: 117.963, Level: 100
    Level beendet: 0%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 0
    Aktivität: 100,0%
    Errungenschaften:
    Three FriendsRecommendation First ClassOverdriveYour first GroupCreated Album pictures
    Auszeichnungen:
    Posting AwardDiscussion EnderUser with most referrersFrequent PosterActivity Award
    Themenstarter
    Avatar von Kiffing
    Registriert seit
    06.07.2011
    Ort
    Wuppertal
    Rating
    1722/1854
    Verein
    SC Tornado Wuppertal
    Beiträge
    4.785
    Punkte
    117.963
    Level
    100

    AW: Ist Schach Sport?

    Die allgemein übliche Sportdefinition hat ja den Sinn, den Kreis der Bereiche, die dem Sport zugeordnet sind, etwas übersichtlicher und respektabler zu machen. So kann halt nicht jedes Gaga gaga wie Computerspiele zum Sport erhoben werden. Schach dagegen ist ein globales Kulturgut, Wissenschaft, Kunst, Philosophie, Geist, Materie, Kampf und noch viel mehr. Es strahlt gewissermaßen wie ein König gegenüber Ratten aus dem Pulk an Brettspielen heraus. Es gibt kein Spiel, in dem soviel Literatur zu verfaßt wurde und mit dem sich so viele Menschen auf der Welt so intensiv beschäftigen. Schach als Sport zu begreifen, wäre für mich demzufolge die logische Konsequenz. Es gibt dafür ein Bedürfnis. Bei Computerspielen dagegen liegt der Unsinn, diese zum Sport zu erheben, auf der Hand. Es ist einfach reine Vergnügungssucht, die dahintersteckt, kein bißchen Erhabenheit und Respektabilität.
    Alles wartet auf das Licht
    Oh, ihr Menschen, fürchtet euch nicht

  14. #14
    linkinkev
    Gast Avatar von linkinkev

    AW: Ist Schach Sport?

    Zitat Zitat von Kiffing Beitrag anzeigen
    Die allgemein übliche Sportdefinition hat ja den Sinn, den Kreis der Bereiche, die dem Sport zugeordnet sind, etwas übersichtlicher und respektabler zu machen. So kann halt nicht jedes Gaga gaga wie Computerspiele zum Sport erhoben werden. Schach dagegen ist ein globales Kulturgut, Wissenschaft, Kunst, Philosophie, Geist, Materie, Kampf und noch viel mehr. Es strahlt gewissermaßen wie ein König gegenüber Ratten aus dem Pulk an Brettspielen heraus. Es gibt kein Spiel, in dem soviel Literatur zu verfaßt wurde und mit dem sich so viele Menschen auf der Welt so intensiv beschäftigen. Schach als Sport zu begreifen, wäre für mich demzufolge die logische Konsequenz. Es gibt dafür ein Bedürfnis. Bei Computerspielen dagegen liegt der Unsinn, diese zum Sport zu erheben, auf der Hand. Es ist einfach reine Vergnügungssucht, die dahintersteckt, kein bißchen Erhabenheit und Respektabilität.
    WoW hat in Europa 2 Millionen Abonennten; ob es genauso viele Vereinsspieler gibt, wenn man als 1400er 100.000er in Europa ist?

    Allgemein driftest du etwas ab. Ob etwas "Kulturgut, Wissenschaft, Kunst, Philosophie, Geist" ist, (was ich btw. auch alles bezweifle) hat nichts, aber auch rein gar nichts damit zu tun, ob etwas Sport ist. Genauso wenig, wie viel Literatur darüber verfasst wird. Wenn ich jetzt 1000ende Bücher über "Schnecken kaputttreten" schreibe, ist es dann ein Sport???

    Sport ist, was körperlich anstrengend ist. Punkt! Schach ist das nicht, sondern nur mental anspruchsvoll. Punkt! Schach passt nicht zu dieser Definition, also ist es kein Sport. Punkt!

    Edit: So mancher allgemein anerkannte Sport ist für mich auch "Gaga Gaga". Skiweitsprung z.B. oder Dragster-Rennen...
    Geändert von linkinkev (08.08.2011 um 18:15 Uhr)

  15. #15
    Höllenbewohner
    Punkte: 4.543, Level: 45
    Level beendet: 96%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 7
    Aktivität: 6,7%
    Errungenschaften:
    Veteran1000 Experience Points
    Avatar von §-MS
    Registriert seit
    05.08.2011
    Ort
    Müllheim
    Rating
    1400
    Verein
    Kurzremis Müllheim-Nord
    Beiträge
    14
    Punkte
    4.543
    Level
    45

    AW: Ist Schach Sport?

    Manche Computerspiele sind strategisch mindestens genauso anspruchsvoll wie Schach. Ob ich jetzt am Computer sitze oder an einem Schachbrett macht keinen großen Unterschied (außer der Gegner stinkt, dann ist ein Computer besser).
    Dart ist genauso wenig ein Sport. Die Profis sind meistens füllige tätoowierte Gestalten, von denen man viel denken mag, aber nicht das sie sportlich sind.

Ähnliche Themen

  1. (Sport)Weisheiten und ihre schachliche Anwendung
    Von zugzwang im Forum Schachgemunkel
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.05.2013, 12:33
  2. Flüche im Sport(Schach)-Glaubt ihr dran?
    Von SiegerFCN im Forum Schachgemunkel
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.05.2013, 22:00

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
. . . .