Auch ein Schachgenie muß in seiner Jugend hin und wieder Lehrgeld zahlen. So erging es dem 16jährigen Robert Fischer 1959 in Jugoslawien beim Spiel gegen Michail Tal. Tal zeigte, daß er nicht nur genial kombinieren kann, sondern daß er auch genial manövrieren kann. Hier führt sein Spiel zu einer vollständigen Paralyse Fischers, so daß Tal am Ende nur noch einzulochen braucht. Die Kombination ist die logische Konsequenz aus dem bisher geführten bärenstarken Positionsspiels Tals. Zu beachten ist vor allem die Wendigkeit in Tals Spiel. Immer wieder greift er auf verschiedenen Schauplätzen an, bis er schließlich Fischer mit seinem quirligen Lavieren überfordert.

[Event "Yugoslavia ct Rd: 10"]
[Site "Yugoslavia ct Rd: 10"]
[Date "1959.??.??"]
[EventDate "?"]
[Round "?"]
[Result "1-0"]
[White "Mikhail Tal"]
[Black "Robert James Fischer"]
[ECO "E93"]
[WhiteElo "?"]
[BlackElo "?"]
[PlyCount "81"]

1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. Nc3 Bg7 4. e4 d6 5. Be2 O-O 6. Nf3 e5
7. d5 Nbd7 8. Bg5 h6 9. Bh4 a6 10. Nd2 Qe8 11. O-O Nh7 12. b4
Ng5 13. f3 f5 14. Bf2 Qe7 15. Rc1 Nf6 16. c5 Bd7 17. Qc2 Nh5
18. b5 fxe4 19. Ndxe4 Nxe4 20. fxe4 Nf4 21. c6 Qg5 22. Bf3
bxc6 23. dxc6 Bg4 24. Bxg4 Qxg4 25. Be3 axb5 26. Bxf4 exf4
27. Nxb5 Rf7 28. Qc4 Rc8 29. Rf3 Be5 30. Rcf1 Kg7 31. a4 Ra8
32. Kh1 Qg5 33. g3 Raf8 34. gxf4 Bxf4 35. Nd4 Qh4 36. Rxf4
Rxf4 37. Ne6+ Kh8 38. Qd4+ R8f6 39. Nxf4 Kh7 40. e5 dxe5
41. Qd7+ 1-0